Lebensart

Sonneberger Stadt und Museumsfest

19. bis 22. September: Akrobatik, Lichtkunst und italienisches Flair

Vom 19. bis 22. September wird traditionell zum Sonneberger Stadt- und Museumsfest wieder einiges geboten sein – zahlreiche Artisten, Musiker und Händler verwandeln an diesen Tagen die Sonneberger Innenstadt in eine bunte Flaniermeile. Das größte Open-Air-Fest der Spielzeugstadt startet in diesem Jahr, aufgrund des neuen Thüringer Feiertages am 20. September, bereits am Donnerstag mit dem Staffellauf der Schulen im Stadtpark. Am Abend spielt dort ab 20.30 Uhr Bad Punchline zum Auftakt des Festwochenendes. Highlight in diesem Jahr wird der Auftritt der Gruppe „Dulce Compania" sein. Mit Einbruch der Dämmerung beginnt am Samstagabend auf dem PIKO-Platz eine Lichterpararde der Superlative. Magische Wesen wie die vier Meter hohen Glowing Angels oder die kleinen Boden-Diamanten funkeln um die Wette und verwandeln Sonneberg in eine bunte Lichterwelt. Stelzenläufer sorgen auch tagsüber für imposante Begegnungen.

Sowohl Samstag als auch Sonntag präsentieren sich "Omnivolant" am Trapez auf dem PIKO-Platz. Als eine weniger Gruppen beherrschen sie die Kunst der Artistik am Fliegenden Trapez. Installiert auf einem freistehenden Hänger zieht dieses gleich alle Blicke auf sich und setzt die Künstler/innen eindrucksvoll in Szene. Die Akrobaten schaffen ihr eigenes Universum, in dem die Schwerkraft nur noch ein Naturgesetz ist.
Der Verein „Dös Sumbarcher Kranzla" sorgt wieder für tolle Stimmung in der Kirchstraße – hier findet am Freitag auch der Bieranstich des Bürgermeisters um 19.00 Uhr statt, gefolgt vom traditionellen Lampionumzug zum Stadtpark mit anschließendem Feuerzauber. Der Stadtpark selbst steht an diesem Wochenende im Zeichen der Kinder – Bogenschießen, Ponyreiten und Rinaldos Kinderprogramm bieten Spaß und Abwechslung. Und wem das nicht genug ist, der kann im Anschluss den kleinen Vergnügungspark auf dem Woolworth-Gelände besuchen.

Auf dem Juttaplatz spielt am Sonntag die bekannte Naustragger Guggamusik auf und zieht mit ihren auffälligen Kostümen entlang der Bahnhofstraße. Hier wird auch wieder Living Doll Performer JOHNman viele zum Staunen bringen. Auf dem Bahnhofsplatz vor dem Rathaus wird es in diesem Jahr einen italienischen Genussmarkt mit Spezialitäten aus Bella Italia geben. Das Deutsche Spielzeugmuseum präsentiert sich am gesamten Wochenende mit tollen Angeboten: Bastel- und Mitmachaktionen, sowie Musik, Spiel, Theater und Lesungen stehen auf dem Programm. Auch kulinarisch ist einiges geboten und für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. Händler aller Branchen laden entlang der Bahnhofstraße zum Bummeln ein. Am Sonntag freuen sich zudem die Innenstadthändler auf einen Besuch zum Verkaufsoffenen Sonntag.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.


3D-Kunst aus Milchschaum ...

Vom 4. bis 6. Oktober 2019 verwandelt sich die Messe Erfurt wieder in ein Fan-Paradies für Gaming, Manga, Anime und Japan
MAG Erfurt

Auch 2019 steht die Community-Convention MAG wieder für noch nie gesehene Überraschungen und reichlich Abwechslung. 

3D-Barista zaubert die süßesten Kreationen aus Milchschaum

Weit über die Grenzen Japans hinaus sind die kreativen Milchschaum-Kreationen von Kazuki Yamamoto, besser bekannt als George, der 3D-Barista, bekannt. Ob süße Katze oder kleines Bärchen, der 3D-Barista zaubert alle erdenklichen Formen aus dem fluffigen Schaum. Mit über 200.000 Followern auf Twitter ist Kazuki Yamamoto auch online bereits ein großer Star. Während der MAG, vom 04. bis 06. Oktober 2019 können alle Besucher live erleben, wie aus einem leckeren Cappuccino ein kleines Kunstwerk wird – und es direkt vor Ort genießen. Selbstverständlich werden die Besucherwünsche gerne angenommen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Der weltweit bekannteste Miniatur-Fotograf zu Gast auf der MAG 2019

Tatsuya Tanaka ist der weltweit wohl berühmteste Miniatur-Fotograf, dessen Website „Miniature Calendar“ (www.miniature-calendar.com) von Millionen Menschen in aller Welt besucht wird. Auch Zeitungen und TV-Sender berichten immer wieder über seine unglaublich detaillierten Werke, die ihm auch eine besondere Ehre zuteilwerden ließen: Die Eröffnungsszene der in Japan extrem beliebten Serie „Hiyokko“, die über 20 Prozent der japanischen Teenager regelmäßig geschaut haben, stammt von ihm. Im Rahmen der MAG wird Tatsuya Tanaka seine erste Ausstellung in Deutschland zeigen. Ob Donuts, Büroklammern oder Brokkoli - in seinen Werken baut der Künstler alltägliche Gegenstände wie selbstverständlich in die kreativen Kompositionen ein und erschafft witzige neue Bilder. Auf der MAG können die Besucher selbst Teil eines Miniaturwerks werden.

Überdimensionales Manga-Wandgemälde entsteht live auf der MAG 2019

Manga im großen Stil gibt es nur auf der MAG zu sehen. In Japan ist Shinnousuke Uchida bereits bestens bekannt für ihre gigantischen Wandgemälde im Manga-Stil. Auf der MAG wird sie über alle drei Messetage hinweg faszinierende Farben und Formen auf einer 2x4 Meter großen Wand auf das Papier bringen. Der spannende Entstehungsprozess kann dabei live miterlebt werden. Die atemberaubende Detailtiefe wird die Besucher zum Staunen bringen.

Weitere Highlights der MAG werden unter anderem die Auftritte von Lara Loft, PietSmiet, fisHCOp und Sturmwaffel. Mit Tausenden Klicks und Followern im Netz sind auch in diesem Jahr wieder die Hochkaräter der Szene auf der MAG vor Ort. Begeisterung bei den Fans von Anime, Manga und Cosplay wird sicher erneut auch das spektakuläre Bühnenprogramm von Ninotaku auslösen. 

Wer sich die MAG noch nicht rot im Kalender eingetragen hat, sollte dies schnell tun. Tages- und Dauerkarten sowie weitere Informationen gibt’s unter www.mag-con.de

Änderungen vorbehalten.

Fotorechte: Kazuki Yamamoto


„Campana – Festival der Klänge“ auf Schloss Rochsburg

5. und 6. Oktober, Lunzenau

Auch in diesem Jahr laden Schloss Rochsburg und Klangnetzwerk e.V.  wieder zum „Campana“ - Festival der Klänge ein. Nun schon zum 3. Mal heißt es am ersten Oktoberwochenende: Geh mit uns gemeinsam auf faszinierende Klangreisen! An diesem Wochenende kann man auf Schloss Rochsburg das digitale Zeitalter weit hinter sich lassen und in eine Welt der analogen Töne eintauchen – handgemacht und urgewaltig. 

Das Festival der Klänge bringt vor allem archaische Klanginstrumente aus aller Welt, wie z.B. viele verschiedene Handpans, Monochorde, Kristallklangschalen, Trommeln, Gongs, aber auch die keltische Harfe, Flöte, klassische Violine und menschliche Stimme zum Klingen. Es wird Klangreisen und Konzerte geben, daneben Workshops, Vorträge, spezielle Kinderangebote und vieles mehr. Mit dabei ist u.a. Martin Bläse – Silberschmiedemeister in 3. Generation. All seine Instrumente, die er zum Erklingen bringt, hat er selbst gebaut. Er wird als Höhepunkt des Festivals am Samstagabend um 19:00 Uhr in der Schlosskapelle das Konzert "Beyond Gong“ - Klänge überwinden Grenzen geben. Wer sich das nicht entgehen lassen möchte, sollte sich Karten (13 €, ermäßigt 10 € pro Person) reservieren unter 037383 803810, denn es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen.

Der Fokus des diesjährigen Festivals liegt u.a. auf Handpans, sodass es einige Mitmachworkshops von unterschiedlichen Künstlern rund um dieses einzigartige Instrument geben wird. Auch viele Stände gibt es zu entdecken: Der Klangdom von Michael Zinnen, die Tankis von Stefan Becker, die Elfenharfenbauer, Zauberwege e.V., Ruth Röller, Elfenreich Kristallinstrumente, Klangraum Witzenhausen, Sound Skulpture Handpans u.v.m. sind mit dabei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. 

Tagestickets für den 05. und 06.10. kosten 12 €, ermäßigt 7 € pro Person und können während des Festivals direkt am Eingang zur Rochsburg erworben werden.

Text: Lutz Hennig (Schloss Rochsburg) & MIK (Kristallklangwelten)

Festivalorganisation: MIK & Thomas Plum (Kristallklangwelten & Klangnetzwerk e.V.) & Schloss Rochsburg

Weitere Informationen: www.schloss-rochsburg.de und  www.campana-festival.de


Gera: BuchMarkt

Regionale Verlage und Autoren präsentieren Angebote für Bücherfreunde in der Bibliothek am Puschkinplatz / 24. Oktober, 14 bis 18 Uhr / Eintritt frei

Der 24. Oktober wird in Deutschland seit 1995 als "Tag der Bibliotheken" begangen.
Seitdem machen an diesem Tag bundesweit Bibliotheken mit besonderen Aktivitäten auf ihre Rolle als Wissensspeicher, Informationsvermittler und kulturelle Einrichtung aufmerksam. Mit dem BuchMarkt möchte die Stadt- und Regionalbibliothek Gera an diesem Tag ein Zeichen setzen. Denn: Bibliotheken und Bücher gehören zusammen - auch in Zeiten des digitalen Wandels. Deshalb sind regionale Verlage und Autoren eingeladen ihre aktuellen Angebote zu präsentieren. Es gibt kurze Lesungen und natürlich die Möglichkeit zum Gespräch, zum Kauf und zum Signieren.

Mit dabei: Bernd Kemter, Autor und Vorsitzender der Goethe Gesellschaft Gera, Edition Outbird mit Autor M.Kruppe, Edition Spörlstein präsentiert von Frank Rüdiger und Ulla Spörl, Lemm Verlag präsentiert von Erhard Lemm, mit Lothar Toepel und Andreas Hartmann, Format Verlagsgruppe präsentiert von Heinz-Herbert Reimer, Verlag Reisebuch KARHU, Verlag Kirchschlager präsentiert von Michael Kirchschlager mit Autoren des Hauses


Grassimesse 2019 in Leipzig

Mit rund 100 Künstlern, Designern und Kunsthandwerkern aus Europa und Asien

Für die Teilnahme an der vom 25. bis 27. Oktober stattfindenden GRASSIMESSE im Leipziger GRASSI Museum für Angewandte Kunst haben sich 241 Künstler, Kunsthandwerker, Designer und Hochschulabsolventen aus 14 Ländern beworben. Eine Fachjury hat 100 Aussteller aus sechs Ländern ausgewählt. Die Schwerpunkte der diesjährigen Grassimesse liegen in den Bereichen Schmuck, Keramik und Textil. Daneben können sich die Besucher auf international bekannte Glasgestalter, junge Möbel-Aussteller, gestandene Textil- und Hutgestalter sowie in den Bereichen Spielzeug, Metall und Wohnaccessoires arbeitende Kunsthandwerker und Designer freuen. Von handwerklich exzellent gearbeitetem Halsschmuck aus Kunstharz, Edelmetallen oder Abfallstoffen über ausgefallene Unisex-Sneakers und Glasgefäße bis hin zu Kuckucksuhren aus Beton reicht die Spannbereite.

Daneben stehen zwei Spezialthemen im Fokus: Zum Einen wird die Ausstellung WERT/voll präsentiert. Gezeigt wird Schmuck aus Elektroschrott, recycelten Mineralien, Plastikabfall und auch aus dem 3D-Drucker. Insgesamt 20 junge und etablierte Schmuckkünstler/-innen aus dem In- und Ausland reflektieren die ökologischen und sozio-ökonomischen Folgen unseres Rohstoffhungers. Daneben wird Design und Kunsthandwerk aus China präsentiert. Zu Gast ist das China Design Centre aus London mit jungen Designer/-innen und Kunsthandwerker/-innen.


An einem Tag mit Kind & Kegel um die Welt

Packt die ganze Familie ein – auf zur Weltreise nach Lichtenstein
Miniwelt Lichtenstein

2019 ist für die Miniwelt ein ganz besonderes Jahr – denn sie feiert ihren 20. Geburtstag. Seit dem 15. Juli 1999 kann man im sächsischen Lichtenstein an einem Tag grenzenlos um die Welt reisen ohne Schiff oder Flugzeug zu besteigen. Im Lauf der Zeit ist die Welt gewachsen – die Anzahl der Bauwerke hat sich verändert ebenso wie das Antlitz des kulturellen Landschaftsparkes. Bäume und Sträucher sind größer geworden und die Miniwelt eine erholsame grüne Oase. Dresden – Berlin - Paris - London – New York – Sydney an einem Tag erleben?! – in der Miniwelt geht’s ganz in Familie ohne Schiff oder Flugzeug zu besteigen um die Erde. Über 100 nationale und internationale Bauwerke erbaut im Maßstab 1:25 sind auf 5 Hektar grüner Parklandschaft zu bewundern. In Lichtenstein steht die Dresdner Frauenkirche in Sichtweite der Freiheitsstatue - ein schneller Trip von Sachsen nach New York. Faszinierend ist der detailgetreue Nachbau mit Originalmaterialund auch die direkte Vergleichbarkeit der Bauwerke untereinander durch den einheitlichen Maßstab – dies begeistert immer wieder Groß und Klein beim Besuch der Miniwelt in Lichtenstein! Beim gemeinsamen Familienspaziergang von der Antike bis zur Moderne kann man sich wie Gulliver auf Reisen fühlen, in Urlaubserinnerungen schwelgen, die Seele baumeln lassen. Vielleicht werden auch neue Ausflugsziele entdeckt. Interaktiv geht`s durch die Welt – Licht geht an, Bahnen fahren, Musik erklingt. Funkferngesteuerte Boote sind zu bestimmten Zeiten auf der Nord- und Ostsee unterwegs oder der Airbus A310 “startet und landet“ am Flughafen München. Im Ambiente der Miniwelt gelingen ganz besondere Fotos – wie wär`s mit einem Selfie mal schnell am 12 Meter hohen Eiffelturm oder der Freiheitsstatue? – ein Spaß für Groß & Klein und eine schöne Erinnerung an eine „kleine Weltreise“. Den Kindern haben es  die coole Abenteuerburg mit Kletterwand, Hängebrücke und die Wippe angetan - ebenso wie die Wassermatschanlage gleich neben dem Eiffelturm.

Im Eintritt dabei: Der Besuch des 360-Grad-Kino Minikosmos

Traditionelles Gartenbahntreffen am 21. und 22. September:

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der kleinen Bahnen - es schnauft und dampft n der Miniwelt, denn Gartenbahner aus Fern und Nah lassen ihre kleinen Schätze auf der Gleisstrecke (Spurweite 45 mm) fahren. Echtdampfloks, Güterzüge mit unzähligen Waggons, Bahnen mit Musik, 
Taurus, Stainz und vieles mehr erleben die Besucher auf fünf „Kontinenten“ in Aktion. »Kleine Bahnen auf großer Tour« vorbei an den Metropolen der Welt.

www.miniwelt.de




Fantastische Silvestergala 2019 in Zwickau

Silvester Zwickau

Die Silvestergala im wunderschönen Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" ist mittlerweile zum festen Bestandteil in Zwickau geworden. Ab19 Uhr erleben die Gäste ein tolles Abendprogramm aus Live-Musik, Showdarbietungen sowie einem passenden Angebot an Speisen und Getränken. 

Die siebenköpfige Band Cosmic Light (Foto) wird im Jugendstilsaal für ansprechende Tanzmusik sorgen. Die talentierten Studenten der Leipziger „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Hochschule für Musik und Theater nehmen die Besucher auf ein ganz besonderes Musikerlebnis mit. Im Gepäck hat die Live-Band ein abwechslungsreiches Repertoire an Klassikern aus den Musikgattungen Jazz, Blues, Funk bis hin zu aktuellen Charts. Das Ensemble will das Publikum mit einem energiegeladenen und doch eleganten Auftritt dazu begeistern, das Tanzbein zu schwingen. Wem das noch nicht reicht, für den bespielt Collage Gera den zweiten Tanzfloor im Foyer. "X-Musik in Mix-Varianten" so kann man die Musikauswahl der DJ Kollegen aus Gera bezeichnen. Seit 1989 sind die Jungs professionell kreuz und quer in Deutschland unterwegs und haben manchen Saal zum Kochen gebracht. Wie bereits im vergangenen Jahr laden die DJs dieses Jahr erneut zum Tanz ein. Die Kirsche auf der Torte wird die Udo Live-Show sein – aber bitte mit Sahne! Am späteren Abend präsentiert Didi Veauthier die bekanntesten Songs des im Dezember 2014 verstorbenen Udo Jürgens. Das einzigartige Gefühl, welches der deutschsprachige Komponist, Pianist und Sänger über 60 Jahre lang auf den Bühnen versprühte, will Veauthier nun zur Silvestergala 2019 erneut im Publikum erwecken. Mit viel Herzblut nimmt Europas bester Udo-Jürgens-Interpret Sie mit auf eine Nostalgiereise und kommt dabei sehr nah an das Original. Die zwei Akrobaten von 2trux, Michael Schwedler und Claudia Bergmann, sorgen im Galaprogramm für einen Augenschmaus der besonderen Art. Aus ihrem gemeinsam geliebten Hobby machten die Zwei bereits in jungen Jahren den Schritt in das professionelle Showbusiness und feiern seither nationale und internationale Erfolge. Mit unter anderen Handstand- und Partnerakrobatik sowie atemberaubenden Hebefiguren, bei der die Frau den Mann trägt, versetzen die Beiden das Publikum in Sprachlosigkeit und Staunen.  Natürlich wird auch das neue Jahr pünktlich um Mitternacht mit Funken und Lichterglanz würdig begrüßt. Neben der umfangreichen Unterhaltung haben Sie die Möglichkeit, die Silvestergala mit einer Übernachtung im angrenzenden Hotel ACHAT zu kombinieren. Zusätzlich bietet der Caterer des Hauses passende Speisen und Getränke á la carte an.

Karten erhalten Sie ab sofort in den Ticket-Shops der Kultour Z. GmbH

  • Tourist Information Zwickau | Hauptstr. 6 | 08056 Zwickau | Tel.: 0375. 27 13 240
  • Vorverkaufskasse „Neue Welt“ | Leipziger Str. 182 | 08058 Zwickau | Tel.: 0375. 27 13 263
  • Ticket-Shop im GLOBUS | Äußere Schneeberger Str. 100 | 08056 Zwickau

ACHTUNG! Das Arrangement mit Übernachtung ist lediglich über die Vorverkaufskasse „Neue Welt“ buchbar. (kasse.nw@kultour-z.de, Tel.: 0375/ 27 13 263) 

Alle Informationen: www.kultour-z.de 

Foto: Marcus Engler, Cosmic Light


Tango im Konzert in Zeulenroda

Tanz

Spaß in Memleben für die ganze Familie

Erlebnistierpark Memleben lädt ein: Ponyreiten • Streichelzoo • Große Zirkusshow • Hüpfburgen sowie Geisterbahn und Goldwaschanlage lassen keine Langeweile aufkommen!
Erlebnistierpark Memleben

Etwa 60 Kilometer nördlich von Erfurt, inmitten des Burgenlandkreises an der Unstrut, erstreckt sich das Areal des Erlebnistierparks Memleben. Mit zahlreichen Tieren aus aller Welt, kurzweiligen Shows und verschiedenen Attraktionen für Groß und Klein lädt er die ganze Familie zum Verweilen ein. Mehr als 80 Tierarten entdecken Auf halber Strecke zwischen Halle und Erfurt, an der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt, befindet sich der Erlebnistierpark Memleben. Die familienfreundliche Mischung aus Zoo und Erlebnispark lädt gerade Familien mit Kindern zu einem kurzweiligen Tagesausflug ein. Über 80 Tierarten warten auf die Besucher, und vom Papageien, über Zebras und Nasenbären bis hin zu Robben leben die verschiedensten Zwei- und Vierbeiner im Park. Pelzige Highlights sind unter anderem das Ponyreiten – bei welchem sich jedes kleine Mädchen wie eine Prinzessin und jeder Bube sich wie ein Ritter fühlen darf – und die Villa Kunterbunt: Dieser außergewöhnliche Streichelzoo beherbergt verschiedenste Tierarten aus aller Welt. So warten neben Ziegen, Enten und Kaninchen auch Minischweine und Emus auf die Streicheleinheiten der kleinen Besucher. Ein Abenteuertag für die ganze Familie! Die vielen verschiedenen Shows bieten tierisches Infotainment: Während man den Seebären bei ihren Kunststücken zuschauen kann, erfahren die Kinder viel über das Leben der Tiere. Auch Papageien, Nasenbären und viele andere Arten zeigen sich, angeführt von ihren Trainern, den Besuchern des Parks. Höhepunkt des Tages ist sicher die große Zirkusshow mit internationalen Artisten und lustigen Clowns. Familienfreundliche Attraktionen runden das Erlebnis ab. Viele Hüpfburgen, die Schlacht der Piraten und eine kindgerechte Geisterbahn laden zu Spiel, Spaß und Spannung ein. An der Goldwaschanlage können die Kleinen nach verborgenen Schätzen suchen, während Papa versucht den Bullen zu reiten. Der Erlebnispark Memleben eignet sich vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Die Kombination aus Abenteuerspielplatz und Tierpark macht den Besuch zu einem abwechslungsreichen Erlebnis für Groß und Klein.

Bis zum 3. November 2019 ist während den Schulferien in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen der Erlebnistierpark Memleben täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr, außerhalb der Schulferien Donnerstag bis Sonntag jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarten sind direkt an der Tageskasse erhältlich und die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 14,90 Euro und für Kinder 11,90 Euro. Das Tolle ist, einmal bezahlen und dann alle Attraktionen den ganzen Tag lang beliebig oft nutzen! Weitere Informationen auch im Internet unter www.erlebnistierpark.de oder unter Telefon 034672 69640.

Zum Foto: Die neue Seebärenshow mit ihren Stars – Marti, Marino und dem kleinen Mamut wird alle Besucher begeistern.

www.erlebnistierpark.de


Verbindung von Natur und Technik: Bionik

Museum für Naturkunde Gera Bionik Ausstellung

Das Museum für Naturkunde Gera präsentiert bis zum 15. Oktober 2019 in Kooperation mit der Dualen Hochschule Gera-Eisenach die Kabinettausstellung „BIONIK – Die Verbindung von Natur und Technik“. Die heute lebenden Organismen haben sich in einem oft sehr langen Zeitraum erfolgreich an verschiedene Umweltbedingungen angepasst. Sie haben dabei effiziente Möglichkeiten, wie z.B. zur Einsparung von Energie geschaffen. Der Mensch bedient sich erfolgreich aus dieser „Trick-Kiste“ der Natur und schafft analoge technische Konstruktionen und Entwicklungen, die erprobte und erfolgreiche Prinzipien und Grundbaupläne der Natur nachahmen. Eine Auswahl dieser verblüffenden technischen Anwendungen wird in der neuen Kabinettausstellung dem entsprechenden biologischen Pendant gegenübergestellt. Während antike Ingenieure durch einen Lernprozess zur bestmöglichen technischen Umsetzung gelangten, werden mittlerweile sogar ganz gezielt Tiere und Pflanzen hinsichtlich ihrer Nutzbarkeit untersucht. Das Museum für Naturkunde präsentiert diverse Ausstellungsstücke, vom Laufroboter und schwimmenden Fisch, bis hin zu einer künstlichen Bandscheibe und einem lebenden Schleimpilz. Ein Höhepunkt wird zur Museumsnacht am 30. August 2019 ein Mitmachprogramm sein.

Zum Foto: Prof. Jürgen Müller (li.) / Duale Hochschule Gera-Eisenach  und Dr. Thomas Hoppe (re.) / Museum für Naturkunde Gera und mit verschiedenen Tierrobotern. (Foto: Frank Hrouda / Museum für Naturkunde Gera)


Tiere des Jahres 2019

Zu sehen bis 29. Dezember 2019, Gotha, Schloss Friedenstein, Museum der Natur, Schlotheim-Kabinett
Schloss Friedenstein Gotha Tiere des Jahres 2019

Intensive Landwirtschaft, dichter Straßenverkehr, Abgase oder Düngemittel: Neben dem Klimawandel ist dies nur ein Auszug von Gründen für den rückgängigen Bestand verschiedener Tierarten. Um auf diese besondere Gefährdung hinzuweisen, bestimmen Naturschutz- und Umweltverbände jedes Jahr Tiere, Pflanzen und Lebensräume mit besonderer Schutzwürdigkeit. Seitdem 1971 mit dem Wanderfalken der erste Vogel des Jahres gekürt wurde, ist die Kampagne so erfolgreich, dass weitere Initiativen fortlaufend Naturobjekte des Jahres bestimmen.

Wie beispielsweise ein speziell gemähtes Mosaikmuster helfen kann, Schmetterlinge zu retten, verrät die Präsentation „Tiere des Jahres“ der Stiftung Schloss Friedenstein. Das Museum der Natur Gotha macht es sich alljährlich zur Aufgabe, mit einer Sonderausstellung auf das Artensterben aufmerksam zu machen.

So verbergen sich hinter den ausgewählten Arten beispielsweise der Bergmolch, dessen maximales Alter bis zu beachtlichen 22 Jahre betragen kann. Er findet sich in Kleingewässern, aber auch in Gräben und Fahrspuren, die er jährlich zum Laichen aufsucht. Der „Lurch des Jahres“ kann hierfür eine Wanderung von bis zu vier Kilometern zurücklegen, wenn er dabei keinem Straßenverkehr zum Opfer fällt. Neben dieser Gefahr führen ins Gewässer einsetzte Fische zum Zusammenbruch der Population der Bergmolche. Im Landkreis Gotha können sie im Bereich des Gothaer Krahnberges oder im Thüringer Wald bei Friedrichroda beobachtet werden.
Einen ganz besonderen Modetrend zum Schutz des Schachbrettfalters sollte beim nächsten Mähen von Wiesen beachtet werden: Der „Schmetterling des Jahres“ besiedelt bis Ende Juli nährstoffarme, blütenreiche Wiesenbereiche, auf die er seine Eier teilweise während des Fluges zu Boden fallen lässt. Eine frühe Mahd sowie die Düngung dieser Flächen haben den Falter aus vielen Teilen Deutschlands vertrieben, vorm Aussterben bedroht ist er aber bisher nicht. Um ihn dennoch zu schützen, sollten Wiesen mosaikartig gemäht werden und Randstreifen von Bahndämmen, Feldwegen oder Gräben auch mal stehen bleiben.

Abbildung: Bergmolchpaar (Triturus alpestris) © Stiftung Schloss Friedenstein Gotha / Ronald Bellstedt


Neue Sonderausstellung im August Horch Museum Zwickau

TOGETHER – Die Marken des VW-Konzerns / Zu sehen bis 3. November 2019
August Horch Museum Zwickau

Große Vielfalt unter einem Dach: Mit der Sonderausstellung „TOGETHER – Die Marken des VW-Konzerns“ präsentiert das August Horch Museum in Zwickau die ganze Bandbreite des Volkswagen-Konzerns. Von Bentley, Ducati und Porsche bis hin zu Škoda und MAN – Gastgeber August Horch Museum bringt für die Ausstellung bis 3. November 2019 exklusive Exponate der Konzernmarken der Horch-Nachfolger zusammen.

Mit insgesamt 13 Autos und einem Motorrad gewährt die Sonderausstellung im August Horch Museum einen ganz besonderen Einblick in die Geschichte des VW-Konzerns. So entsendet das MAN Museum Augsburg z.B. den Ackerschlepper 2R3 aus dem Jahr 1961. Im Kontrast dazu steht der Bentley Mark VI von 1952, der mit seinem eleganten Design zeitlos schick wirkt. Mindestens so interessant ist auch der Porsche 911 Carrera 2.8 RSR Targa Florio (1973) vom Porsche Museum Stuttgart. Volkswagen Nutzfahrzeuge entsendet einen VW-Bus T3 aus südafrikanischer Produktion mit Rechtslenkung. Škoda ist mit dem 1932 erschienenen Acht-Zylinder-Cabriolet Škoda 860 in der Ausstellung vertreten. Dazu gesellen sich noch die folgenden Exponate: Bentley Mark VI, Bugatti Typ 15, Lamborghini Murciélago, VW T3 mit Audi-5-Zylindermotor, Porsche 911 Carrera RS,  Ducati F1 750, VW Beetle RSI, Audi Ur-Quattro Rallye, VW Karmann Ghia, VW Beutler Cabriolet, Skoda 860 Cabriolet, Seat Marbella, M.A.N. Ackerschlepper 2R3, Alfa Romeo Brera Concept (= Designstudie von Italdesign Giugiaro S.p.A., zur Audi AG gehörig). Mit inzwischen 12 Marken und noch mehr historischen Abteilungen, Sammlungen und Museen ist der Volkswagen-Konzern auch in der Traditionsarbeit weltweit eines der facettenreichsten Unternehmen.

Das August Horch Museum ist geöffnet von Dienstag bis Sonntag 9:30 – 17:00 Uhr.