Lebensart

Weihnachtsträume werden wahr – Advent auf der Wartburg

16./17. Dezember, jeweils 10 bis 19 Uhr

Kerzenzieher, Glasbläser, Gewandmeisterinnen, Laternenbauer, Seifensieder, Steinmetze, Kräuterfrauen, Zinngießer und fahrende Händler – eigentlich schon Tradition….beim Historischen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg! Thüringer Leckereien sorgen für das leibliche Wohl, Gaukler und Musikanten für kurzweilige Unterhaltung - und dies in der einzigartigen Kulisse der Wartburg. Bereichert wird das vorweihnachtliche Angebot im großen Festsaal mit stimmungsvollen Adventskonzerten und dem Puppenspieler, der nicht nur die kleinen Gäste zum Lachen bringt. Der historische Weihnachtsmarkt auf der Wartburg öffnet seine Pforten am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr und ist bis 19 Uhr geöffnet. Für einen kleinen Wegezoll von fünf Euro stehen sogar der große Festsaal der Burg mit seinen Konzerten, und die berühmte Lutherstube zur Besichtigung offen. Tipp für eine stressfreie Anfahrt: Da die Parkplätze direkt auf der Wartburg stets schnell belegt sind, sollten die Besucher mit den Sonderbussen aus der Stadt zum Weihnachtsmarkt fahren. Infos: Wartburg Stiftung, Auf der Wartburg 1 / 99817 Eisenach / Tel. 36 91 / 25 00 /   www.wartburg.de


Leuchtendes Adventsfest in Bad Elster lädt zur Weihnachtsparty!

Bunter Weihnachtsmarkt um die Pyramide am zweiten Adventswochenende

Am zweiten Adventswochenende – dem 9. und 10. Dezember – findet im adventlichen Bad Elster wieder das jährliche Adventsfest rund um die wunderschöne Pyramide auf dem Badeplatz statt. Das bunte Veranstaltungsprogramm des Adventsfest-Wochenendes im Zuge der 17. Chursächsischen Winterträume setzt dabei künstlerische Akzente, gestandene Weihnachtsmänner musizieren für die Gäste, ein liebevoller Handwerkermarkt lockt in die weihnachtliche KunstWandelhalle und verschiedenste Veranstaltungspunkte runden das festliche Angebot Bad Elsters ab.
„Es freut uns als Initiatoren sehr, dass wir zum diesjährigen Fest mit Unterstützung der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH, der Stadt Bad Elster und der Sächsischen Staatsbäder GmbH unser wunderschönes Heilbad wieder im besonders eindrucksvollen Lichterglanz präsentieren können“ erklärt Thomas Röh als Chef des örtlichen Tourismus- und Gewerbevereins und ergänzt freudig: „Damit strahlen die Königlichen Anlagen der Kultur- und Festspielstadt Bad Elsters als Zentrum der Musik- und Wintersportregion Oberes Vogtland, um die leuchtend-wärmende Gastgeberkultur des Tourismusortes zu unterstreichen!“
Nach dem traditionellen »Anschieben der Pyramide« mit dem Startschuss für den 5. Adventslauf Bad Elster auf dem Badeplatz wird am Samstag der Anschnitt des Riesenstollens feierlich zelebriert und danach präsentiert das Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. um 11.00 Uhr ein Weihnachtskonzert in der KunstWandelhalle. Am Nachmittag gibt es um 15.00 Uhr ein Adventskonzert mit dem Handwerkerblasorchester Migma und um 16.00 Uhr ein buntes Weihnachtsprogramm der Kindertagesstätte Bad Elster, bevor dann um 16.30 Uhr der Weihnachtsmann in seiner Weihnachtskutsche einfährt und allen braven Kindern kleine Geschenke bringt. Danach lädt DJ Matthias zur großen »Adventsfest-Aprés-Party« rund um die Pyramide mit passenden Hits, stimmungsvollen Einlagen und jeder Menge Glühwein ein! Am zweiten Adventsonntag verzaubert um 10.00 Uhr die »Die Eiskönigin« als Märchentheater in der KunstWandelhalle, den ganzen Nachmittag gibt’s Kinderspaß mit dem Weihnachtszwerg, die Markneukirchner Weihnachtsmänner spielen auf, der Vogtlandchor Vocapella lädt um 15.00 Uhr zum Weihnachtskonzert und um 16.30 Uhr zelebriert der Posaunenchor Bad Elster einen festlichen Ausklang des Adventsfestes in Bad Elster.
„Es freut mich persönlich ganz besonders, dass wir mit der Kutsche für den Weihnachtsmann, dem Weihnachtsprogramm der Kita Bad Elster sowie unserer Aprés-Party auf dem Badeplatz wieder ganz frische Akzente setzen können, die unser Adventsfest weiter aufwerten“ erklärt Röh vorfreudig und ergänzt: „So möchten wir alle Einheimische, Gäste und Nachbarn ganz herzlich einladen, im leuchtenden Bad Elster den zweiten Advent zu feiern!“
Die Kombination der Angebote macht dabei den besonderen Reiz Bad Elsters aus: Heute eine Wanderung durch eine der reizvollsten Winterlandschaften Sachsens, morgen die große Welt der Oper im König Albert Theater und danach Entspannung pur mit den hervorragenden Erholungsangeboten der Soletherme & Saunawelt Bad Elsters - so schweben Körper und Geist auf anspruchsvolle Weise!

Alle Infos: Touristinformation Bad Elster:  037437/ 53 900 | www.badelster.de
Gesamtprogramm online: http://badelster.de/de/kultur-erleben/events-feste/adventsfest.html


Erlebnismarkt im HAUS MEISSEN®

... mit Weihnachtsprogramm für Kinder und Erwachsene am zweiten Advent

Die Altstadt von Meißen hat sich in ein Weihnachtsland verwandelt. Den Besuch in der schönen sächsischen Stadt sollte man unbedingt mit einem Besuch in der weltberühmten Porzellanmanufaktur verbinden: Erleben Sie wie bei MEISSEN® die Glanzstücke zum Feste entstehen. Bossierer und Maler präsentieren die Fertigung und Dekoration von Weihnachtskugeln, Winterkinder und Schneeballblüten, detailgetreu und in liebevoller Handarbeit gefertigt, zaubern sie eine besonders weihnachtliche Atmosphäre. Holen Sie sich Anregungen, wie Ihr Weihnachtsbaum mit edlem MEISSEN® festlich geschmückt wird. Lassen Sie sich inspirieren von den einzigartigen Tisch- und Dekoideen, eine Floristin fasziniert mit Blumendekorationen in MEISSENER PORZELLAN®. Sächsische Manufakturen zeigen die Herstellung von Herrnhuter Sternen, erzgebirgischer Holzkunst, Sebnitzer Kunstblumen, Meissener Bleikristall und Sächsischer Schokolade. Weingüter laden zur Verkostung von hervorragenden sächsischen Weinen ein. Im Café & Restaurant MEISSEN® genießen Sie die weihnachtliche Köstlichkeiten: Dresdner Christstollen, gebrannte Mandeln, Winzerglühwein, Bratwurst und viele weitere Leckereien, die den Advent zu einer besonders Jahreszeit machen. Für die Kleinen gibt es zahlreiche Mitmachaktionen: ob Plätzchen backen, Herrnhuter Sterne gestalten oder Weihnachtsbasteleien, es ist für Jeden etwas im Programm. Wer es ruhiger mag, kann gern dem Weihnachtsmann zur Märchenstunde besuchen oder beim Kasperle im Puppentheater vorbeischauen. Kunsthandwerk, weihnachtliche Tradition und Kulinarik treffen sich zum Weihnachtsmarkt in der Erlebniswelt von MEISSEN® und laden zu einer kleinen Auszeit ein. Der Besuch des Weihnachtsmarktes ist kostenfrei.

Advent in der Erlebniswelt HAUS MEISSEN

Im Advent erstrahlt die Erlebniswelt HAUS MEISSEN® in einem zauberhaften winterlichen Ambiente. Ein festlich geschmückter Baum, das Foyer im Lichterglanz erhellt und weihnachtliche Dekorationen stimmen Sie auf die schönste Zeit des Jahres ein. Lassen Sie sich inspirieren von einer tollen Auswahl an Weihnachtsgeschenken in MEISSENER PORZELLAN® - die Boutiquen in der Erlebniswelt laden zum weihnachtlichen Bummeln ein und halten ganz besondere Glanzstücke zum Fest bereit.

Im Advent wird es auch im Café & Restaurant MEISSEN® weihnachtlich, es duftet nach Glühwein und Dresdner Christstollen. Die Saisonkarte lädt zum Genießen ein, ob winterliches Rotkohlsüppchen, klassische Entenkeule geschmort oder modern interpretierter Dresdner Christstollen gecrasht mit einem 3erlei vom Bratapfel es lohnt sich eine kleine Auszeit bei MEISSEN® zu nehmen.

Weihnachtsausstellung im Museum der Meissen Porzellan-Stiftung

„Es begab sich aber zu der Zeit…Eine Weihnachtsgeschichte in Porzellan“ ... Diese kleine  Weihnachtsausstellung will Sie einstimmen auf die besinnliche Weihnachtszeit. Halten Sie inne und erinnern Sie sich an den Ursprung des Weihnachtsfestes. Lassen Sie das hektische Adventsgetümmel für einen Augenblick hinter sich und entdecken Sie unsere Weihnachtsgeschichten in MEISSENER PORZELLAN®. - Die Heilige Familie etwa und Die drei Weisen aus dem Morgenland und ihre Botschaft. Glocken, die die Weihnachtszeit einläuten. Engelchen, die über allem schweben. Natürlich auch den Weihnachtsmann, ganz schlicht in Sack und Leinen gehüllt oder opulent staffiert und mit einem prallen Sack voller Geschenke ausgestattet. Erleben Sie winterliches Treiben, wie eine Schneeballschlacht, Rodeln oder Schlittschuhlaufen oder die Tiere des Waldes, die in der Heiligen Nacht sprechen können. Was werden die sich wohl zu erzählen haben? Aber genauso finden Sie auch die Facetten der Winter-Allegorien des 18. Jahrhunderts und Festliches für Ihre Weihnachtstafel wieder. Und – nehmen Sie sich die Worte unseres Weihnachtsmanns zu Herzen, der schmunzelnd zu rufen scheint: Seien Sie nicht so streng zu sich und Ihren Lieben. Es ist doch Weihnachten. Das Fest der Liebe.

Bis 7. Januar, jeweils 9-17 Uhr

Familienführungen: 9. und 10. Dezember, jeweils 13 und 16 Uhr // 16. und 17. Dezember, jeweils 15 Uhr // 25 € Führungsgebühr pro Familie (inkl. Eintritt, Führung, Überraschung für Kinder)

Weitere Informationen: Porzellan-Manufaktur Meissen, Besucherservices Tel. (0 35 21) 4 68-2 06 / -2 08, museum@meissen.com

www.meissen.com/events


Glühweinfahrt - Gera im Advent erfahren

Seit Juni 2017 rollen die historischen Straßenbahnen wieder durch Gera. Die vier betagten Fahrzeuge werden von der GVB Verkehrs- und Betriebsgesellschaft Gera mbH technisch erhalten und vom Verein Geraer Eisenbahnwelten betrieben und vermarktet. Seit der Wiederaufnahme des historischen Verkehrs haben schon 40 Fahrten mit den beliebten Fahrzeugen stattgefunden. Meist werden sie zu Geburtstagen, Klassentreffen oder Familienfeier gebucht. Viele Freunde der alten Straßenbahnen haben den Verein gefragt, ob es auch Sonderfahrten für Jedermann mal geben könnte. Diese Nachfragen haben den Geraer Eisenbahnverein dazu gebracht, sich für die Adventszeit etwas Besonderes einfallen zu lassen. Am 2. und 3. Adventssonntag bietet der Geraer Eisenbahnverein mit seinen Glühweinfahrten durch das vorweihnachtliche Gera die Möglichkeit einen Ausflug in die Geraer Verkehrsgeschichte zu machen. An beiden Sonntagen startet der Triebwagen Nr.16 von 13.00-16.45 Uhr alle 45 Minuten in der Heinrichstraße zu einer Rundfahrt durch Untermhaus. Ein- und Aussteigen kann man in die alte Straßenbahn nur an der Haltestelle Heinrichstraße. Die Fahrkarten erwirbt man in der historischen Straßenbahn vor Abfahrt. Es gibt ein Sonderticket für 5 Euro, welches nur für die Rundfahrt gilt. Und einen ermäßigten Preis von 2 Euro für Kinder von 6 bis 14 Jahren.



Weihnachtsmarkt in Zwickau

… gemütlich, traditionell und einer der schönsten Deutschlands // täglich geöffnet bis 23. Dezember

Der traditionsreiche Zwickauer Weihnachtsmarkt stimmt Sie mit weihnachtlichen Klängen und dem Duft süßer und herzhafter Leckereien auf die schönste Zeit des Jahres ein. Inmitten der Altstadt gelegen und umrahmt von alten Giebeln laden über 100 kleine und große romantisch dekorierte Hütten zum Stöbern und Genießen ein.  Neben zahlreichen Köstlichkeiten, künstlerischen Handwerksleistungen oder dem täglich wechselnden Bühnenprogramm wird es auch für kleinsten Besucher vielerlei Aktionen zum Mitmachen geben. Unsere Märchenstraße wird um eine neue Hütte  erweitert, in welcher der Hase und der Igel zu sehen und zu hören sein werden. An den Adventswochenenden lädt die Bastelhütte auf dem Kornmarkt zum Gestalten weihnachtlicher Dekoration ein und auch die beliebte Weihnachtsmannfahrt wird, wie gewohnt, am ersten Adventswochenende Kinderaugen zum Leuchten bringen.

TIPP: Am 16. Dezember ab 14 Uhr traditionelle Bergparade der Habitträger und Bergkapellen mit anschließendem Abschlusskonzert im Domhof (Foto/ Copyright: KultourZ).

www.zwickauer-weihnachtsmarkt.de


Jena: Weihnachtliches Kultürmchen im Johannistor

Das Stadtmauerensemble mit Johannistor, Wehrgang und Pulverturm öffnet an den ersten drei Adventswochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag 13 bis 18 Uhr. Der Eingang erfolgt über die Stahltreppe an der Wehrmauer neben dem Johannistor. Der Eintritt kostet 2 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 1 Euro. Das Geld kommt wie immer dem Erhalt der Türme zugute.
Bitte den Eintrittsbon gut aufheben! An der "Drachenschänke" auf dem historischen Weihnachtsmarkt gleich gegenüber im Faulloch bekommt man gegen Vorlage des Bons wieder 50 Cent Rabatt auf alle Heißgetränke. Darüber hinaus präsentiert die Freie Bühne Jena e.V. erneut vom 1. – 24.12. den kulturellen Adventskalender „Kultürmchen“ im Johannistor. Jeden Abend wird für eine halbe Stunde ein neues Kultürchen mit Theater, Lesungen, Performances und Musik, ergänzt durch wechselnde Kunstausstellungen geöffnet. Die Vorstellungen finden jeweils 19, 20 und 21 Uhr statt.


Weihnachtsausstellung auf Burg Posterstein

Krippen für Groß und Klein

Jedes Jahr in der Weihnachtszeit ist in den stimmungsvollen Räumen der Burg Posterstein eine Auswahl aus der umfangreichen Krippensammlung des Museums zu sehen. In diesem Jahr stand im Museum mit Ferienprogrammen und der Familienausstellung “Die Kinderburg” ein junges Publikum im Fokus. Auch die Weihnachtsausstellung richtet sich an Groß und Klein: Das Museum zeigt Krippen, Weihnachtsschmuck, historische Weihnachtsbücher und Adventskalender für Kinder, umrahmt von historischem Spielzeug. Die Kindergärten der Nachbardörfer steuern von Kindern liebevoll gestalteten Weihnachtsschmuck für einen der Weihnachtsbäume der Ausstellung bei. Zu sehen bis 7. Januar

Weihnachtsferienprogramm: Warum Ochs und Esel? Familienführung durch die Weihnachtsausstellung

Eine kurze Familienführung durch die Weihnachtsausstellung dreht sich um Fragen wie “Was sind Weihnachtskrippen?” und “Warum feiern wir Weihnachten?”. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, die interaktiven Stationen der Familienausstellung “Die Kinderburg – Auf den Spuren von Rittern und Salondamen” zu erkunden. Kleine Ritter und Burgfrauen können sich verkleiden und mit Hilfe einer Schatzkarte die Burg erkunden. Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen, mitzukommen oder sich während der Schatzsuche in Ruhe die Ausstellung anzusehen oder einen Kaffee zu trinken.

27. Dezember, 10.30 und 14.30 Uhr


Gera lockt mit Märchenmarkt und Eisbahn

Bis einen Tag vor Weihnachten erwartet die Besucher auf dem Geraer Märchenmarkt täglich von 10 bis 20 Uhr, freitags und samstags bis 21 Uhr, ein märchenhaftes Treiben. Und dazu bietet eine Eisbahn mit echtem Eis bis 31. Dezember vor dem Kultur- und Kongresszentrum Winterspaß pur für kleine und große Leute.

Die 33 lebensgroßen Märchenfiguren des Weihnachtsmarktes bekommen dieses Jahr Zuwachs. Die Organisatoren sind dank der finanziellen Unterstützung der Werbegemeinschaft Stadtzentrum sehr glücklich, den Geraern und ihren Gästen in diesem Jahr drei neue Märchen präsentieren zu können. Die „Goldene Gans“, „Tischlein deck dich“ und „Der kleine Muck“ sind für ihren Einsatz bereit und freuen sich, von vielen Besuchern bewundert zu werden. An den über 90 festlich dekorierten Ständen werden viele weihnachtliche Waren, darunter Kunsthandwerk, Thüringer Spezialitäten, internationale Leckereien und Glühweinspezialitäten, angeboten. Süßer Honig aus Finnland ist dabei, leckerer Glühwein aus der Partnerstadt Nürnberg wird ausgeschenkt, original erzgebirgische Holzkunst sowie Korbwaren, Kerzen und Keramik sind zu bewundern und zu erwerben. Auf der Märchenmarktbühne gibt es wieder ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm. An den Wochenenden können die Besucher ein buntes musikalisches Angebot genießen von Rock über Folk bis zu Schlagern ist alles dabei. Die kleinen Gäste können sich samstags und sonntags auf tolle Kinderprogramme freuen. Der traditionelle Wichtelumzug führt am 6. Dezember durch die Innenstadt und natürlich hat der Weihnachtsmann auch in diesem Jahr wieder zur täglichen Sprechstunde um 16 Uhr ein offenes Ohr für die Wünsche der kleinen Besucher. Auch das beliebte Winterparadies wird aufgebaut. Immerhin wurde der Markt von RTL auf Platz 1 der TOP 10 der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands gekürt. Und auch GEO.de hat ihn in die Top-Ten der Weihnachtsmärkte in Deutschland aufgenommen. Im Wettbewerb von „Best Christmas City“ wurde der Geraer Märchenmarkt 2016 auf Platz 5 gewählt.


25. Sühler Chrisamelmart

In den vergangenen Jahren entwickelte sich der Weihnachtsmarkt in Suhl zu einem der schönsten, romantischsten Weihnachtsmärkte Mitteldeutschlands. Der Sühler Chrisamelmart lädt bis zum 23. Dezember zum Bummeln ein.

Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-20 Uhr // Sonntag 12-19 Uhr // Sonntag 3. Dezember 12-21 Uhr (verkaufsoffener Sonntag) // Samstag, 23. Dezember 11-19 Uhr


Merseburger Schlossweihnacht

Zwischen dem 2. und dem 3. Advent lichtelt es im Hof des ehrwürdigen Merseburger Renaissance-Schlosses und vor dem 1000-jährigen Kaiserdom – und man trifft sich dort mit Freunden, Bekannten und Kollegen, um einen stimmungsvollen und geselligen Ausklang aus dem Tagewerk zu finden. Bereits am Freitag, dem 8. Dezember, laden ab 15 Uhr die Gastronomen und Händler zu einem fröhlichen Vorglühen ein, bevor dann am Sonnabend, dem 9. Dezember, zur offziellen Eröffnung, die Oberbürgermeister Jens Bühligen vornimmt, der Lichterbaum im Schlosshof zu erstrahlen beginnt und der Lange Merseburger Weihnachtsstollen 2017 angeschnitten wird. Zudem hat für diesen Tag und den Sonntag das Kulturhistorische Museum einen Kunsthandwerkermarkt in der Hofstube organisiert, der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Ab 20 Uhr ertönt dann im Dom bei Kerzenschein die große Ladegastorgel mit all Registern und mit festlicher Musik zum Advent. Täglich locken die Angebote wie Werkzeug aus Blockschokolade, Weihnachtsbaumschmuck, folkloristischer Schmuck aus Fern und Nah, Weihnachtsstollen und Zuckerwatte, aber auch Wildbretbräterei, Feuerzangenbowle und Glühwein zum Kaufen und geselligen Verweilen. Dazu belohnt an jedem Tag der Weihnachtsmann diejenigen Kinder, die sich trauen ein Gedicht aufzusagen oder ein Lied vorzusingen. Die Darbietungen der Schulen und Kindereinrichtungen, die mit ihrem täglichen Beitrag um 16 Uhr das Kulturprogramm eröffnen, geben den ängstlichen unter ihnen gewiss den nötigen Mut. Zur Merseburger Kellerweihnacht am 10. Dezember laden Bürger der Stadt in die jahrhundertealten Gewölbe ihrer Bürgerhäuser mit Bastelangeboten und zum Märchenerzählen ein. Der Weg von Keller zu Keller führt die Besucher in die Geschäfte der Innenstadt, die an diesem Sonntag ihre Geschäfte offen halten. Schon Tradition geworden ist die Kinderweihnacht am 16. Dezember auf dem Domplatz, zu der man in der Zeit zwischen 14 und 18 Uhr für die Eltern Geschenke basteln und einpacken kann oder zum „Advent im Kreuzgang“ die Friedensbotschaft des Weihnachtsfestes erfahren wird. Auch an diesem Tag erklingt der Dom, denn der Stadtsingechor Halle, der älteste Knabenchor Mitteldeutschlands, lädt ab 19 Uhr zum Zuhören und Mitsingen ein.


Winterzauber im Sommerpalais Greiz

Weihnachtlicher Kunst- und Genießermarkt am Samstag, 9. Dezember von 10 – 17 Uhr

Auch in diesem Jahr findet der mittlerweile schon zur Tradition des Sommerpalais gehörende weihnachtliche Kunst- und Genießermarkt „Winterzauber“ statt. Besuchen Sie zusammen mit Ihren Freunden am 9. Dezember in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr das Sommerpalais im Fürstlich Greizer Park. Renommierte Händler und Künstler halten für Sie inmitten einer angenehmen und stimmungsvollen Atmosphäre ein umfangreiches Angebot an Keramik, Grafik, Malerei, Holz- und Handarbeiten, Antiquitäten, Bücher, Schmuck, Accessoires sowie anderer Raffinessen bereit. Dabei finden Sie sicher viele Ideen für Ihren Gabentisch. Außerdem werden Sie in eine Welt genussvoller Köstlichkeiten, Plätzchen und Pralinés verführt. Von 14.00 – 14.45 Uhr untermalen die Klänge des Posaunenchors Caselwitz die besinnliche Advents- und Weihnachtszeit. Sie sind herzlich eingeladen, in der Beletage die Ausstellung „Impressionen aus dem Sommerpalais“ zu besuchen, die einen sehenswerten Querschnitt durch die Sammlungen des Museums zeigt.


Adventsmarkt in Nordhausen

Feststimmung auf dem Theaterplatz

Lichterglanz, Leckereien, Kunsthandwerk, Adventsmusik, Weihnachtsmann und vorweihnachtliche Stimmung erwartet  die Besucher bis zum  20. Dezember auf dem Theaterplatz vor der  Kulisse des Nordhäuser Theaters.
Gastronomen, Händler  und Schausteller sind mit  Gebäck-und Zuckerhütten, Imbissständen, Ausschankbetrieben und stimmungsvoll gestalteten Märchenvitrinen empfangsbereit. Der Adventsmarkt ist von Sonntag bis Donnerstag jeweils von 13.00-20.00 Uhr sowie am Freitag und Samstag von 13.00 -21.00 Uhr geöffnet. Neben dem Kulturprogramm auf einer eigens eingerichteten Bühne  gibt es dort an mehreren Abenden jeweils um 18.00 Uhr stimmungsvolle Musik vom Posaunenchor der Blasii Kirchgemeinde um Michael Kremzow, der Musikschule Vladimirova und Ronald Gäßlein.  
Für die kleinen Gäste werden die beleuchteten Schauvitrinen Szenen aus bekannten Märchen darstellen. Anstelle des erzgebirgischen Bergdorfes wird in diesem Jahr eine nostalgische Eisenbahn ihre Runden drehen. Auch die beliebte Fotoecke für Selfies und Familienfotos wird erneut aufgebaut. Umrahmt wird der Adventsmarkt durch einen tannengeschmückten Holzzaun, Lichtelemente am Eingangstor, in den Bäumen sowie der Festtanne. Zahlreiche kleinere Tannen und Holzfeuer schaffen weihnachtlichen Duft und Atmosphäre.
Rund um den Adventsmarkt werden während der Adventszeit in der gesamten Stadt weitere kulturelle Höhepunkte  vorbereitet. Dazu zählen neben dem Theater, die Museen der Stadt Nordhausen, die Traditionsbrennerei, die Stadtbibliothek, die Kirchen, der Park Hohenrode sowie das Nordhaus. Mit in diesem Jahr insgesamt 86 von Privatpersonen zur Ausstellung bereit gestellten Weihnachtskrippen in der gesamten Stadt lädt der Nordhäuser Krippenweg zum Ansehen und Verweilen ein. Ein zusätzlicher Weihnachtsmarkt auf dem August-Bebel-Platz mit Karussels und besonders  auf Kinder ausgerichtetes Angebot sowie erstmalig eine Eisbahn an der „Nordhäuser Marktpassage“, die bis zum 7. Januar 2018 geöffnet sein wird erwarten viele Besucher und Gäste.
Weitere Informationen: www.nordhausen.de oder in der Stadtinformation Nordhausen unter Telefon 03631 696 221 / 03631 696 797.
Archivfoto: P. Grabe, Pressestelle Stadt Nordhausen


Bachadvent in Arnstadt

Das Schlossmuseum Arnstadt zeigt bis 8. April 2018 die Sonderausstellung „Wandel und Beständigkeit - Die Reformation in Arnstadt und Umgebung“. Abbildung: Kreuzigungsszene aus einem Emporengemälde, Arnstadt, Oberkirche, Ende 16. Jh. Zum Bachadvent im Schloßmuseum wird am 2. und 3. Dezember, jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr eingeladen – mit Bach's Kaffeekantate und Kunsthandwerkermarkt am Samstag und montenegrinischen Klängen am Sonntag, mit Basteleien für Kinder, Kinderkoboldgeschichten u.a.m. In der Vorweihnachtszeit führt „Theater im Museum“ das Stück „Frau Holle“ auf: 8.,  9., 15. und 22. Dezember, jeweils 15.45 und 17.15 Uhr. Karten nur über Vorverkauf.


Alternativer Weihnachtsmarkt im Kulturhof Zickra

Markt des feinen Handwerks: 9./10. - 16./17. Dezember 2017

Der Kulturhof Zickra bei Berga/Elster lädt zum 20. Romantischen Weihnachtsmarkt ein. Über 65 Aussteller aus 3 verschiedenen Bundesländern präsentieren alles aus dem Metier des Kunsthandwerks. Dazu gibt es ein kulturelles Begleitprogramm.

In diesem Jahr - anders als zuvor - findet er an drei Adventswochenenden auf dem romantischen Gebäudeensemble statt, der „Weihnachtsmarkt des feinen Handwerks“. Der Kulturhof beschließt sein 20jähriges Jubiläum mit seinem traditionellen und über viele Jahre etablierten Markt. Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als Kulturbühne einen Namen gemacht hat. Für die über 65 Aussteller wird es also in diesem Jahr ein besonderer Auftritt. Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien, Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke - um nur eine Auswahl zu erwähnen - erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt. Mit viel Liebe zum Detail arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Was vor 20 Jahren viel Kraft und Nerven gekostet hat, gehört für ihn nun fast zur Routine. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme und feiert nun seinen Erfolg mit insgesamt 30 Märkten im Jahr, in ganz Mitteldeutschland. Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit seinen Ausstellern aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. Unter anderem musiziert für Sie vor Ort Linda Trillhase mit Akkordeon und Geige und bedient sich dabei einem vielseitigem Repertoire. Duo Liedfass (FOTO) lassen mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschaffen eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt. Weihnachtsmusik erklingt sowohl instrumental als auch vokal und lädt zum Mitsingen ein. Zu festgelegten Zeiten gibt es Puppentheater mit neuen Geschichten aus altbekannten Zeiten, welches nicht nur für die kleinen Gäste Überraschungen und Unterhaltung bereithält. Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine - unter den Besuchern beliebte - Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie den hausgebackenen Kuchen ein. Das Team vom Kulturhof Zickra freut sich auf den Besuch von Jung und Alt und verspricht einen gelungenen Wochenendbummel.

Für den Markt und sein Kulturprogramm wird ein Eintrittsgeld erhoben: Erwachsene: 4,- €, Kinder bis 12 Jahre frei

Foto: Veranstalter

www.kulturhof-zickra.de


Zwickauer Schlossweihnacht 2017

Romantische Kulisse für ein ganz besonderes Adventserlebnis

Wenn man Gemütlichkeit mag, dann sollte man an den Adventswochenenden (immer Freitag – Sonntag) dem Schloss Osterstein einen Besuch abstatten. Nur wenige Meter vom Hauptmarkt entfernt, wird man von wunderschön beleuchteten Schlossmauern empfangen. Die liebevolle Dekoration fällt einem sofort ins Auge und eigentlich gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Die beheizte „große Hofstube“ und die historische „Silberkammer“ beleben mit ihrem Angebot an regionalen Erzeugerprodukten und Handgefertigtem die Marktlandschaft. Eine kleine Ausstellung von Schwibbögen und Schnitzereien ergänzen das Angebot. Die ortsansässigen Behindertenwerkstätten präsentieren sich mit ihren Produkten im Schlosshof. Jeden Tag sorgt eine 15 Kilogramm schwere und 45 Zentimeter große Räucherkerze aus dem Hause Crottendorf im weltgrößten Räucherhäuschen aus Stein für angenehmen Weihnachtsduft. In der Kinderbackstube der Mühlenbäckerei Clauß sind die Kinder eifrig beim Backen ihrer eigenen Weihnachtsplätzchen zu beobachten. Hoch im Kurs sind bei den kleinen Gästen die Kinderbastelhütte oder die Märchenfilmstunden im beheizten Kinozelt. Für viel Spaß sorgen dagegen das nostalgische Karussell und das Stockbrotbacken am Lagerfeuer, was, wie viele andere Kinderaktionen, kostenfrei zu erleben ist. Erstmalig wird eine große Kinderrodelbahn und Eisstock-Gaudi von Klein bis Groß angeboten. In zwei großen Tipi-Zelten auf dem Schlossvorplatz sitzt man geschützt und kann vor einem Schwedenfeuer gemütlich verweilen. Inmitten des Schlosshofes wird das aufgestellte Hüttenfass für gesellige Runden genutzt und so manch ein Gast lässt sich kulinarisch von der neu eingerichteten Mittelalter-Schlossschenke überraschen.

Öffnungszeiten: alle vier Adventswochenenden (außer Sonntag, 24.12., dafür schon am Donnerstag, 21.12.) Freitag 14 bis 21 Uhr, Samstag 13 bis 21 Uhr, Sonntag 13 bis 20 Uhr - Eintritt: bis 18 Jahre frei, Erwachsene einmalig 2,00 € als Kulturtaler (aus holzgeprägt und gilt als Dauerkarte)

www.zwickauer-schlossweihnacht.de


Lutherwohnung in Schmalkalden

Hier kann man Weltgeschichte atmen…

Wir schreiben das Jahr 1537 in dem Martin Luther als einer von über 40 Theologen zur bedeutendsten Tagung des Schmalkaldischen Bundes- dem „Schmalkaldischen Fürstentag“ in der Fachwerkstadt verweilte.
Damals wohnte er vom 7. bis 26. Februar als Gast des hessischen Rentmeisters Balthasar Wilhelm im Lutherhaus. Das orangefarbene Fachwerkhaus mit seiner markanten Giebelseite ist der Blickfang am heutigen Lutherplatz. Die Lutherwohnung ist eine der wenigen Stätte, in der der Reformator auch nachweislich übernachtete. Dies nahm die Stadt zum Anlass, ein neues touristisches Highlight zu schaffen und die Lutherwohnung ab November 2017 als exklusive Ferienwohnung zu vermieten. - „Schlafen am historischen Ort“ bekommt somit eine ganz besondere Bedeutung.
Die spezielle Mischung aus historischem Ambiente, gepaart mit stilvollem Mobiliar und modernem Komfort macht diese Ferienwohnung so authentisch. Geschichte auf diese Art hautnah zu erleben ist einmalig und lässt auf viele neue Luther interessierte Gäste in Schmalkalden hoffen.
Die Stadt Schmalkalden hat die Wohnung liebevoll eingerichtet und wurde hierbei von Partnern aus der Region wie z. B. Dietsch Polstermöbel, Glas2000, Citywerbung, Formplus und weiteren unterstützt. Das AKZENT Aktiv & Vital Hotel Thüringen (ehemals Henneberger Haus) ist Ansprechpartner für Reservierung und Buchung und kümmert sich um die Ausstattung, Reinigung und Pflege der Wohnung. Gemeinsam mit der Tourist-Information soll die Vermarktung über verschiedene Kanäle erfolgen. Messeauftritte, Flyer, Homepage und vieles mehr sind bereits in Planung.
Die 147 m² große Ferienwohnung mit 2 Schlafzimmern, Küche, Bad und einem großzügigen Wohnzimmer bietet Platz für vier Personen und befindet sich im 2. Obergeschoss. Ein besonderer Hingucker sind die eindrucksvollen Stuckdecken und die originalgetreue Wandgestaltung. Das Lutherzimmer, in dem der Reformator einst schlief, wird zukünftig als Ausstellungsraum genutzt, dieser soll das Thema des Schmalkaldischen Bundes beleuchten. Die große Diele mit angrenzender Küche verfügt über einen riesigen Tisch der zum genussvollen Speisen einlädt. Die Schlafräume mit Boxspringbetten sowie ein Bad mit Badewanne tragen zum Wohlfühlfaktor bei. Eine stadtzentrale aber dennoch ruhige Lage sowie kostenloses Internet, TV und Telefon runden das Angebot ab. Die Übernachtung ist ab zwei Nächten möglich und kostet für 2 Personen pro Nacht 145,00 € inkl. Wäsche, Endreinigung und sonstigen Nebenkosten. Die 3. und 4. Person zahlt jeweils einen Aufschlag von 35,00 € pro Nacht.
Weiterhin steht die Lutherwohnung für Stadtführungen und in regelmäßigen Abständen immer mittwochs auch für Sonderveranstaltungen wie z. B.  „Luthers Tischreden“ zur Verfügung.
Ansprechpartnerin: Tourist-Information, Tina Schulz, Tel. 03683.609758-14


Nacht der Nächte - das Zwickau Silvester 2017

Über 4.000 Gäste starteten in spektakulärer Atmosphäre vor der Kulisse des Alten Gasometers in das neue Jahr 2017. Seien Sie dieses Mal dabei und feiern Sie ins Jubiläumsjahr 2018 „900 Jahre Zwickau“ bei einem wahrlich besonderen Freiluft-Event im Herzen Zwickaus – der Nacht der Nächte am 31. Dezember ab 18 Uhr. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend gespickt mit großartigen Programmpunkten. Sowohl Groß als auch Klein werden auf ihre Kosten kommen. Das Familiensilvester startet 18 Uhr. Die Kinder dürfen sich auf einen Lampionumzug durch die Zwickauer Innenstadt, Stockbrotgrillen, ein tolles Bühnenprogramm und Musik zum Mittanzen freuen. Den krönenden Abschluss des Familienprogramms bildet ein fantastisches Kinder-Feuerwerk um 21 Uhr. Im Anschluss erobert die wohl vielseitigste Partyband des Landes die Bühne – Jolly Jumper. Ihr Bühnenprogramm lädt zum Tanzen und Feiern ein, denn die Musikpalette reicht von Klassikern der Musikgeschichte, über 80er und 90er, bis hin zu den Hits von heute. Auch Moderator und DJ Daniel Pavel, bekannt aus dem Radio und dem Fernsehen ("GZSZ", "Verliebt in Berlin"), wird Ihnen in der kalten Dezembernacht so richtig mit seiner riesigen Auswahl an Partyhits einheizen. Jedes Jahr steht er bei über 100 Veranstaltungen auf Bühnen in Sachsen und ganz Deutschland. Herr Meier – der Fotobus steht für Sie bereit, wenn sie die schönen und erinnerungswürdigen Erlebnisse des Abends in einem Foto festhalten wollen.  Über die Leinwand des Wernesgrüner Showtrucks flimmern erneut Filme, die an einem Silvesterabend ganz bestimmt nicht fehlen dürfen. Glanzvoll werden Sie in das Jahr 2018 starten, wenn pünktlich um 0 Uhr bei Musik ein Laser-Feuerwerk der Extraklasse in die Lüfte steigen wird. Feiern Sie mit uns in familienfreundlicher, entspannter und unbeschwerter Atmosphäre - denn auch dieses Jahr ist das gesamte Veranstaltungsgelände böllerfrei. Weitere Programmpunkte speziell für die Kleinen sind noch in der Vorbereitung und auch für das leibliche Wohl ist zum Jahreswechsel bestens gesorgt.

Karten für 14,90 € erhalten Sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region und über das Ticket-Telefon 0375. 27 130. Die neuen Logentickets für den Saal im Alten Gasometer sind bereits, bis auf wenige Einzelplätze, ausverkauft.

Alle Informationen: www.nachtdernaechte-zwickau.de

Foto: KultourZ


Zur Silvestergala 2017 in der „Neuen Welt“ Zwickau wird es magisch

Die Silvestergala im wunderschönen Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“  ist mittlerweile zum festen Bestandteil in Zwickau geworden. Auch dieses Jahr erwartet die Gäste ab 19 Uhr ein tolles Galaprogramm aus Live-Musik, Showdarbietungen sowie einem passenden Angebot an Speisen und Getränken.
Die Band „Die Speziellen Gäste“ (FOTO) sorgt im Jugendstilsaal für ansprechende Tanzmusik. Sie lädt die Besucher zu einem prickelnden Tanzmusik-Cocktail der besonderen Art ein. Nur handverlesene Zutaten – charmante Schlager der 20er und 30er Jahre, swingende Evergreens, berauschende Latin-Rhythmen und ausgewählte Perlen der Popmusik – werden geschmackvoll zubereitet und mit Augenzwinkern serviert.
Collage Gera bespielt den zweiten Tanzfloor im Foyer. „X-Musik in Mix-Varianten" so kann man ihre Musikauswahl bezeichnen. Seit 1989 sind die Jungs professionell kreuz und quer durch Deutschland unterwegs und haben manchen Saal zum Kochen gebracht.
Moderne Illusionen voller Action, Magie und Nervenkitzel erleben die Gäste der Silvestergala beim Showprogramm „Magical Moments“ mit Magier Hellorder. Brennende Kerzen und pyrotechnische Lichteffekte erscheinen in den Händen des Magiers. Die Partnerin in Ketten gefesselt, nur durch einen Helm geschützt, begibt sich in die Gefahr der Rotationskräfte. Er ist ein Meister der überzeugenden Präsentation. Beim Durchstoßen von Sperren und einer Riesen-Harpune ist es verblüffend anzuschauen, wie die Darstellerin diesen Spezialeffekt unbeschadet überleben kann.
Natürlich wird das neue Jahr pünktlich um Mitternacht mit Funken und Lichterglanz würdig begrüßt.
Neben der umfangreichen Unterhaltung haben Sie die Möglichkeit, die Silvestergala mit einem Menü im Haus oder im benachbarten Restaurant „Basilikum“ sowie mit einer Übernachtung im angrenzenden Hotel ACHAT zu kombinieren. Zusätzlich bietet der Caterer des Hauses passende Speisen und Getränke á la carte an.
Karten erhalten Sie ab sofort in den Ticket-Shops der Kultour Z. GmbH:
Tourist Information Zwickau | Hauptstr. 6 | 08056 Zwickau | Tel.: 0375. 27 13 240
Vorverkaufskasse „Neue Welt“ | Leipziger Str. 182 | 08058 Zwickau | Tel.: 0375. 27 13 263, Ticket-Shop im GLOBUS | Äußere Schneeberger Str. 100 | 08056 Zwickau
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region und über das Ticket-Telefon 0375. 27 130.
ACHTUNG! Die Arrangements mit Menü und/ oder Übernachtung sind lediglich über die Vorverkaufskasse „Neue Welt“ (kasse.nw@kultour-z.de, Tel.: 0375/ 27 13 263) buchbar.
Alle Informationen dazu auch auf www.kultour-z.de

Foto: Stefan Hover