Lebensart

Geraer Märchenmarkt heißt Sie willkommen!

Bis 23. Dezember erwartet die Besucher täglich von 10 bis 20 Uhr, freitags und samstags bis 21 Uhr, in der Geraer Innenstadt ein märchenhaftes Treiben, bei dem die 38 lebensgroßen, handgefertigten und liebevoll gestalteten Märchenfiguren wieder im Mittelpunkt stehen. An den über 90 festlich dekorierten Ständen werden viele weihnachtliche Waren, darunter Kunsthandwerk, Thüringer Spezialitäten, internationale Leckereien und Glühweinangeboten. Ebenso gibt es süßen Honig aus Finnland, original erzgebirgische Holzkunst sowie Korbwaren, Kerzen und Keramik, die zu bewundern und zu erwerben sind. In diesem Jahr öffnet auch wieder ein „Bäckerzelt“, in dem täglich ab 10 Uhr zum gemeinsamen Weihnachtsbacken eingeladen wird. An den Wochenenden wird es ein buntes musikalisches Angebot von Rock, über Folk bis zu Schlagern auf der Märchenmarktbühne geben. Die kleinen Gäste können sich auf tolle Kinderprogramme freuen. Der traditionelle Wichtelumzug führt am 6. Dezember ab 17 Uhr alle Gäste von der Eisbahn durch die Innenstadt und wieder zurück. Natürlich hat der Weihnachtsmann auch in diesem Jahr wieder zur täglichen Sprechstunde um 16 Uhr ein offenes Ohr für die Wünsche der kleinen Besucher. Eine Echteisbahn und ein Winterdorf vor dem KuK gehören ebenfalls zum umfangreichen Angebot.Nach dem großartigen Erfolg im Jahr 2017 ist es gelungen, für den Zeitraum vom 16. November bis 31. Dezember wiedereine Natureisbahn nach Gera zu holen. Damit will die Stadt den Wünschen vieler Bürger und Gäste Geras gerecht werden undein zusätzliches und der Jahreszeit gemäßes Angebot für Sport und Freizeit zu schaffen. Die Eisbahn befindet sich auf der Eventfläche vor dem Kultur- und Kongresszentrum in direkter Nachbarschaft zum Winterdorf. Sie ist 20x 30 Meter groß und bietet nicht nur die Möglichkeit zum Eislaufen. Auch das beliebte Eisstockschießen gehört dazu. Geöffnet ist die Eisbahn Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis 22 Uhr. Damit wird sich die Attraktivität des Marktes weiter spürbar erhöhen. Die Betreiber der Eisbahn bieten allen Schulen und Vorschuleinrichtungen von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr die Bahn zur Sondernutzungen an.Anmeldungen unterE- Mail: winterdorfgera-eisbahn@web.de, Telefon: 0171 / 1959362. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden (Ansprechpartnerin Frau Schneider).

 


Romantischer Adventsmarkt

15./16. Dezember und 22./23. Dezember im Kulturhof Zickra bei Berga/Elster

Alle Jahre wiederheißt es auch in diesem Jahr wieder, wenn der romantische Kulturhof seine Pforte für den Besuch auf seinem alternativen Weihnachtsmarkt öffnet. Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Über 65 Aussteller aus 3 verschiedenen Bundesländern präsentieren alles aus dem Metier des Kunsthandwerks. Dazu gibt es passend ein handgemachtes Kulturprogramm. Zahlreiche erlesene Kunsthandwerker beziehen für die „Zeit der Besinnung“ den geschichtsträchtigen Fachwerkhof, der sich über die Landesgrenze hinaus als Kulturbühne einen Namen gemacht hat. Als Ort der Begegnung beherbergt er wiederholt eine Vielfalt an erlesenen Gewerken. In liebevoller Handarbeit gefertigte Keramik, Buchbindearbeiten, Textilien, Floristik, Naturkosmetik, Seifen, Holz- und andere Schmuckstücke - um nur eine Auswahl zu erwähnen - erwarten ihre neuen Besitzer. Die zum Teil aus Tradition geführten Manufakturen beleben das stimmungsvolle Ambiente und bereichern es um ihr Geschick und Engagement, nicht zuletzt um die Ergebnisse ihres Fleißes. Aber auch Traditionen werden zum Teil neu interpretiert und überraschen mit innovativen Produkten. Auf der Suche nach dem besonderen Geschenk wird der Besucher hier belohnt. Im gemütlich eingerichteten Bauwagen stellt sich am 3. Adventswochenende die Freie Schule Elstertal vor. Eine Woche später wird sich an derselben Stelle das Waldkindergarten-Projekt der Elterninitiative „Wurzeln und Flügel im Wald“ e.V. mit ihren Ideen zu einer alternativen Kindertagesstätte präsentieren. Mit viel Engagement arrangiert Andreas Wolf seinen Hof. Sein Antrieb ist bis heute die Idee, historische Orte mit traditionellem Handwerk zu beleben. Diese Kombination hat zweifellos ihren Charme. Ob draußen auf dem Hofgelände oder vor der Kulturbühne im Saal - die Liebe zum Detail und zur erlesenen Vielfalt ist spürbar. Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Zickra wird mit den Manufakturen aber nicht nur zum Schauplatz für seine Protagonisten, sondern begleitet den Besucher mit einem angenehmen Rahmenprogramm. An beiden Wochenende musiziert für Sie Duo Liedfass. Die unverwechselbare Combo lässt mit ihren Instrumenten altes Liedgut aufleben und verschafft eine vergnügliche Stimmung für Jung und Alt. Ein mehrstimmiges Vokalensemble gibt hier und da Gelegenheit, bekannte Adventslieder mitzusingen. Und nicht zuletzt begeistert Linda Trillhaase große wie kleine Besucher mit ihrem Theater, wenn sie nicht gerade am Akkordeon spielt und singt.

Mehrere Manufakturen bieten es an, dass man sich am Handwerk ausprobieren kann. Besonders attraktiv wird dieser Veranstaltungsteil durch eine - unter den Besuchern beliebte - Auszeichnung, den sogenannten Kindergesellenbrief, abgestempelt und unterzeichnet vom Meister höchst persönlich. Zum Verweilen und Aufwärmen laden die Hofcafés mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie die Suppenspezialitäten oder den hausgebackenen Kuchen ein. „Während am Hineingehen der Duft von frisch gerösteten Mandeln in die kalte Nasenspitze kriecht und handgemachte Instrumental- und Vokalmusik zum mitsummen einlädt, wo Traditionen an Kindertage erinnern und Gespräche am Verkaufsstand entstehen, der Holzofen im Café kalte Füße erwärmt, spätestens beim Anblick der Lichterketten in den Hoflinden oder dem Feilbieten frisch geschlagener Fichten, ist sie da, die lang ersehnte Adventszeit.“ Für den ein oder anderen gehört der Besuch auf dem Kulturhof mittlerweile zur Tradition. Und wer ihn noch nicht kennt, sollte sich von dessen einzigartiger Stimmung unbedingt einen Eindruck verschaffen.

ACHTUNG NEU!
In diesem Jahr können die Marktbesucher bequem mit der Bahn anreisen.
Zu den regelmäßigen Ankunftzeiten am Bahnhof in Berga steht das kostenlose Marktshuttle ab 10:30 Uhr bereit. Die letzte Rückfahrt zum Zug ist um 18 Uhr. Unterstützt wird das Angebot von den freundlichen Mitarbeitern der Vogtlandbahn. 


Sühler Chrisamelmart 2018

Suhl begrüßt auf dem Weihnachtsmarkt bis 23. Dezember seine Gäste

In den vergangenen Jahren entwickelte sich der Weihnachtsmarkt in Suhl zu einem der schönsten, romantischsten Weihnachtsmärkte Mitteldeutschlands. Dicht an dicht reihen sich die liebevoll gestalteten Weihnachtsmarkthütten aneinander und verwandeln das alte Suhler Stadtzentrum in eine Adventslandschaft. Ein mit Bedacht ausgesuchtes weihnachtliches und kunsthandwerkliches Sortiment wird hier angeboten. Selbst nach mehrmaligem Schlendern über den Chrisamelmart – so benannt nach dem Suhler Christstollen, der hier Chrisamel heißt – findet man immer wieder neue Inspirationen für ein Mitbringsel. Auch mit den eigens hergestellten Glühweintassen – in jedem Jahr gibt es ein anderes Motiv - holt man sich ein Stückchen „SühlerChrisamelmart“ in seine Wohnstube. Die vielen kulinarischen Leckereien steigen dem Besucher in die Nase und wollen hier zum Naschen, da zum herzhaften Genuss und wieder an anderer Stelle zum wärmenden Schluck verführen.

Um die Adventszeit noch besinnlicher zu gestalten, wird es nach dem großen Erfolg und Anklang der Vorjahre wieder etwas ganz Besonderes geben. Das alte Rathaus am Marktplatz verwandelt sich in den wohl schönsten und romantischsten Weihnachtskalender Thüringens. Die Rathausadventskalendertürchen werden täglich geöffnet; nur am Wochenende (Freitag bis Sonntag) werden sie um 16:30 Uhr vom Weihnachtsmann geöffnet und mit einem kulturellen Beitrag umrahmt. Am 24.12. erfolgt die Öffnung des Türchens bereits um 10:00 Uhr ohne den Weihnachtsmann, da dieser bereits kräftig am Geschenke verteilen sein wird. Der SühlerChrisamelmart erstreckt sich vom Platz um den Diana-Brunnen über den Steinweg in Richtung Marktplatz und über diesen hinweg bis zum Unteren Markt. Von nahezu allen Stellen schaut der Besucher hinauf zur angestrahlten Ottilien-Kapelle, um die sich am Hausberg der Suhler, dem Domberg, eine Sage rankt. Von dort her weht ein Hauch von Romantik über die Innenstadt. Sagenfiguren zählen auch zu den Ausgestaltungselementen des Marktes. Beliebte Treffpunkte für ein Schwätzchen nach Feierabend oder einfach nur zum Ausruhen nach dem Einkaufsbummel sind neben dem „Anschütz-Bänkle“ unter dem großen leuchtenden Weihnachtsbaum auch die zahlreichen anderen Stände mit allerlei Köstlichkeiten. Auch die Wichtelhütte – in der man den Wichteln beim Stollenbacken zuschauen kann –, das Weihnachtsmannbüro – in dem man seine Wünsche gegenüber dem Weihnachtsmann äußern kann – und das Bastelhaus – in dem man selbst kreative Weihnachtsgeschenke anfertigen kann – gehören zur Attraktion des Weihnachtsmarktes.

Öffnungszeiten Weihnachtsmannbüro:

Montag bis Freitag von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag und Sonntag von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Öffnungszeiten im Bastelhaus: bis 23.12.2018

Montag und Dienstag geschlossen

Mittwoch bis Freitag von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Samstag und Sonntag von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr


Advent in der Erlebniswelt HAUS MEISSEN

Im Advent erhellt ein zauberhaft geschmückter Baum das Foyer der Erlebniswelt HAUS MEISSEN. - Die Porzellanmanufaktur Meissen lädt Groß und Klein am zweiten Advent zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest ein. Genießen Sie ein stimmungs­volles Programm für alle Sinne, bestaunen Sie die Herstellung unserer weihnachtlichen Porzellane und erleben Sie weitere Manufakturen bei der Fertigung von außergewöhnlichen Weihnachtsgeschenken. Während sich Ihre Kinder an zahlreichen Mitmachaktionen erfreuen oder dem Weihnachts­mann Ihre Wünsche erzählen, lassen Sie sich in unseren Stores von neuen Tisch- und Dekorationsideen inspirieren. Krönen Sie Ihren Weihnachtsbummel mit winterlichen Gaumenfreundenbei einem Besuch im Cafe & Restaurant MEISSEN® oder freuen Sie sich auf einen Winzerglühwein an unserer urigen Weihnachtshütte. Der Besuch des Weihnachtsmarktes ist an beiden Tagen kostenfrei.

Weihnachten im Museum: Die Puppen der Käthe Kruse und ihre Weihnachtspyramide

Eine kleine Ausstellung märchenhafter Exponate aus Meissener Porzellanen stimmt die ganze Familie auf die besinnliche Vorweihnachtszeit ein. Halten Sie inne und erinnern Sie sich an den Ursprung des Weihnachtsfestes – wie war es damals? In Zusammenarbeit mit Käthe Kruse sind Puppen entstanden, die im Museum ihre ganz eigene Weihnachtsgeschichte erzählen und das hektische Adventsgetümmel für einen Augenblick vergessen lassen. Erleben Sie winterliches Treiben wie eine Schneeballschlacht, Rodeln und Schlittschuhlaufen und entdecken Sie die Tiere des Waldes, die den fremden Zootieren ihre Botschaft von der Heiligen Familie und den drei Weisen aus dem Morgenland überbringen – Märchen, die die Weihnachtszeit einläuten.

Bis 6. Januar 2019, jeweils 9-17 Uhr (Die Besichtigung ist im Ticketpreis enthalten) // Familienführungen: 8. und 9. Dezember, jeweils 13 und 16 Uhr

 


Weihnachtswald am Töpfemarkt Meiningen

15. und 16. Dezember

Im romantischen Ambiente bei Kerzenschein, Feuerschalen zum Aufwärmen und weihnachtlich geschmückten Verkaufsständen können Sie schöne Stunden verbringen und auch noch das ein oder andere Geschenk für Ihre Lieben beim Weihnachtsmann bestellen, der selbstverständlich auch hier sein wird. Neben traditionellem Kunsthandwerk wird auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt sein.
Auch für die Kinder wird an beiden Tagen so manches geboten: Lasst Euch überraschen!

Foto: Weihnachten auf dem Töpfemarkt © Foto Bilderbude Erdmann


Zwicker Schlossweihnacht: Schloss Osterstein im Lichterzauber

Gemütlichkeit und Traditionelles im Advent: Viele Gäste schätzen besonders die Gemütlichkeit, Kinderfreundlichkeit und die eindrucksvolle Lichtatmosphäre. Regionale Händler und Schauhandwerker beleben mit ihren Erzeugerprodukten und Ausstellungen die urige Marktlandschaft. Zwickauer und sächsische Motive finden sich in der weihnachtlichen Dekoration wider. Kinderrodelbahn & Backstube hoch im Kurs Winterzeit ist Rodelzeit! Die Kinder dürfen sich auf der textilen Rodelpiste kostenfrei ausprobieren. Diese „schneesichere Sportmöglichkeit“ macht einen Besuch mit Kindern ebenso interessant wie das Plätzchen backen in der Weihnachtsbäckerei „Clauß“ oder eine Runde auf dem nostalgischen Karussell. Natürlich dürfen der Knüppelteig am Lagerfeuer oder ein Besuch im beheizten Märchenkino nicht fehlen. Tipizelte, Hüttenfass, Grillkota und Mittelalter-Schlossschenke In zwei großen Tipi-Zelten sitzt man auf Winterfellen geschützt und kann vor einem Schwedenfeuer gemütlich verweilen, während in der beheizten Grillkota ein Stadtführer oder ein Märchenerzähler vorbei schauen. Inmitten des Schlosshofes nutzt man gerne das Hüttenfass für gesellige Runden oder lässt sich kulinarisch von der neu eingerichteten Mittelalter-Schlossschenke überraschen.

14. bis 16. Dezember und 21. bis 23. Dezember jeweils freitags 14-21 Uhr, samstags 13-21 Uhr, sonntags 13-20 Uhr Eintritt: bis 18 Jahre frei. Erwachsene einmalig 2,- Euro als Kulturtaler (gilt als Dauerkarte), Reisegruppen/Busreisen 1,- Euro (Tagespreis)

Geschenkideen: Kulturtaler 2,- Euro, Schlemmergutscheine 2,50 bzw. 5,- Euro Informationen & Vorverkauf: Tel. 0375.88 300 000 www.zwickauer-schlossweihnacht.de

Foto: Tommy Giesel


Weihnachtsmarkt in der Lichtstadt Jena

Duftende Leckereien, weihnachtliche Lieder, künstlerische Geschenke –  der Jenaer Weihnachtsmarkt stimmt Sie mit zahlreichen Highlights auf das Fest ein. Mit dem traditionellen Anschnitt des vier Meter langen Riesenstollens beginnt die schönste Zeit des Jahres im Zentrum der Lichtstadt Jena. Als einer der schönsten Deutschlands verzaubert der Jenaer Weihnachtsmarkt seine Besucher jährlich mit über 100 liebevoll geschmückten Ständen, die mit einer perfekten Mischung aus Kunsthandwerk, Accessoires und vielem mehr ganz sicher für jeden das passende Geschenk bereithalten. Die Besucher dürfen sich auch wieder auf den ein oder anderen neuen Stand mit inspirierendem Angebot freuen. Genießen Sie eine wärmende Tasse Glühwein neben dem prachtvollen Weihnachtsbaum auf dem historischen Marktplatz, lauschen Sie den Klängen der beliebten Turmbläser am Rathaus und besuchen Sie die vielen vorweihnachtlichen Veranstaltungen. Auch in diesem Jahr begrüßen wir den Lions-Club Jena e. V., der sich gemeinsam mit dem Kinderhilfestiftung e. V. Jena im Rahmen einer Tombola für den guten Zweck engagiert. Auf dem Eichplatz, wo Sie über Thüringens höchste Weihnachtspyramide staunen können, erwartet der Rummel wieder große und kleine Besucher. Am historischen Stadtmauerensemble zwischen Johannistor und Pulverturm erwartet Sie auch 2018 ein Weihnachtsmarkt der besonderen Art: Lassen Sie sich bei mittelalterlicher Musik, Märchen und Ritterkämpfen in das Mittelalter entführen und erleben Sie selbst die einzigartige Atmosphäre dieses historischen Weihnachtsmarktes. Jena strahlt weihnachtlich in tausend warmen Lichtern – wir laden Sie herzlich ein und wünschen Ihnen eine wunderschöne Weihnachtszeit!

Foto: JenaerWeihnachtsmarkt, ©JenaKultur, C.Worsch

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick: Jenaer Weihnachtsmarkt: bis 23. Dezember - Öffnungszeiten: täglich 10 bis 21 Uhr (Handel bis 20 Uhr // Historischer Weihnachtsmarkt am Johannistor zu Jena bis 16.12.18 // Vielseitiges Programm für die ganze Familie auf der neu gestalteten Marktbühne, im Rathausdurchgang und in der Bohlenstube im Stadtspeicher


Weihnachtsmärchen "Die kleine Meerjungfrau" in Plauen

Vorhang auf für das alljährliche Weihnachtsmärchen im Vogtlandtheater: Das Ballettensemble bringt das Märchen Die kleine Meerjungfrau als Tanzstück von Annett Göhre in der Ausstattung von Silvio Motta zur Aufführung. Hans Christian Andersens Märchen betört seit 180 Jahren weltweit als Schauspiel, Oper, Konzertstück, Kino- oder Zeichentrickfilm. Doch die Geschichte verlangt geradezu nach der Sprache des Tanzes. Daher nehmen die Choreografin Annett Göhre und ihre Tänzerinnen und Tänzer die kleinen und großen Kinder im diesjährigen Weihnachtsmärchen mit in die Unterwasserwelt. Dabei werden sie der spannenden Geschichte der jüngsten Tochter des Meereskönigs folgen, die einen Prinzen aus seinem sinkenden Schiff rettet und sich in ihn verliebt. Doch ihren Traum, den Fischschwanz gegen Menschenfüße und eine sterbliche Seele einzutauschen, muss sie bei der Meereshexe mit ihrer Stimme bezahlen. Der Prinz hält jedoch eine andere für seine Retterin. Wird er sich trotzdem in die kleine Meerjungfrau verlieben? Begleitet wird die Meerjungfrau auf ihrem Abenteuer u. a. von Musikerinnen und Musikern des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau.

23. Dezember, 16 Uhr // 24. Dezember, 11 Uhr

Weitere Termine und Karten: www.theater-plauen-zwickau.de

Foto: zenna


Willkommen im Greizer Winterdorf!

Fr. 21.12.  18.00-22.00 Uhr Eröffnung durch den Fanfarenzug Greiz, Glühweinanstich durch den Greizer Bürgermeister

Sa. 22.12.  16.00 - 22.00 Uhr gemütlicher Tagesausklang

So. 23.12.  14.00 - 20.00 Uhr Besuch der Weihnachtsfrau

Di. 25.12.  14.00 - 22.00 Uhr gemütlicher Tagesausklang

Mi. 26.12.  14.00 - 22.00 Uhr gemütlicher Tagesausklang

Fr.  28.12.  18.00 -22.00 Uhr -d 18.00 Uhr Konzert zwischen den Jahren mit dem Singkreis Schönbach, 20.00 Uhr Der etwas andere Rückblick mit dem Greizer Nachtwächter

Sa. 29.12.  16.00 - 22.00 Uhr gemütlicher Tagesausklang

So. 30.12.  16.00 - 22.00 Uhr - 19.30Uhr Hitparade mit dem Mode &Showteam

Mo. 31.12. 14.00 - 02.00 Uhr - 16.15 Uhr +19.45 Uhr + 23.15 Uhr Dinner for One “Die Greiz Edition” – live

Di.  01.01.  14.00 - 20.00 Uhr  gemütlicher Tagesausklang

Fr.  04.01. 18.00 -22.00 Uhr frisch geräucherter Fisch

Sa. 05.01.  16.00 - 22.00 Uhr - 19.00 Uhr Livemusik mit Ralf Dietsch

So. 06.01.  14.00 - 20.00 Uhr - 15.00 Uhr Puppentheater "Frau Holle"

Fr. 11.01.  18.00 -22.00 Uhr -  19.00 Uhr Livemusik mit "in Schwarz"

Sa. 12.01.  16-01 Uhr - 20.00Uhr aprés Ski Party

So. 13.01.  14.00 - 20.00 Uhr - 15.00 Uhr Puppentheater, 18.00Uhr     Absch(l)usshöhepunkt mit Uwe L.und Volker S.


Nordhäuser Weihnachtsmarkt bis 22. Dezember

Rund um den Roland auf dem Rathausplatz steht der größte und längste Weihnachtsmarkt Nordthüringens. Lichterglanz, Leckereien, Kunsthandwerk, Weihnachtsmusik, Weihnachtsmann und vorweihnachtliche Stimmung werden bis 22. Dezember die Besucher erfreuen. Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt wird auch der Theaterplatz mit Vereinsständen, Eisstockbahn und dem traditionellen Adventskalender am Theater in das weihnachtliche Treiben einbezogen. Stimmungsvolles Ambiente mit mehr als 1000 Lichtern, Sternen, Holz und Tannengrün erwartete die Besucher des traditionellen Weihnachtsmarktes vor dem historischen Rathaus. Gastronomen und Schausteller sorgen mit Gebäck- und Zuckerhütten, Imbissständen, Ausschankbetrieben für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit. Daneben bieten Händler, Handwerk, Kunsthandwerk, zum Beispiel Stockmacherei, Holzdrechslerei, Kerzen und Tonprodukte, Genähtes, Aufgearbeitetes und Gebasteltes, ihre Waren und Artikel an. Ein Wunschbriefkasten für die Kleinsten, dazu ein Kinderkarussell, eine Modelleisenbahn in Groß und Klein im Foyer des Alten Rathauses sowie der Märchenwald auf dem Lutherplatz bieten Highlights für Kinder. Ab 2. Dezember findet täglich um 18.00 Uhr das Turmblasen mit dem Nordhäuser Posaunenchor, der Touring Blasmusik sowie der Nordhäuser Blasmusik, vom Turm des Alten Rathauses statt. Am 19. Dezember jeweils um 18.00 Uhr spielt der Nordhäuser Posaunenchor auf dem Platz zum Adventskonzert. Der Nordhäuser Theaterplatz wird auch in diesem Jahr in das vorweihnachtliche Treiben einbezogen. Wie in den letzten Jahren wird der Adventskalenders am Theater ab dem 1. Dezember 2018 immer um 17.00 Uhr täglich geöffnet. Vier Stände versorgen die Besucher und an einem Stand werden weihnachtliche Geschenkartikel aus Metall präsentiert. Die Eisbahn ist immer Sonntag bis Donnerstag von 16.00 bis 20.00 Uhr und am Freitag und Samstag von 16.00 bis 21.00 Uhr Eisstockschießen möglich. Nach Anmeldung und Bedarf kann die Eisbahn auch flexibel gebucht werden. Anmeldungen werden ab sofort in der Stadtinformation entgegengenommen (Tel. 03631 696 797 oder einfach per E-Mail Stadtinfo@nordhausen.de). Die Kosten betragen für vier Personen 5 Euro für 30 Minuten und 8 Euro für eine Stunde. Jede weitere Person kostet einen Euro. Ein ganz besonderes Highlight am 1. Advent ist der Besuch des COCA-COLA-Trucks in Nordhausen. In diesem Jahr macht der Weihnachtstruck am 2. Dezember auf dem Theaterplatz in Nordhausen Halt und stimmt auf die besinnliche Weihnachtszeit ein. Besucher der Weihnachtstour dürfen sich auf eine zauberhafte Weihnachtswelt für alle Sinne freuen. Von 15.00 bis 20.00 Uhr wartet eine wundervolle Welt voll festlicher Lichter, leckerer weihnachtlicher Düfte und einzigartiger Erlebnisse. Jeden Samstag und Sonntag von 15.00 bis 18.00 findet der Handwerkermarkt auf dem Blasii-Kirchplatz statt. Hier lädt das KILA-Café Familien und Kinder zu allerhand Aktionen rund um Advent und Weihnacht ein.

Alle Informationen zu den Highlights des Nordhäuser Weihnachtsmarktes sowie zum Begleitprogramm „Adventszeit in Nordhausen“ erhalten Sie auf der städtischen Homepage nordhausen.de.


Geschichten hören unter Wasser

Die Toskana Therme Bad Sulza startet das Jahr 2019 mit einer neuen Veranstaltungsserie

„Geschichten hören unter Wasser“ – so heißt die neue Veranstaltungsserie, mit der die Toskana Therme Bad Sulza ab 4. Januar 2019 an den Start gehen wird. Immer freitags, jeweils für eine halbe Stunde von 21:30 – 22:00 Uhr, steht das Baden und Lauschen im Liquid Sound Tempel im Zeichen der Literatur.

Geschichten und Gedichte, Erzählungen und Minidramen werden ins Wasser übertragen. Dazu hat das Kulturteam der Toskanaworld speziell für das Unterwasserhören geeignete Texte ausgewählt und aufgenommen. Weil das musikalische Element in den Toskana Thermen nie zu kurz kommt, sind die Sprecherstimmen gelegentlich mit Klängen untermalt. Aus dem unendlichen Reichtum der Literatur werden fein dosierte Juwelen präsentiert; sie mögen die einen in Staunen versetzen und bei den anderen Gänsehaut erzeugen. Ab und zu wird auch das Zwerchfell erregt, oder der Geist, oder beide. Das Programm „Geschichten hören unter Wasser“ ist im regulären Thermeneintritt inbegriffen. Zusätzliche Kosten fallen nicht an. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Der Start der neuen Veranstaltungsreihe bedeutet gleichzeitig das Ende einer alten: Nach 900 Terminen mit insgesamt rund 27.000 Gästen findet „Klassik unter Wasser“ am 21. Dezember zum letzten Mal in der Toskana Therme statt. Wer noch einmal die Meisterwerke klassischer Musik im Liquid Sound Tempel erleben möchte, hat dazu noch am 14.12. und 21.12. jeweils ab 21:30 Uhr Gelegenheit. Die Teilnahmegebühr beträgt 22,00 Euro pro Person. Buchungen sind unter +49 (0)36461-92000 oder info@toskanaworld.net möglich.


Silvestergala in der »Neuen Welt« Zwickau

Mit einem Galaabend begeht das Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ in Zwickau auch 2018 den Jahreswechsel. Ab 18 Uhr werden die Gäste im exklusiv dekorierten Foyer mit Sekt und Animation empfangen. Um 19 Uhr startet das Programm aus musikalischer Unterhaltung und Showdarbietungen. Zum Tanz spielt im Saal die Klaus Hörmann-Band. Diese Galaund Showband aus Bayern hat ein riesiges Repertoire an Partymusik und trifft jeden Geschmack. „X-Musik in Mix-Varianten“ – so kann man die Musikauswahl der DJ-Kollegen von Collage Gera bezeichnen. Der international bekannte Karikaturist und Schnellzeichner Jo Herz wird mit seiner in Europa einmaligen Hand Painting Show die Bühne rocken und ist zudem den ganzen Abend für Ihre eigenen Gemälde vor Ort. Eine Augenweide ist auch die Show von Gerd Voigt – spannend, elegant und atemberaubend: Er wird mit brennenden Kerzen balancieren und Sie auch als Stelzenläufer begeistern. Das neue Jahr wird mit Funkenfeuerwerk, Flitterfontänen und Mitternachtssekt (inklusive) begrüßt. Sie können die Silvestergala mit einem Menü vom Caterer des Hauses sowie mit einer Übernachtung im angrenzenden Hotel ACHAT kombinieren. Zusätzlich bietet der Caterer Speisen und Getränke á la carte an.
Karten ab sofort in den Ticket-Shops der Kultour Z. GmbH
• Tourist Information Zwickau, Tel. 0375.2713240
• Vorverkaufskasse „Neue Welt“, Tel. 0375.2713263
• Ticket-Shop im GLOBUS Zwickau
sowie an allen bekannten VVK-Stellen der Region
und über das Ticket-Telefon 0375.27130.
ACHTUNG! Die Arrangements mit Menü und/oder Übernachtung sind lediglich über die Vorverkaufskasse „Neue Welt“ (kasse.nw@kultour-z.de, Tel. 0375.2713263) buchbar.
Alle Informationen auf: www.kultour-z.de