Lebensart

Schloss Burgk freut sich auf große und kleine Besucher!

Märchen-Sonntage, Ausstellungen und Konzerte
Schloss Burgk Märchen-Sonntage

Bis 13. September 2020
Sonderausstellung Hommage Max Klinger. Lutz Friedel – Malerei, Grafik, Skulptur

Sonntag, 9. August
11 Uhr | Märchen-Sonntag | Der Kaiser und die Nachtigall
H. C. Andersens Märchen mit dem Ateliertheater Erfurt | Für Kinder ab 5 Jahren – Dauer: ca. 45 Min. | Eintritt: 6 €, Kinder 3 €, Familienkarte 15 €
14 Uhr | Gottesdienst in der Schloßkapelle

Samstag, 15. August | 18 Uhr | Musik für Gesang und Orgel aus 5 Jahrhunderten
mit Heike Eva Weiß (Augustusburg) und Andreas Rockstroh (Jöhstadt) | Eintritt: 12 €, erm. 10 €, inkl. Museumseintritt,

Sonntag, 16. August | Märchen-Sonntag | Die Ritter der Osterburg spielen
11 Uhr Die Bremer Stadtmusikanten | 14 Uhr Rotkäppchen | Für Kinder ab 6 Jahren – Dauer: ca. 30 Min. | Eintritt: 6 €, Kinder 3 €, Familienkarte 15 €

Sonntag, 23. August
11 Uhr | Märchen-Sonntag | „Fingerhut” ein irisches Märchen mit Petitmonde
Für Kinder ab 3 Jahren – Dauer: ca. 45 Min. | Eintritt: 6 €, Kinder 3 €, Familienkarte 15
15 Uhr | Konzert im Sophienhaus mit dem Ensemble Septinaria musica
Konzert zugunsten des Museums. Um eine Spende wird gebeten.

Samstag, 29. August
17 Uhr | Ausstellungseröffnung: Vom Glück der Provinz: Aus den Büchern in die Zeit
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Jenaer Kunstverein Jena und der ACC Galerie Weimar zum Kunstfest Weimar.
18 Uhr | B-B-B – Konzert für Violine und Klavier
Susanne Richard und Tatiana Kozlova spielen J. S. Bach, L. van Beethoven und J. Brahms Eintritt: 15 €, erm. 10 €, inkl. Museumseintritt, Schüler frei

Sonntag, 30. August | 11 Uhr | Märchen-Sonntag | Fünf im Handschuh – 5 russische Märchen mit dem Figurentheater Christiane Weidringer
Für Kinder ab 3 Jahren – Dauer: ca. 45 Min. | Eintritt: 6 €, Kinder 3 €, Familienkarte 15 €

Sonntag, 6. September | 11 Uhr | Märchen-Sonntag | GUTEN TAG KLEINES SCHWEINCHEN mit dem Puppentheater Kokon Weimar
Für Kinder ab 3 Jahren – Dauer: ca. 40 Min. | Eintritt: 6 €, Kinder 3 €, Familienkarte 15 €

Sonntag, 13. September
Märchen-Sonntag | mit dem Figurentheater Henning Hacke
11 Uhr Rumpelstilzchen / 14 Uhr Vom Fischer und seiner Frau
Für Kinder ab 4 Jahren – Dauer: ca. 30 Min. | Eintritt: 5 €, Kinder 2 €, Familienkarte 12 €
15 Uhr | Konzert für Violoncello und Klavier
Mit Constanze und Friedemann Fischer (Weimar, Ziegenrück) | Eintritt: 6 €, erm. 3 €, Schüler frei

Samstag, 19. September | 16 Uhr
Ausstellungseröffnung: Im Land des Kein – Fotografien und Geschichten aus den kleinsten Orten Thüringens von Yvonne Andrä und Stefan Petermann

Sonntag, 20. September
11 Uhr | Altbekannt und doch mal anders… Maria Carmela Marinelli und Elettra Bargiacchi erzählen bekannte Märchen und deren internationalen Varianten
Für Kinder ab 5 Jahren – Dauer ca. 60 Min. | Eintritt: Erw. 6 €; Kinder und Schüler 3 €
14 Uhr | Zu Gast bei der Königin… Orgelkonzert für und mit Kindern
mit dem Kantor der Dresdner Frauenkirche Matthias Grünert | Eintritt: Erw. 6 €; Kinder und Schüler 3 €
15 und 16 Uhr | Orgelkonzert mit Kantor der Dresdner Frauenkirche Matthias Grünert in der Schloßkapelle
Eintritt frei, um eine Spende für die Orgel wird gebeten

Samstag, 31. Oktober | Reformationstag
14.30 Uhr | Yvonne Andrä und Stefan Petermann lesen aus ihrem Buch „Jenseits der Perlenkette“
Eintritt:6 €; ermäßigt 4 €; Schüler frei, inkl. Museumseintritt
16 Uhr | Variationen auf Silbermann | Daniel Beilschmidt, Kantor der Universitätskirche Leipzig spielt Werke aus der Zeit Silbermanns,u.a. von J. S. Bach, J. Pachelbel, M. Weckmann und A. Scarlatti
Eintritt:12 €; ermäßigt 9 €; Schüler frei, inkl. Museumseintritt

Museum Schloß Burgk - Burgk 17, 07907 Schleiz
Tel.: 03663 400119, E-mail: museum@schloss-burgk.de
Geöffnet: April bis Oktober Die –So 10–18 Uhr, November – März Die –So 11–16 Uhr


Burg Posterstein für Groß und Klein

Burg Posterstein

Kunstausstellung: Peter Zaumseil und Ludwig Laser zum 125. Geburtstag

Malerei, Grafik und Keramik: 2. August bis 15. November 2020

Der renommierte Künstler Peter Zaumseil aus Elsterberg im Vogtland wird 65. Der bekannte Keramiker Ludwig Laser aus Berga feiert seinen 60. Gemeinsam geben sie auf Burg Posterstein einen umfangreichen Einblick in ihr Schaffen. Die Kunstausstellung zeigt Malerei, Holzschnitte und Grafiken und Keramik. Zur Kunstausstellung erscheint ein Katalog. Das Museum Burg Posterstein veranstaltet seit über 25 Jahren Kunstausstellungen, vornehmlich mit Thüringer Künstlern. Das Museumsteam plant, die Ausstellungseröffnung live im Internet zu streamen und danach durch festgelegte Zeitfenster über den ganzen Tag verteilt allen Interessierten den Kontakt mit den Künstlern und ihren Werken zu ermöglichen.

Sommerferien-Programm:

Mit welchen Waffen kämpften Ritter? Bis 30. August 2020

Für die Sommerferien wird auf Burg Posterstein aufgerüstet: In kleinen Rätseljagden gehen Ferienkinder der Frage auf den Grund, mit welchen Waffen Ritter kämpften. Nähere Informationen folgen in Kürze. Darüber hinaus: Familien mit Kindern können die Burg Posterstein derzeit mit einer neu konzipierten „Kinderburg-Spezial-Schatzkarte“ erkunden. An insgesamt neun Stationen erzählen die Postersteiner Burggespenster Posti und Stein Wissenswertes aus der Geschichte und stellen den kleinen Besuchern Knobel-Aufgaben: Findest du den Drachen in der Burg? Kannst du ein Erdbeben erzeugen und einen Salontanz nachtanzen? Wer die Quizfrage löst, kann bei der Verlosung eines Weihnachtsgeschenks teilnehmen.

Kindergruppen können die Burg Posterstein nun wieder auf spannende und unterhaltsame Weise erkunden. Als Geschichtsdetektive im Auftrag des Burgherrn Georg Dietrich Pflugk gilt es, in der Burg eine Reihe von kniffeligen Rätseln zu lösen. Natürlich wartet auf erfolgreiche Ermittler eine Belohnung.

Kindergeburtstag feiern

Das neue Kindergeburtstagsangebot funktioniert so: Die Geburtstagsgäste erhalten eine Botschaft der Postersteiner Burggeister Posti und Stein. Die wiederum sind einem Rätsel auf die Spur gekommen, das die Kinder mit ihnen gemeinsam lösen sollen. Es gilt mit vereinten Kräften Informationen und Gegenstände zu finden, sogar zu rechnen und Schlösser zu knacken. Nebenbei erfahren die Kinder so einiges Interessantes über die Geschichte der Burg. Die Burgwache der Burg gibt wertvolle Infos und steht immer als Tippgeber bereit. Die Tour ist jedoch keine Führung im klassischen Sinne, sondern erfordert Teamgeist, Selbstständigkeit und Spaß am Rätsellösen. Als Erinnerung an den erfolgreich gelösten ersten Fall erhält jedes Kind ein Bastel-Set für Zuhause. - Die Detektiv-Tour ist geeignet für Kinder ab 7 Jahren in Gruppen bis 10 Personen (inklusive Erwachsene) und kostet pauschal 50 € für die ganze Gruppe. Die Begleitung durch Erwachsene ist zwingend notwendig.

Optional: Weil Rätsel lösen hungrig macht, gibt es die Möglichkeit, den besonderen „Ermittler-Happen“ im Café im Herrenhaus zu buchen: Essen „Ermittler-Happen“ im Café im Herrenhaus für 5,50 € (ohne Dessert) bzw. 6,50 € pro Person. Als Stärkung bietet das neue Café auf dem Burgberg ein kleines Menü mit Grießbrei mit heißen Himbeeren, leckeren Möhren-Salat, einem Getränk und wahlweise einem Eis als Nachtisch an.

www.burg-posterstein.de

 


Residenzschloss Altenburg lädt ein

Türme zu besichtigen:

Flaschenturm im Schlosshof            
Licht- und Klanginstallation Panorama „Mitteldeutschland – Von Eisenach bis zur Sächsischen Schweiz“ - Dienstag-Sonntag 10-16.30 Uhr (bitte an der Museumskasse melden)

Rote Spitzen
Fr-So/Feiertag 12-17 Uhr, Führung jeweils 11 Uhr (begrenzte Teilnehmerzahl)

(Hausmannsturm im Schlosshof und Nikolaiturm in der Altstadt derzeit geschlossen)

Sonderausstellung:

Gerhard Vontra. Bin ich - Zum 100. Geburtstag des Malers und Zeichners
Zu sehen bis zum 25. Oktober 2020
Die – So/Feiertag 10.00 – 17.00 Uhr
Veranstaltung: Mittwoch, 12. August: Herr Vontra wird 100! Wir feiern den Geburtstag von Gerhard Vontra

Führungen:

Führung I - Entlang der Zwingermauer des Altenburger Schlosses
Sicher war schon die slawische Wallanlage des 7. und 8. Jh. von einer Befestigung umgeben. Aber selbst die deutsche Burg 200 Jahre später gibt uns weder Ausmaß, Material oder Höhe preis. Doch noch heute umzieht ein mächtiger Mauerring das Altenburger Schloss. Im Rahmen der Führung schauen Sie hinter diese Mauern, entdecken verborgene Winkel & Ecken und erfahren eine Fülle interessanter Details.
Sa 8. August / So 9. August / Do 13. August / Do 27. August, jeweils 14 Uhr

Führung II - Geführter Familienspaziergang in der Zwingeranlage des Schlosses
Im Rahmen der Führung schaut ihr hinter die Mauern der Zwingeranlage, könnt verborgene Winkel & Ecken entdecken und erfahrt spannende Details zum Altenburger Prinzenraub.
Die 14. August / Mi 19. August, jeweils 11 Uhr
               
Führung III - Schlossparkführung mit Blick in den Teehaussaal
Bei einem geführten Rundgang erfahren Sie Wissenswertes aus der 400 jährigen Geschichte des Schlossparkes. Natürlich darf ein Blick in den Teehhaussaal nicht fehlen.
Mi 5. August / Do 20. August / Fr 28. August, jeweils 14 Uhr

Führung IV - Kirche als Begräbnisstätte
In der Schlosskirche führt eine mit goldenen Sternen besetzte Tür zur Fürstengruft. Hier fanden von 1652 bis ins 19. Jahrhundert fürstliche Persönlichkeiten ihre letzte Ruhestätte, darunter auch Mitglieder der Älteren Altenburger Linie von Sachsen-Gotha-Altenburg.
18. August, 10.30 und 13.30 Uhr

Ticketverkauf: Museumskasse des Residenzschlosses, Die – So 10.00 – 17.00 Uhr
Reservierung unter Tel. 03447 / 51 27 17

Die Tickets müssen am Veranstaltungstag spätestens ½ h vor Führungsbeginn abgeholt werden. Nicht abgeholte Tickets gehen ab dann in den Tagesverkauf. Bei Führungen im Zwingerbereich bitte auf festes Schuhwerk achten! Die Führung ist für gehbehinderte Personen nicht geeignet. Die Teilnahme an allen Führungen ist nur mit Angabe der persönlichen Kontaktdaten möglich! Bitte kommen Sie entsprechend etwas eher zur Veranstaltung!

Dauerausstellungen

Spielkarten aus fünf Jahrhunderten, Skatheimat: Leben und Werk des Skatmalers Otto Pech (PIX),  Herzogliche Gemächer 19./20. Jahrhunderts; Der Sächsische Prinzenraub von 1455, Schlossbaugeschichte und Residenzkultur 17./18 Jahrhundert,Landesgeschichte(n) in 11 Objekten aus der Rüst- und Antiquitätenkammer des Altenburger Schlosses, Die Porzellansammlung des Bernhard August von Lindenau, Militärhistorische Ausstellung, Uhrensammlung, Sibyllenkabinett
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag / 10 – 17 Uhr; öffentliche Führungen für Einzelbesucher jeweils 11 und 15 Uhr (begrenzte Teilnehmerzahl, Festsäle und Schlosskirche mit Orgelanspiel vom Band)

Interaktive Kartenmacherwerkstatt:

Wollten Sie schon einmal richtige Druckerschwärze schnuppern oder an den Händen kleben haben? Dann gehen Sie doch bei unseren Kartendruckermeistern in die Lehre. Tauchen Sie in die Geschichte des Druckerhandwerks ein und lernen Sie, Spielkarten selber zu drucken. * Kurzer Einblick in das Spielkartenmuseum * Vorstellung der Druckwerkstatt * Erstellen eines Hoch- oder Tiefdrucks
Freitag und Samstag jeweils 14 / 15 / 16 Uhr, Dauer: 60 min.; 5,00 € p.P. / begrenzte Teilnehmerzahl

Digitale Geschichtswerkstatt „Mit dem Ohr an der Kunst. Bilder neu vertont"

bis 25. Oktober 2020

Kann man eine Zeichnung hören? Wie hört sie sich an? Das möchten wir gerne von euch erfahren! Wir laden alle kreativen Köpfe und Technikaffine herzlich ein, selbst Klangcollagen zu ausgewählten Kunstwerken von Gerhard Vontra zu gestalten. Alle Geräusche und Klänge aus eurem Alltagserleben sind erlaubt. Die Klangcollagen werden als Hörstationen in unserer Sonderausstellung oder auf unseren Social-Media-Kanälen zu hören sein. Eine Auswahl an Kunstwerken und weitere Informationen zur Aktion findet Ihr auf unserer Homepage. Mach mit und werde Teil der Ausstellung „Gerhard Vontra. Bin ich“.

Sommerführungen:

Eintritt: Führungen im Zwinger / Fürstengruft – 3,00€ p.P.
Führungen im Schlosspark/Teehaus – 4,00 € p.P.
Ticketverkauf: Museumskasse des Residenzschlosses, Die – So 10.00 – 17.00 Uhr
Reservierung unter Tel. 03447 / 51 27 17
Die Tickets müssen am Veranstaltungstag spätestens 30 min. vor Führungsbeginn abgeholt werden. Nicht abgeholte Tickets gehen ab dann in den Tagesverkauf. Bei Führungen im Zwingerbereich bitte auf festes Schuhwerk achten! Die Führung ist für gehbehinderte Personen nicht geeignet. Die Teilnahme an allen Führungen ist nur mit Angabe der persönlichen Kontaktdaten möglich. Bitte kommen Sie entsprechend etwas eher zur Veranstaltung.

Kinderferienprogrmm und Aktuelles auf www.residenzschloss-altenburg.de


Flyer zum STADTRADELN 2020 in Gera erschienen

Ab 5. September können Interessierte beim Wettbewerb für mehr Klimaschutz antreten

Ab dem 5. September radelt ganz Gera beim diesjährigen STADTRADELN. Die Stadt nimmt bereits zum zweiten Mal an der Kampagne des Klima-Bündnis teil. Jetzt heißt es: Radeln für ein gutes Klima! Interessierte können sich unter www.stadtradeln.de/gera anmelden und ein Team gründen oder einem Team beitreten, um Kilometer für Gera zu sammeln. Somit vergrößern sich die Chancen für Gera, auf ein Siegertreppchen zu steigen. Seit dieser Woche gibt es auch einen Flyer zum Stadtradeln. Dieser liegt u.a. in Gera Information aus oder ist im Internet unter www.gera.de zu finden.

Auftaktveranstaltung am 5. September 2020 um 16 Uhr am Klimapavillon (am Kultur- und Kongresszentrum). Zur Veranstaltung wird selbstverständlich eine Anreise mit dem Fahrrad begrüßt.


Auf zur „kleinen Weltreise“ in die Miniwelt Lichtenstein

Sommer, Sonne, Ferienspaß und Urlaub daheim
Miniwelt Lichtenstein
Miniwelt 2

Wen das Fernweh packt - wer in Coronazeiten auf Weltreise gehen und nicht mit Schiff oder Flugzeug reisen möchte, für den ist die Miniwelt eine coole Alternative für seine kleine Weltreise. In der Miniwelt in Lichtenstein kann man an einem Tag zu Fuß die Metropolen der Welt entdecken. Endlich geht es wieder ohne Visa bis nach Pisa und darüber hinaus. Der kulturelle Landschaftspark hat täglich von 9 – 18 Uhr seine Ausstellung der berühmten Bauwerke der Welt im Freien geöffnet. In Lichtenstein fährt man nicht mit dem Taxi nach Paris sondern kann zu Fuß gehen. Die Besucher erwartet in den Sommerferien (bis zum 30.08) ein feines Ferienprogramm mit Spiel und Spaß für Groß & Klein und im Minikosmos gilt der Sommerprogrammplan.

Aktionstage ab 11 Uhr:

» 05.08.  - Entdeckertag mit dem PHÄNO-mobil • Exponate und Experimente für Jung und Alt unter dem Motto: Lernen mit Kopf, Hand und Herz.

» 08.08.  - Nachtschwärmertag ab 19 Uhr • ein Abend mit Open-Air-Musik, illuminierten Bauwerken und kulinarischen Genüssen

» 12.08.  - Ferienspaß • mit Schminken von Glitzertattoos und Bastelstraße

» 19.08. - Schnitzeljagd  • die Miniwelt mit Fragen, Sport und Spaß entdecken und einen kleinen Preis gewinnen.

» 26.08. - Seifenblasenwelt • auf unserer großen Wiese vor dem United States Capitol werden unzählige Seifenblasen fliegen - da heißt es einfach: Mitmachen und Spaß haben.

» 30.08. - Maskottchentreffen • Basti der Bär, lädt seine plüschigen Freunde aus nah und fern zu Spiel & Spaß ein. Zum ersten Mal dabei Elsa, Anna und Olaf und natürlich wieder viele "alte" Bekannte…

Bitte Abstand halten und Hygieneanweisungen beachten, in den geschlossenen Räumen Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Im Minikosmos können maximal 35 Personen in ihr virtuelles Abenteuer starten.

Service für Besucher: den ganzen Tag kostenfrei parken • Hunde dürfen mit auf „Weltreise“ • barrierefrei • Gastronomie „Am Tor zur Welt“

Anfahrt: A4 – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal | A72 Abfahrt Hartenstein; Buslinien 152 und 251 Haltestelle Miniwelt

https://www.miniwelt.de • Infos Tel. 037204 72255


Rudolstädter Kinosommer

Open air in den Thüringer Bauernhäusern

Mi. 12.08.2020 - 21:00 - Jo JoRabbit

USA/ D/ CS 2019 – Satire, Drama / Mit: Roman Griffin Davis, Scarlett Johansson, Thomasin McKenzie, TaikaWaititi u.a. Regie: TaikaWaititi

Deutschland im Zweiten Weltkrieg: Der zehnjährige Jojo „Rabbit“ Betzler besucht wie fast alle Jungen seines Alters die Hitler-Jugend. Spielerisch erlernen er und seine Freunde Nazi-Propaganda und den Umgang mit Waffen. Nach einem Zwischenfall wird Jojo vorzeitig nach Hause geschickt und muss erschrocken feststellen, dass seine Mutter Rosie ein jüdisches Mädchen namens Elsa versteckt hält.Jojo weiß nicht recht, wie er damit umgehen soll, hat er doch stets gelernt, Juden seien Untermenschen und man müsse sich von ihnen fernhalten. Rat sucht er bei seinem imaginären Freund und Begleiter Adolf Hitler. Wird er Elsa ausliefern oder dabei helfen, sie versteckt zu halten?

Fr. 14.08.2020 - 21:00 - Hustlers

USA 2019 – Komödie, Kriminalfilm / Mit: Jennifer Lopez, Constance Wu, Cardi B, Keke Palmer, Julia Stiles, Lili Reinhart, u.a. Regie: Lorene Scafaria

New York, Abend für Abend strömen die Männer der Wall Street in den angesagtesten Stripclub der Stadt, in dem Ramona der Star ist. Als die unerfahrene Destiny neu ins Team kommt, nimmt Ramona sie unter ihre Fittiche: Gemeinsam starten sie richtig durch und nehmen mehr Geld ein, als sie sich jemals hätten träumen lassen. Dann kommt der große Crash von 2008 und der Club bleibt leer. Doch Ramona und Destiny sind nicht bereit, die von gierigen Bankern ausgelöste Krise auszubaden. Mit einem gewagten Plan beginnen sie ihre ehemaligen Kunden nun so richtig auszunehmen…

So. 16.08.2020 - 21:00 - Die schönste Zeit unseres Lebens

F 2019 – Drama, Romanze, Mit: Daniel Auteuil, Fanny Ardant, Denis Podalydès, Guillaume Canet u.a.Regie: Nicolas Bedos

Comiczeichner Victor ist in die Jahre gekommen, frustriert und nur selten zufrieden zu stellen. Seine Frau hat sich schon längst in die Arme seines Freundes Francois geflüchtet und verlässt Victor. Um ihm wieder auf die Beine zu helfen, stellt sein Sohn den Kontakt zu seinem alten Schulfreund Antoine her, der für eine Agentur arbeitet, die ihren zahlungskräftigen Kunden eine Zeitreise ihrer Wahl beschert. Victor möchte zurück ins Jahr 1974, um noch mal die erste Begegnung mit seiner Frau zu erleben. Antoines Team gibt sich die größte Mühe und Victor ist begeistert. Er kratzt sein letztes Geld zusammen, um diese Zeitreise immer und immer wieder erleben zu können.

Mi. 19.08.2020 - 21:00 - Mystify – Michael Hutchence

AU 2020 - Musikdokumentation, Mit: Michael Hutchence, Kylie Minogue, Bono u.a., Regie: Richard Lowenstein

Eine Reise in das Herz und die Seele von Michael Hutchence, dem Sänger der australischen Band INXS, der zu den größten Popstars der 80er und 90er zählte. Er stand aber nicht nur mit Hits wie „Never TearUs Apart“ und „Mystify“ im Rampenlicht, sondern auch mit seinem Privatleben. Ob Drogenexzesse, private Affären oder der Scheidungskrieg mit Paula Yates – nichts blieb wirklich geheim. Anhand von Gesprächen mit Hutchence' Familie oder Weggefährten wie Kylie Minogue sowie mit bislang unveröffentlichtem Archivmaterial sowie natürlich Live-Ausschnitten von Konzerten, soll der Musiker so porträtiert werden, nicht nur wie ihn seine Fans in Erinnerung haben, sondern vor allem, wie er wirklich war.

Fr. 21.08.2020 - 21:00 - Knives Out

USA 2020 - Krimikomödie, Mit: Daniel Craig, Chris, Evans, Toni Colette, Jamie Lee Curtis, Don Johnson, Christopher Plummer u.a., Regie: Rian Johnson

Harlan Thrombey ist tot! Und nicht nur das – der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc! Der lässig-elegante Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplexes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen.

So. 23.08.2020 - 21:00 - Wer 4 sind

D 2019 – Musikdoku, Mit: Thomas D., Smudo, Michi Beck, And.Ypsilon, Regie: Thomas Schwendemann

2019 feiern die Fantastischen Vier ihr 30-jähriges Bandjubiläum. Exklusiv zum Jubiläum entstand der Dokumentarfilm „Wer 4 sind - Die Fantastischen Vier“ und ist damit auch der erste abendfüllende Kinodokumentarfilm über eine der erfolgreichsten Hip-Hop-Bands Deutschlands. Dabei wirft der Regisseur einen Blick hinter die Kulissen von 30 Jahren gemeinsamer kreativer Arbeit, vier unterschiedlichen Biografien, die innerhalb der 30 Jahre geformt wurden und natürlich auch 30 Jahre Popkultur und Geschichte Deutschlands. Wie schaffen sie es, seit 30 Jahren zusammenzubleiben? Und wie haben sie sich in der deutschen Popkultur und der Hip-Hop-Szene des Landes durchgesetzt und über die Jahre entwickelt?

Mi. 26.08.2020 - 21:00 - Ich bin tot, macht was draus

B/F 2016 – Komödie, Drama, Mit: BouliLanners, Wim Willaert, Lyes Salem u.a., Regie: Guillaume Malandrin, Stéphane Malandrin

Die bärtigen Rocker der belgischen Band „Grand Ours“ sind bereits in die Jahre gekommen. Vier Freunde, die leidenschaftlich zusammen musizieren und sich nun endlich auf ihre erste US-Tournee freuen dürfen, die den späten Durchbruch bedeuten könnte. Das Glück scheint aber nicht auf ihrer Seite zu sein: Einen Tag vor Abflug stirbt Jipe, der Sänger der Band. Der Rest der Truppe trauert und beschließt schnell, die Tournee dennoch anzutreten – mit der Asche ihres Anführers im Gepäck.Eine abenteuerliche und irrwitzige Reise beginnt…

Fr. 28.08.2020 - 21:00 – Mein grünes Herz in dunklen Zeiten

D 2020 – Musikdoku, Mit: Heaven Shell Burn, Regie: Ingo Schmoll

Über ein Jahr wurde die Band HEAVEN SHALL BURN auf ihrer kreativen Reise zum neuen Album begleitet. Die Dokumentation ist nicht nur ein abenteuerlicher und inspirierender Trip durch Europa, sondern geht auch weit zurück zu den Wurzeln der Band. Dabei bildet die Entstehung des neuen Albums „OfTruthAndSacrifice“ die Rahmenhandlung für eine breiter angelegte Suche, die das Phänomen HSB durchleuchtet. Das Portrait einer weltweit erfolgreichen und ihrer Thüringer Heimat dennoch fest verbundenen Band, welches nicht nur private und musikalische, sondern auch gesellschaftliche sowie politische Aspekte aus ungewöhnlichen Blickwinkeln betrachtet.

So. 30.08.2020 - 21:00 - The Gentlemen

USA 2020 – Krimi, Action, Mit: Matthew McConaughey, Hugh Grant, Charlie Hunnam, Colin Farrell, Michelle Dockery, Henry Golding, Jeremy Strong u.a., Regie: Guy Ritchie

Smart, knallhart und mit genialem Gespür fürs Geschäft hat sich der Exil-Amerikaner Mickey Pearson über die Jahre ein millionenschweres Marihuana-Imperium in London aufgebaut und exportiert feinsten Stoff nach ganz Europa. Doch Mickey will aussteigen, endlich mehr Zeit mit seiner Frau Rosalind verbringen und auf legalem Weg das Leben in Londons höchsten Kreisen genießen. Ein Käufer für die landesweit verteilten Hanf-Plantagen muss her. Der exzentrische Milliardär Matthew Berger bietet eine hohe Summe, will jedoch Garantien sehen, und das ausgerechnet in dem Moment, in dem sämtliche Groß- und Kleinkriminellen der Stadt Wind von Mickeys Plänen bekommen…


Ferienerlebnisse auf Schloss Waldenburg

Im Schloss Waldenburg können Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren wieder die spannende Themenführung „Leben in einem Schloss“ mit den beiden „Zwillingsbrüdern Micha und Mischa“ erleben. Wie haben die armen und die reichen Familien im 18./19. Jahrhundert gelebt? Was ist eine Kaltmangel, ein Waschbrett oder eine Kalliope? In Schloss Waldenburg lernt Ihr es kennen und das mit viel Spaß und Aktivität. Die mit viel Herz und Seele vorbereitete Kinder-Themenführung findet am 11./13./14. August jeweils um 11 Uhr und 14 Uhr statt und dauert ca. eineinhalb bis zwei Stunden. Jeder ist einmal dran etwas auszuprobieren. Langeweile ist da fehl am Platz. Da die Teilnehmerzahl bei den Kinder-Themenführungen begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung gebeten.
Auch das Märchenrätsel findet man wieder begleitend bei der regulären Besichtigung der historischen Räumlichkeiten. Das Rätsel  ist besonders für die kleineren Kinder geeignet. Eine süße Überraschung wartet am Ende.

In der historischen Bibliothek können Ferienkinder einer Buchlesung mit der Autorin Susanne Schröpel lauschen. Susanne Schröpel illustrierte bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher und ist seit 2013 auch als Autorin tätig. Sie führt eine kleine Galerie in Kirchberg (Sachsen), hält Lesungen und Workshops und fertigt Auftragsarbeiten an. Die Kinderbuchlesungen finden am 30. Juli und am 6. August um jeweils 11 Uhr und 14 Uhr statt. „Bis zum Gartenzaun“ – eine Geschichte über eine Zeit, als sich unsere Welt beinahe über Nacht veränderte, wird das spannende und kindergerechte Thema der Lesung sein. Dauer einer Buchlesung ca. eine Stunde. Auch hier gibt es nur begrenzt Plätze und es wird um Anmeldung gebeten: Tel. 037608-27570 / info@schloss-waldenburg.de


In Gera ist was los!

Ferienangebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Kinderferienprogramm vorm Kultur- und Kongresszentrum (KuK)

Im August wird es immer mittwochs bunt und fröhlich vor dem KuK. Das Kulturamt der Stadt Gera plant ein abwechslungsreiches Programm für Kinder auf der Eventfläche. Los geht`s am 12. August um 10 Uhr mit einem Kreativtag unter dem Motto „Komm wir malen eine Sonne“. Kinder können an einem vielseitigen, kreativen Angebot rund ums Malen und Basteln teilnehmen. Für gute Stimmung und Unterhaltung sorgen Kinderanimationen und Gute-Laune-Musik. Am 19. August wird es spannend: die „Kinderrallye durch die Stadt“ startet. Kleine Entdecker lösen spannende Aufgaben und beantworten interessante Fragen. Dabei entdecken sie Geras Innenstadt von einer ganz anderen Seite. Auf die Besten warten tolle Preise, die auf der Eventfläche ausgelost werden. Infos und Fragebögen sind am Veranstaltungstag vor dem KuK erhältlich. Fröhlich und fit geht es dann am 26. August weiter, mit einem sportlichen Tanz- und Bewegungsprogramm vor dem KuK. Das Mitmachprogramm - nicht nur für Kinder - bietet u.a. mit Zumba viel Bewegung, die Spaß macht.

Die Eventfläche vor dem KuK verwandelt sich bis zum 30. August mit den Schausteller-Aktionen täglich von 11 bis 20 Uhr in einen Familien-Erlebnis-Bereich für Groß und Klein. Eine Anmeldung für die Angebote ist nicht notwendig. Teilnehmen können alle Kinder und Jugendliche die Spaß und Interesse haben.

12.08.2020 · 10:00-17:00 Uhr - Komm wir malen eine Sonne!  (Unkostenbeitrag: 2,00 € für Verbrauchsmaterial)

19.08.2020 · 10:00-16:00 Uhr  - Kinderrallye durch die Stadt!

26.08.2020 · 12:00-15:00 Uhr  - Fröhlich und fit aus dem Sommer!

Museum für Naturkunde Gera

Bis 25. August heißt es jeden Dienstag um 14 Uhr „Eulen – Geräuschlose Jäger der Nacht“. Bei dieser Veranstaltung dreht sich alles um Vertreter aus der Vogelgruppe der Eulen. Bis 26. August gilt mittwochs jeweils um 14 Uhr das Motto „Schätze der Erde – Mineralien und Fossilien“. Im Rahmen dieses Programms fertigen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Kopie eines Ammonitens (Fossil) aus Gips zum Mitnehmen an. Darüber hinaus werden im Kinderkabinett „Schwalbennest“ fünf spannende Original-Fossilien vorgestellt. Bis 27. August wird sich immer donnerstags um 14 Uhr mit dem Thema „Die Weiße Elster – Flusslandschaft des Jahres 2020/2021“ beschäftigt.

Außerdem: Nachts im Museum – Führung zu später Stunde mit Dachboden Die Teilnahme ist ausschließlich mit Voranmeldung bis spätestens einen Tag vorher möglich.               14. August, 15. August, 21. August und 22. August jeweils 22 Uhr. Voranmeldung unter Tel. 0365-520 03

Museum für Angewandte Kunst Gera

Am Samstag, 15. August heißt es in einer weiteren öffentlichen Sommerferien-Veranstaltung zwischen 14 und 16 Uhr „Mode zeichnen“. Wer Interesse daran hat, sich am Entwurf der eigenen Modelinie zu versuchen und zehn Jahre oder älter ist, der ist hier genau richtig. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dabei zahlreiche Tipps und Tricks zum Modegestalten. Inspiration dazu können sie sich in der Foto-Ausstellung „SIBYLLE. Frauen und Mode in der DDR“ holen. Hierzu bietet das Museum am 9. und 23. August, jeweils um 15 Uhr, eine circa 60-minütige öffentlichen Führung und im Zeitraum Juli/August immer mittwochs eine Kurzführung von circa 30 Minuten.  

Außerdem: Sommerferien-Workshop vom 17. bis 21. August, jeweils zwischen 9:30 und 12:30 Uhr in den Museumsräumen stattfindet. Im Rahmen dieser fünf Tage sollen Entwürfe für spannende Produkte und Designs für den „Museumsshop für morgen“ entstehen. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 7. August 2020 per Mail an post&vus-gera.de wird gebeten.

Die Teilnahme an Veranstaltungen des Museums für Angewandte Kunst ist generell nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldungen privater Führungen und Workshops sowie Buchungen für Schulklassen und Hortgruppen können per Mail an ortmeyer.julia@gera.de oder telefonisch unter 0365-838 14 36 vorgenommen werden.

Stadt- und Regionalbibliothek Gera

Die Kinderbibliothek am Puschkinplatz lädt jeden Dienstag um 10 Uhr Kinder von vier bis sieben Jahren zum Bilderbuchkino ein. Die Kinder erleben Abenteuer mit der Kuh Lieselotte oder reisen durch ferne Welten mit dem kleinen Drachen Kokosnuss. Das Programm hierzu liegt in der Kinderbibliothek aus. Immer donnerstags ab 10 Uhr können Kinder ab acht Jahren mit der App „Die unendliche Arcade“ kreativ werden. In einer virtuellen Welt kreieren die Kinder ihre eigenen Helden und entscheiden selbst über das Aussehen der eigenen Figur. Alle Veranstaltungen der Kinderbibliothek sind kostenlos.

Tierpark Gera

Ob Elche, Wisente, Mufflons oder solche Exoten wie China-Leoparden und Löwen – im Waldzoo Ostthüringens lässt sich Artenvielfalt hautnah erleben. Aktuell gibt es bei den Damhirschen, Berberaffen und Lamas auch wieder Nachwuchs zu bestaunen. Empfehlenswert ist ein Tierparkbesuch in den Sommerferien vor allem zu den täglichen Putz- und Pflegezeiten der Ponys um 14 Uhr mit anschließendem Trekking durch den Park, das auch als Führung gebucht werden kann. Willkommen sind Interessierte darüber hinaus zu den täglichen Fütterungszeiten um 11:30 Uhr bei den Löwen und Leoparden und um 15 Uhr bei den Berberaffen. Besonders beliebt ist der im Waldzoo integrierte Bauernhof, denn hier ist Streicheln und Füttern erlaubt. Typische Nutztiere wie Hühner und Enten können hier ebenso beobachtet werden wie die Thüringer Waldziege, das Rhönschaf oder das Minishetlandpony – ein echtes Paradies, das die Herzen von kleinen und großen Tierliebhabern höher schlagen lässt. Ein weiteres Highlight des Geraer Tierparks gerade für Kinder ist die Parkeisenbahn. Bei gutem Wetter fährt die Bahn außer montags und freitags täglich von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr durch den romantischen Martinsgrund. Der Tierpark bietet private Führungen nach vorheriger Absprache und Anmeldung unter 0365-810 127 jederzeit an.


Leseparty im Schillergarten Rudolstadt

Freitag, 14. August, 19.30 Uhr - Eintritt frei

Die Idee ist beileibe nicht neu, dennoch macht sie, aus den USA kommend, gerade in vielen Städten Furore. Von Kiel bis München finden sich Leser zu Silent Reading Partys zusammen. Mal in Ruhe ein Buch lesen, jeder in einem mitgebrachten Buch seiner Wahl, auf einer Party mit 20, 30, 40 weiteren Gästen ist das perfekte Gegenprogramm zu ständiger Erreichbarkeit und Reizüberflutung. Auch der Schillergarten lädt in diesem Sommer zu einer solchen Leseparty ein – man kann sich am Rande über das Gelesene austauschen, einen Wein trinken und es sich auf den roten Picknickdecken oder in den Liegestühlen im Schillergarten gemütlich machen. Bei Regen nehmen wir die Decken mit ins Museum, wo sich auch bestens lesen lässt.


Ab nach draußen!

Ferienerlebnisse auf Schloss Friedenstein in Gotha
Schloss Friedenstein Gotha

Schloss Friedenstein macht die Bühne frei für Frosch, Tiefbrunnen, Träumende und Co.

Do 6. August, 10 Uhr, Park
Der Gothaer Parkteich und seine Tierwelt
Im Schlosspark besuchen wir die zwei Parkteiche und erkunden die dort lebenden Tiere. Dabei beschäftigen wir uns näher mit dem Frosch.                                               

Die 11. August, 10 Uhr, Park
Bäume und Sträucher im Schlosspark
Heute begeben wir uns auf die Suche nach heimischen und fremdländischen Gewächsen im Schlosspark.                                                                                                                                   
Do 13. August, 10 Uhr, Park
Was läuft, fliegt und kriecht denn hier?
Die Tiere des Gothaer Schlossparks stehen heute auf dem Programm.

Die 18. August / Do 20. August / Die 25. August / Mi 26. August - jeweils 11 Uhr, Schlosshof
Besonderer Gang rund um das Schloss
Wir entdecken besondere Zeichen in den Mauern, reich verzierte Tore und geheime Öffnungen im Fußboden. Was verbirgt sich wohl dahinter?
Mit Besichtigung des Tiefbrunnens im Schlosshof.

Mittwoch, 19. August 2020, 11 Uhr, Herzogliches Museum
Der Träumende und die Fröstelnde – Houdon für kleine Beobachtungsdetektive
Im großen, hellen Skulpturensaal hören wir die Geschichten rund um die ausgestellten Figuren und versuchen, sie für ein Foto nachzustellen.

Voranmeldung erforderlich: Tel. 03621 / 8234-550

Abbildung: Park mit Tempel und Teich: Hier wird Museumspädagogin Petra Hill mit ihren Teilnehmern den Fröschen einen Besuch abstatten © Stiftung Schloss Friedenstein Gotha, Kim Walter

Gothas Wahrzeichen ist wieder zu besichtigen: Nachdem die Stiftung entsprechende Vorkehrungen zum Gesundheitsschutz getroffen hat, können die Museen wie gewohnt dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr besucht werden.

www.stiftung-friedenstein.de


Führungen in Weimar

Klassik Stiftung ermöglicht wieder öffentliche Führungen und Gruppenführungen im kleinen Rahmen

In allen Museen der Klassik Stiftung Weimar und in der Weimarer Touristinformation am Markt sind wieder Tickets für öffentliche Führungen durch den Park an der Ilm, Schlosspark Belvedere und das Quartier der Moderne buchbar. Erwachsene zahlen 8 Euro, Kinder zwischen 7 und 15 Jahren 5 Euro und Kinder bis 6 Jahre können kostenfrei teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Im Anschluss an die öffentlichen Führungen ist ein individueller Museumsbesuch möglich.

freitags | 15 Uhr: Park an der Ilm, Burgplatz 4, vor dem Stadtschloss hinter der Bastille
samstags | 11 Uhr: Quartier der Moderne, Vor dem Museum Neues Weimar
samstags | 14 Uhr: Park Belvedere, Schlosseingang Schloss Belvedere
sonntags | 11 Uhr: Quartier der Moderne, Vor dem Museum Neues Weimar

Auch Führungen für Gruppen sind in kleinem Rahmen wieder über das Gruppenbuchungsformular der Besucherinformation (www.klassik-stiftung.de/ihr-besuch/besuch-tickets/gruppenanmeldungen) möglich. Mit einem Vorlauf von mindestens sieben Tagen können bis zu zehn Personen gemeinsam das Bauhaus-Museum Weimar, das Museum Neues Weimar, Schillers Wohnhaus, das Wittumspalais, das Stammgebäude der Herzogin Anna Amalia Bibliothek und ab dem 18. Juli auch die Ausstellung „Von Delacroix bis Warhol. Schenkungen von Wilhelm Winterstein“ im Schiller-Museum Weimar erleben. An Führungen im Schlosspark Belvedere, im Park an der Ilm, im Quartier der Moderne und durch die „Ambivalente Geschichte“ Weimars können bis zu 15 Personen teilnehmen. Alle Führungen dauern 60 Minuten und kosten 65 Euro für Erwachsene bzw. 40 Euro für Schülergruppen. Zudem bietet die Klassik Stiftung wieder ihre Rucksacktouren für Goethes Gartenhaus (Ausgabe im Wittumspalais) und den Schlosspark Belvedere sowie die Museumsbox für die Parkhöhle an. Informationen zu Ablauf und Kosten der Touren sind unter www.klassik-stiftung.de/rucksacktouren zu finden.


Ferienbasteleien und Rätselspaß im Museum Kloster Veßra

Museum Kloster Veßra

Das Museum Kloster Veßra bietet ein spannendes Programm in die Sommerferien. Was das Museum mit Kartoffeln, Licht, Ton und Porzellan zu tun hat, erfahren die großen und kleinen Gäste in verschiedenen Ferienprojekten. Doch es wird nicht nur aus dem Nähkästchen geplaudert, sondern einige Objekte aus der Sammlung dürfen genauer unter die Lupe genommen werden. Im Mittelpunkt eines jeden Programms steht auch immer ein individuelles Bastelprojekt, das sich die Teilnehmer*innen am Ende zur Erinnerung mit nach Haus nehmen dürfen. Für alle Projekte bittet das Museumsteam unbedingt um eine Voranmeldung.

Zusätzlich stehen den Museumsgästen zu jeder Zeit die an verschiedene Altersstufen angepassten Such-Rätsel kostenfrei zur Verfügung. Zusammen mit dem Museumsmaskottchen, Henne Mechthild, können sich Eltern mit ihren Kindern außerdem auf die beliebte Hennen-Rallye begeben. Für alle erfolgreichen Sucher und Rätselfreunde wartet am Ende eine kleine Überraschung.

Für alle Ferienprojekte gilt:

  • Für Kinder ab 6 Jahre
  • Projektgebühr: 5,00 € (inkl. Museumseintritt, Führung und Material)
  • Teilnahme nur nach Voranmeldung:
    Tel. 036873/69030
    E-Mail info@museumklostervessra.de

https://museumklostervessra.de


Museen Nordhausen mit Angeboten für Ferienkinder

Museen Nordhausen

Nordhausen (psv) Mit den beiden neuen Sonderausstellungen im Kunsthaus Meyenburg und dem Museum Flohburg werden auch wieder museumspädagogische Angebote und Führungen in den städtischen Museen angeboten. Dies erfolgt natürlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-bedingten Hygienevorschriften. „Unsere Angebote richten sich an Familien, einzelne Besucherinnen und Besucher sowie kleine Gruppen bis zu sieben Personen,“ so Susanne Hinsching, Leiterin der städtischen Museen. Die öffentlichen Führungen finden zu festen Terminen, jeweils mittwochs um 15 Uhr sowie zu einigen Sonderterminen statt. Für die Führungen ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Die Führungsgebühr beträgt drei Euro pro Person zuzüglich des jeweiligen Eintrittspreises.

Museum Tabakspeicher
Führung durch die Sonderausstellung „Eiserne Bestseller – Schwert und Rüstung“ - mittwochs 15 Uhr
Tel. 0 36 31 / 98 27 37, tabakspeicher@nordhausen.de

FLOHBURG | Das Nordhausen Museum
Kinderstadtführung „Vom Roland zum Schwert – Symbole unserer Stadt“: Für Kinder von sechs bis zehn Jahre - mittwochs, 11 Uhr

Führung durch die Sonderausstellung „800 Jahre Reichsstadt – Herrschaftszeichen und Recht“
Keine Altersbeschränkung (Empfehlung: ab elf Jahren) - jeden Mittwoch und Donnerstag, 15 Uhr, Sonntag, 23. August, 11 Uhr.
In der Führung werden grundlegende Informationen über die mittelalterliche Stadt, das Heilige Römische Reich und seine wichtigsten Eigenarten sowie vor diesem Hintergrund auch die Erhebung Nordhausens zur Reichsstadt durch König Friedrich II. ab 1220 vermittelt.
Tel. 0 36 31 / 4 72 56 80, flohburg@nordhausen.de

Kunsthaus Meyenburg
Führung durch die Sonderausstellung „Einfach tierisch!“: Ab 12. August jeden Mittwoch, 15 Uhr sowie am 16. August, 11 Uhr und 27. August, 19 Uhr
Tel. 0 36 31 / 88 10 91, kunsthaus@nordhausen.de


„My Home Is My Castle!“ im Schlösserland Sachsen

7 auf einen Streich, das Sommerferienprogramm in Burgen und Schlössern der Region Mittelsachsen
Burg Mildenstein Ferienangebote

Zwischen den Bergen und Tälern Mittelsachsens heißt es in diesem Sommer: Anfassen, mitmachen, entdecken und staunen! Die Schlösser, Burgen und Gärten Altzella, Nossen, Rochsburg, Mildenstein Kriebstein, Rochlitz und Gnandstein bieten an insgesamt 36 Tagen mit über neunzig Veranstaltungen ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für Familien und Kinder und Heimaturlauber. Das Angebot ist vielfältig und reicht von Märchen Entdeckertouren über wilde Schwäne mit Nossener Hexen, Schlossbienen, Küchengeheimnissen, alten Rittersleuten bis hin Seifenkneten. Den Zugang zu allen Ferienveranstaltungen findet man über die Internetseiten der einzelnen Schlösser und Burgen. Auch auf eigene Faust lassen sich die alten Gemäuer während der Ferien erkunden. Mit digitaler Unterstützung lassen sich der Kloster Altzella und Schloss Rochlitz erkunden: Ein Smartphone Audioguide weist den Weg durch den Klosterpark und in Rochlitz kann jeder Besucher mit der App „Actionbound“ auf eine digitale Schnitzeljagd durchs Schloss gehen.

Abbildung: Rund ums Brot - Brot und Getreidespeisen in der mittelalterlichen Küche ›Sommerferienspaß auf Burg Mildenstein‹
Die historischen Küchen und Lagerräume von Burg Mildenstein entdeckt ihr gemeinsam mit der Bäckermagd und erfahrt dabei viel Interessantes rund ums Brot. Ihr bereitet dann euer eigenes Backwerk im Holzbackofen oder eine Getreidespeise auf dem Herd selbst zu, außerdem eine süße oder pikante Beispeise. In der beeindruckenden Schwarzküche heißt es dann für alle: Guten Appetit!
Termine: 4., 5., 12. und 13. August, 10.00-13.00 Uhr
Eintritt: EW 15,00 €, Kinder 8,00 €, Dauer: ca. 3 Stunden, geeignet für Kinder ab 6 Jahren
Voranmeldung unter Tel. 034321-62560. Die Kapazitäten sind begrenzt.

Mehr Informationen zum Programm und den Angeboten unter:

www.schloesserland-sachsen.de


Gera: Historische Höhler erkunden

Gera Höhler

Nach der Schließung der Geraer Museen infolge der Corona-Pandemie waren auch die beliebten Führungen in den Historischen Geraer Höhlern nicht mehr möglich. Da die Besichtigung in den Tiefkellern unter der Geraer Altstadt nur im Rahmen von Führungen möglich ist, konnte dieses Angebot auch nach Wiederöffnung der Geraer Museen bis dato noch nicht wieder angeboten werden. Infolge der schrittweisen Lockerung der Maßnahmen sind jetzt auch wieder Rundgänge für Gruppen bis zu maximal zehn Personen unter Beachtung der Hygienemaßnahmen wieder möglich. Entsprechend der Hygienevorschriften sind die Besucher zum Tragen eines Mund-und Nasen-Schutzes und zum Eintrag in die Kontaktliste verpflichtet. Seitens des Museumspersonals wird dafür Sorge getragen, jeweils nach den Rundgängen eine Flächendesinfektion an allen relevanten Stellen vorzunehmen. Die Höhler-Bier-Touren mit anschließender Verkostung können aus hygienischen Gründen aktuell noch nicht wieder angeboten werden.

Führungen Mittwoch 13 und 15 Uhr, Donnerstag bis Sonntag und Feiertage 11, 13 und 15 Uhr (Mo/Do geschlossen) Telefonische Anmeldung unter 0365 8381470  bzw. Mail an stadtmuseum@gera.de

Foto-Quelle: ARTwork-Stewe


Urlaubsidylle im Altenburger Land

Das Altenburger Land hat für Wanderer und Radfahrer vielfältige Angebote zu bieten. Sieben thematische Rundrouten durchziehen den Landkreis. Diese eignen sich für Paare und Familien, für Jung und Alt. Die Touren stehen unter verschiedenen Themen und starten teils direkt von der Skatstadt Altenburg. Ein Einstieg ist an jedem Ort entlang der Route möglich. Mit den Tourenvorschlägen „Altenburger Obstland“, „Rund um Burg Posterstein“, „Auf den Spuren der Braunkohle“, „Von Altenburg ins Schnaudertal“, „Zwischen Sprotte und Pleisse“, „Vom Sprottetal zum Wieratal“ und „Von Altenburg ins Kohrener Land“ kann nahezu der gesamte Landkreis abgeradelt werden. Das Altenburger Land bietet auf engstem Raum die vielfältigsten Attraktionen und kulinarischen Offerten, beispielsweise die einstige Residenzstadt Altenburg mit ihrem Residenzschloss und einem der größten innerstädtischen Marktplätze in Deutschland. Auch jenseits der Stadtgrenzen garantiert die ursprüngliche Landschaft Erholung und Inspiration pur. Urige Landgasthöfe mit regionaltypischen Spezialitäten laden zu entspannten Pausen und Mahlzeiten ein. Lohnend ist auch ein Stopp in den zahlreichen Hofläden. Die Karte mit den Tourenvorschlägen liegt in der Tourismusformation Altenburger Land, Markt 10 in Altenburg kostenfrei zur Abholung bereit. In dieser sind auch die überregionalen Rad- und Pilgerwege, die das Altenburger Land durchziehen, eingezeichnet. Hierzu zählen zum Beispiel der Lutherweg, der Pleisse-Radweg oder der Radweg Thüringer Städtekette.

Foto: Landschaft bei Posterstein ©LVDG, Simon Büttner

Auf der Internetseite der Tourismusinformation Altenburger Land www.altenburg.travel werden Familien mit Kindern mit den Angeboten „Für kleine und große Abenteurer“ und Paare mit „Lieblingsorten“ angesprochen. Lieblingsorte sind inspirierende Plätze im Altenburger Land, die idyllisch liegen und teils reichlich Kultur bieten. Burg Posterstein, die Bockwindmühle Lumpzig, der Botanische Erlebnisgarten, der große Teich mit Bootsverleih, der Ernst-Agnes-Turm in Schmölln, der Haselbacher See und die Haselbacher Teiche sind nur einige dieser Plätze. Dazu zählen aber auch Touren und Führungen, wie etwa die öffentliche Stadtführung durch die Altenburger Altstadt, die reichlich Potential an Geschichte der Skatstadt bietet oder die Führungen entlang der Zwingermauer des Residenzschlosses Altenburg.

Abenteurer, gleich welchen Alters, erleben in Altenburg und Umgebung abwechslungsreiche Tage. Actionreich zu geht es zum Beispiel im Altenburger Labyrinthehaus und auf der Kohlebahn in Meuselwitz, feucht-fröhlich hingegen im Freizeitbad Tatami oder im Freibad Rositz. Beim Spaziergang „ABGelaufen!“ können Kinder in den Sommerferien Ungewöhnliches, Kurioses und Verstecktes entdecken und die Skatstadt auf ganz andere Weise kennenlernen.

Faszination Luftfahrt kann in der Flugwelt Altenburg-Nobitz erlebt werden und alles rund um die Papierherstellung im Heimat- und Papiermuseum in Fockendorf. Im „Komödiantenhof“ in Engertsdorf öffnet sich der Theatervorhang endlich wieder und die hölzernen Schauspieler können ihr Spiel am Faden beginnen. Rund um das Residenzschloss Altenburg gibt es beim Sommerferienprogramm „Geschichte(n) erleben!“ und in der Interaktiven Kartenmacherwerkstatt viel zu entdecken.

www.altenburg.travel/index.php/entdecken/entdecken-raus-aufs-land


Erfurt: Führungen durch die Zitadelle Petersberg

Auch wenn die Zitadelle Petersberg von außen aufgrund der Vorbereitungen für die Bundesgartenschau 2021 momentan nicht den Anschein erweckt, dass sich ein Besuch lohnen würde, so verstecken sich doch im Inneren geheimnisvolle Gänge durch die Unterwelt einer alten Festungsanlage. - Jetzt bietet die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (ETMG) wieder jeden Freitag und Samstag jeweils um 17.30 Uhr die Petersbergführung „Aufstieg zur Zitadelle Petersberg“ an. Beginn der Führung ist vor der Erfurt Tourist Information am Benediktsplatz, wo auch die Tickets erhältlich sind. Mit Mikrofon und Kopfhörer einer professionellen Personenführungsanlage ausgestattet, ist es für den Gästeführer*in sowie die Teilnehmer*innen der Petersbergführung kein Problem den nötigen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten und dennoch alle Information optimal verstehen zu können. In der militärischen Ausstellung und in den Horchgängen müssen Gäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen, nicht jedoch während der gesamten Führung. „Endlich können wir all unsere Gäste wieder durch den Petersberg führen, denn dies ist vor allem für Familien ein Ausflugshöhepunkt“, so Frau Dr. Carmen Hildebrandt, Geschäftsführerin der ETMG. „Besonders in den unterirdischen Horchgängen haben Kinder ihre wahre Freude.“

Reservierungen per Mail unter citytour@erfurt-tourismus.de oder telefonisch unter 0361 / 66 40 120 oder online auf www.erfurt-tourismus.de


Schiller-Museum Bauerbach wieder geöffnet

Die Klassik Stiftung Weimar und der Schillerverein Bauerbach haben nach umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen das Schiller-Museum Bauerbach wieder geöffnet. Bei der Schlüsselübergabe an Rosemarie Fickel, Ortsteilbürgermeisterin Bauerbach und Vorsitzende des Schillervereins, lobte Tina Beer, Staatssekretärin für Kultur in der Thüringer Staatskanzlei, die gelungene Zusammenarbeit der beiden Partner: „Das Schiller-Museum Bauerbach gehört mit Schillers Wohnhaus und den Dichterzimmern in Weimar zu den frühesten Gedenkstätten des berühmten Dichters, Historikers und Philosophen. Ich danke Frau Dr. Lorenz von der Klassik Stiftung Weimar und Frau Fickel vom örtlichen Schillerverein sehr, dass Weimar und Bauerbach die gemeinsame Vermittlung von Schillers Person und Werk auch heute noch so erfolgreich fortführen. Durch ihr Engagement ist das Haus nicht nur moderner und attraktiver geworden. Es sieht auch jenem Haus wieder bedeutend ähnlicher, in dem Friedrich Schiller seinerzeit Zuflucht suchte. Mein Dank geht zudem an die Meininger Museen, die zugestimmt haben, während der Sanierung des Schiller-Museums Bauerbach einige der ausgelagerten Möbel- und Ausstellungsstücke in der Elisabethenburg zu zeigen. Ich freue mich sehr über die gelungene Zusammenarbeit der Thüringer Kultureinrichtungen.“

Im Erdgeschoss, wo sich bislang ein improvisierter Kassenbereich befand, ist ein moderner Servicebereich entstanden. Neben diesem neuen Empfangsraum, der sich in der ehemaligen Küche des Hauses befindet, wurde nun auch eine Garderobe eingerichtet. Im neu gestalteten Einführungsraum stimmt das ebenfalls neue, bebilderte Hörspiel „Der geheimnisvolle Gast“ auf den Besuch ein. Eigens entworfene und handwerklich hergestellte Möbel erhöhen die Aufenthaltsqualität dieser Räume und des Gartenzimmers im Obergeschoss. Im Gartenzimmer ist auch eine neue Präsentation zur 150-jährigen Geschichte der Schiller-Gedenkstätte Bauerbach sowie zum Aufenthalt und dichterischen Schaffen Schillers in diesem Haus zu erleben. Fünf Tablets stehen als Medienguide für den individuellen Gang durch das Museum bereit. Auch der barrierearme Zugang zum Haus konnte durch die nun stufenlose Erschließung des Nebeneingangs verbessert werden.

Schiller-Museum Bauerbach
Geöffnet bis 25. Oktober 2020 (danach Winterschließung) Di–So 13–17 Uhr
Friedrich-Schiller-Straße 1 | OT Bauerbach
98631 Grabfeld


Lieblingszeit: Familienferien in der Rhön

Tiere retten, Sterne suchen oder einfach mal lostraben: Die Thüringer Rhön hat viele spannende Angebote für Familien. Wie zum Beispiel den 18 Kilometer langen Familienwanderweg zwischen Unterweid und Birx. Mit kleineren Kindern geht man ein Stück - und fährt den einen oder anderen der 21 Anlaufpunkte extra an. Zu erleben gibt´s eine Menge: Mithilfe einer riesigen archimedischen Schraube können Kinder Wasser aus einem Bach schöpfen. Sie lernen, wie ein Eichhörnchen zu hüpfen, und dürfen beim Gasthaus Thüringer Rhönhaus kleinen schwarzen Schafen mit Brot und viel Kinderliebe das Maul stopfen. An einem der schönsten Aussichtspunkte in der Rhön ist ein Schiff gestrandet: die Arche Rhön in Kaltenwestheim. Draußen gibt´s ergänzend die Erlebniswelt Rhönwald mit Waldschule, Fledermaushöhle und Barfußpfad. Übernachtet wird im Sternenwagen in Bernshausen. Familie Heidinger hat einen großen Holzwohnwagen zum Apartment mit Glasdach umgebaut. Gleich nebenan: die Stockborn Ranch - ein Reiterhof mit Angeboten für Erwachsene und Jugendliche.  Mehr Informationen unter: www.thueringen-entdecken.de 


Saalfelder Stadtführungen

Nachtwächter, Brauer und Entdecker laden ein
Saalfeld Stadtführungen

Bis Ende Oktober findet in Saalfeld wieder an jedem Samstag um 11 Uhr ein öffentlicher Rundgang ab der Tourist-Information am Markt statt. Bei der abendlichen Stadtführung Nachtschwärmerei begleiten der Ratsherr, eine Magd und die Stadtgarde die Besucher auf einem Streifzug durch die Innenstadt. Höhepunkte der einmal im Monat stattfindenden Führung sind der Aufstieg auf das Darrtor mit Blick auf die Dächer der Stadt und eine Orgelkostprobe in der Johanneskirche. Bei der Saalfelder Bierkellertour erfahren die Gäste, wie früher Bier hergestellt und gelagert wurde. Neben unterhaltsam dargebotenen Informationen rund um den „goldenen Gerstensaft“ werden auch zwei Original Saalfelder Biere verkostet. Neu in diesem Jahr ist die Krimistadtführung mit dem Scharfrichter Lambert Schwarz.

Wer die Stadt auf eigene Faust entdecken möchte, für den gibt es in der Tourist-Information kostenfrei einen Stadtplan und die Broschüre „Historischer Rundgang“. Oder man scannt den QR-Code an den historischen Gebäuden einfach ein und erhält die deutsch- und englischsprachigen Informationen direkt auf seinem Mobilgerät. Auch das Darrtor ist wieder jeden Nachmittag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Von den Zinnen bietet sich ein großartiger Blick auf die Stadt und Umgebung. Betreut wird es wie in den Vorjahren von Ehrenamtlichen der Diakonie Saalfeld. Einen besonderen Blick auf ein Kleinod der Thüringer Industriegeschichte erhält man bei einer Führung durch die ehemalige Schraubenfabrik im Stadtteil Graba. Es scheint, als wäre man einer Zeitmaschine entstiegen. 80 Jahre lang wurde hier produziert. 1990 wurden die Maschinen endgültig abgestellt und die Maschinensäle so belassen, als hätten sie die Arbeiter nur zu einer kurzen Pause verlassen.

Alle Stadtführungen werden auf 20 Personen begrenzt. Eine Maskenpflicht besteht für die Rundgänge nicht, jedoch werden die teilnehmenden Gäste gebeten, Masken für den Besuch einzelner Einrichtungen wie Darrtor oder Johanneskirche mitzubringen.

Infos, Tickets und Gutscheine unter: Tourist-Information, Markt 6,07318 Saalfeld,
Tel.: 03671 - 522181, info@saalfeld-tourismus.de www.saalfeld-tourismus.de

Foto: Conny Lange


Lieblingsgarten: Schloss und Park Altenstein

Eine absolute Entdeckung für Park- und Gartenfreunde ist das Schloss Altenstein mit seinem weitläufigen Park, zwei Kilometer von Thüringens ältestem Kurort Bad Liebenstein entfernt. Nach dem Vorbild englischer Landschaftsgärten erstreckt sich rund um das Schloss, das einst Georg II., Herzog von Sachsen-Meiningen, im 19. Jahrhundert gestalten ließ, ein 160 Hektar großer Park. Berühmte Landschaftsarchitekten wie Fürst Hermann von Pückler-Muskau und Peter Joseph Lenné wirkten an der Gestaltung der Parkanlage mit. Bei einem Spaziergang über die circa 20 Kilometer langen Wege entdecken Besucher schnell die eigentlichen Attraktionen des Parks: imposante, alte Baumbestände und massige Zechsteinriff-Felsen. Sie sind Schauplatz für verspielte Gebäude oder in Stein gehauene Treppen, die zu herrlichen Aussichtspunkten führen. Bei einem Spaziergang auf einem Rundweg begegnet den Besuchern Sehenswertes mit so klangvollen Namen wie Blumenkorbfelsen und Rotunde, dem Hohlen Stein mit chinesischen Häuschen, Felsengrotte und Felsspalte, Morgentor mit Morgentorplateau, Langer Felsen, Teufelsbrückenfelsen mit Hängebrücke und Ritterkapelle. Besucher fühlen sich schnell in die Zeit zurückversetzt, als hier noch die adligen Herrschaften lustwandelten. Weitere Informationen unter: www.thueringen-entdecken.de


Lieblingstour: Unstrut-Radweg

Wie wunderbar, wenn man stressfrei auf dem Rad die offene Landschaft an sich vorbeifliegen sieht! Dieses Gefühl bekommt ein Radfahrer eigentlich ständig zwischen der Unstrutquelle bei Kefferhausen und Wiehe, wo er Thüringen Richtung Sachsen-Anhalt verlässt. Dabei verrät der Name „Onestrudis“ (Sumpfdickicht), dass es hier mal anders ausgesehen haben muss. Der bequeme flache Radweg entlang der Unstrut bietet neben den offenen Landschaften vor allem auch großartige Möglichkeiten für kulturelle Stopps. Mindestens einen Tag Rast sollte man in Mühlhausen einlegen. Hier begeistern unter anderem die Stadtmauer, mittelalterliche Kirchen und die historische Altstadt ihre Besucher. Kaum eine Halbtagestour weiter verschlägt den Besuchern Bad Langensalza, zur blühendsten Stadt Europas gewählt, die Sprache. Die bunte Fachwerkfront der Altstadt, das imposante Rathaus mit eigenem Glockenspiel und insgesamt zehn Gärten. Die anschließende Tagesetappe bis Sömmerda führt durch die traumhaft schöne Landschaft des Naturschutzgebietes Unstruttal. Nach kurzer Rast im Kloster St. Wigberti in Werningshausen geht es über Sömmerda mit der sehenswerten Stadtmauer weiter nach Sachsenburg und Heldrungen mit der mächtigen Wasserburg. Auf der Unstrutbrücke vor Artern hat man einen tollen Blick auf die Stadt und das Wehr und nur noch wenige Kilometer bis Roßleben und Wiehe. Die Strecke ist frei von steilen Anstiegen und daher auch für Familien gut geeignet. Den insgesamt 200 Kilometer langen Unstrut-Radweg kann man bequem in 6 Etappen bewältigen. Mehr Informationen unter: www.radfahren.thueringen-entdecken.de


Im Saalfelder Feenweltchen

Elfenwiese Saalfelder Feengrotten

Das Feenweltchen an den Saalfelder Feengrotten hat wieder täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. „Sicher haben unsere Gäste Verständnis dafür, dass die Spielgeräte derzeit noch nicht genutzt werden dürfen. Aber in dem auf mittlerweile 20.000 Quadratmeter angewachsenen Areal gibt es viele Gelegenheiten, in die einzigartige Welt der Feen und Naturwesen einzutauchen und dennoch die gebotenen Abstandsregeln einzuhalten.“ so Yvonne Wagner, Geschäftsführerin der Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH. Der Märchendom - der schönste Teil der Schaugrotten – und das Erlebnismuseum Grottoneum können ebenfalls besichtigt werden. Eintrittskarten sind vor Ort im Brunnentempel und im Onlineshop der Feengrotten zum Sonderpreis erhältlich. Auch die Tourist-Information Saalfeld hat von Montag bis Freitag von 10 und 15 Uhr für die Rücknahme von Veranstaltungs-Tickets sowie den Erwerb von Gutscheinen und regionalen Produkten geöffnet.

Kontakt: Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH Tel. 03671 - 55 04 0

Foto: Elfenwiese im Saalfelder Feenweltchen - Archiv SFTG


Sagenumwobener Kyffhäuserweg

Wälder, Wiesen, Höhlenzauber – der Kyffhäuserweg führt durch das kleinste Gebirge Deutschlands und den gleichnamigen Naturpark Kyffhäuser. Hier ruht der Legende nach Kaiser Friedrich I., auch bekannt als Barbarossa, tief im Inneren des Berges und das schon mehr als 800 Jahre. Auf insgesamt 37 Kilometern ist der Kyffhäuserweg die schönste Annäherung, die man an den Mythenberg haben kann. Er beeindruckt durch ausgedehnte Wälder, blütenreiche Magerrasen, großartige Fernsichten, Höhlen und kulturelle Höhepunkte. Und davon gibt es reichlich: Das Kyffhäuser-Denkmal, die Barbarossahöhle und das Panorama Museum in Bad Frankenhausen versprechen spannende Einblicke in die Geschichte. Zu den Naturschätzen gehören bunt blühende Magerrasen und steile Gipshänge - sie sind Heimat für Federgräser und Adonisröschen, die sonst nur in den Steppen Osteuropas oder im Mittelmeerraum vorkommen. Der Rundweg ist bequem an drei Tagen zu erwandern. Start und Ziel der Entdeckungsreise ist die Kurstadt Bad Frankenhausen. Weitere Informationen unter: www.thueringen-entdecken.de.


Welterberegion Wartburg-Hainich

Erlebnismagazin und Mobilbroschüre neu erschienen
Welterberegion Wartburg Hainich

Spannende Artikel, inspirierende Details, wertvolle Tipps – das neue Erlebnismagazin 2020/2021 steckt voller Neuigkeiten und Informationen. Es gibt einen umfangreichen Einblick zu den Sehenswürdigkeiten in und um die Welterberegion Wartburg Hainich. Ein besonderes Highlight sind die 16 Top-Tipps in der Region. Im Naturteil werden erste Spuren des Klimawandels im Nationalpark Hainich sichtbar gemacht, während Geowissenschaftler Prof. Dr. Kai Uwe Totsche über weitere Forschungen und Ergebnisse aus dem UNESCO-Weltnaturerbe berichtet. Weiterhin präsentieren sich auch besondere kulinarische Highlights. Das Magazin wird durch inspirierende Ausflugsziele und spannende Angebote für Kinder abgerundet, besondere Ausstellungen und Führungen eröffnen neue Möglichkeiten, die Region zu entdecken. Ergänzend dazu verbinden Buslinien, die aktuell aufgrund der Pandemie im Ferienfahrplan unterwegs sind, einen Großteil der Ausflugsziele in der Region und machen die Welterberegion Wartburg Hainich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. So bieten die drei Bahnhöfe der Region, die zum Teil auch mit dem ICE erreichbar sind, die Möglichkeit der autofreien Anreise in die Welterberegion – einem Urlaub ohne PKW-Nutzung steht damit nichts im Weg. 

Die Mobilbroschüre „Fahrpläne & Touren 2020“ bietet eine Übersicht zu den Buslinien und Fahrplänen sowie abwechslungsreiche Tourentipps mit regionalen Einkehrmöglichkeiten, die wichtigsten Fahrpläne der touristischen Buslinien, lohnende Ticketangebote und besondere Highlights an der Strecke, die immer einen Besuch wert sind. Die zusätzlichen Übersichtskarten der Welterberegion Wartburg Hainich und des Nationalparks Hainich mit Rad- und Wanderwegen machen die Orientierungshilfe perfekt.

Das Erlebnismagazin ist auch als Online-Version auf der Website des Welterberegion Wartburg Hainich e.V. einsehbar. www.welterbe-wartburg-hainich.de

 


Gotha freut sich auf Sie!

Musikgeschichten aus Gotha: Beginnend am Schlosshof, hören Sie zunächst interessante Geschichten zur Schlosskirche und zum Ekhof-Theater. Den Schlossberg hinab entdecken Sie bei Ihrem Streifzug durch Gotha Gebäude und Plätze in und an denen Musikgeschichte geschrieben wurde und erfahren spannende Anekdoten zu bedeutenden Persönlichkeiten. Ihr Gästeführer verrät Ihnen auch, warum Gotha eine Bachstadt ist, wann der Walzerkönig Johann Strauß ohne Dreivierteltakt ein Deutscher geworden ist, welchen Bezug das Herzoghaus zu Carl Maria von Weber hat und wie wir heute unsere Musiktraditionen pflegen. Der Besuch der Margarethenkirche bildet den Abschluss des Rundgangs.

Führung durch die Kasematten von Schloss Friedenstein: Entdecken Sie auf einer ca. 300 m langen unterirdischen Besichtigungstour eine der stärksten barocken Festungsanlagen Mitteldeutschlands - die Kasematten. Bei einem Rundgang in bis zu 14 m Tiefe können Sie Schartenkammern, Büchsengalerien, Hinterwehre, Konterminenschächte und vieles mehr entdecken. Lassen Sie sich beeindrucken von der Authentizität und Ursprünglichkeit dieser Anlage. Täglich 13.00 & 17.00 Uhr.

Der Gothaer Tierpark, umgeben von Wäldern und Wanderwegen, bietet ein Zuhause für über 850 Tiere, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden. Dabei lassen sich neben heimischen Tierarten wie Eseln, Ziegen und Hühnern auch zahlreiche Exoten bestaunen. Amur-Tiger, Steppendingos und Syrische Braunbären fühlen sich hier sichtlich wohl. Kein Wunder, denn der Tierpark besticht durch seine naturbelassenen Grünflächen und die intakte Natur, in die sich die Gehege harmonisch einfügen. Während man die 1,7 km langen Pfade entlangspaziert, kann man den Charme der Anlage auf sich wirken lassen und die Tiere in entspannter Atmosphäre beobachten.

https://www.gotha-adelt.de

Kultur-Gutscheine der KulTourStadt Gotha GmbH kann man in folgenden Einrichtungen einlösen: KunstForum Gotha, Tierpark Gotha und im Gotha adelt – Tourist-Information & Shop.