Lebensart

Kultur erleben – Freunde treffen: 41. Bad Lobensteiner Marktfest

17. bis 19. August

Mit dem traditionellen Bieranstich am Freitagabend auf dem Marktplatz eröffnen die 10. Bad Lobensteiner Moorprinzessin Sarah-Luise Rother und Bürgermeister Thomas Weigelt das 41. Bad Lobensteiner Marktfest. Gemeinsam haben der VfR Bad Lobenstein e. V., der KCL „Blau Gold“ Bad Lobenstein e. V. sowie ansässige Gewerbetreibende das musikalische Programm am Freitag auf die Beine gestellt mit Livemusik von NIGHTFEVER.

Am Samstag werden wie gewohnt zahlreiche Händler auf dem Marktplatz und den angrenzenden Straßen ihre Stände aufbauen, dazu gibt es ein buntes Bühnenprogramm, die Proklamation der Schützenkönige im Rahmen des deutsch/tschechischen Schützentreffens, das bereits zum Kult gewordene Trabbiheben, kulinarische Spezialitäten aus Nah und Fern sowie das traditionelle Kistenstapeln an der Ardesia Therme. Erweitert wird unser Marktfestsamstag um den 1. Bad Lobensteiner Gesundheitsmarkt im Kurpark. Im Schatten der Alleenbäume werden sich Stände präsentieren, deren Waren für Körper und Geist wohlgesonnen sind, sei es im Gesundheits- und Wellnessbereich oder zum Thema gesunde Ernährung. Mit ihrer Leidenschaft und Begeisterung für brasilianische Rhytmen werden Paixao aus Coburg im Kurpark und auf dem Marktplatz zu hören sein. Auch das Kulturfest für Kinder steht ganz im Zeichen von Gesundheit und Bewegung. Unter anderem mit Barfußpfad, Bewegungsparcours, Gesundheitsstationen, Gesundheitsquizz, Stelzenläufer,  Wasserballspaß, Bastelstationen und Kinderschminken. Auf der Kulturfestbühne im Kurpark werden unter anderem Friedolin mit seiner Show für Knirps & Co. sowie Schüler des Christian-Gottlieb-Reichard Gymnasiums  mit der Theateraufführung „Der Vogelkopp“ von Albert Wendt zu sehen sein. Zum Bummeln, Stöbern und Kaufen laden am Marktfestsonntag der große Flohmarkt im Kurpark, die Händlermeile rund um den Marktplatz und die ansässigen Händler und Gewerbetreibenden beim Verkaufsoffenen Sonntag ein. Erstmals wird in diesem Jahr nur noch Marktzoll / Eintritt am Samstag für die Abendveranstaltung erhoben.


Gotha: Ausflüge in die Region

In diesem Jahr fährt ein Kleinbus durch die Gothaer Innenstadt und ermöglicht es Besuchern sowie Einwohnern mit einer audiogeführten Stadtrundfahrt die touristischen Höhepunkte der Stadt bequem zu erkunden. Doch auch das Gothaer Umland hält tolle Ausflugsziele bereit. Aus diesem Grund erweitert die KulTourStadt Gotha GmbH zusammen mit dem Busbetrieb Wolfgang Steinbrück das touristische Angebot der Residenzstadt um Ausflugsfahrten in die Region. 

Fahren Sie beispielsweise am 8. August mit dem Kleinbus in den märchenhaften Thüringer Wald und entdecken Sie den markantesten Berggipfel dieser Region – den Inselsberg. Ein weiterer Ausflug führt Sie am 15. August nach Bad Langensalza in den Japanischen Garten. Dort finden Sie eine Oase der Entspannung vor. Mögen Sie es aktiver und wollen hoch hinaus, dann fahren Sie am 22. August in den Nationalpark Hainich zum Baumkronenpfad, einem der schönsten Wipfelwege in Deutschland. Das Gothaer Umland trumpft nicht nur landschaftlich auf, sondern bietet auch kulinarische Höhepunkte. So seien hier eine leckere Bratwurst und ein gutes Bier genannt. Fahren Sie am 29. August mit dem Kleinbus in das 1. Deutsche Bratwurstmuseum nach Holzhausen und erfahren Sie viel Interessantes und vor allem Kurioses über diese Thüringer Leibspeise. Im Stutzhäuser Brauereimuseum können Sie sich am 5. September auf eine Zeitreise in die Geschichte der Braukunst und der Bierkultur begeben. 

Die Fahrten beginnen jeweils um 14.00 Uhr am Busparkplatz Marstall in der Parkallee in Gotha und dauern etwa 4 Stunden. Tickets für die Ausflugsfahrten erhalten Sie ab 25,00 Euro in der Tourist-Information Gotha / Gothaer Land. Aufgrund der Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen ist eine Voranmeldung erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter: 03621 – 510 450 sowie per Mail unter: tourist-info@gotha-adelt.de.


Hai & Co. im Meeresaquarium Zella-Mehlis erleben

Haie in Thüringen, in einer der naturreichsten Gegenden Deutschlands? Und ob! Im einzigartigen Erlebnispark Meeresaquarium in Zella-Mehlis nahe der A71. Im 1.000.000-Liter-Haibecken, einmalig im mitteldeutschen Raum, gleiten Ammen-, Sandtiger-,  Zitronen- und Leopardenhaie majestätisch an den großen Fenstern vorbei. Den Mythos „Hai“ zu erleben ist einfach ein „Hai“light!  Aber das ist noch lange nicht alles! Zu sehen gibt’s gepanzerte Reptilien im separaten Krokodilhaus. Die Besucher sehen Vivarien für derzeit 29 Echsen. „Cäsar“, der Mississippialligator mit stattlichen 3,50 m Länge bewacht die Szenerie. Diese kann über eine Brücke gut eingesehen werden. Die Besucher werden durch die Wandgemälde in eine Savannenlandschaft versetzt. Raubmuränen, Piranhas, Rochen, Meer- und Süßwasserfische ... runden die Darstellung in der Ausstellung ab. Insgesamt sind auf 7.800 qm ca. 2.000 Tiere in 195 Arten zu sehen. In der oberen Etage sind neue Kois zu sehen, die die Gäste mit Hilfe des Futterautomaten füttern dürfen. Unbedingt zu beachten: nur dieses Fischfutter darf zur Anwendung kommen.

Im Außenpark werden die Besucher von den Wasserschildkröten begrüßt, die dort ihr neues Domizil bezogen haben. Die Kriechtiere verbleiben bis zum Herbst  in der Außenanlage und genießen dort zur Freude der kleinen und großen Besucher das schöne Wetter. Die mögliche Kombination Schauaquarium und Koi-Außenpark mit Spielplatz sowie Gaststätte mit der Tageskarte zu nutzen ist eine Variante, die sich der interessierte Tierfreund nicht entgehen lassen sollte. Eine besondere Gegebenheit für das außergewöhnliche Freizeiterlebnis.

Service außerdem: * kostenlose Schließfächer für Gepäck und Zubehör * Besuch außerhalb der Öffnungszeiten für Familien- oder Firmenfeiern jeder Art nach Voranmeldung möglich * Kindergeburtstagsfeier nach Voranmeldung * Veranstaltungen: jeden Samstag 14 Uhr Fütterung Krokodile und Alligatoren (April bis September) jeden Sonntag 15 Uhr Fütterung Haie


Rund um die Welt - in der Miniwelt Lichtenstein!

Im Erzgebirgsvorland können Sie auf große Reise gehen, denn in der Miniwelt in Lichtenstein gibt es keine Grenzen. Vormittags besichtigen Sie die Dresdner Frauenkirche, zwischendurch die Wartburg in Eisenach und nachmittags stehen Sie dann vor der Freiheitsstatue in New York. Hier ist alles möglich. Die Miniwelt als Landschaftspark bietet viele Attraktionen aus der ganzen Welt. Im harmonischen Miteinander präsentieren sich u. a. das Opernhaus von Sydney, die Dresdner  Frauenkirche, das Brandenburger Tor, die Göltzschtalbrücke im Miniaturformat mit einer Länge von 23 m, das Völkerschlachtdenkmal - 2,5 Tonnen schwer aus original Beuchaer Granit erbaut, der Eiffelturm, die Freiheitsstatue oder das Taj Mahal ...

18. August bis 24 Uhr »Miniwelt bei Nacht« ...

... wenn die Sonne hinter dem Eiffelturm versinkt und die Modelle zu leuchten beginnen, dann heißt es im sächsischen Lichtenstein »die ganze Welt an einem Tag und in einer Nacht erleben!« beleuchtete Monumente, Livemusik, Lampionumzug, Feuershow, Schiffsfeuerwerk ... geben dem Abend ein ganz besonderes Flair! Ab 18 Uhr im Minikosmos - die Special-Musik-Show und ein Kinderprogramm im Wechsel www.miniwelt.de

Veranstaltungen mit Spiel & Spaß für Groß & Klein:
11.08. Schulanfang // 18.08. Miniwelt bei Nacht // 02.09. Märchenwelt // 22./23.09. traditionelles Gartenbahntreffen

Infos Telefon 037204.72255 | www.miniwelt.de


Apartes Kunsthandwerk

Einladung zum Sonntagsausflug am 19. August – „Gartenlust mit Kunstgenuss“ erlebt ihre 2. Auflage im Parkhotel „Güldene Berge“ in Weißenfels

Illustre Gäste geben sich am Sonntag, 19. August, von 11 bis 18 Uhr, die Ehre unter spätsommerlichem Himmel im romantischen Park des Weißenfelser Hotels „Güldene Berge“. Sie blühen mitunter schon ein zweites Mal und duften dabei um die Wette mit so manchen Küchen- und Heilkräutern. Es sind die unterschiedlichsten Rosen, die in Gesellschaft weiterer Stauden und Gehölze ihre Schönheit entfalten. Der Park mit seinem gepflegten Ambiente ist als Kulisse wie geschaffen für die „2. Weißenfelser Gartenlust mit Kunstgenuss“, so dachten sich Hotelchefin Melanie Albrecht und die Journalistin Bärbel Schmuck als Initiatoren und Organisatoren dieser Veranstaltung. 

Wiederholt haben sich Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt, aus Thüringen und Sachsen mit ausgesuchten Angeboten für Haus und Garten angesagt. Die Anbieter aus Weißenfels und dem Burgenlandkreis, aus Jena und Altenburg, der Magdeburger Börde, dem Raum Leipzig und Dresden präsentieren viele Gesichter der Natur, apartes Kunsthandwerk und erlesene Dekorationen aus Ton und Flechtwerk, Rosengehölze und Kräuterpflanzen, besondere Stauden, Wildobst-Aufstriche, edle Tropfen Rebensaft sowie Gemüse- und Früchteschnitzkunst. Besucher sind bei freiem Eintritt zum Flanieren und Schauen durch den Park eingeladen. Pflanzenexperten vom Europa-Rosarium Sangerhausen beantworten Fragen des Publikums und geben so manche wertvolle Tipps.  

Eigens für die „Gartenlust“ gibt es eine extra Speisen- und Getränkekarte, die zum Schlemmen einlädt. Gäste können bei Livemusik Herzhaftes und Süßes genießen. Vielleicht mischt sich ja auch die letzte Herzogin von Sachsen-Weißenfels, Friederike, ins lauschige Gartenvergnügen, um rosige Zeiten bei Wein und Gesang mitzuerleben...


Zwickau: Stars hautnah – Party pur

Stadtfest zelebriert Stadtjubiläum „900 Jahre Zwickau“ / 16. bis 19. August

Das 17. Stadtfest Zwickau vom 16. bis 19. August setzt auf open-air-erprobtes Entertainment mit angesagten Unterhaltern. Die Sommersause 2018 ist Teil eines Festjahres von Januar bis Dezember. Damit feiert die Automobil- und Robert-Schumann-Stadt „900 Jahre Zwickau“. Deshalb treten am Freitagabend auf der Bühne neben dem Dom St. Marien diesmal ausschließlich Zwickauer Bands auf.

Das Stadtfest-Wochenende beginnt zur 16. Newcomer Night des Alter Gasometer e. V. am Donnerstag mit brachialem Metal des Headliners HÄMATOM und endet am Sonntagabend mit Latinoklängen von Marquess. Auf drei Altstadtbühnen erleben die rund 150.000 erwarteten Besucher das reine Sommer-Party-Vergnügen. Wincent Weiss steuert passend zum Stadtjubiläum u. a. seinen Hit „Feuerwerk“ bei. Teeny-Kreischalarm ist bei ihm ebenso zu erwarten wie beim Social-Media-Star Lukas Rieger. Neben jungen Chartstürmern, zu denen auch die Sängerin LEA und Nico Santos („Rooftop“) sowie das DJ Duo Anstandslos & Durchgeknallt zählen, gesellen sich Stars wie Julia Neigel, Bernhard Brink, Die Paldauer oder Bands wie Roof Garden, Rockpirat, Nobody Knows und OBlive. Rod Stewart-Fans können sich auf eine seit 2014 weltweit aufgeführte Covershow mit Mr. Rod freuen. Sanfte Töne gibt es auf der Bühne vor Schloss Osterstein im Muldeparadies: Liedermacher Gerhard Schöne ist Stargast auf der Kinderbühne und der Samstagabend steht im Zeichen leiser Töne mit Singer-/Songwriterinnen wie Lilly Among Clouds und Lina Maly. Zum Stadtjubiläum gibt es am Freitagabend auf dem Domhof ein Special: es treten ausschließlich Zwickauer Bands auf. Die aus Zwickau stammende Schlagerkönigin Regina Thoss hat Samstag auf der Kornmarktbühne ein Heimspiel.


Festtage in Weißenfels

28. Auflage des Weißenfelser Schlossfestes vom 23. bis 26. August

Zu vier abwechslungsreichen wie interessanten Festtagen lädt die Saalestadt Weißenfels am letzten Augustwochenende. Anlass ist das 28. Weißenfelser Schlossfest, eines der größten Volksfeste im südlichen Sachsen-Anhalt. Und dieses scheut zu Recht keine Konkurrenz. So geben sich sehr spannende sowie namhafte Künstler die Klinke in die Hand. Mit einem hochklassigen Konzert des Luftwaffenmusikkorps Erfurt wird das Stadtfest am Donnerstag (23.08.) ab 20:00 Uhr, im barocken Schloss Neu-Augustusburg festlich eröffnet. In dessen Anschluss wird Fee Badenius, dem einen oder anderen aus kabarettistischen Fernsehsendungen bekannt, im Rahmen des Mondscheinkonzertes auftreten. Die charmante junge Frau, Preisträgerin zahlreicher Kleinkunstpreise, wird vor der Schlosskulisse in ihrer ganz und gar unangestrengten, liebenswerten Natürlichkeit und Zimmertemperatur bei kostenfreiem Eintritt ab etwa 22:00 Uhr auftreten. Als das große Highlight des Festes darf getrost das Abendkonzert des Freitages (24.08.) genannt werden. Immerhin wird es dann laut und heiß in dem historischen Gemäuer: In Extremo, die Pioniere und Superstars des Mittelalterrocks, geben unter großzügigem Einsatz von Pyrotechnik im Rahmen ihrer Schlösser- und Burgentour 2018 ihr Stelldichein. Das weitere Programm, welches am Samstag und Sonntag durch u.a. Maria Voskania, Anna-Carina Woitschack, den Wildecker Herzbuben, dem Traumzauberbaum, Biba und den Butzemännern und Acoustica gestaltet wird, wird für 5,50 € (VVK; Veranstaltungskasse: 7,00 €) angeboten. Ein Höhepunkt für alle Technik- und Raritätenfreunde dürfte die 24. Weißenfelser Oldtimer-Rallye darstellen. Hier treffen sich am Samstag (25.08.) bis zu 180 historische Fahrzeuge, um ab 9:30 Uhr zur gemeinsamen Ausfahrt aufzubrechen.
Weitere Informationen unter www. weissenfels.de


26. Mittelalterstadtfest mit den 6. Salzaer Spielen

Bad Langensalza freut sich auf viele Besucher am 25. und 26. August

Am 25. und 26. August begibt sich die Stadt Bad Langensalza nun schon zum 26. Male auf eine grandiose Zeitreise, bei der sich die kleinen Märkte und Gassen der gesamten Innenstadt in einen großen mittelalterlichen Markt verwandeln. Über 160 Handwerker und Händler bieten ihre Ware feil, und für Speis und Trank ist mit Spießbraten, Fladengebäck und süffig Met auf das Trefflichste gesorgt. - Das schönste und größte Mittelalterfest im Osten des deutschen Landes bietet den Besuchern auf seinen 6 Bühnenstätten wieder ein einzigartiges, umfangreiches Programm mit den 6. Salzaer Spielen, einem großen Ritterturnier zu Pferde, mit den Musikgruppen Sagax Furor, The Sandsacks, varius coloribus, Quercus, Lamarotte, Pampatut, Expulso und dem Duo Krambambule, mit der Seiltänzerin Lady Mariann, mit den Feuerfünkchen, dem unvergleichlichen Kelvin Kalvus, mit dem Gaukler Friedrich, dem Theater Fritz und Freunde, der Elfe Sorgenfrei und dem Troll Trolly, mit Frank dem Gaukler, mit dem Herold Radolf zu Duringen, mit dem Spieltheater 3K e.V., mit Tanz- und Musik von gaudiorum circulus, mit den Fahnenschwingern signiferi volantes, mit Mittelalterlicher Modenschau der Interessengemeinschaft Thüringer Geschichte, lustigem Kinderschminken, dem Gastgeberpaar, mit Hermann von Salza, dem Wundarzt Chirurgus Ulricuc Ulcus, dem Scharfrichter Harobert zu Scharfenstein und dem Henker von Salzaha.

www.bad-langensalza.de


25. Weidscher Kuchenmarkt

31. August – 2. September auf dem Markt in Weida

Außer einer reichen Geschichte bis hin zu den Vögten, gibt es in Weida bekanntlich noch eine alte Tradition - das Backen! Das Herstellen und Verkaufen leckerer Backwaren ist in der Osterburgstadt zur Erfolgsgeschichte geworden. Die Stadt Weida ist auch heute noch in weiten Teilen Thüringens unter dem Beinamen „Kuchenweide“ bekannt. Zur Entstehung dieser Bezeichnung, die achtungsvoll aus­gesprochen wird, trug wohl wesentlich das jahrhunderte lange Bestehen der Weidaer Brotbank bei, die Reisende mit Brot, Semmeln und Kuchen versorgte. Unter einer Brotbank versteht man die ge­meinsame Verkaufsstätte der Bäckermei­ster.  Die zentrale Lage an der alten Handelsstraße ins obere Vogtland und nach Böhmen war für eine Verkaufsstätte äußerst günstig. Die Existenz einer Brot­bank ermöglichte den Bäckern den schnelleren Absatz der Waren direkt an die Reisenden, gewissermaßen ein frühes „drive in“. Die Weidaer Brotbank wurde erst 1887 abgeris­sen und an ihrer Stelle ein Wohnhaus er­richtet. Die Kunde von der Güte der Weidaer Backwaren wurde immer weiter in die Ferne getragen. Der Begriff „Ku­chen-Weide“ überdauerte alle Zeiten, so dass schließlich die Figur der „Weidschen Kuchenfrau“ als unverwechselbares Sym­bol entstand. 1994 wurde diese Traditi­on zu neuem Leben erweckt und so findet immer am ersten September­wochenende der „Weidschen Kuchen­markt“ statt. Rund um den Marktplatz werden Marktstände auf­gebaut. Verkauft werden natürlich viel Kuchen und andere Dinge, die man für die Hausbäckerei gebrauchen kann, wie Keramik und Haus­haltwaren.

Das Stadtfest im Zeichen des süßen Backwerkes beginnt 2018 am Freitag, dem 31. August um 19 Uhr mit dem Neugernsdorfer Schalmeien. Am Kuchenbaum sammeln sich dann um 20 Uhr die Kinder mit ihren Laternen, mit Türmi, dem Weidaer Maskottchen, und der Freiwilligen Feuerwehr Weida zum Fackelumzug.Der Abend gehört den Tanzwilligen bei Livemusik von der Show-Band „be happy. Hier wird gesungen, getanzt und gelacht. Mit Freunden und Bekannten feiern die Junggebliebenen bei Schlagern, Oldies, Rock und Pop, auch die aktuellen Charthits bis in die Nacht. Die Vereine und die ortsansässigen Fleischereien sichern die Versorgung. Langos, Crepés, Baumkuchenstriezel, Holzofenbrot und viele andere Spezialitäten sind im Angebot. Man trifft sich bei Sternquell – Bier an den Schankwagen, leckerer Bowle und Cocktails oder im Griechischen Biergarten. Am Samstag beginnt das Markttreiben um 13 Uhr. Zur Begrüßung spielt der Posaunenchor der Evangelischen Kirchgemeinde. Um 14 Uhr marschieren die Kuchenfrauen ein zum Festkuchenanschnitt. Der Bürgermeister übernimmt diese ehren­volle Aufgabe gemeinsam mit Vertretern aus den Partnerstädten. Vereinsfrauen verteilen als „Weidsche Kuchenfrauen“ gekleidet bei der Eröff­nung traditionsgemäß Selbstgebackenes an die Zuschauer. Der Weidaer Schützenverein schießt zur Eröffnung Salut. Im Semmelweispark gibt es Spiel und Spaß für Groß und Klein: Feuerwehr und Gartenbahn, Hüpfburg und Spielstationen beschäftigen die Kleinen, während die Großen Kuchen verkosten und die Angebote an den zahlreichen Ständen genießen. Am Samstagnachmittag gehört die große Marktbühne „Weidas kleinsten Bäckern“ und den Tänzern. Das Marktfest lebt von der Beteiligung der Vereine, z.B. der Mitropa des MECW und der Hüpfburg der Freiwilligen Feuerwehr, durch die große Anzahl privater Initiativen und Händler. Mehr als 30 verschiedene Kuchensorten sind im Angebot, gebacken von Bäckern, Vereinsmitgliedern, Schüler-Muttis und engagierten Weidaer Hausfrauen, um dem Ruf als Kuchenweide gerecht zu werden.  Das Kirch-Café und der Pavillon der Weidaer Fundgrube, die von den Kuchenfrauen unterstützt wird, sind ist inzwischen zur festen Institution geworden. Nach dem Sonntagsgottesdienst, lädt um 11 Uhr ein zünftiger Frühschoppen wieder auf den Markt ein.  Das rege Treiben an den Verkaufsständen und die kulinarischen Angebote finden ihre Fortsetzung. Zur Kaffeezeit am Sonntagnachmittag bringen die „Sweet-Town-Line-Dancer“ Country-Stimmung auf den Markt und es gibt Unterhaltungsmusik bis in den Abend. Programmhöhepunkt am Nachmittag ist jedoch die Bekanntgabe der Titelträger „Bäckernachwuchs“ und „Weidsche Kuchenfrau 2018“. Sie findet um 16 Uhr statt. Auf Initiative des Kinder- und Jugendparlamentes gibt es seit 2014 einen Nachwuchs-Wettbewerb. Die Jugend soll in diesem Jahr „Kuchen aus aller Welt“ backen, der beste wird prämiert. Für die Weidsche Kuchenfrau stehen Kirsch- und Käsekuchen auf dem Pflichtprogramm, hier kommt es jedoch auch auf den Hefeteigboden an! Zwei weitere Sorten sind Eigenkreationen der Bewerberinnen. Eine Jury entscheidet über die eingereichten Kostproben und kürt dann die beste Bäckerin, die dann ein Jahr lang das süße Image der Osterburgstadt auf zahlreichen Veranstaltungen in der Region und in den Partnerstädten vertritt. Wieder sind 2018 zahlreiche Thüringer Hoheiten zum „Kaffeeklatsch bei der Weidschen Kuchenfrau“ eingeladen. Man darf gespannt sein, wer sich die Ehre gibt.

 


Luchs-Nachwuchs im Tierpark Gotha

Rechtzeitig zu den Sommerferien tragen vier Luchskinder zur tierischen Vielfalt im Naturschutzgebiet „Kleiner Seeberg“ bei

Die zwei weiblichen und zwei männlichen Luchse sind vor acht Wochen geboren und ebenso wie ihre Mutter, wohlauf. Sie wurden bereits vom Tierarzt geimpft. Seit dieser Woche können die großen sowie kleinen Tierpark-Besucher die Familie im Außengehege ihrer Anlage beim Erkunden ihrer Umgebung beobachten. Des Weiteren haben die Rhesusaffen ein neues Zuhause erhalten und fühlen sich darin sichtlich wohl. Das große Innen- und das naturgetreue Außengehege wurden nach EU-Richtlinien gestaltet und bieten den drei Äffchen viel Platz. Der einem Waldboden nachempfundene Untergrund, die vielen Klettermöglichkeiten und das neue Wasserbecken geben ihnen in der noch ungewohnten Umgebung die Möglichkeit für vielseitige Entdeckungstouren und laden zum Toben und Spielen ein. Doch nicht nur die Rhesusaffen und Luchse, sondern auch zahlreiche Exoten und heimische Tierarten bewohnen den Gothaer Tierpark. Die Gehege der über 850 Tiere fügen sich harmonisch in das großräumige Gelände ein und ermöglichen tierbegeisterten Besuchern entlang des 1,7 km langen Pfades durch den Park erlebnisreiche Stunden.

Öffnungszeiten: täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr
www.tierpark-gotha.de


Mit Volldampf von der Elster an die Elbe

Dampfsonderzug „Elbtal Kurier“ von Gera nach Dresden

Unter dem Namen „Elbtal Kurier“ organisiert der Geraer Eisenbahnverein am 22. September einen Sonderzug mit Dampflok, der die ehemalige Schnellzugverbindung von Gera Hbf nach Dresden befahren wird und seine Fahrgäste in das Weinstädtchen Radebeul bringt Der aus historischen Schnellzugwagen der Deutschen Reichsbahn bestehende Zug wird auf den Bahnhöfen Ronneburg, Gößnitz, Glauchau, Chemnitz Hbf und Dresden-Neustadt zum Ein- und Aussteigen halten. Auf die Frage, wie der Verein auf die Idee mit der Sonderfahrt kam, sagte der Mitorganisator Lars Naumann vom Geraer Eisenbahnverein, es gab im Jahr 2016 bei unserer ersten Fahrt nach Dresden so eine große Nachfrage nach einer Wiederholung, dass wir seitdem an einer erneuten Fahrt in Richtung Elbtal geplant haben. Im Spätsommer, wenn die Weinlese beginnt, sei das Elbtal am schönsten behaupten viele Kenner. Ob das wirklich so ist möchte der Verein Geraer Eisenbahnwelten mit seinem Sonderzug nun erkunden. 

Bei Sonderzügen ist meist der Weg das Ziel, so Vereinsfreund Naumann, der Verein versucht aber auch immer ein interessantes Ziel zu finden. Deshalb haben die Reisenden dieses Mal nicht nur die Möglichkeit in Dresden-Neustadt auszusteigen und die sächsische Landeshauptstadt zu besuchen, sondern können bis in die Weinstadt Radebeul fahren. In Radebeul gibt es die Möglichkeit das Karl-May-Museum in der Villa „Shatterhand“ zu besichtigen, eine kleine Rundfahrt mit der Lößnitzgrundbahn zu machen oder eines der schönen Weingüter zu besuchen. Gezogen wird der Sonderzug in diesem Jahr von der Dampflok 41 1144, die beim Verein IGE Werrabahn in Eisenach erhalten und gepflegt wird. Mit dem Eisenacher Verein arbeitet der Geraer Verein schon lange zusammen, da deren Dampflok regelmäßig nach Ostthüringen kommt um die Sonderzüge im Nostalgie-Programm des Landes Thüringen zu befördern. Auf die Frage ob es noch Fahrkarten gibt, sagt der ehemalige Vereinsvorsitzende, ja, denn der Zug kann erst fahren, wenn die Mindestfahrgastzahl von 200 Fahrgästen erreicht sei. Die Fahrkarten für die noch freien Plätze im Zug können telefonisch (0365-22694740) oder per Mail beim Verein Geraer Eisenbahnwelten (fahrkarten@geraer-eisenbahnwelten.de) bestellt werden.

Weitere Informationen zu den Tätigkeiten des Vereins Geraer Eisenbahnwelten findet man im Internet auf seiner Homepage.


Abenteuerausflug in den Erlebnistierpark Memleben

Unterhaltung für die ganze Familie!

Auf halber Strecke zwischen Halle und Erfurt, an der Grenze zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt, befindet sich der Erlebnistierpark Memleben. Die familienfreundliche Mischung aus Zoo und Erlebnispark lädt gerade Familien mit Kindern zu einem kurzweiligen Tagesausflug ein. Über 80 Tierarten warten auf die Besucher, und vom Papageien, über Zebras und Nasenbären bis hin zu Tigern leben die verschiedensten Vierbeiner im Park. - Höhepunkte sind unter anderem das Ponyreiten - bei welchem sich jedes kleine Mädchen wie eine Prinzessin und jeder Bube sich wie ein Ritter fühlen darf – und die Villa Kunterbunt: Dieser außergewöhnliche Streichelzoo beherbergt verschiedenste Tierarten aus aller Welt. So warten neben Ziegen, Enten und Kaninchen auch Minischweine und Emus auf die Streicheleinheiten der kleinen Besucher. - Die vielen verschiedenen Shows bieten tierisches Infotainment: Während man den Seebären bei ihren Kunststücken zuschauen kann, erfahren die Kinder viel über das Leben der Tiere. Auch Tiger, Papageien, Nasenbären und viele andere Arten zeigen sich, angeführt von ihren Trainern, den Besuchern des Parks. Höhepunkt des Tages ist sicher die große Zirkusshow mit internationalen Artisten und lustigen Clowns. - Familienfreundliche Attraktionen runden das Erlebnis ab. Viele Hüpfburgen, die Schlacht der Piraten und eine kindgerechte Geisterbahn laden zu Spiel, Spaß und Spannung ein. An der Goldwaschanlage können die Kleinen nach verborgenen Schätzen suchen, während Papa versucht den Bullen zu reiten. Der Erlebnispark Memleben eignet sich vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Die Kombination aus Abenteuerspielplatz und Tierpark macht den Besuch zu einem abwechslungsreichen Erlebnis für Groß und Klein.

Bis Mitte Oktober ist während den Schulferien in Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen der Erlebnistierpark Memleben täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr, außerhalb der Schulferien nur Donnerstag bis Sonntag  jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarten sind direkt an der Tageskasse erhältlich und die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 14,90 Euro und für Kinder 11,90 Euro. Das Tolle ist, einmal bezahlen und dann alle Attraktionen den ganzen Tag lang beliebig oft nutzen. Weitere Informationen auch im Internet unter www.erlebnistierpark.de oder unter Telefon 034672/69640.


Sommerprogramm in der Toskana Therme Bad Sulza

Ein Sommer wie im Urlaub – unter diesem Motto gibt ews ein Programm für die warmen Monate in der Toskana Therme Bad Sulza. Drei Monate lang werden in der Therme sommerliche Specials und Aktionen geboten, von Live-Bodypainting über Liquid Bodywork® bis zum literarischen Aufguss im Lektarium – der Lesesauna der Toskana Therme. Auch die Musik ist wichtiger Bestandteil des Sommerprogramms. Im Rahmen der Vollmondkonzerte treten Künstler wie Simonetta Hauptstadtharfe oder Cathrin Pfeifer & Sonny Thet live in der Toskana Therme auf. Elektronische Klänge stehen beim Liquid Sound Club, der jeweils am ersten Samstag des Monats stattfindet, im Mittelpunkt und die große Ferienmusik bietet täglich wechselnde musikalische Untermalung. Das Spektrum reicht dabei von hawaiianischen Klängen bis Country, von den Beatles bis Bach. Über die gesamte Dauer des Sommerprogramms profitieren die Gäste vom Sommer-Ticket, welches je drei Stunden Einlass an drei selbst gewählten Tagen zu einem Sonderpreis gewährt. Darin enthalten ist auch die Nutzung der „Sauna der Zukunft“ mit Panoramablick in die Natur und FullDome-Projektion.
Ein Sommer wie im Urlaub - bis 9. September 2018
Sommer-Ticket: Zum Preis von nur 39 € relaxen Sie an 3 Tagen Ihrer Wahl für je 3 Stunden in der Toskana Therme Bad Sulza mit „Sauna der Zukunft“ und Liquid Sound.


Das Erbe der Buckelapotheker

Museum im Unteren Schloss Greiz widmet Sonderschau bis 12. August den Kräutern im Vogtland

Die Sonderausstellung „Das Erbe der Buckelapotheker – Kräuter aus dem Vogtland“ folgt dem vergessenen Wissen über Heilkräuter und belebt dieses durch liebevoll tagesaktuell gestaltete Kräuterbeete. Diese Ausstellung spricht alle Sinne der Besucher an, denn zu einer kleinen, individuellen Kräuterverkostung sind alle Besucher in freier Entscheidung und in eigener Verantwortung eingeladen. Täglich werden die Hochbeete in den Ausstellungsräumen mit neuen Kräutern und „Unkräutern“ aus der unmittelbaren Umgebung von Greiz durch die Museumsmitarbeiter liebevoll bestückt und ergänzt. Viele Wildpflanzen fanden den Weg aus den heimischen Gärten und Wiesen in die Sonderausstellung. So können sich die Besucher im Museum  im Unteren Schloss durch das Wissen für den alltäglichen Umgang mit Pflanzen in der Natur und im Garten inspirieren lassen. Vielleicht hat nach diesem Besuch auch der Rasenmäher ein paar Tage länger Urlaub, denn viele Wiesen bieten dem Entdeckenden und Sehenden ein reichhaltiges Angebot.
„Erlebnisbezogenes sowie interaktives Lernen mit allen Sinnen ist in den Ausstellungen der Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz im Oberen Schloss und im Unteren Schloss gleichermaßen ein besonderes Anliegen. Das Besondere an dieser Sonderausstellung zu den Kräutern des Vogtlandes ist die Möglichkeit durch Riechen, Schmecken, Sehen und Fühlen nachhaltige Erlebnisse zu haben, die im Alltag erneuert, vertieft und weitergegeben werden können.“ (Rainer Koch, Leiter Museen der Schloss- und Residenzstadt Greiz)
Bitte beachten Sie, dass jegliche Anwendung der vorgestellten Heilpflanzen ausschließlich in freier Entscheidung und in eigener Verantwortung geschieht.
Den Kindern und Familien bietet die Ausstellung durch die integrierten Spieltischen mit Kräutermemory, floralen Steckspielen, Riechsäckchen, Hochbeeten sowie der Riesenmurmelbahn viel Unterhaltsames!

Spielerische museumspädagogische Projekte für Kindergarten- und Schulkinder sowie Kräuterführungen für Erwachsene - Anmeldungen unter Tel. 03661-703411


Es grünt, so grün…Landwirtschaft in all ihrer Vielfalt erleben!

Die Grünen Tage Thüringen feiern vom 21. bis 23. September 2018 zehntes Jubiläum auf der Messe Erfurt

Die Landwirtschaftsmesse „Grüne Tage Thüringen“ ist in 2018 bereits zum zehnten Mal das Schaufenster der Thüringer Land- und Ernährungswirtschaft. An den drei Messetagen, vom 21. bis 23.09.2018, präsentiert sich die Agrarbranche als ein innovativer und führender Wirtschaftszweig des Freistaates Thüringen.

Die Landwirtschaftsmesse wird am dritten September-Wochenende 2018 wieder Tausende Fachbesucher und Endverbraucher zur Messe Erfurt locken. „Wir möchten an unseren Besucherrekord von 2016 mit 30.000 Besuchern anknüpfen. Dafür hat unser Projektteam gemeinsam mit den zahlreichen engagierten Partnern ein umfassendes und außerordentlich attraktives Rahmenprogramm in unseren drei Messehallen sowie im Freigelände geplant. Wir freuen uns, dass wir Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow als Schirmherr für die Grünen Tage Thüringen gewinnen konnten“, so Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH. Auf 46.000 Quadratmetern präsentieren über 300 Aussteller alle Facetten einer modernen und umweltbewussten Landwirtschaft. Die Besucher erwartet eine umfassende Präsentation modernster Landtechnik, eine Vielzahl hochkarätiger Tierzuchtwettbewerbe und Landestierschauen mit zahlreichen hochwertigen Nutztieren, ein umfangreiches Vortragsangebot im erstmalig stattfindenden Fachforum sowie eine Ausstellung zum Gartenbau. Weiterhin erhalten die Besucher Informationen über nachwachsende Rohstoffe in Thüringen, Informationen zu Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den Grünen Berufen sowie die Arbeit des Thüringer Ministerien für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie für Umwelt, Energie und Naturschutz. Neben zahlreichen Möglichkeiten zum fachlichen Austausch und der Kontaktpflege spricht die Landwirtschaftsmesse mit einer großen Schlemmer- und Erlebnismeile auch Familien und Schulklassen an. Bei keiner anderen Veranstaltung in Thüringen kann man mehr Tiere aus dem Nutz- und Freizeitbereich hautnah erleben. Gleichzeitig entfaltet sich das Landleben in seiner ganzen Vielfalt. Die Milchstraße in Halle 3 bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich über die Haltung von Kühen und die Milchgewinnung sowie -verarbeitung zu informieren. Mit der Krönung der Milchkönigin für den Regentschaftszeitraum von 2018 bis 2020 bekommen die Grünen Tage Thüringen einen Hauch von royalem Glanz. Ein weiteres kulinarisches und informatives Highlight bildet die Grünlandmeile in Halle 2. Ob Wildspezialitäten, Honig, heimische Obstsäfte oder die regionale Vermarktung von Lebensmitteln – hier erfahren Interessierte alles über Anbau und Aufzucht, Ernte und Ernährung.

Rahmenprogramm unter www.gruenetage.de