In Kürze

Kulturreederei Halle Sommertheater Kannawurf Schleckweda
Theater Altenburg Gera
Festival GOLDENER SPATZ 2024 Gera und Erfurt 2024
Panorama Museum Bad Frankenhausen

GERA - Geschichte am Nachmittag: Bauhausrezeption in der DDR - Vortrag von Bernd Krüger: Donnerstag, 30. Mai, 14 Uhr im Stadtmuseum Gera - Eine Vision stand am Anfang der wohl erfolgreichsten wie folgenreichsten Schule für Gestaltung: die Idee, aus der Katastrophe des ersten Weltkrieges einen neuen Menschen erstehen zu lassen. Gropius verlieh seiner Vision den programmatischen Titel „Bauhaus“. Vor 101 Jahren fand die erste Bauhaus Ausstellung in Weimar statt, also ein Jubiläum 2023, zu dem es sich lohnt, seine wechselvolle Geschichte zu hinterfragen. Besonders auch als Selbstbefragung: was hat die DDR mit dem Bauhaus gemacht und was hat sie NICHT gemacht? Die historische Chance, es als ihr ureigenes Erbe und selbstverständliches Eigentum zu begreifen und zu nutzen, wurde anfangs verpasst, bis sich die Bauhaus-Wahrnehmung, Würdigung und vernünftige, zeitgemäße Umsetzung in der DDR zu einer Erfolgsgeschichte entwickelte. Darüber hat sich Dipl.-Ing. Bernd Krüger Gedanken gemacht, der an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar, heute Bauhaus-Universität studierte.

JENA - Lange Nacht der Museen „Mit allen Sinnen“ – unter diesem Slogan warten am Freitag, dem 31. Mai, insgesamt 31 Stationen darauf, von großen und kleinen Museumsfans entdeckt zu werden. Seit Langem öffnen die Stadtkirche St. Michael und die Tektonische Sammlung wieder ihre Türen zur Langen Nacht. Das Phyletische Museum präsentiert seine neu eröffnete Bernstein-Ausstellung, während Sie im Ernst-Haeckel-Haus an einer neuen Ausstellung sogar mitwirken können. Außerdem gastiert das Deutsche Optische Museum aufgrund von Bauarbeiten bei der Mineralogischen Sammlung, und das Karmelitenkloster darf seine Wiedereröffnung feiern. >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

ILMENAU - Altstadtfest vom Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni - Es ist das 30. Jubiläum, welches mit Pauken und Trompeten gefeiert werden soll. Wie gewohnt wird es Livemusik geben und verschiedenste kulinarische Angebote wie Freizeit-Aktivitäten. Für die kleineren Besucher ist mit vielseitigen Unterhaltungsangeboten Spaß und Spannung geboten. >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

BAD ELSTERAm Freitag, dem 31. Mai öffnet sich um 19.30 Uhr wieder der Vorhang für das Erfolgsmusical »Cabaret« im König Albert Theater. Unter der Regie von Manuel Schöbel spielen und musizieren das Ensemble der Landesbühnen Sachsen und die Elbland Philharmonie Sachsen unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz. In dem Erfolgsmusical von John Kander und Fred Ebb aus dem Jahr 1966 entfaltet sich dem Publikum vor dem Hintergrund des aufkeimenden Nationalsozialismus eine Geschichte über das Berlin der späten zwanziger Jahre, mit allem, was dazu gehört: Liebe, Leidenschaft und einer ordentlichen Portion Humor.  Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

GERA - Fahrradfrühling: Pünktlich zum diesjährigen Start der Klima-Bündnis-Aktion STADTRADELN findet am 1. Juni eine besondere Veranstaltung im Zentrum statt: Mehrere Geraer Umweltverbänden laden gemeinsam mit der Stadtverwaltung an diesem Tag zum Geraer Fahrradfrühling auf dem Platz unterhalb des Kultur- und Kongresszentrums ein. Von 13 bis 17 Uhr finden Interessierte ein informatives und auch sportlich aktives Angebot. >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

BAD ELSTER - SILLY gastiert aSamstag, dem 1. Juni, um 20 Uhr in der Arena des NaturTheaters. Die Jungs werden gesanglich von Julia Neigel und Toni Krahl (City) auf der Bühne komplettiert. Mehr darüber: >>> Musik in Thüringen und Sachsen – Festivals und Konzerte (thueringen-kulturspiegel.de)

SEITENRODA - Lindenfest auf der Leuchtenburg am 1. und 2. Juni: Vor 300 Jahren wurde sie gepflanzt, die Linde am Torhaus der Leuchtenburg! Auch wenn der Anlass - die Errichtung des Leuchtenburger Zucht- und Armenhauses im Jahr 1724 - weniger angenehm war, so soll unser Geburtstagsbaum mit einem bunten Fest, mit alten Handwerkskünsten, Musik und vielen Überraschungen für Groß und Klein gefeiert werden. >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

GERA - Ballettensemble aus Koblenz zu Gast in Gera: Das Thüringer Staatsballett richtet am Samstag, den 8. Juni um 18 Uhr eine Gala im Rahmen von „Tanzland“ aus und empfängt die Ballettcompagnie vom Theater Koblenz mit ihrer Erfolgsproduktion „Carmen“. Der Ballettabend von Steffen Fuchs erzählt die Geschichte einer Frau, die ihren Gefühlen und Leidenschaften folgt, letztendlich jedoch an den gesellschaftlichen Normen zerbricht. Neben dem Gastspiel wird das Thüringer Staatsballett außerdem an diesem Abend eine verkürzte Fassung der Inszenierung „Corpus“ von Ballettdirektorin Silvana Schröder präsentieren. Die Ballettinszenierung erzählt in eindrucksvollen Bildern die Geschichte eines Individuums von der Geburt bis zum Ende. Infos und Karten in den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de.


15. Thüringer Adjuvantentage

Buntes Musikfest vom 31. Mai bis 2. Juni in Gorsleben, Hemleben, Hauteroda, Oberheldrungen und Etzleben. Tauchen Sie ein in die Welt der Adjuvanten von damals und heute. Lauschen Sie und feiern Sie mit! Auf dem Programm stehen vielfältige Musikbeiträge, ein Festgottesdienst, Liedersingen, Kirchen- und Orgelführungen, Angebote zum Kindertag, Instrumentebasteln, Vorträge, Ausstellungen und mehr. 

>>> Klassik-Konzerte – alte und klassische Musik in Thüringen (thueringen-kulturspiegel.de)


32. Deutsches Kinder Medien Festival Goldener Spatz

112 Veranstaltungen vom 2. bis 8. Juni in Erfurt und Gera
Festival GOLDENER SPATZ 2024

Vom 2. bis 8. Juni lädt das 32. Deutsche Kinder Medien Festival Goldener Spatz wieder in die Kinosäle nach Gera und Erfurt zu einem bunten Film- und Medienerlebnis ein. Das diesjährige Programm wartet mit stolzen 112 Veranstaltungen auf und wird dem Kino- und Fachpublikum einen aktuellen Überblick über deutschsprachige Filme, Fernsehproduktionen und digitale Angebote für Kinder und Jugendliche geben.

Auf die Besucher:innen wartet großes Kino und ein vielfältiges Fach- und Rahmenprogramm mit einer Menge an Filmhighlights, Jubiläen, Geburtstagen, einer 3-tägigen Pop-Up Medienwerkstatt in Gera, einem exklusiven Fach-FORUM GOLDENER SPATZ in Erfurt, einer Erlebniswelt zum Wettbewerb DIGITAL und darüber hinaus auch Fortbildungen für Lehrer:innen.

Mehr darüber: Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

Und: Festival - Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz


Bad Elster: Bibi ruft "Hex hex" im Naturtheater

Sonntag, 2. Juni, 15 Uhr
Bibi Blocksberg Bad Elster Naturtheater

Am Sonntag, dem 2. Juni, feiert das NaturTheater Bad Elster den Kindertag mit einem Familienmusical: Bibi Blocksberg lädt kleine und große Theaterfans ab 15 Uhr mit ganz viel »Hex hex« zum Open-Air-Event in die sommerliche Kulisse des Waldparks. Die mitreißende Inszenierung von Marcell und Tiffany Gödde zieht die ganze Hexen-Familie mit tollen neuen Liedern und ganz viel Zauberei in ihren Bann. Kann die Familie Blocksberg das Walpurgisnachtfeuer wie vorgesehen entzünden? Oder kommt es zu unvorhergesehenen Problemen? Die kleinen und großen Hexen-Fans in Bad Elster dürfen Bibi, ihrer Mutter und ihrer Oma sogar helfen, denn bei diesem Familien-Pop-Musical ist Mitmachen dringend erwünscht – gerne auch verkleidet. Kleine und große Hexen in Kostümen sind herzlich willkommen! 

Tickets: 037437/ 53 900 | www.naturtheater-badelster.de

Foto: ©de Haar


Sommertheater der Kulturreederei: Der Schöne, das Biest und der Name der Rose

Aufführungen im Juni auf Schloss Kannawurf und im Kultur- und Ziegenhof Schleckweda
Kulturrreederei Sommertheater 2024

Unter dem Titel "Der Schöne, das Biest und der Name der Rose" entwickelte das Team der Kulturreederei ein neues Sommertheater! Von Juni bis September wird das neue Sommertheaterspektakel an vier verschiedenen Spielorten zu Gast sein: in Sachsen-Anhalt in Halle (im Innenhof der Ulrichskirche), in Sangerhausen (auf dem Gelände des Rosariums) und in Schleckweda OT Wetterzeube (auf dem Kultur- und Ziegenhof Schleckweda) sowie in Thüringen auf Schloss Kannawurf (Kindelbrück).

Entstanden ist ein vielschichtiges Open Air-Stück im Spannungsfeld zwischen sommerlicher Leichtigkeit mit Live-Musik von der Band Die drei Etablierten und dem zeitlosen Krimiplot einer männlich dominierten, hermetisch abgeriegelten Klosterwelt, in der Wissen zurückgehalten und Lachen unterdrückt werden sollen. Inspiriert durch Umberto Ecos Im Namen der Rose und Disneys Die Schöne und das Biest.

Premiere: Freitag, 7. Juni, 20 Uhr | Schloss Kannawurf
Weitere Vorstellungen: Samstag, 8. Juni, 20 Uhr | Schloss Kannawurf
Freitag, 14. Juni, 20 Uhr | Ziegenhof Schleckweda

Karten im Vorverkauf bei eventim und unter Kulturreederei – Theater Halle

Foto: Martin Patze


Erfurt: Sommerbühne am Kultur:Haus Dacheröden

Eröffnung mit Familienprogramm am 7. Juni
Julia Maronde Erfurt Kultur:Haus Dacheröden

Bereits zum vierten Mal in Folge lädt der Verein Erfurter Herbstlese ein zu einem abwechslungsreichen Open-Air-Programm auf der großen Sommerbühne im Hof des Kultur: Haus Dacheröden mitten im Herzen Erfurts. Freuen Sie sich auf Lesungen, Konzerte und Impro-Theater in entspannter Atmosphäre mit kühlen Getränken und Kleinigkeiten vom Grill. In der Reihe "Dacheröden in Concert" gastieren zum Beispiel die Bands Funky Times, Crepes Sucette und La Bella Bestia, erstmalig präsentiert wird eine Tango Show in Kooperation mit dem Tanztheater Erfurt e. V. und gemeinsam mit dem Tango Argentino e.V. wird eingeladen zum Café del Tango. Auch das beliebte Tablequiz findet in den Sommermonaten wieder im Hof statt.

Eröffnung Sommerbühne - Familienprogramm am 7. Juni

Zum Auftakt am 7. Juni ist die ganze Familie zu einem abwechslungsreichen Programm auf der „Sommerbühne“ in den Hof des Kultur: Haus Dacheröden eingeladen.
Um 16 Uhr heißt es Bühne frei für das Kamishibai für Kinder ab drei Jahre. Schauspielerin Julia Maronde lässt das märchenhafte Erzähltheater in dem kleinen Schaukasten lebendig werden. Im Anschluss können die Kinder noch eine Kleinigkeit basteln. Für diese Veranstaltung ist die Bar im Hof geöffnet, der Eintritt ist frei.
Am Abend ist der Autor Stefan Schwarz Stargast und stellt sein aktuelles Buch mit den schönsten Kolumnen aus dem „Separée" vor. Freuen Sie sich außerdem auf die Musik von Verena Fränzel und Gerd Krambehr. Der Einlass hierfür ist ab 18:30 Uhr, die Veranstaltung ist kostenpflichtig.

 Die nächsten 30 Tage ○ Sommerbühne 2024 ○ Programm ○ Erfurter Herbstlese

Foto: Julia Maronde (c) Franky Siegler


Nazareth - Open Air am 8. Juni an der Sachsenlandhalle Glauchau

Nazareth Open Air Glauchau

Nazareth zählen zur ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple, Uriah Heep und Black Sabbath ganz maßgeblich die Stilrichtung des harten Rock.

Eine Zeitreise in die wilden 70er Jahre verspricht auch das Vorprogramm. Mit Klassikern von Pink Floyd, den Rolling Stones, Neil Young, U2, Depeche Mode bis hin zu Metallica und den Red Hot Chili Peppers werden die Four Roses ganz sicher den Geschmack des Publikums treffen.

Mehr darüber: Musik in Thüringen und Sachsen – Festivals und Konzerte (thueringen-kulturspiegel.de)

Foto: Nazareth by Lewis Milne


Gera: 40 Jahre Museum für Angewandte Kunst

Jubiläumsausstellung "Von Art Déco bis DDR Design"
Museum für Angewandte Kunst Gera

Von Dagmar Paczulla - Das Museum für Angewandte Kunst im barocken Ferberschen Haus von Gera feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. In seiner Sammel- und Ausstellungstätigkeit widmet es sich Kunsthandwerk, Mode, Design und Wohnkultur in seiner ganzen Vielfalt. Am 6. Oktober 1984 als Museum für Kunsthandwerk eröffnet, trägt es seit 1991 die Angewandte Kunst im Namen. Seinen umfangreichen Sammlungsbestand verdankt es unter anderem Schenkungen von privaten Sammlern - ein besonderes Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Geraer Museumsleute.

Die Sonderschau zum Jubiläum nimmt uns mit auf eine historisch-informative und zugleich vergnügliche Zeitreise von den 1920er Jahren über das berühmte Bauhaus bis in die Zeit der DDR. Klug ausgewählt und liebevoll arrangiert sind die Objekte, die das große Spektrum der Sammlung des Hauses exemplarisch abbilden. Sie erinnern zugleich an ehemalige Direktoren des Museums, die es mit ihren Leidenschaften prägten und immer weiter entwickelten. Wieland Führ (1984-1989) etwa, dessen Herz besonders für Grafik und Verpackungen schlug. Und natürlich dem langjährigen Direktor Hans-Peter Jacobson, dessen Wirken die keramische Sammlung ihre besondere Strahlkraft verdankt.

Beim Gang durch die Räume begegnen wir großen Namen: etwa dem Architekten Thilo Schoder, der Fotografin Aenne Biermann, den Keramikern Walter Gebauer, Otto Lindig und Theodor Bogler ... Aus dem großen Sammlungsbestand an Keramik und Porzellan sind zudem exemplarische Arbeiten von Ulli Wittich-Großkurth und Hedwig Bollhagen sowie aus der Thüringer Porzellan-Tradition zu betrachten. Textiles Design aus den 50-er und 60-er Jahren ist ebenso vertreten wie Mobiliar (u.a. Thonet,  Hellerau) und eine kleine Auswahl an Grafik, u.a. vom Geraer Künstler Rolf Felix Müller. Unvergessen ist ebenso der Geraer Grafiker und Designer Günter Kerzig, der den unverwüstlichen grünen Badusan-Fisch kreierte. Kerzig befindet sich in bester Gesellschaft - der DDR-Designerin Margarete Jahny, der „Mutter des Mitropa-Geschirrs“ … Vom Bauhaus-Möbelstück über den Krawattenglätter aus Bakelit bis zum ikonischen Plastik-Huhn-Eierbecher – eine  Ausstellung, die das Kunststück vollbringt, spannend zu sein und – erheiternd!

Wer den Dingen auf den Grund gehen möchte, dem sei das attraktive Buch* zur Ausstellung wärmstens empfohlen. Mit Texten verschiedener Autoren und reich bebildert, beleuchtet es 40 Exponate, vermittelt Geschichte und erzählt erstaunliche Stories über die Kunst, die in unserem Alltag schlummert.

* Von Art Déco bis DDR - 40 - Museum für Angewandte Kunst Gera. Hrsg. Felix Eckerle und Anne-Kathrin Segler im Auftrag der Stadt Gera, Hirmer Verlag, ISBN 978-3-7774-4334-8

Die Ausstellung wird bis zum 6. Oktober zu sehen sein.


Avi Primor zu Gast in Erfurt

12. Juni, 19.30 Uhr, Kaufmannskirche: Der Diplomat und Publizist stellt den Band "Bedrohtes Israel. Ein Land im Ausnahmezustand" vor
Avi Primor zu Gast in Erfurt

Avi Primor, der frühere israelische Botschafter in Deutschland, wollte sein neues Buch eigentlich im März im Rahmen einer Lesereise rund um die Leipziger Buchmesse präsentieren. Doch diese Reise musste leider aus mehreren Gründen abgesagt werden. Nun holt er sie nach und ist am 12. Juni um 19.30 Uhr zu Gast in Erfurt und stellt den Band "Bedrohtes Israel. Ein Land im Ausnahmezustand" in der Kaufmannskirche vor. Der Herbstlese-Verein führt diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, der Landeszentrale für Politische Bildung Thüringen und der Kaufmänner Gesellschaft e.V. durch. Die Moderation des Abends liegt bei Blanka Weber.

Mehr darüber: Kulturspiegel Blog für Literatur, Musik und mehr Kulturthemen (thueringen-kulturspiegel.de)

Karten sind an den bekannten VVK-Stellen sowie unter https://tinyurl.com/287qcrau erhältlich.

Foto: Olivier Favre


Matthijs Röling - Mythos und Natur

Sonderausstellung des Panorama Museum Bad Frankenhausen
Panorama Museum Bad Frankenhausen Matthijs Röling

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Panorama Museums mit dem Drents Museum in Assen. Das Drents Museum, Assen und private Leihgeber aus den Niederlanden stellen ihre Werke für die Personalausstellung von Matthijs Röling, der oft als „jüngster der alten Meister“ bezeichnet wurde, zur Verfügung. Insgesamt werden ca. 80 Gemälde, Zeichnungen und Skizzenbücher präsentiert.

Abbildung: Matthijs Röling, Judith, 1975, Öl auf Leinwand, 67 x 63 cm, Drents Museum, Leihgabe Privatsammlung

Zu sehen bis 16. Juni / mehr darüber: Ausstellungen in Mitteldeutschland im Thüringen Kulturspiegel (thueringen-kulturspiegel.de)