In Kürze!

Tipps für die nächsten Tage
Theater Altenburg-Gera Mai Premieren
Otto Mueller Museum Schmalkalden 2
Goldener Spatz Filmfestival
Große Kreisstadt Geithain Stadtfest 2022

Lange Nacht der Jenaer Museen am 20. Mai - Mehr dazu unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/thueringen-kulturspiegel-feste.php Das vollständige Programm und alle weiteren Informationen  für einen gelungenen Abend sind auf der Website www.nachtdermuseen.com veröffentlicht und auch in gedruckter Form an allen bekannten Auslagen erhältlich.

Am 20. Mai eröffnet in der Neuen Galerie für Zeitgenössische Kunst in der Häselburg in Gera eine Ausstellung des Geraer Foto-Künstlers Christoph Liepach. Am 23. Mai kommt es zu einem Spitzentreffen aktueller jüdischer Stimmen in Deutschland: Susan Neiman diskutiert mit Max Czollek über die Aufarbeitung des Holocausts. Moderiert wird der Abend von Peggy Piesche (bpb), Grußwortredner sind Benjamin-Immanuel Hoff und Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung). Mehr dazu bei uns: https://www.thueringen-kulturspiegel.de/kuspi-blog.php

Altenburg: Am Freitag, dem 20. Mai können Interessierte für eine Stunde im Altenburger Spielkartenladen mit dem Fachmann besondere Spielkarten in die Hand nehmen und viele Fragen stellen – und beantwortet bekommen. Gern können die Teilnehmer auch ihre alten Spielkartenschätze mitbringen. Gerd Matthes schätzt die Spielkarten. Karten, Zubehör und Bücher können an den Spielkartenladen verkauft oder gegen neue Karten getauscht werden. Anmeldungen gerne erwünscht unter: info@altenburg-tourismus.de oder 03447 512800

Sägen, Drechseln, Schnitzen, Hobeln: Am 21. Mai von 8 bis 18 Uhr findet der 19. Thüringer Holzmarkt in Jena statt und präsentiert die Vielseitigkeit des wertvollen Rohstoffs in gewohnt beeindruckender Weise. Zu Gast sind zahlreiche Holz-Expert:innen, die ihr Können teilweise live unter Beweis stellen. Das Sortiment an den über 90 Ständen umfasst dabei nicht nur Kunst und Dekoration, sondern auch Möbel, Spielwaren, stilvolle Gebrauchsgegenstände und vieles mehr. An einigen Stationen gibt es Vorführungen und Mitmachangebote für die jüngeren Besucher:innen. Auch der Kommunalservice Jena sorgt für jede Menge Spannendes und Wissenswertes für die ganze Familie. Weitere Infos unter www.jenakultur.de/maerkte

Begeben Sie sich am 21. und 22. Mai auf eine Entdeckungsreise in die faszinierende und abwechslungsreiche Welt von Keramik, Kunst & Handwerk. Im romantischen Ambiente des Wasserschlosses Klaffenbach - Chemnitz laden zahlreiche Keramikwerkstätten aus ganz Deutschland und der benachbarten tschechischen Republik zum Schauen, Staunen und Kaufen ein. 

Am Samstag, 21. Mai, lädt the.aRter Greiz e.V. ab 17.00 Uhr zu einer Lesung ins 10aRium Greiz ein. Die Thüringer Autorin Vanessa Landmann liest aus ihrem ersten Roman „Engelslocken - Sie wird nie vergessen“, den sie bereits im Alter von 14 Jahren schrieb und mittlerweile weltweit vertreibt.

Der „Composer in residence“ der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach, Avner Dorman, gastiert am 21. Mai um 18 Uhr im Rahmen von „Barock ImPuls“ mit einem spektakulären Programm in der Margarethenkirche Gotha.
Als Verehrer der Barockmusik sind seine Werke häufig von den Werken der Kollegen früherer Jahrhunderte geprägt, wie J.S. Bach und G.F. Händel. Auf dem Programm stehen mit dem „Piano Concerto in A“ und dem „Concerto Grosso“ deshalb nicht nur zwei bedeutende Werke aus seiner eigenen Feder, sondern auch jene Werke Bachs und Händels, die als die unmittelbaren Vorbilder zu seinen Kompositionen angesehen werden können.  Als Solist ist Pianist Mackenzie Melemed mit den Musikerinnen und Musikern der Philharmonie zu erleben. Karten gibt es online im Ticketshop Thüringen und an der Abendkasse.

Die Geraer Genossenschaften veranstalten gemeinsam mit dem Tierpark Gera das WIR-Kinderfest am 22. Mai von 11 bis 17 Uhr. Auf dem Programm stehen u.a. 11.30 Uhr Löwenfütterung, 12.00 und 14.15 Uhr Pumpelstrumpfs Puppenspektakel, 13.00 Uhr Uhr Clown LULU, 14:30 Uhr Affenfütterung, 15:15 Uhr Vorführung Ostthüringer Wing Chun Organisation, 15:45 Uhr Ritter der Osterburg mit Comedy-Saga, 16.00 Uhr die Tiertaufe und 16.15 Uhr Sven M. Zauber-Comedy Show. Vor, zwischen und nach den Shows Glücksrad mit Moderator DJ Aendy und zwei Ballonfigurenkünstlern im Areal vor der Bühne.

Am Sonntag, 22. Mai, gastiert um 17 Uhr die junge Organistin Wenying Wu an der historischen Ladegastorgel der Stadtkirche Rudolstadt. Wenying Wu nahm bereits erfolgreich an internationalen Wettbewerben teil und legte ihr Konzertexamen nach Studien in Hamburg Leipzig und Detmold ab. Zur Zeit studiert in Weimar Kirchenmusik.
In Rudolstadt spielt sie Werke aus Barock und Romantik aus Nord- und Mitteldeutschland: Weckmann, Sweelinck, Bach, Mendelssohn und Liszt.

Die K12 Kunsträume Eisenach öffnen am 21. Mai ihre Türen! Ab 16 Uhr können die neuen Räumlichkeiten des Atelierhauses in der Eisenacher Karlsstraße 12 besichtigt werden. In kleinen Führungen wird allen Besucher:innen das neueste Projekt des Kunstvereins Eisenach e.V. vorgestellt. Neben einem Ausblick auf zukünftige Umsetzungen und Ideen wird es einen ersten Einblick in die Projekte der bereits dort arbeitenden Künstler:innen geben. Für alle, die abseits der Kunst auch an netten Gesprächen interessiert sind, bietet die K12 mit der frisch hergerichteten Dachterrasse und dem in der Entstehung befindlichen K12 Café schöne neue Orte der Begegnung. Für Getränke ist natürlich gesorgt.

Themengottesdienst: Sonntag, 22. Mai, 17 Uhr, St. Trinitatis Gera - Umberto Eco: „Das Ende der Zeiten ist nicht das Ende der Zeit“
Der Philosoph und Schriftsteller Umberto Eco wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Die Kulturwissenschaftlerin Lucia Braun äußerte sich einst so: "Er ist auf der einen Seite das moralische Gewissen von Italien, der Intellektuelle, der sich einmischt. Er ist der Universalgelehrte, der Professor, der Wissenschaftler, der Forscher. Er ist der Bestsellerautor, der sozusagen Masse und Elite zusammengebracht hat, Volk und Schriftsteller. Und er ist der Entertainer und populär wie ein Popstar.“ Der Roman „Der Name der Rose“ zählt zu seinen beliebtesten Werken.  Mit einem thematischen Abendgottesdienst soll dieser streitbare Publizist gewürdigt werden.

Am 28./29. Mai veranstaltet der Thüringer Eisenbahnverein e. V. auf dem Gelände des alten Bahnbetriebswerkes in Weimar das27. Weimarer Eisenbahnfest. Mehr dazu bei uns unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/thueringen-kulturspiegel-feste.php

Zum Weltspieletag lädt das August Horch Museum in Zwickaus Nordvorstadt am 28. Mai von 18 bis 22 Uhr zu einem gemütlichen Familien-Spiele-Abend ein. Eigens dafür öffnet das Museum an diesem Abend seine Pforten nur über den Eingang Horchstraße, wodurch auch nur exklusiv die Ausstellung im Erweiterungsbau (Rennsportabteilung und DDR-Fahrzeuge) besichtigt werden kann. Bereits beim Eintritt, welcher zu vergünstigten Preisen von 8,-/6,-€ genutzt werden kann, werden die Besucher mit einer Snacktüte und einem Getränk (incl.) auf einen gemütlichen Abend eingestimmt. Tickets gibt es ab jetzt im VVK an der Museumskasse. Für Spätentschlossene wird es auch eine Abendkasse geben.

Cavalluna in Chemnitz: Europas beliebteste Pferdeshow kehrt zurück. Das Programm "Legende der Wüste" verspricht eine perfekte Kombination aus höchster Reitkunst und bester Unterhaltung und knüpft somit nahtlos an die Erfolge der vorangegangenen Shows an: 28. und 29. Mai, Messe Chemnitz.

Laubmännchenfest: Am 3. Juni begrüßen hunderte Gäste nach zweijährigem Pandemie-Ausfall vor dem Landhaus Studnitz in Wechmar den traditionellen Wechmarer Laubmann. Um 18 Uhr öffnen die Tore, ab 19 Uhr Unterhaltung vor Thüringens schönstem Rokokosaal, dem Landhaus Studnitz. Neue Höhepunkte wie der Auftritt der Volksängerin Regina Ross und der Besuch der Ausstellung „Wechmar“ erwarten die Gäste. Gegen 21 Uhr kommt der
Laubmann, wer ihn errät wird Laubfrosch des Jahres. Mehr dazu unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/thueringen-kulturspiegel-feste.php

Das Duo ›con emozione‹gibt am 5. Juni ein Pfingstsonntagskonzert auf der Festwiese im Botanischen Garten in Jena. Mehr dazu unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/klassik-alte-musik.php

Am 6. Juni ist der Deutsche Mühlentag und das Hennebergische Museum Kloster Veßra ist auch dabei! Auf dem Museumsgelände gibt es zwei unterschiedliche Mühlen, welche an diesem Tag in Betrieb sind und besichtigt werden können. Dazu gibt es auch ein buntes Rahmenprogramm aus Führungen, Musik und Bastelaktionen.

Die Große Kreisstadt Geithain feiert ihr beliebtes Stadtfest vom 17. bis 19. Juni rund um das Stadion statt. Neben populären Livebands gibt es jede Menge Programm an allen drei Tagen. Kostenfreier Eintritt am gesamten Wochenende!

Musikszene

Am kommenden Samstag, 21. Mai, eröffnet das Am-Vieh-Theater in Beulbar die Saison mit Musik von LA FANFARRIA DEL CAPITAN aus Buenos Aires! Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Die argentinischen Musik-Piraten mit Balkan-Beat, Reggae, Cumbia, Rock und Ska sind auf großer Europa-Tour 2022. Tickets für 16,80 € in der Jena Tourist- Information, Markt 16, 07743 Jena. Kartentelefon: 03641 / 49 80 60, per Email: tickets@jena.de oder direkt unter diesem Link: https://tickets.vibus.de/00100175000000/shop/vstdetails.aspx?VstKey=10017500003888000

Am 21. Mai um 20 Uhr findet das Abschlusskonzert des 22+. Nordhäuser Jazzfrühlings im Jazzclub „JazzMangel“ Barfüßerstraße 3 in Nordhausen statt. Seit 2018 sind BERLIN 21 als Piano-Bass-Schlagzeug-Trio unterwegs. Es werden ausschließlich Kompositionen der Bandmusiker gespielt, die allen Spaß machen und es werden viele unterschiedliche Musikstile gemixt, damit ja nicht Langeweile aufkommen kann.

Zum Himmelfahrtstag am 26. Mai wird herzlich eingeladen von 11 bis 17 Uhr zum legendären HIMMELFAHRTSBLUES am Kuhstall in Friedrichsrode ein. Mit VANJA SKY und LORD BISHOP erwartet euch/Sie dieses Mal ein ganz besonderes Line-up. www.kunsthof-friedrichsrode.de

Die diesjährige erste Waldenburger Schloss-Terrassen-Nacht startet mit der Country-Nacht am 28. Mai um 19 Uhr. Mit Banjo, Fiddle, Gitarre, Schlagzeug, Mundharmonika und mehrstimmigem Gesang lassen die „Texas Tiger“ die alten Klassiker von John Denver und Co. wiederaufleben. Das Repertoire ist prall gefüllt mit deutschen sowie internationalen Country-Klassikern wie John Denver, Willie Nelson, Johnny Cash, Alabama, CCR oder Truck Stop.

Mehr Livemusik-Tipps unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/szene.php

Kino für die Ohren: ArenaOuvertüre mit der Jenaer Philharmonie am 17. Juni (Freitag) um 20 Uhr sowie am 18. Juni (Samstag) um 21 Uhr auf dem Festplatz Lobeda West. Zum Auftakt der Kulturarena spielt das Orchester unter der Leitung von Markus Huber Werke der größten Filmmusiklegenden wie John Williams, Hans Zimmer, Maurice Jarre, Henry Mancini, John Barry und Howard Shore. Auf dem Programm steht Musik u.a. aus Filmen wie Titanic, Robin Hood, Jenseits von Afrika, Harry Potter, Star Wars, Der Herr der Ringe und Gladiator. Es spricht Sebastian Christoph Jacob. Mehr unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/show.php

Theater

Erfurt in Licht und Schatten - Bewegendes Schattentheater zur Stadtgeschichte: Vom "Blauen Gold" über "Luther" bis zum "0815" - Eine unterhaltsame Zeitreise, die mit beeindruckenden Schattentheaterszenen 1200 Jahre Erfurt humorvoll beleuchtet. Dabei werden nicht nur Licht- und Schattenseiten Erfurts enthüllt, sondern auch die kuriosesten Begebenheiten witzig dargebracht. (Dauer: 70 min, Spielerin: Susanne Peschel) 21. / 26. / 28. Mai, jeweils 19.30 Uhr, Annenkapelle in der Barfüßerruine (Barfüßerstr. 20). http://erfurter-theatersommer.de/ticketverkauf.html

Philip Glass ist einer der wichtigsten Vertreter der zeitgenössischen Musik. Seine Werke gehören im Konzert und Ballett, in der Filmmusik und nicht zuletzt auch im Musiktheater seit langem international zum Repertoire. Für seine 2000 in Seattle uraufgeführte Kammeroper In der Strafkolonie griff Glass auf Franz Kafkas 1919 veröffentlichte gleichnamige Erzählung zurück. Das Werk, in einer eindringlichen Inszenierung von Angelika Zacek, präsentiert das Theater Altenburg Gera nun am Freitag, dem 20. Mai um 19:30 Uhr im Theaterzelt Altenburg.

Eine Operette der Nibelungen in Bad Elster! Am Freitag, dem 20. Mai heißt es um 19.30 Uhr wieder Vorhang auf für die spritzige Wiener Operette »Die lustigen Nibelungen« von Oscar Straus im König Albert Theater Bad Elster. Präsentiert wird diese heitere Operette in der Regie von Simon Eichenberger in einer Inszenierung der Landesbühnen Sachsen und der Elbland Philharmonie Sachsen unter der Gesamtleitung von GMD Florian Merz.

Buddenbrooks – Verfall einer Familie - Am DNT Weimar feierte das Schauspiel nach dem Roman von Thomas Mann Premiere: In einer opulenten Inszenierung erzählen Christian Weise und sein Team die Saga vom Aufstieg und Niedergang der Lübecker Kaufmannsfamilie aus der Perspektive ihrer Kinder: Während sich der künstlerisch ambitionierte Außenseiter Christian dem bürgerlichen Lebensentwurf zu entziehen versucht, lässt sich Tony aus Liebe zu heißer Schokolade und feuchtem Napfkuchen in eine Ehe schicken, die zum Scheitern verurteilt ist. Der ehrgeizige Thomas bemüht sich indessen als neuer Chef der Firma dem Selbstbild des honorigen Kaufmanns zu genügen. Aber je verzweifelter er darum kämpft, die Fäden in der Hand zu behalten, umso klarer tritt ihm die Vergeblichkeit dieses Kampfes vor Augen. Vorstellungen: 21. Mai / 11. Juni

Mit Nikolaj Gogols Der Revisor präsentiert das Staatstheater Meiningen ein amüsantes, aber auch boshaftes Werk des großen russischen Dichters. Ab dem 4. Juni können Sie in den Kammerspielen des Staatstheater Meiningen Gogols Verwechslungskomödie über Korruption und Ämtermissbrauch erleben, in einer Inszenierung von Ronny Miersch. Gezeigt wird die bearbeitete Fassung von John von Düffel.

Ausstellungen

Ab dem 21. Mai zeigt das Sommerpalais Greiz eine Gedenkausstellung für Ralf Alex Fichtner. Der bekannte Karikaturist starb kurz vor seinem 70. Geburtstag und so wurde die geplante Geburtstagsausstellung zu einer Erinnerungsausstellung. "In memoriam Ralf Alex Fichtner" wird bis zum 3. Juli in einem Kabinett in der Beletage des Sommerpalais Greiz präsentiert.

In Greiz ermöglicht die Zusammenarbeit zweier Museen im Rahmen des 300. Geburtstages des ersten Fürsten Reuss Aelterer Linie den Besuchern einen tiefen Eindruck zum Leben und Wirken des Jubilars in und an seiner Residenz im 18. Jahrhundert. Heinrich XI. Reuss Aelterer Linie (1722-1800) prägte das Erscheinungsbild der ehemaligen Haupt- und Residenzstadt Greiz als einzigartiges Beispiel kleinstaatlicher Residenzarchitektur wie kein anderer Landesherr. Ihm ist im Museum im Oberen Schloss Greiz (bis zum 11. September) zum 300. Geburtstag eine Sonderausstellung gewidmet. Bis 12. Juni thematisiert eine weiterführende Sonderausstellung „La belle retraite et la belle vie“ im  Sommerpalais Greiz die Interessen sowie die Alltagswelt des Grafen und Fürsten in dem authentischen, architektonisch einzigartigen Kontext der imposanten Nebenresidenz. Rundgang durch die Ausstellung: So. 21.05. | So. 22.05. | jeweils 15.00 Uhr (ca. 30-40 min.), Eintritt 4 € / Abendführung: Donnerstag, 2. Juni ab 17:30 Uhr | Eintritt 4 €

In der hochkarätigen Kunstausstellung Manege frei – Das Lindenau-Museum zu Gast auf Burg Posterstein sind 50 Werke mit Zirkus-Motiven aus der Grafischen Sammlung des Lindenau-Museums zu sehen. - Das Lindenau-Museum Altenburg zeigt Werke aus seiner Grafischen Sammlung, die den Besucher mitnehmen in eine ebenso faszinierende wie bunte Zirkus-Welt. Mit der Ausstellung „Manege frei!“ wird die langjährige Zusammenarbeit mit dem Museum Burg Posterstein fortgesetzt. Führung durch die Ausstellung mit Kurator Dr. Benjamin Rux: Sonntag, 22. Mai, 15 Uhr

Das Museum für Angewandte Kunst Gera präsentiert eine Livemusik-Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung La Bohème. Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre: Am 28. Mai um 19 Uhr erklingen beim Konzertabend mit Cécile Rose Chansons aus der Belle Époque. https://www.museen-gera.de/museen/museum-fuer-angewandte-kunst

Das Otto Mueller Museum der Moderne in Schmalkalden mit seinem wunderschönen Fachwerkgebäude am Altmarkt in Schmalkalden überrascht auch 2022 mit einer Sommer-Ausstellung des Besonderen: Die Besucher erwartet vom 4. Juni bis 24. September ein Kaleidoskop der verschiedensten Kunstwerke als Radierungen, Lithographien, Zeichnungen, Pastelle und Gemälde von rund 50 Künstler*innen aus mehreren Jahrhunderten; unter anderem sind im OMMM Werke zu sehen, welche noch nie in Thüringen ausgestellt waren. Eröffnung: Samstag, 4. Juni, 17 Uhr

Dazu mehr und viele weitere Ausstellungstipps bei uns unter https://www.thueringen-kulturspiegel.de/ausstellungen.php

Bis 4. September präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley ihre aktuelle Ausstellung KÖRPERWELTEN – Am Puls der Zeit in Dresden, ZEITENSTRÖMUNG (Königsbrücker Str. 96, 01099 Dresden). www.koerperwelten.de/dresden

ABSAGEN / NEUE TERMINE

Das Gastspiel von Lizzy Aumeier mit „Best of Lizzy Aumeier“ am 21. Mai in Suhl (CCS, Kultkeller VAMPIR) wird auf den 4. November 2022 verschoben

Der Auftritt von Kaya Yanar, geplant für 28. Mai im Congress Centrum Suhl, wurde aus produktionstechnischen Gründen abgesagt. Aufgrund der vielen coronabedingt verschobenen Termine konnte kein Ersatztermin mehr gefunden werden. Karten können an den VVK-Stellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden.


Erfurt: Sommerbühne im Kultur: Haus Dacheröden

Am 20. Mai ist das Duo Nômade im Konzert zu erleben
Sommerbühne Kultur:Haus Dacheröden Erfurt
Sommerbühne Kultur:Haus Dacheröden Erfurt 2

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr lädt das Kultur: Haus Dacheröden in Erfurt wieder zu einem Open Air-Programm in seinen Hof ein. Bis in den September hinein bietet die „Sommerbühne“ eine abwechslungsreiche Mischung aus Musik, Literatur, Diskussionen, Vorträgen, Filmvorführungen und anderem mehr.

Die deutsch-französische Jazzsängerin Nora Benamara wird am 20. Mai vom brasilianischen Gitarristen Igor Seiji begleitet. Beide Musiker lernten sich in Weimar kennen. In ihrem „Duo Nômade“ lassen sie ihre unterschiedlichen musikalischen Welten spielerisch aufeinandertreffen: Französische Chansons, brasilianische Musik, klassische Elemente und moderner Jazz verschmelzen hier in erfrischenden Arrangements, eigenen Kompositionen und gefühlvoller Improvisation.

Freitag, 20. Mai, 19.30 Uhr: Duo Nômade /Eintritt: 14,00 € / erm. 12,00 €)

Foto: (c)Paloma Llambías

Weitere Termine:

Samstag, 2. Juli, 19.30 Uhr: Floyd P. & The Swing Club (Eintritt: 16,00 € / erm. 14,00 €)
Freitag, 29. Juli, 19.30 Uhr: Adrienn Bazsó und Emilia Lomakova (Eintritt: 14,00 € / erm. 12,00 €)
Freitag, 26. August, 19.30 Uhr: In Concert - Kowsky (Eintritt: 14,00 € / erm. 12,00 €)
Informationen und Tickets unter www.dacheroeden.de

Kultur: Haus Dacheröden - Erfurter Herbstlese e.V.
Anger 37, 99084 Erfurt - Tel. 0361-644 123 75


Weimar: Künstlergespräche zur Ausstellung „NEUSPRÉCH: Kunst widerspricht“

Exklusive Einblicke in die neue Sonderausstellung „NEUSPRÉCH: Kunst widerspricht“ gewähren an diesem Wochenende zwei Künstlergespräche im Schiller-Museum: Am Freitag, den 20. Mai, laden die Kuratoren und ausstellenden Künstler Simon Starke und Oliver Ross um 16 Uhr zu einem gemeinsamen Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Max Walther von der Bauhaus-Universität Weimar. Befragt werden die gedanklichen Zusammenhänge und Hintergründe der Ausstellung, die sich in 15 Positionen mit dem Verhältnis von Sprache und Schrift im Medium der bildenden Kunst auseinandersetzt. Thematisiert wird u.a., inwiefern sich Kunst der sprachlichen Verständigung entzieht.

Am Samstag, den 21. Mai, folgt dann um 13 Uhr ein Gespräch mit der neuen Museumsdirektorin der Klassik Stiftung Weimar, Annette Ludwig. Im Fokus steht die Frage, inwiefern Sprache durch die neue bildende Kunst Widerspruch leisten kann. Als Machtmittel in der Politik, als Hate-Speech in den sozialen Medien, als Instrument mentaler Manipulation ist Sprache in aller Munde. Vieles formt sich als Geschriebenes und Gesprochenes und verfolgt dabei unterschiedlichste Ziele. Was aber tut Sprache in der neuen bildenden Kunst, und wie kann sie von dort aus gegen ihre „Verformungen“ Widerspruch leisten?

Oliver Ross und Simon Starke sind die Kuratoren der Ausstellung und gleichzeitig auch als Künstler mit ihren Werken vertreten. Max Walther arbeitet als Literaturwissenschaftler mit am Projekt einer kritischen Medienanthropologie an der Bauhaus-Universität Weimar. Selbst schreibend formuliert er entlang der écrituren von Simone Weil, Kathy Acker, Chris Kraus und Annie Ernaux Ansätze zu transgressiven Schreib-Szenen und Lektüre-Anordnungen. Annette Ludwig ist Kunsthistorikerin und Universitätsdozentin, war 12 Jahre lang Direktorin des Mainzer Gutenberg-Museums und ist seit März 2022 Direktorin der Museen der Klassik Stiftung Weimar.

Die Veranstaltung ist kostenlos, lediglich der Eintritt in die Ausstellung ist zu entrichten.


Abenteuer Leben: Joey Kelly erzählt

Joey Kelly

Als Mitglied der Kelly Family wird er in den Neunzigern weltberühmt. In den Jahren zuvor zieht er als Kind und Jugendlicher mit der Familie durch Europa und die USA, um mit Straßenmusik den Lebensunterhalt zu verdienen. Anfangs als Ausgleich gedacht, verändert der Sport mit der Zeit sein Leben. Auf der Suche nach der ultimativen Herausforderung steckt sich Joey Kelly immer höhere Ziele: Er reist in die abgelegensten Gegenden, um an den härtesten Ultra-Wettkämpfen der Welt teilzunehmen, absolviert über 50 Marathons, mehr als 30 Ultramarathons und neun Wüstenläufe. Beim "Race Across America" durchquert er auf dem Fahrrad viermal die USA von der West- zur Ostküste. Innerhalb eines Jahres absolviert er erfolgreich unglaubliche acht Ironman-Triathlons ? bis heute ein ungebrochener Rekord.

In dem rund zweistündigen, mit vielen interessanten und spannenden Videos angereichertem Multivisionsvortrag spricht Joey Kelly nicht nur über die frühen Jahre der Kelly Family, sondern berichtet auch über die unmenschlich erscheinenden Erfahrungen als Ausdauer- und Extremsportler. In packender und amüsanter Weise spricht er darüber, wie er selbst in scheinbar ausweglosen Situationen mit Disziplin und Ehrgeiz letztlich doch zum Ziel gelangt ist.

Mit ABENTEUER LEBEN präsentiert Joey Kelly authentisch und auf äußerst unterhaltsame Weise einen inspirierenden Multivisionsvortrag voller spannender und motivierender Geschichten aus seinem von Herausforderungen geprägten Leben. Darüber hinaus gewährt bislang kaum bekannte Einblicke in die Geschichte der Kelly Family.

Samstag, 21. Mai, 19.30 Uhr, Messe Chemnitz, Halle 2

(Verlegt vom 11.12.2020, 14.5.2021, bzw. 19.12.2021 / Tickets behalten ihre Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht bzw. zurückgegeben werden! Weitere Infos unter www.c3-chemnitz.de/news. Im Ticketpreis enthalten ist ein Buch von Joey Kelly im Wert von zehn Euro sowie zwei The Kelly Family CDs. Beides erhaltenen die Besucher vor Ort am Veranstaltungstag.)

Foto: Veranstalter


Der Goldene Spatz fliegt nach Gera

Vom 29. Mai bis 4. Juni wird das 30. Deutsche Kinder Medien Festival Goldener Spatz wieder live vor Ort stattfinden. Im Wettbewerbsprogramm Kino-TV gehen diesmal 36 Filme und Fernsehbeiträge ins Rennen um die Trophäen. Neben dem Wettbewerb Kino-TV gibt es in der Rubrik Goldener Spatz Spezial zwei Kinderfilme, vier Filme für Jugendliche und drei DDR-Filme aus der DEFA-Schatzkiste zu sehen.
Das Festival bietet auch eine Plattform, um mit Kindern über Medien kritisch ins Gespräch zu kommen, sie ihre Medienkompetenz schulen zu lassen und ihnen die Möglichkeit geben, selbst kreativ tätig zu werden. In diesem Jahr gibt es besondere Angebote, die außerschulische und partizipative Bildungs- und Erlebnisangebote ermöglichen. So entsteht in Gera eine Pop-Up Medienwerkstatt und in SpatzTopia werden Kinder kreativ. Außerdem haben die Film- und Medienpaten spannende Projekte erarbeitet und sich intensiv mit den nominierten Beiträgen beschäftigt.

Buntes Familienprogramm in Gera

Den Auftakt zum Festival macht am Sonntag, 29. Mai, von 11.00 bis 15.30 Uhr die Pop-Up-Medienwerkstatt im Kultur- und Kongresszentrum Gera. Auf einer großen Werkstattfläche kann an verschiedenen Stationen programmiert, getüftelt, gebastelt, gefilmt und gebaut werden. Wie programmiert man einen Roboter? Wie wird ein Film gedreht? Wie kommen Nachrichten ins Fernsehen? All das und noch viel mehr können die Kinder an verschiedenen Mitmachstationen lernen und ausprobieren.

Außerdem gibt es zwischen 11.00 und 15.30 Uhr im Kinozelt auf der Schloßstraße das Kurzfilmprogramm Cinemini on Tour zu sehen, dass sich an Kinder im Alter von 3-6 Jahren richtet. Besondere Sprachkenntnisse sind nicht notwendig. Das dazugehörige Begleitmaterial liegt in deutscher, englischer und ukrainischer Sprache vor, die Programme werden moderiert und die spielerischen Interaktionen angeleitet und begleitet.

Der Wettbewerb DIGITAL findet in diesem Jahr online und offline statt. Während der gesamten Festivalwoche wird die interaktive Ausstellungswelt SpatzTopia wieder ihre Tore öffnen und ihre Besucher:innen mit einem neuen Design überraschen. Die nominierten Beiträge des Wettbewerbs werden zudem in der Pop-Up Medienwerkstatt präsentiert. Hier heißt es anschauen, spielen und ausprobieren.

Am Sonntag um 16.30 Uhr wird das Festival feierlich durch den Ministerpräsidenten des Freistaats Thüringen und Schirmherrn des Kinder Medien Festivals GOLDENER SPATZ Bodo Ramelow eröffnet. Gezeigt wird die Weltpremiere des Films ALFONS ZITTERBACKE – ENDLICH KLASSENFAHRT!, zu dem sowohl der Regisseur Mark Schlichter und Drehbuchautor John Chambers als auch die Hauptdarsteller:innen Luis Vorbach, Leni Deschner und Gojko Mitić anwesend sind. Im Anschluss gibt es eine Autogrammstunde. SPATZ-Tickets für 3,50 Euro sind hierfür noch erhältlich.

Auch an den anderen Tagen hat das Festival ein buntes Programm zu bieten. Am Montag, den 30. Mai, läuft um 17.30 Uhr der Film GESCHICHTEN VOM FRANZ mit der Autorin Sarah Wassermair und dem Hauptdarsteller Leo Wacha als Filmgäste.

Am Dienstag, den 31. Mai, geht das Familienprogramm um 15.30 Uhr mit dem neuen Märchenfilm ZITTERINCHEN weiter, ebenfalls eine Weltpremiere. Die Hauptdarstellerin Annika Krüger und die Drehbuchautorin Anja Kömmerling werden als Filmgäste erwartet. Um 17.30 Uhr wird dann der Abenteuerfilm DER PFAD gezeigt. Für alle Filmvorführungen am Nachmittag sind Tickets an der Kinokasse erhältlich.

Mit Unterstützung des Freundeskreises GOLDENER SPATZ e.V. wurden zwei besondere Veranstaltungen organisiert. Auf der Campus Terrasse am Rutheneum wird es zwei Open Air Filmvorführungen geben. Gezeigt werden die DEFA-Klassiker SOLO SUNNY (Samstag, den 28.5., um 21.00 Uhr) und WENN DU GROSS BIST, LIEBER ADAM (Dienstag, den 31.5., um 21.00 Uhr). Für diese Vorführungen gibt es keine Tickets im Vorverkauf. Der Freundeskreis GOLDENER SPATZ e.V. freut sich über einen Beitrag in die Kasse des Vertrauens.

www.goldenerspatz.de

Das Programm in Gera bei uns unter

https://www.thueringen-kulturspiegel.de/thueringen-kulturspiegel-feste.php