Kabarett / Kleinkunst

Jasmin Tabatabai zu Gast in Bad Elster

Chanson-Jazz-Konzert am 29. Januar
Jasmin Tabatabai Bad Elster

Am Sonnabend, den 29. Januar, gastiert die Echo-Preisträgerin Jasmin Tabatabai gemeinsam mit dem David Klein Quartett um 19.30 Uhr mit einem vielseitigen Chanson-Jazz-Konzert im König Albert Theater Bad Elster. Als renommierte Jazzsängerin präsentiert die beliebte Schauspielerin Jasmin Tabatabai nun die Songs ihres neuen Albums „Jagd auf Rehe“.  Die Echo-Jazz-Award-Preisträgerin vereint in ihren neuen Chansons die Vielfalt und den Zauber der Musik: Dazu gehören eine Version von Schuberts »Ständchen«, Neudeutungen wie bei »Why« von Annie Lennox oder eine soulige Interpretation von Hildegard Knefs »Sei mal verliebt«. Aber auch ein Reinhard-Mey-Song und ein Cover der Beatles gehören in den Kosmos dieses Konzertes. Wer den Zauber der Musik in der Schönheit der Songs sucht, wird an diesem Abend fündig werden!

Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

Foto: Matthias Bothor


Kabarettist Erik Lehmann am 28. Januar mit Bienen-Ersatzverkehr im Vogtlandtheater zu erleben

Erik Lehmann Kabarett

Als Mr. Bien der deutschen Kleinkunstszene präsentiert der Kabarettist Erik Lehmann am 28. Januar um 19.30 Uhr im Vogtlandtheater sein aktuelles Programm. Bei Bienen-Ersatzverkehr werden die großen Themen dieser Tage auf Wabengröße komprimiert und sachkundig von Honig-Sommelier Lehmann geliefert. Ein zuckersüßer Abend zwischen Infotainment und Kabarett über das wichtigste Insekt der Welt. Das Publikum darf sich unter anderem auf Lehmanns Paraderolle als Uwe Wallisch freuen und bekommt zugleich überraschende und zwerchfellsträubende Erkenntnisse serviert: Warum greifen Imker im Spätsommer zur Windel? Wieso sollte Honig geimpft werden? Und weshalb geht eine Drohnenschlacht immer zu Ungunsten der Männer aus? Als Kabarettist und ehemaliges Mitglied der Dresdner Herkuleskeule wurde der Leipziger mit unzähligen Kleinkunstpreisen geehrt und ist mit seinen Programmen immer wieder gern gesehener Gast am Theater Plauen-Zwickau.

Karten gibt es an den Theaterkassen, telefonisch oder per Mail.

Foto: Robert Jentzsch


Kabarett Die Arche in Erfurt spielt für Sie!

Kabarett Die Arche Erfurt

Die Blume des Bösen

Die Blume steht für die Schönheit und Vollkommenheit der Natur, für Leben und Vergänglichkeit. Aber seien wir ehrlich, ganz so verklärt ist unser Verhältnis zum bunten Gestrüpp nun auch wieder nicht. Und da wären wir eigentlich schon beim KABARETT: Wir sagen etwas durch die Blume, weil wir uns nicht trauen, wirklich den Mund aufzumachen. Und wenn Zyniker Blumen sehen, suchen sie gleich den Sarg. Blumen dienen als schwache Entschuldigung und nach 30 Ehejahren reicht es oft nur noch für die aus der Tanke. Ja, nicht alle Blumen sind lieblich, die fleischfressende Blüte saugt ihren Opfern unbarmherzig das Leben aus und so mancher Rosenstachel steckte schon schmerzhaft in des Geliebten Hand! Sie dienen der Biene als Nahrung, dem Täter als Gift, dem Frauenherz als Liebesbeweis und dem Allergiker als ewige Pein.

"Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut." (Max Reger). – Unsere Blumen sollen ebenfalls zum Lachen animieren, auch wenn die gegenwärtige Zeit eher zum Weinen ist. Aber man kann ja auch vor Lachen weinen. Dass dies gelingt, erhoffen sich die ARCHE-Kabarettisten mit ihrem politisch-satirischen Stück.
Mit Andreas Pflug, Nicolas Jantosch / Dominique Wand & Daniel Gracz / Tim Ahlfeld (Klavier), Burkhard Wieditz / Robert Willeke (Drums, Perc.), Regie: Harald Richter

Sa 22. Januar, 16:00 Uhr / So 23. Januar, 16:00 Uhr / So 30. Januar, 16:00 Uhr / Mo 31. Januar, 19:30 Uhr

Liebe, Lust & Trallala

Nach all dem Corona-Ärger und nach den Bösartigkeiten des Wahlkampfes wollen wir ein Programm über die Liebe machen. Es wird natürlich sehr humorvoll, wenn Beatrice Thron, Katrin Heinke, Nicolas Jantosch und Ulf Annel unter der Regie von Fernando Blumenthal sich dieses Themas annehmen. Nichts Menschliches ist uns fremd, vor allem, wenn man es pointiert präsentiert und wenn intelligent und witzig über die Tabu-Regionen gesprochen und gesungen wird. Erotisches und Idiotisches, reizende Reime, Distanzschritte aufeinander zu.

Fr 21. Januar, 19:30 Uhr / Mi 26. Januar, 19:30 Uhr / Do 27. Januar, 19:30 Uhr / Mo 7. Februar, 19:30 Uhr / Sa 12. Februar, 18:00 Uhr / Mo 14. Februar, 19:30 Uhr /

Foto: Lutz Edelhoff

Weitere Veranstaltungen und Karten unter https://www.kabarett-diearche.de/spielplan, an der Vorverkaufskasse Domplatz 18, per e-Mail kasse@waidspeicher.de, über die Telefonnummer 0361 / 598 29 24 sowie an der Kasse zu Veranstaltungsbeginn.

Corona-Regelungen unter www.kabarett-diearche.de ganz oben. Der Kabarettsaal verfügt über eine Lüftungsanlage, die einen vollkommenen Luftaustausch vornimmt, es besteht also immer Frischluftzufuhr.

 

 

 


Zärtlichkeiten mit Freunden in Suhl

"Die schönsten Momente" - So eine Art Best-Of-Programm: Freitag, 29. Januar, 20 Uhr, Congress Centrum, Saal Simson
Zärtlichkeiten mit Freunden Suhl

Ines Fleiwa und Cordula Zwischenfisch kennen sich schon seit fast immer. Und fast genauso lange betreiben die beiden eine Band: "Die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden". Neben mäßig gespielter Musik und geklauten Witzen haben sie nicht viel zu bieten. Das zumindest behaupten sie von sich selbst. Schier unerklärlich erscheint es da, dass bei Ihnen über 20 Kleinkunst- und Comedypreise auf dem Schrank stehen.

Zärtlichkeiten mit Freunden sind im gesamten deutschsprachigen Raum in verschiedenen Klubhäusern und auf Kleinkunstbühnen zu sehen. Außerdem haben sie auf zahlreichen Festivals gespielt und sich für Kleinkunst- und Kabarettpreise interessiert.

Nach reiflicher Überlegung haben sich die beiden Grobmusiker entschlossen, die schönsten Momente aus mehreren Dekaden "Zärtlichkeiten mit Freunden" auf die Bühnen der Schengen-Staaten zu bringen. Bei der Nominierung zum Deutschen Comedypreis sagte Michael Mittermeier einst über sie: „Ihnen ist es gelungen, aus Lakonie eine Dampfwalze zu basteln und während wir schon über sie lachen, tuckern sie ganz entspannt über uns hinweg.“

Karten erhalten Sie in allen Pressehäusern der Südthüringer Presse, bei den Service-Partnern der Zeitungen TA/OTZ/TLZ, bei allen Eventim Vorverkaufsstellen, sowie allen angeschlossenen Tourist Informationen in Thüringen.

KARTENTELEFON 0361. 227 5 227 und 03681. 79 2413

Tickets im Internet: www.ticketshop-thueringen.de


Mario Barth ab Herbst 2022 mit neuem Programm auf Tour

Mario Barth Tournee 2022

Das Thema Mann/Frau ist noch lange nicht erschöpft – es gibt permanent Neues zu entdecken: Deshalb geht Mario Barth ab Herbst 2022 mit einem brandneuen Programm auf große Deutschlandtour.

Termine in unserer Region:
11.11.2022 - Erfurt, Messe
12.11.2022 - Magdeburg, Getec Arena
18.02.2023 - Chemnitz, Messe
19.02.2023 - Dresden, Messe
19.05.2023 - Zwickau, Stadthalle
20.05.2023 - Hof, Freiheitshalle

Tickets allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter der Tickethotline 06073 – 722 740

Foto: ©Mayk Azzato