Kabarett / Kleinkunst

HUTFESTIVAL in der Chemnitzer Innenstadt

Das Festival der Straßenkunst vom 24. bis 26. Mai
Hutfestival Chemnitz

50.000 Besucher erlebten ein Mekka der Straßenkunst beim ersten HUTFESTIVAL im Mai 2018 in Chemnitz. Über 200 nationale und internationale Straßenkünstler sorgten für volle Gassen und ein ausgelassenes, kulturelles Wochenende. 2019 findet das Festival erneut vom 24. 26. Mai statt. Die Innenstadt wird wieder zu einer riesigen Freiluftbühne. Rund um den Markt präsentieren auf 12 Schauplätzen Musiker, Sänger, Artisten, Jongleure, Erzähler, Clowns, Zauberer, Tänzer, Stelzenläufer und Walk Acts nahezu rund um die Uhr Straßenkunst in ihrer schönsten Form – berührend, phantasievoll, emotional und spektakulär. Das diesjährige HUTFESTIVAL wird noch ein bisschen internationaler. Eingeladen sind Straßenkünstler und Acts u.a. aus Deutschland, England, Spanien, Kanada, Italien und Japan. Auf dem „Markt der schönen Dinge“ gibt es ausgewählte Produkte und Unikate zu entdecken. Schmuck, Kleidung und Accessoires wie Hüte, Keramik und Wohndekorationen lassen Kunst- und Designherzen höherschlagen. Besonderes Augenmerk richtet der Markt auf das Hutmacherhandwerk. Kulinarische Vielfalt bieten verschiedene Stände und Foodtrucks. Am Samstagabend heißt es „Chapeau Chemnitz!“: Besucher erwartet ein wahres Spektakel für Augen und Ohren direkt aus dem Hut. Ein überdimensional großer Zylinder, gefüllt mit verschiedensten Künstlern und Akteuren, bewegt sich in einem Wagen über das Festivalgelände. Der bunte Zug zieht bis zur Hauptbühne und erlebt dort seinen Höhepunkt mit Meisterstückchen aus dem Hut. 

Was steckt hinter dem Namen HUTFESTIVAL?

Typisch für die Straßenkunst ist die bekannte „Hutsammlung“ bzw. das Spielen „auf den Hut“. Diese war auch Ideengeber für den Titel des Festivals. Gleichzeitig sollen Besucher an diesem Wochenende auch animiert werden, einen Hut während des Festivals zu tragen. Zahlreiche Besucher folgten dem Wunsch des Veranstalters und trugen im letzten Jahr Hüte und Kopfbedeckungen in allen Formen. 

Werden Sie Teil des HUTFESTIVAL!

Unterstützen Sie mit dem Kauf eines Hutbandes, Festivalbuttons und Programmheftes das eintrittsfreie Festival. Auch mit „Hutgeld“ unterstützen Sie die Künstler und den Fortbestand des Festivals. 

Freitag: 17 23 Uhr | Samstag: 12 24 Uhr | Sonntag: 12 18 Uhr

Veranstalter: C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH Weitere Infos zum Hutfestival finden Sie unter www.hutfestival.de  News auch unter www.facebook.com/hutfestivalchemnitz und www.instagram.com/hutfestival 

Foto: Kristin Schmidt

 


Arnulf Rating: Tornado

Exzellentes Politkabarett auf der Bühne des König Albert Theaters in Bad Elster
Arnulf Ratings aktuelles Kabarettprogramm ist eine Reise in die Welt der Manipulation. Wir können uns heute jederzeit unsere Blutfettwerte anzeigen und die Bundesligaergebnisse an jedem Ort der Welt runterladen – aber in welcher Lobby unser erwählter Abgeordneter in Brüssel entscheidet, was demnächst bei uns auf den Tisch kommt – davon haben wir keine Ahnung. Aus dem gelobten Informationszeitalter haben wir uns unversehens mit ein paar Klicks ins Postfaktische katapultiert. Die Verwirrung ist groß. Politiker und professionelle Welterklärer sind sauer. Früher bestimmten sie, was eine Nachricht war und wie sie formuliert wurde. Sie brauchten nur eine Krawatte und ein Nachrichtenstudio, um die Wahrheit zu verkünden. Heute kann jeder Depp aus seinem Badezimmer höhere Klickzahlen erreichen als der elegante Sprecher in seinem gebührenfinanzierten Nachrichtenstudio. Seit Trump per Twitter regiert und russische Trolle unsere Wahlen beeinflussen, ist der Alarm groß: Die Demokratie ist in Gefahr. - Arnulf Rating führt uns auf eine Exkursion in digitale und andere Welten und zeigt, welche Spinner und Spindoktoren an unserem Weltbild drehen. Mit guter Beobachtungsgabe, Scharfsinn und Sprachwitz filtert er aus dem Sprachmüll der Meldungen den Rohstoff heraus. Er weiß: Der Schnee von gestern kann die Lawine von morgen sein. Rating gilt als einer der wortgewaltigsten, originellsten und schlagfertigsten Politkabarettisten Deutschlands. Er wurde mit den wichtigsten Kabarettpreisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Hessischen Kabarettpreis für sein Lebenswerk. In allen einschlägigen Kabarettsendungen des deutschen Fernsehens ist er zu sehen, am liebsten treibt es ihn in die „Anstalt“ vom ZDF. Doch live vor Publikum aufzutreten ist seine Leidenschaft. Das tut er gern mit anderen Kollegen zum Beispiel jährlich bei seinem legendären Politischen Aschermittwoch in Berlin. Doch Arnulf Rating solo zu erleben ist noch einmal etwas ganz Besonderes. Da ist er unschlagbar in seinem Element. Das ist unterhaltsam, abwechslungsreich und erfrischend politisch unkorrekt. - Rating live, das ist immer aktuell und auf den Punkt. Kabarett der Sonderklasse. 
31. Mai, 19.30 Uhr, Bad Elster, König Albert Theater
 
Foto: Ludwig Lang

Köstritzer Spiegelzelt 2019

Bis 23. Juni 2019

2019 wird Weimar von mehreren Jubiläumsfeiern beherrscht, die sich auch internationaler Aufmerksamkeit sicher sein dürfen. Zeitgleich zum Jubiläum 100 Jahre Bauhaus in Weimar erinnert man sich 2019 an die Weimarer Reichsverfassung 1919. Spiegelzelte waren in dieser Epoche noch oft im Einsatz. Das Köstritzer Spiegelzelt will ein wenig von der Aufbruchsstimmung und dem Lebensgefühl der 20er Jahre bis heute vermitteln.

Bei einem Sonderkonzert anlässlich „100 Jahre Marlene Dietrich in Weimar“ singt Ute Lemper Lieder von Marlene Dietrich, die von 1918 – 21 in Weimar Geige studierte. Vor dem Konzert bietet der Weimarer Republik e.V. noch eine kurzen Vortrag von Dr. Ulrike Müller über Marlene Dietrichs Zeit in Weimar an: um 17 Uhr im Dorint Hotel am Goethepark. Es folgen die Zucchini Sistaz mit fröhlichem Swing aus den 40ern, Las Migas präsentieren zeitlosen Flamenco und die Conexión Cubana lässt die 50er Jahre mit karibischen Rhythmen aufleben. In einem exklusiv für das Köstritzer Spiegelzelt erarbeiteten Programm erinnert sich Katrin Sass an die Vorwendezeiten und danach. Bekannte Kabarettisten wie Klaus Hoffmann, Hagen Rether, Andreas Rebers und Helmut Schleich sezieren die Probleme der Neuzeit. Für zeitgemäße Comedy sorgt Ingolf Lück. Erstmalig im Spiegelzelt ist die Berliner Sängerin DOTA (auch bekannt unter dem Namen Kleingeldprinzessin), die kürzlich den Deutschen Kleinkunstpreis 2019 erhielt, dafür dass sie „unbeirrt und eigensinnig kleine Glücksmomente besingt und relevante Fragen stellt.“ Willy Astor präsentiert sein neues Kinderprogramm „Der Zoo ist kein logischer Garten – Neues aus Lollywood“. 33 Künstler, Bands und Gruppen versprechen 41 Vorstellungen voller Musik, Theater und Kabarett. Der Küchenchef des Köstritzer Spiegelzeltes hat köstliche, wöchentliche wechselnde Menüs für die vorbereitet. Mit einem Menüticket haben Sie auch einen reservierten Sitzplatz. Gäste können sich kulinarisch und künstlerisch verwöhnen lassen.

„Dieses Jahr wagen wir einiges Neues. Ich bin begeistert, dass wir dieses Jahr die erste Spiegelzelt-Eigenproduktion präsentieren können. Hierfür erarbeiten der Regisseur Michael Dissmeyer und ich gemeinsam mit Katrin Sass ein ganz persönliches Programm zu „30 Jahre Mauerfall“. Unter dem Titel „So oder so ist das Leben“ werden aus der erzählerischen und musikalischen Schatzkiste der Sass viele Lebens-Perlen gehoben. Außerdem konnten wir Ute Lemper dafür gewinnen, in Weimar aufzutreten.

Der in New York lebende Weltstar bringt ihr „Rendevous mit Marlene“. Das Sonderkonzert findet am 21. Juni statt. Musik, Theater und Kabarett aus 10 Jahrzehnten sollen die Gäste begeistern. Ich freue mich schon jetzt darauf und die hohe Anzahl an Spiegelzelt-Premieren von Künstlern, die erstmalig bei uns auftreten werden“, erläutert Martin Kranz, Intendant des Köstritzer Spiegelzeltes das neue Programm.

Unverändert gut und gastfreundlich zeigt sich die kulinarische Seite des Köstritzer Spiegelzeltes. Ob á la carte oder Menü – wenn die Vorstellung beginnt, hat der Gast gut gegessen. Das Küchenteam von Benjamin Tschaeche und Konstantin Gruner „zaubert“ köstliche Speisen. Begleitet werden diese von eine großen Getränkeauswahl und natürlich von Köstritzer Bier. Der Namensgeber des Köstritzer Spiegelzelts präsentiert seine komplette Produktpalette von Schwarz- bis Kellerbier und anderen Spezialitäten. „Das Köstritzer Spiegelzelt steht für Kultur und Kulinarisches oder ganz einfach: für Genuss. Erleben Sie entspannte und erfrischende Momente abseits vom Alltag und lassen Sie sich auf das Abenteuer Kultur ein. Diesen Moment, der den Abend einzigartig macht, möchten wir in Form des Publikumspreises MARLENE auch künftig festhalten. Köstritzer steht genau für diese besonderen Momente. Wir gratulieren zum 10-jährigen Jubiläum des Preises herzlich und unterstützen die Vergabe gern. Als Thüringer Unternehmen und Partner der ersten Stunde möchten wir uns besonders beim Publikum bedanken. Das Publikum hat das Köstritzer Spiegelzeltfestival durch seinen Zuspruch und Treue zudem gemacht was es heute ist  - ein absoluter Publikumsmagnet“ äußerte sich Stefan Didt, Geschäftsführer der Köstritzer Schwarzbierbrauerei.

10. Marlene des Köstritzer Spiegelzeltes

Wie bereits in den letzten neun Jahren sind alle Gäste aufgefordert, zahlreich Ihre/n Lieblingskünstler/in zu wählen und somit den Publikumspreis zu vergeben. Der Publikumspreis „Marlene“, der eine Reminiszenz an Marlene Dietrich darstellt, feiert dann seinen 10. Geburtstag. Der Künstler mit den meisten Stimmen erhält ein künstlerisches Unikat als persönliche Preisgabe. Unter allen Teilnehmer wird ein Spiegelzelt-Paket für 2 Personen verlost: 2 Menükarten in der Köstritzer Loge sowie eine Übernachtung im Hotel Dorint am Goethepark für das Köstritzer Spiegelzelt Festival 2020.

Tanzend Gutes tun - Benefizball der Weimarer Serviceclubs

Die Weimarer Service Clubs laden zum jährlichen Benefizball mit der unvergleichlichen Chris Genteman Group ins Spiegelzelt. Am Abend des 17. Mai 2019 kann ausgiebig getanzt und geschlemmt werden. Eine weitere künstlerische Zugabe präsentiert der Circus Gaudimus aus Weimar. Zudem gibt es eine Tombola mit wertvollen Sachpreisen. Das Ball-Portemonnaie sollte also mit vielen 10-Euro-Scheinen bestückt sein! Die Spenden gehen an den Hilfsfond „Mütter in Not“, der schnell und unbürokratisch Hilfe leistet, wo Ämter Kosten nicht übernehmen oder eine Notsituation kurzfristige Unterstützung verlangt, von der Waschmaschine bis zum Umbau zum behindertengerechten Auto.

Termine:

Arnd Zeigler 20. Mai, 20 Uhr • Las Migas 21. Mai, 20 Uhr • David & Götz 22. Mai, 20 Uhr • Andreas Rebers 23. Mai, 20 Uhr • Purple Schulz 24. Mai, 20 Uhr • Désirée Nick 25. Mai, 20 Uhr • onair 26. und 27. Mai, 20 Uhr • Wenzel & Band 28. Mai, 20 Uhr • Dota 29. Mai, 20 Uhr • Peter Lohmeyer & Trio Macchiato 30. Mai, 20 Uhr • Ingolf Lück 31. Mai, 20 Uhr

Ray Collins’ Hot-Club – 1 To 5 Jive; 1. Juni, 20 Uhr  • Fjarill – Kom Hem; 2. Juni, 20 Uhr • Willy Astor – Jäger des verlorenen Satzes; 4. Juni, 20 Uhr • Markus Maria Profitlich – Schwer verrückt; 6. Juni, 20 Uhr • Anna Mateur & Zärtlichkeiten mit Freunden – Dreckiges Tanzen; 7. Juni, 20 Uhr • Alte Bekannte – live 2019; 8. Juni, 20 Uhr •   Katrin Sass – So oder so ist das Leben; 9., 10. und 11. Juni, 20 Uhr • die feisten – Adam & Eva; 12. Juni, 20 Uhr • Hans-Martin Stier & Die Shipping Company – 60.000 Seemeilen Geschichten und Musik; 13. Juni, 20 Uhr • Keimzeit Akustik Quintett – Spiegelzelt Spezial; 15. und 16. Juni, jew. 20 Uhr • Hagen Rether – Liebe; 17. Juni, 20 Uhr  • Helmut Schleich – Kauf, du Sau! 19. Juni, 20 Uhr • Klaus Hoffmann & Trio – Aquamarin; 20. Juni, 20 Uhr • Ute Lemper – Rendezvous mit Marlene (Sonderkonzert); 21. Juni, 20 Uhr • Vocal Sampling – Asi de Sampling- Tour 2019; 23. Juni, 20 Uhr 

www.koestritzer-spiegelzelt.de


Steimles Welt

Uwe Steimle und Gäste gastieren in der Rotkäppchen Sektkellerei
Uwe Steimle Steimles Welt Sektival Rotkäppchen Sektkellerei

Uwe Steimle, Kabarettist, und Schauspieler ist unterwegs auf den Nebenstraßen unseres Landes. Abseits ausgetretener Pfade lässt er keine falschen Töne zu und zeigt unseren Alltag, kostbar als Weltkulturerbe. Uwe und sein Fernsehkollektiv feiern den Glauben an das Gute. „Steimles Welt“ ist Herzensbildung. Eine Sendung mit Heimat und Gefühl, oder wie der Sachse sagt: Äh…moschen! - Fernsehen auf die Bühne!

7. Juni, 20 Uhr, Freyburg/Unstrut, Rotkäppchen Sektkellerei, Lichthof

www.rotkaeppchen.de


LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück

Michael Mittermeier gastiert am 17. Oktober im Kulturhaus Gotha
Michael Mittermeier Gotha

LUCKY PUNCH, der [ˈlʌki: pʌnʧ] = englisch für glücklicher, alles entscheidender Treffer des hoffnungslos unterlegenen Kämpfers

Todes-Wuchtl, die [todəs: ˈvʊxtl] = österreichisch für lustigste Pointe auf der nach oben offenen Bist-Du-Deppat-Skala

Ring frei für den Comedykampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, der bayrische Karate Kid der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt: Schweben wie Bruce Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln. Mittermeiers einziger Verbündeter: die berüchtigte Todes-Wuchtl, eine lang vergessene, mündlich überlieferte Geheimwaffe, geschmiedet in dunklen Gewölben einer antiken austrianischen Spaß-Dynastie, gestählt auf allen Comedy-Bühnen dieser Erde. Und die Welt ist kein Tindergeburtstag! Wer schlägt wen? Es heißt Jeder gegen Jeden: Batman vs. Baywatch… Chuck Norris vs. Wonder Woman… Zwei Himmelhunde vs. Bud Spencer… Geistige Veganer vs. Verbale Metzger… live gestreamt in den asozialen Medien… Lasset die Spiele beginnen! Das Blöde und Böse in der Welt brauchen keine Streicheleinheit, sondern eine Pointe genau zwischen die Augen. Den LUCKY PUNCH. Klassische Stand Up Comedy. Mit Anzug und Style. Ehrlich, hart und ohne Mundschutz. Ein furioses K.O. in 120 Minuten.

Foto: Olaf Heine

Karten an den bekannten VVK-Stellen sowie www.konzertagentur-friedrich.de


Der Humor von Heinz Erhardt altert nicht

Noch´n Gedicht, der große Heinz Erhardt – Abend. Mit Hans Joachim Heist als Heinz Erhardt

Der große Heinz-Erhardt-Abend: seine besten Gedichte, Conférencen und Lieder. Verschmitzt, spitzbübisch, fantasievoll. Mit seinen Wortspielereien, Pointen und Reimen hat er ein Millionenpublikum begeistert. Er heißt nicht nur Heinz Erhardt, sondern Sie alle herzlich willkommen .

In diesem Jahr wäre Heinz Erhardt 108 Jahre alt geworden. In seiner Paraderolle als Finanzbeamter Willi Witzig war er über 650mal auf den Bühnen des Landes zu sehen. Unvergessen seine Reime, Vierzeiler. Lieder und Scherze. Hans Joachim Heist kann sie alle. Die Hornbrille, die Frisur und vor allem der unverwechselbare Schalk im Nacken: Wenn Hans-Joachim Heist loslegt, meint man, der echte Heinz Erhardt stünde leibhaftig auf der Bühne! Keine Spur mehr von dem motzenden Charakter Gernot Hassknecht der ZDF-Satiresendung „Heute Show“, den Heist sonst so erfolgreich verkörpert. In seinem Soloprogramm „Noch’n Gedicht“ schlüpft Heist stattdessen in die Rolle des liebenswert-verschmitzten Schelms – Gedichte, Pointen und Lieder inklusive. - Wenn der Komiker Hans-Joachim Heist den großen Komiker Heinz Erhardt imitiert, dann erweist er ihm ganz offen seine Reverenz – und das Publikum ist hin: Wie er die Pointen setzt, wie er sich an die Brille greift, ganz wie der Meister! Das volle Gesicht, das spärliche Haar: Die physiognomische Ähnlichkeit ist erstaunlich. Wenn Heist die Hornbrille aufsetzt, schlüpft er in die Rolle des Königs der Kalauer und bietet unter dem Motto „Noch’n Gedicht“ einen Querschnitt durch Erhardts schönste Reime und Wortspielereien: Heist als das lebende große Heinz-Erhardt-Buch.

Foto: Sebastian Heist

26. Mai, 19.30 Uhr • Köthen • J. S. Bach Saal
Karten: an allen bekannten VVK-Stellen

 


Wir gehen flöten! – Das Kabarettical in der Arche Erfurt

„Leben ist das, was passiert, während Du dabei bist, Pläne zu machen.“ Hat John Lennon mal gesagt. Schlauer Mann! Und so geht es auch unseren beiden Darstellern, Anne und Phillip. Sie sind extra in die große Stadt gekommen, um ihre Träume zu verwirklichen. Anne will auf die Bühne, fast egal, auf welche und Phillip möchte sein Start-Up-Unternehmen groß raus bringen, irgendwas im Medien- und Digitalbereich. Und die Zeit ist knapp!  In der Hotelbarlernen sich die Beiden kennen und ihre Wege und die anderer Gäste  kreuzen sich immer wieder. Hier wachsen und platzen Träume. Denn da draußen in der großen Stadt ist alles irgendwie aus den Fugen. Wohnungen sind unbezahlbar, Kitaplätze fehlen und Jobs sind immer befristet. Die Zeiten sind rau geworden! Zum Glück gibt es die gemeinsame Hotelbar. Hier kennt man sich, hier wird geredet, gesungen, getanzt und gelacht. Denn eines ist allen klar – Humor hilft, zumindest für ein paar Stunden! Also, kommen Sie rein, genehmigen Sie sich ein Getränk, der Rest kommt ganz von selbst....

Termine unter: www.kabarett-diearche.de


Tatort Büro

Das neue Bühnenprogramm von Baumann & Clausen

Das Credo von Deutschlands lustigsten Bürokraten: Wer lang im Büro sitzt, macht auch nur Fehler. Willkommen beim neuen Bühnenprogramm von Baumann & Clausen: TATORT BÜRO.

Alfred Clausen und Hans-Werner Baumann liefern in ihrer neuen, zweistündigen Show eine Lachsalve nach der anderen. Sie decken die Karteileichen des Büroalltags auf: Hierarchie schlägt Wissen, Vitamin B jegliche Kompetenz.

Wer sich in Zeiten der Digitalisierung so quer stellt wie Baumann und Clausen, weiß ganz schnell: TATORT BÜRO hat nichts mit Taten zu tun. Arbeit ist wie Salz in der Suppe – zu viel davon und du spuckst es sofort aus. Baumann & Clausen liefern mit ihrem neuen Bühnenprogramm die lustigsten Antworten der Republik auf alle Fragen, die unter der Käffchentasse brennen. Denn von der Pause lernen, heißt siegen lernen. Ganz nach Alfreds Motto: ich habe heute meinen Wecker mit zur Arbeit genommen, damit er mal sieht, wozu er mich jeden Tag zwingt. Darauf ein Käffchen? BINGO! 

Aus dem Tourneeplan:

6. September 2019, 19.30 Uhr, Weißenfels, Kulturhaus // 7. September 2019, 19.30 Uhr, Halle/Saale, Steintor Varieté // 19. September 2019, 18 Uhr, Freyburg/Unstrut, Rotkäppchen Sektkellerei // 25. Oktober, 19.30 Uhr, Hohenmölsen, Bürgerhaus // 3. November 2019, 18 Uhr, Zeitz, Theater im Capitol // 2. Dezember, 19.30 Uhr, Torgau, Kulturhaus // 11. Januar 2020, 19.30 Uhr, Glauchau, Stadttheater // 12. Januar 2020, 18 Uhr, Riesa, Stadthalle Stern // 13. Januar 2020, 19.30 Uhr, Freiberg/Sachsen, Tivoli // 8. Februar 2020, 19.30 Uhr, Chemnitz, Stadthalle // 10. Februar 2020, 19.30 Uhr, Crimmitschau, Theater // 13. Februar 2020, 19.30 Uhr, Zwickau, Neue Welt // 27. März 2020, 19.30 Uhr, Hermsdorf, Stadthaus // 29. März 2020, 19.30 Uhr, Erfurt, Kaisersaal // 30. März 2020, 19.30 Uhr, Apolda, Stadthalle // 16. April 2020, 19.30 Uhr, Mühlhausen, Kulturstätte Schwanenteich // 17. April 2020, 19.30 Uhr, Meiningen, Volkshaus // 23. April 2020, 19.30 Uhr, Sömmerda, Volkshaus

Mehr auf: www.baumannundclausen.de