Szene

KONTRA K in Leipzig

"Die Hoffnung klaut mir Niemand Tour" - Mittwoch, 13. März, 20 Uhr, QUARTERBACK Immobilien ARENA
KONTRA K in Leipzig

Elf Alben in elf Jahren, neun davon in den Top 10, sieben in Folge an der Spitze der deutschen Charts. Mehr als 5 Millionen verkaufte Tonträger. 29 Goldplatten und 3 Platin-Auszeichnungen. Über 2 Milliarden Streams und 1.1 Milliarden YouTube-Views. Die 1LIVE Krone als bester Live-Act 2018 und bester HipHop-Act 2019, 2020 und 2021. Mit seinem neusten Album „Für den Himmel durch die Hölle“, mit dem Kontra K sich erneut die Chartspitze holte, hat der Berliner Rapper einmal mehr bewiesen, dass er in der deutschsprachigen Musiklandschaft eine absolute Ausnahmestellung einnimmt.

Der Sommer ist jedes Jahr ein Highlight für alle Musikfans, aber 2022 hat Kontra K mit einem erfolgreichen Festivalsommer und seiner „Der Sonne entgegen“-Tour das absolute Highlight gesetzt. Mit unglaublicher Bühnenpräsenz und energiegeladenen Performances hat er die Massen begeistert: Kein Wunder, dass alle Konzerte restlos ausverkauft waren. Die Fans haben Monate im Voraus ihre Tickets gesichert, um Teil dieses Spektakels zu sein.


Gera: Livemusik in der Häselburg

Freitag, 1. März, 20.00 Uhr: Gavgav

Gavgav ist die musikalische Blüte von Anne-Marie Herdas Trio-Kompositionen über rücksichtslose Texte. Die Okulation von kammermusikalischer Denkschule und ekstatischer Improvisation gewinnt durch die Besetzung von Stimme, E- Gitarre und Akkordeon an ungewöhnlichen Klangfarben und wandelt sich ungreifbar zwischen Pop, Ambient, Folk, Minimal und Jazz.
Anne-Maire Herda - Stimme, Fridolin Krön - E-Gitarre, Mihail Cuentchi - Akkordeon.
Altes Wannenbad in der Häselburg, Florian-Geyer-Str. 17, Eingang Innenhof
Eintritt 12 € / erm. 8 €

Freitag, 15. März, 20.00 Uhr: DEREK PLAYS ERIC + Podium mit Uwe Warnke und Gästen

Auf seinem zweiten Album verhandelt das Berliner Trio DEREK PLAYS ERIC erneut nichts weniger als die Grenzen zwischen Jazz, freier Improvisation und Rock, zwischen der Avantgarde und dem Vertraut-Zugänglichen auf ebenso intelligente wie emotionale und einzigartige Weise neu. Ob mit komplexen und auch klanglich drastischen Mitteln wie in der siebenteiligen 'Suite Of Soaps' von Andreas Willers oder durch die unorthodoxe Aufbereitung spannender Vorlagen der Jazzgrößen Dave Holland und Paul Motian, des einst durch Joe Cocker (auf 'Mad Dogs & Englishmen') und vor Kurzem wieder durch Herbie Hancock bekannt gewordenen Soulstückes 'Space Captain' und brillianter Interpretationen aus dem Oeuvre der legendären Bands Gentle Giant ('Cogs In Cogs' vom Album 'The Power And The Glory') und The Beatles ('I Want You' von 'Abbey Road').
Andreas Willers - Gitarre, E-Gitarre, Jan Roder - Kontrabass, E-Bass, Christian Marien - Schlagzeug
Podium „Ideen entwickeln, Partner suchen, Dinge umsetzen” mit Uwe Warnke (Autor, Verleger, Berlin), Sven Schmidt (Künstler, Gera) und Erik Stephan (Kurator, Museumsdirektor, Jena)
Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.
Altes Wannenbad in der Häselburg, Florian-Geyer-Str. 17, Eingang Innenhof
Eintritt 15 €


Feuertanz-Frühlingstour mit „Bernd Störtebeker – die wahre Geschichte“

Freitag, 1. März, 19:30 Uhr, Prinzenhofkeller Arnstadt
Feuertanz-Frühlingstour mit „Bernd Störtebeker – die wahre Geschichte“

Die Gruppe „Feuertanz & Gäste“ hat ihr aktuelles Programm „Bernd Störtebeker – die wahre Geschichte“ im Gepäck. Aber lassen wir die Künstler selbst zu Wort kommen:

„Ein jeder kennt Klaus Störtebeker – den erfolgreichen Kapitän, den Seeräuber, der es der Hanse zeigen wollte – der das Handelsmonopol der Hanse brechen wollte und dagegen gekämpft hat, daß viel Geld in die Taschen Weniger fließt. Doch wer kennt schon seinen Bruder Bernd – ein erfolgloser Pirat, mit einer ängstlichen Mannschaft und einer anspruchsvollen Ehefrau? Glücklicherweise bekommt er unerwartete Hilfe … doch seht selbst!

Feuertanz, das sind für dieses Projekt wieder vier Musikanten aus Ilmenau und drei Gäste aus Berlin und Sangerhausen. Wir machen vor allem Folk‐Musik Folklore in einem Verständnis, in dem sie urwüchsig, kraftvoll und lebensfroh ist. Dazu kommt der Puppenspieler Falk Ulke, der für sein kreatives und frisches froh‐nachdenkliches Puppenspiel bekannt ist. Und, romantisch wie im Mittelalter, fuhren wir mit zwei Planwagen durch Thüringen, um an ausgewählten Orten unser musikalisches Programm darzubieten.

Jetzt, zur Frühlingstour 2024, führen wir dieses Programm im März noch einmal auf und zwar an Orten, die wir in den zwei Sommern mit den Fuhrwerken nicht erreichen konnten. Diese Frühlingstour wird der Abschluss des Störtebeker‐Programms sein. Wir freuen uns sehr auf diese Frühlingstour und über zahlreiches und neugieriges Publikum“.

Der Eintritt ist frei, ein Spendenhut geht rum.

Foto: Gernot Ecke


Gefühlvolle Boleros, knackige Rumbas

Konzert mit "Los Comandantes" - Samstag, 2. März, 20 Uhr, Kulturhof Zickra in Berga/Elster

Los Comandantes bringen gefühlvolle Boleros, knackige Rumbas, treibende  Trommelsolos und aufheizende Mitsing-Lieder wie Guantanamera, O sole mio und Bamboleo auf die Bühnen dieser Welt. Doch wer denkt die Stücke würden gespielt wie bekannt, hat weit gefehlt. Die Band hat ihre Wurzeln in der afro-kubanischen Musik und somit wird aus Guantanamera durchaus auch mal ein Ska-Reggae klingendes Musikstück. Von gefühlvollen Liebesliedern bis hin zu spanischer Lebensfreude ist alles dabei. Die Band spielt  mit dem Sänger Pepe Cuesta (AK-Gitarre) und Klaus Neubert (E-Gitarre) zusammen. Das rhythmische Grundfundament wird von Jürgen Rübig (Jayesh genannt – Congas & Bongos) und Manfred Kaiser am Bass gelegt. Die freundliche Truppe kennt nicht weniger als vierhundert verschiedene Lieder aus der spanisch-mexikanischen Ecke. Somit kann je nach Auftritt ein ausgewähltes Programm erstellt werden. Die Los Comandantes spielen bei Open Airs, Hochzeiten, Firmenfeiern, Geburtstagen und Hallenkonzerten.

Kartenvorbestellung unter Tel. 0171 522 37 91 bzw. info@kulturhof-zickra.de

 


Keltischer Musikzauber: LOREENA MCKENNITT

The Visit Revisited Anniversary Tour
Keltischer Musikzauber: LOREENA MCKENNITT

Seit über drei Jahrzehnten erkundet die kanadische Künstlerin Loreena McKennitt die vielfältigen Aspekte keltischer Musik. Scheinbar mühelos vereint sie instrumentale wie gesangliche Perfektion und Emotionen zu einem Klangkostüm, das den Hörer verzaubert. Die leidenschaftliche Globetrotterin präsentiert sich im Frühjahr 2024 auf einer Europatournee.

Loreena McKennitt wird auf dieser Konzertreise von vier ihrer langjährigen Weggefährten begleitet: Caroline Lavelle (Cello), Brian Hughes (Gitarre), Hugh Marsh (Violine) und Dudley Phillips (Bass). Im Mittelpunkt steht ihr 1991 veröffentlichtes, international viel beachtetes Album The Visit. Damit zog sie die Aufmerksamt der Musikwelt auf sich, die sie sich über Jahrzehnte hinweg erhalten hat.

Ihre gefeierten Auftritte setzen sich aus Musik und Erzählungen zusammen, die durch Loreena McKennitts exotische Spurensuche der keltischen Geschichte inspiriert wurden. So werden Lieder beispielsweise mit mystischen irischen Gedichten von Yeats und Keats sowie Texten klassischer Schriftsteller wie Shakespeare und Tennyson verbunden. Intimität verwoben mit persönlichen, inspirierenden Erzählungen prägen die Konzerte von Loreena McKennitt. Markenzeichen sind und bleiben ihre glasklare Sopranstimme und ihre Vielseitigkeit als Instrumentalistin an Harfe, Klavier und Bandonion.

Loreena McKennitts eklektische, keltische Mischung aus Pop, Folk und World Music hat über 14 Millionen Alben weltweit verkauft, mehr als 1,6 Millionen davon in Deutschland. Ein erstaunlicher Triumph musikalischer Poesie. Ihre Aufnahmen erlangten Gold-, Platin- und Multiplatin-Status in 15 Ländern auf vier Kontinenten. Sie war zweimal für den Grammy nominiert und hat zwei kanadische Juno Awards sowie den Billboard International Achievement Award gewonnen.

Freitag, 8. März, 20 Uhr, Erfurt, Messe

Mittwoch, 27. März, 20 Uhr, Leipzig, QUARTERBACK Immobilien ARENA 

Foto: Richard Haughton


Erfurt: Live in der Heiligen Mühle

La Grange Konzert Erfurt

9. März, 20 Uhr: La Grange – World of ZZTop (FOTO)

Nach ihrem furiosen Rockpalastauftritt sind ZZ Top bis heute der Inbegriff für texanischen Blues Rock. Inspiriert von einer scheinbaren Einfachheit der Strukturen, einer Schlichtheit musikalischer
Ausdrucksmittel und einer groovenden Geradlinigkeit – eben back to the roods – das ist der Anspruch, den sich vier Musiker aus dem schönsten Bundesland der mittleren Hemisphäre mit dem Namen Thüringen zur Aufgabe gemacht haben. Es sind nicht nur die Anfangsbuchstaben, die Texas und Thüringen verbinden – nein – es ist auch die gemeinsame Liebe zu einer Band, einer der weltbesten Blues-Rock-Band’s – … ZZ-Top – a little old Band from Texas.
Ein bisschen frischer soll es sein, auch ein bisschen rockiger, keine großartigen sphärischen Bombasto-Sounds, mehr Cover als Tribute, auch tanzbar, auch ein Schuss Party, Spielräume lassend für eigenes - das ist die "La Grange" Band.

16. März, 20 Uhr: The Thors – Classic Rock Cover 

It´s only Rock´n Roll for ever! So lautet der Wahlspruch von THE THORS, wobei die Betonung auf „Rock“ liegt. Ein Live-Auftritt dieser seit kurzem wieder als Quintett arbeitenden Band mit Stammsitz im thüringischen Tambach-Dietharz ist ein Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. „Volle Kraft voraus!“ – heißt es ab dem ersten Takt, feinstes Handwerk wird gezeigt, garantiert live gespielt, ein musikalisches und visuelles Feuerwerk.

23. März, 20 Uhr: Tim Jäger & Bad Business – Blues & Southern Rock 

Lange nicht mehr weg zu denken aus der Deutschen Bluesrock Szene sind Tim jäger & Bad Business. Nach 15 Jahren Rock Class und einer Umbesetzung am Schlagzeug haben die Musiker um den Bandleader Tim Jäger sich entschieden neue Wege zu gehen und in dem Zuge gleich auch die Band umzubennen. Tim Jäger & Bad Business ist der neue Name. Aber keine Angst die Jungs sind sich treu geblieben und werden auch weiterhin ihren Bluesrock auf hohem Niveau spielen. Natürlich bleiben auch die eigenen Songs der bisherigen drei Alben von Rock Class im Programm. Musikalisch geht es Richtung Allman Brothers Band, Gov`t Mule, Black Sabbath, Rory Gallagher, Pink Floyd und Jimi Hendrix dürfen auf keinem Gig der Band fehlen. Mit über tausend Gigs in der 15 -jährigen Bandgeschichte haben sich die Musiker auch weit über die Landesgrenze einen Namen gemacht. Mit Auftritten im  Colos-Saal in Aschaffenburg bis zu Tourneen in Luxemburg und im Saarland weiß die Band wie man ein Publikum begeistert.

6. April, 20 Uhr: Shades of Purple – Deep Purple Tribute

Fünf Thüringer Musiker haben es sich zur Aufgabe gemacht, Musik und Stimmung der legendären Deep Purple Konzerte zu reproduzieren. Sie sind selbst mit der Musik dieser Band aufgewachsen und wollen nicht nur einfach covern, sondern die Klassiker-Hits von "Fools" über "Child in Time" bis "Burn" möglichst authentisch darbieten. Diese erste und einzige Thüringer Deep Purple-Tribute Band besteht aus Musikern, die bereits über 30 Jahre Live-Erfahrungen haben und bei verschiedenen bekannten Rockbands am Start waren.

20. April, 20 Uhr: Crayfish – Music of AC/DC

AC/DC Coverbands gibt es viele. Für die Thüringer Band Crayfish ist diese Musik Passion. Hier spielen Fans für Fans und die Band agiert nicht nur vor, sondern mit dem Publikum. Die Original Gitarren Modelle, eine täuschend echte Brian Johnson-Stimme, eine groovende Rhytmus Gruppe und die nötige Akribie in der Interpretadion der Originale beschwören den Geist einer der größten Rockbands aller Zeiten herauf!

www.heiligenmuehle.de


Jena: Konstantin Wecker mit Liedern seines Lebens

Montag, 11. März, 20 Uhr, Volkshaus
Konstantin Wecker gastiert in Jena

Mit einem neuen Duo-Programm „Lieder meines Lebens“ gewährt Konstantin Wecker sehr persönliche Einblicke in sein Schaffen. München. Lieder prägen sein Leben - seit über 50 Jahren. Für Konstantin Wecker ist dies Grund genug, die vergangenen Jahrzehnte auf unzähligen Bühnen für sich und sein Publikum auf wundervolle Weise Revue passieren zu lassen. Mit dem neuen kammermusikalischen Programm „Lieder meines Lebens“ präsentiert der Münchner Musiker, Komponist und Autor gemeinsam mit seinem Pianisten und langjährigen Wegbegleiter Jo Barnikel seine persönlichen poetischen Highlights – von den Anfängen bis heute. Darunter werden Klassiker sein wie „Wenn der Sommer nicht mehr weit ist“, den in den 70er-Jahren geschriebenen „Willy“, „Wut und Zärtlichkeit“, „Manchmal weine ich sehr“, aber auch „Die Irren“ aus seiner allerersten LP „Die sadopoetischen Gesänge des Konstantin Amadeus Wecker“. Das Publikum darf sich auch auf die eine oder andere Überraschung mit fast schon vergessenen Songs freuen. Eines ist für den leidenschaftlichen Pazifisten und engagierten Antifaschisten stets gleich gewesen: „In meinen Liedern habe ich meine Zerbrechlichkeit, meine Verwundbarkeit immer zugelassen.“ Gefunden hat er dabei immer sich selbst – und damit auch seine Anhänger, für die seine Zeilen immer Inspiration waren. Und noch immer sind. Sie alle erwartet ein Abend, der Mut macht Liedern und Gedichten, deren Kraft noch viele Jahre unser Leben prägen werden.

Foto: © www.thomaskarsten.com, THOMAS KARSTEN


30th Anniversary Tour macht Station in Erfurt: Mitch Ryder & Engerling

Freitag, 8. März, 20 Uhr, Haus der sozialen Dienste
Mitch Ryder

Eine beeindruckende Diskographie, die 32 Alben umfasst: Das ist die Bilanz aus über 50 Jahren musikalischen Werdegangs. Der Rockmusiker und Sänger Mitch Ryder ist längst zu einer Legende geworden. Mit seiner Band „Mitch Ryder & The Detroit Wheels“ hatte er 1965 mit „Jenny Take A Ride!“ den ersten Hit. Zwei Jahre später versuchte er es Solo, der erhoffte Erfolg blieb jedoch aus. Enttäuscht kehrte Ryder der Musik den Rücken zu. In den 70ern dann wurde er durch seinen legendären Auftritt in der WDR-Rockpalast-Nacht bekannt. Seit 1994 ist er hauptsächlich mit der deutschen Gruppe Engerling unterwegs, die sich seit 48 Jahren dem Rock & Blues verschrieben haben. Wahrhaftig und schön, mit dem gewissen Schmutz und Whiskey in der Stimme, das ist richtiger Rhythm & Blues und genau den macht Mitch Ryder. Der leidenschaftliche Sänger und die Berliner Band passen musikalisch perfekt zusammen. Der Ur-Rocker aus Detroit zählt laut Keith Richards zu den aufregendsten Sängern, die in der Musikszene aufgetaucht sind. Inspiriert von James Brown und Motown macht Mitch Ryder immer noch das, was er am besten kann: Blues singen aus tiefster Seele.

Man brauchte nur in den Gesichtern der Fans vor der Bühne zu lesen und wusste gleich: So gut war das Rock-Nebelhorn aus Detroit schon lange nicht mehr.
Landauf, landab hat Mitch Ryder im vergangenen Winter schmerzgetränkte Messen der Rockmusik zelebriert. 28 Konzerte in 32 Tagen. Er kommt auf die Bühne und gibt alles. Zwei Stunden lang. Beseelt gingen die Leute nach dem Konzert heimwärts. „So würde Jim Morrison mit 71 klingen“, schrieb die ehrwürdige ZEIT, der WDR widmete dem Rock-Haudegen eine einstündige Hörfunk-Reportage und die Berliner Zeitung fragte: „Wann haben die Stones ‚Gimme Shelter’ zuletzt so hingelegt, vor vierzig Jahren vielleicht?“ Jetzt ist der Sänger mit dem lauernden Vibrato in der Stimme wieder unterwegs durch die Clubs und Säle mit seiner brand-neuen US-CD „Georgia Drift“ (Buschfunk, 2022) im Tourgepäck, eingespielt in Atlanta in 2021 ! „Das ist vielleicht mein wichtigstes und ganz sicher eines der besten Alben, die ich je gemacht habe“, sagt Mitch Ryder über dieses Album das den Vergleich mit seinem 1979er Meisterstücks "Naked But not Dead" nicht zu scheuen braucht.


Altenburg: KLEINE HELDEN #9 feat. ANTONIA HAUSMANN

Donnerstag, 14. März, 20 Uhr, Paul-Gustavus-Haus
Antonia Hausmann

Mit Antonia Hausmann ist hier eine Posaunistin auf den Plan getreten, die dieses Fach auf ganz eigene Weise zu bereichern weiß: Sie hat eine melodische Intuition, mit der sie das Publikum einlädt, eigene Assoziationen zu finden und diesen zu folgen. Es sind die großen Bögen, der warme Sound und ihre leidenschaftliche Hingabe an das Instrument, die ihr Spiel auszeichnen.

https://antoniahausmann.com/

http://wernerneumann.com/


Gera: More than swing, 5 Sterne deluxe!

Metropolitan Jazz Orchestra - Samstag, 16. März, 19:30 Uhr, Gera, Konzertsaal des Theaters
Metropolitan Jazz Orchestra - Samstag, 16. März, 19:30 Uhr, Gera, Konzertsaal des Theaters

Mit dem neuen Programm gibt das Metropolitan Jazz Orchestra Gera Vollgas und nimmt Sie mit durch die Jahrzehnte des Jazz, Latin und Pop. Natürlich darf der Swing nicht fehlen. Latingrooves werden Sie in die Sonne von Brasilien entführen und unvergessliche Hits von Stevie Wonder und Sting erklingen, wie Sie sie noch nie gehört haben.
Das 5 Sternemenü wird Ihnen natürlich mit gewohnter Power der 13- köpfigen Bläsersection und dem Rhythmusgruppenmotor der Bigband aufgetischt. Einen feinen Glitzer von der Bühne bringt Ihnen die unverwechselbare Stimme von Jule Roßberg und serviert wird Ihnen der Ohrenschmaus von Jupp Geyer als Ihr Oberkellner.
Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mit dem Metropolitan Jazz Orchestra, 5 Sterne!

Foto: Privat


Zehn Musiker mit Hommage an Joe Cocker

Samstag, 16. März, 19:30 Uhr, Plauen, Festhalle
SHEFFIELD STEEL- A tribute to Joe Cocker

"Es gibt eine feingezogene Grenze zwischen einer Cover-und einer Tribute Band" (Joe Bonaamassa in der Zeitschrift Blues News) - Der Unterschied besteht darin, nicht etwas zu kopieren oder eins zu eins zu imitieren-was ohnehin unmöglich ist-sondern die Songs zu interpretieren.
SHEFFIELD STEEL-A Tribute to Joe Cocker ist eine Verneigung vor dem Original.

Joe Cockers größte Erfolge und Hits waren letztendlich oft Interpretationen von vorhandenem Songmaterial und nicht seine eigenen Kompositionen. SHEFFIELD STEEL spielt die erfolgreichsten Songs, die der britische Rock- und Bluessänger im Laufe seines Lebens gesungen hat.
Hits wie "With a little help from my friends", "Unchain my heart" oder "Up where we belong" gehören genauso zum Programm als auch weniger bekannte Songs wie "Ruby Lee" und "Can't find my way home".
Sheffield Steel brennt mit seinen zehn professionellen Musikern auf der Bühne ein wahres Feuerwerk an musikalischem Einsatz und Spielfreude ab, das seinesgleichen sucht. Die Songs bewegen sich nah am Original und werden soundtechnisch so authentisch umgesetzt, Joe Cocker wäre aus seinem Musikerhimmel.

Karten an den bekannten VVK-Stellen und über eventim.de

Foto: Matthias Göde


Konzert der Rocklegende COLLOSSEUM in Erfurt

Donnerstag, 21. März, 20 Uhr, Haus der sozialen Dienste
Collosseum

Der Name klingt bombastisch, und tatsächlich sind COLOSSEUM so etwas wie Saurier in der Geschichte der Rockmusik: ein Zusammenschluss von ungeheuer virtuosen Solisten, dabei trotzdem mit einem geschlossenen, kompakten Sound und in den verschiedenen Konstellationen musikalisch stets sehr innovativ.

Die beiden ersten Alben, "Those Who Are About To Die Salute You" und "Valentyne Suite", beide 1969, erreichten die Top 20 in den britischen Album-Charts.
Gegründet wurde die Band 1968 von Schlagzeuger Jon Hiseman und dem Saxophonisten Dick Heckstall-Smith zusammen mit dem Organisten Dave Greenslade, dem Bassisten Tony Reeves und dem Gitarristen/Sänger James Litherland. Hiseman und Heckstall-Smith lernten sich 1967 in der GRAHAM BOND ORGANIZATION (mit Ginger Baker später Cream) kennen und stießen dann zu JOHN MAYALL´S BLUESBREAKERS (mit Mick Taylor später Stones), um die Studio-LP "Bare Wires" einzuspielen. Dieses erste COLOSSEUM line up war Teil des legendären Rock Movies "SUPERSESSION" mit Eric Clapton, Buddy Guy, Stephen Stills, Buddy Miles & Led Zeppelin.
Mortimore, Nishikawara & Steed geben dem Farlowe-Clempson-Clarke-Triumvirat einen heftigen Kick.

Farlowe hat mit 81 Jahren rein gar nichts von seiner vokalen Kraft verloren – er interpretiert klassische Colosseum-Songs mit offensichtlicher Freude und Überzeugung, vergisst auch seine berühmten Scat-Gesänge nicht und garniert „Stormy Monday Blues“ mit Textzitaten zwischen “Flip, Flop & Fly“ und “The girl can’t help it – she’s in love with - me!“ Clem Clempson – auf der Bühne Band- und Cheerleader – ruft Breaks aus, dirigiert dramatische Höhepunkte im Repertoire, zelebriert Solo-Passagen zum Niederknien und glänzt mit humorvollen Extras wie im epischen “Lost Angeles“. Mark Clarke bleibt der Anker mit Basseinsätzen, die oft eine exquisite zweite Melodielinie einführen. Gleichzeitig ist Clarke unentbehrlich als verlässlicher Chor-Vokalist sowie gelegentlicher Leadsänger. Dies ist keine Denkmalschutz-Operation, sondern eine vibrierende Band, mit der man rechnen muss!
Quelle: Munzinger Archiv & Uli Twelker (Good Times).


Die Konzerte der Kulturarena Jena 2024

Namhafte Musikerinnen und Musiker werden im Sommer gastieren

Die Reihe der Konzertarena ist nahezu komplettiert – nur ein paar kleine Schmankerl im Volksbad und die Konzerte der Kinderarena stehen dann musikalisch noch aus, als krönendes Dessert sozusagen. Natürlich kommen in Bälde auch noch die Filmarena, Theaterarena, Kinderarena und die Arenaouvertüre mit detaillierten Ankündigungen dazu!

Hier die Vorschau auf das Programm:

11.07.2024 Moop Mama x Älice (Eröffnungskonzert)
12.07.2024 Dota
13.07.2024 Erobique
17.07.2024 The Cat Empire
18.07.2024 Nils Landgren Funk Unit
19.07.2024 Mammal Hands
20.07.2024 Olli Schulz & Band
21.07.2024 Deine Freunde
24.07.2024 The Notwist
25.07.2024 Lawrence | support: The Late Summers
26.07.2024 Paula Carolina
27.07.2024 Faber
31.07.2024 Rodrigo y Gabriela
01.08.2024 Element of Crime (ausverkauft)
02.08.2024 Lehmanns Brothers
03.08.2024 Il Civetto
06.08.2024 Anna Ternheim
07.08.2024 Giant Rooks
08.08.2024 Silbermond (ausverkauft)
09.08.2024 Rosario Smowing
10.08.2024 Eagle And The Men & Faroul | Jena-Abend
14.08.2024 Kettcar
15.08.2024 Thomas D & The KBCS
16.08.2024 Woods of Birnam | Searching for William
17.08.2024 AnNa R.
18.08.2024 Make A Move (Abschlusskonzert)

Ticketvorverkauf: Jena Tourist-Information, Ticket Shop Thüringen oder online über www.kulturarena.de 


56. Jenaer Jazzabend

Freitag, 22. März, 20 Uhr, Stadtteilzentrum LISA
56. Jenaer Jazzabend Bauhauskapelle

Die „neue bauhauskapelle“ wurde anlässlich des 75. Jahrestages des „Internationalen Kongresses der Dadaisten und Konstruktivisten“ 1997 von Daniel Hoffmann (Trompete/Flügelhorn/Gesang) ins Leben gerufen. Sie erinnert an die Anfang der 1920er Jahre durch den ungarischen Pianisten Andor Weininger gegründete Bauhauskapelle.

In einer von Jazz und Folklore inspirierten Musik „einer Gruppe von Malern, Bildhauern und Musikern, die auf Ausflügen in die Umgebung von Weimar ihre Zuhörer zum Tanzen hinrissen" wurden sie in ihrer Blütezeit auch oft als „Bauhaus-Jazz-Kapelle“ bezeichnet.
Zielpunkte ihrer Auftritte waren dabei nicht nur Kneipen oder Dorfgasthäuser, wie das lmschlößchen in Oberweimar, sondern auch Ateliers und Werkstätten des Bauhauses.

Einlass: ab 19:30 Uhr

Tickets: VVK 15 € und Abendkasse 18 € / Erhältlich im Jenaer Stadtteilzentrum LISA während der Bürosprechzeiten (Dienstag: 13-15 Uhr, Donnerstag: 13-18 Uhr) sowie nach telefonischer Rücksprache.

Weitere Informationen und Termine finden Sie unter www.lisa-jena.de

Foto: Guido Werner


BUSHIDO in Leipzig

König für Immer - Tour 2024: Freitag, 22. März, 20 Uhr / QUARTERBACK Immobilien ARENA

Zwischen dem 21. März und dem 14. April wird der unvergleichliche Rapper, der Urvater des Deutsch- Raps insgesamt neun Konzerte in ausgewählten Arenen in Deutschland, Schweiz und Luxemburg geben. Der Tour- Auftakt der Bushido Tournee „KÖNIG FÜR IMMER!“ wird standesgemäß in seiner Heimatstadt Berlin in der Mercedes- Benz Arena stattfinden. Bushido wird darüber hinaus in Deutschland in Leipzig, München, Oberhausen, Frankfurt, Köln und Hamburg auftreten. Dazu wird er bei Konzerte in Zürich (Schweiz) und in Esch-Sur-Alzette (Luxemburg) die Arenen rappen.

Für einen der größten Künstler Deutschlands wird es ein angemessener Abschiedsrahmen, um sich von seinen Fans auf der vermutlich letzten Tour, zu verabschieden. Bushido über seine größte Tour aller Zeiten: „Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder auf der Bühne zu stehen. Ich habe es immer geliebt, live für meine Fans zu spielen. In den letzten Jahren war das aufgrund vieler Herausforderungen in unserem Leben nicht möglich. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass es in absehbarer Zeit losgeht. Es wird ein unvergessliches Erlebnis.“


SAFI Support: Illegale Farben

Freitag, 12. April, 20 Uhr, Museumskeller Erfurt
SAFI Support: Illegale Farben

SAFI ist laut. Intensiv, Ausnahmezustand. Ambivalenz und Zerrissenheit sind Normalzustand und Ausgangspunkt. Die kombinierte Virtuosität aus viereinhalb Oktaven Stimmumfang, der klassischen Gesangsausbildung und dem Kunstdiplom sind Fundament, niemals Selbstzweck. SAFI zeigt ihr Gesicht mit schnörkelloser Geradlinigkeit, pur, groß. Umarmt von einer gewaltigen Klangmauer. Safis neue Arbeit GROTESKE ist ein kompromissloses Gesamtwerk – ein gewaltiger Sturm mit Signal zum Aufbruch. Das Auge dieses Tornados: Safi.

Safis Worte, scharfkantig, unbequem und wahrhaftig, sind Splitter von Realitäten, die in die Klanglandschaft geschleudert werden. „Der Moment, der zwischen deinen Nerven klemmt…“. Lyrik und die unverkennbare, rauhe, unbeugsame Dringlichkeit ihrer Stimme definieren Safis wachsamen Blick auf die Dinge – politisch, düster, real. Songstrukturen treten sich neue Pfade und morphen in Wall of Sounds aus Gitarren und Geräuschen. Safis Kompositionen sind spröde biegsam, kratzig schön, schleudern die Textzeilen hoch, brechen sie, folgen ihnen. Und wenn keine Worte sind, schäumen die Klänge wütend auf und bilden ihre eigene Sprache.

Foto: SAFI / Stephanie von Becker

www.museumskeller.de


Greiz: Carolin No – Carolin und Andreas Obieglo

Mit neuem Album „ON&ON" auf Tour: Freitag, 12. April, 19:30 Uhr, Vogtlandhalle
Carolin No

Die Geschichte von Carolin No ist eine von großer Liebe: Von zwei Menschen zueinander. Zu Songs voller Licht und Schatten, offener Wünsche und stiller Zweifel. Zu Texten mit Tiefgang. Zum ständigen kreativen Wandel. Zu einer unvergleichbar persönlichen Beziehung mit ihren Hörern. Seit nunmehr 20 Jahren leben Carolin und Andreas Obieglo diese Liebe voll aus – und das auf ihrer aktuellen Tour mitreißender denn je.

Die Musik baut auf den facettenreichen Songs des neuen Albums „ON&ON" auf und bietet von allem „mehr": Mehr Dynamik, mehr Kontraste, mehr instrumentale Farben. Und vor allem: Mehr Emotionen. Es ist Musik, die von der Intimität zwei perfekt aufeinander eingespielter Musiker lebt, dabei aber stets viel größer klingt. 
Gleichzeitig bieten diese Performances all das, womit sich das Duo eine treue Fangemeinde aufgebaut und es auf über zwei Millionen Streams gebracht hat: Bewegende, direkt ins Herz gehende Worte, das Wechselspiel zwischen stillen und hymnischen Momenten und Carolins Stimme, die in den schnellen Songs sehr groß und in den Balladen ganz nah klingt. 
Es ist eine Mischung, die man so im deutschsprachigen Raum außer bei Element of Crime oder auch AnnenMayKantereit wohl nirgendwo sonst findet. Vor allem auch, da es diese Band versteht, sogar traditionelle deutsche Lieder und Mundart mit warmer Akustik und handgemachter Elektronik in ihren Kosmos zu integrieren.  

Anders als die genannten Acts aber sind Carolin und Andreas ihren Weg gegangen, ohne die Unterstützung einer großen Plattenfirma und kreativer Kompromisse. So sind sie unabhängig geblieben, das zu tun, was sie am besten können: Die Liebe, die sie selbst jeden Tag spüren, mit ihrem Publikum zu teilen.

Hinter dem Namen Carolin No stehen die beiden Singer-Songwriter Carolin und Andreas Obieglo. Die beiden miteinander verheirateten Multiinstrumentalisten leben – nach Stationen in Berlin und den USA – in der Nähe von Würzburg, wo sie ihre Songs schreiben und produzieren. Das Duo, das für seine Alben vielfach ausgezeichnet und von der Fachpresse hochgelobt wurde, und das bereits mit Größen wie Konstantin Wecker, Reinhard Mey, Hannes Wader sowie Joan Armatrading und Suzanne Vega auftrat, veröffentlichte bisher vierzehn gemeinsame Alben mit vorrangig englisch- und deutschsprachigen Liedern. 2018 feierten die beiden Ausnahmekünstler ihr 11jähriges Jubiläum, das gekrönt wurde durch die Verleihung des Kulturförderpreises ihrer Heimatstadt Würzburg.

Tickets gibt es in der Vogtlandhalle Greiz (info@vogtlandhalle.de | 03661 62880 ) oder in der Tourist-Information Greiz (tourismus@greiz.de | 03661 703-293) sowie bei Eventim.de

Foto: Thomas Berberich


Bluesrockstar JOE BONAMASSA live in Leipzig

Montag, 15. April, 20 Uhr, QUARTERBACK Immobilien ARENA
Joe Bonnamassa Leipzig Konzert

Ziemlich genau ein Jahr nach seinem letzten triumphalen Zug durch deutsche Konzerthallen kehrt der Blues-Rock Star Joe Bonamassa wieder zurück. Dabei hat er sein aktuelles Album 'Blues Deluxe Vol. 2' (Oktober 2023).

Mit dem Gold-Award für 'Live From The Royal Albert Hall' 2011 in Deutschland begann der Triumphzug des Gitarristen. Seine jährlichen Stippvisiten bescherten ihm immer größer werdende Hallen, die er mühelos füllte bzw. ausverkaufte.

Wer vor ein paar Jahren noch glaubte, das Bluesrock nur ein musikalisches Nischenprodukt wäre, wurde von Joe Bonamassa eines besseren belehrt. Der Amerikaner wurde hierzulande bereits 3 mal mit Gold ausgezeichnet und seit 10 Jahren spielt er in den forderen Rängen der Albumcharts mit. Auf sein Konto gehen alleine in Deutschland vier Nummer 5, eine Nummer 4 und vier Nummer 3 Platzierungen und er erhielt bereits drei Gold-Awards. In den USA kommt er auf eine schwindelerregende Anzahl von 25 Nummer 1 Alben in den Billboard Blues Charts.

Nichtsdestotrotz bleibt die Bühne der perfekte Ort für Joe Bonamassa. Mit dem für ihn mittlerweile typischen Outfit mit Anzug und Sonnenbrille wird er seine Fans begeistern und sein Erbe als einer der größten Gitarristen unserer Zeit weiter ausbauen.

“Es gibt niemanden in der Bluesrock-Szene, der mit so viel Talent und Leidenschaft und gleichzeitig mit so viel Ehrerbietung vor denen, die vor ihm auf der Bühne standen spielt. Niemand hat so viel Hingabe für sein Handwerk wie Joe Bonamassa!“ - Classic Rock

Foto: ©Adam Kennedy


Matthias Bergmann Quartett musiziert in Altenburg

Donnerstag, 18. April, 20 Uhr, Paul-Gustavus-Haus
Matthias Bergmann Quartett musiziert in Altenburg

Das Bergmann Projekt ist eine Band um einen der populärsten Jazztrompetern/Flügelhornspielern Europas. Matthias Bergmann konzertierte mit unzähligen Größen des Jazz und der Popmusik wie z.B. David Liebman, Roger Cicero oder Nils Wogram. Die Liste seiner Mitwirkungen an Bigbands und spannenden Bandprojekten ist ebenso endlos, so ist er z.B. seit vielen Jahren festes Mitglied der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination and Brass und dem Cologne Contemporary Jazzorchester, CCJO. Darüber hinaus schreibt und spielt er für und mit eigenen Besetzungen, produziert CDs und konzertiert um den ganzen Erdball. Der Gegenpart im Bergmann Projekt ist Werner Neumann, beide spielen seit über 20 Jahren in verschiedenen Besetzungen zusammen. Ebenso umtriebig wie vielseitig spielt WN mit Helden der Szene wie z.B. Richie Beirach, Mel Collins (King Crimson) oder aktuell Katharina Franck (Rainbirds). Die Rhythmsection besteht aus zwei jungen Künstler, gleichsam kurz vor dem Durchbruch stehend: Luca Genze und Hermann Spannenberger.

Das Foto zeigt Matthias Bergmann und Werner Neumann

http://matthiasbergmann.koeln/


Erfurt: Mischung aus Blues, Funk und Soul-Jazz

ANDI GEYER QUARTETT am Freitag, 19. April, 20 Uhr im Museumskeller
ANDI GEYER QUARTETT

Es gehört schon ein gewisses Maß an Verrücktheit dazu, jedes Mal 5 bis 6 Zentner in Form von Hammond–Orgel, Fender/Rhodes–Piano und Leslie–Kabinett auf die Bühne zu schleppen, aber was aus dieser Konstellation an Klang herauskommt, entschädigt allemal für die Mühe.

Andi Geyer ist einer der wenigen, die das konsequent durchziehen, weil er für seine Musik, eine Mischung aus Blues, Funk und Soul-Jazz, eben genau diesen unverwechselbaren Originalsound haben will und keine elektronische Kopie. Man kennt Andi vor allem von seiner Hausband „pro art“, mit der er seit mittlerweile 44 Jahren unterwegs ist. Im Programm des Quartetts werden sich so auch einige Nummern aus dem „pro-art“-Repertoire wiederfinden, zugeschnitten auf diese kleinere Besetzung.


Creedence Clearwater Revived feat. Johnnie Guitar Williamson

Swamp Rockin’ The World - Tour / Konzerte in unserer Region
Creedence Clearwater Revived feat. Johnnie Guitar Williamson

Wenn Creedence Clearwater Revived die Bühne erklimmt, dann geht von der ersten bis zur letzten Minute die Post ab, steppt der Bär und bebt der Boden. Man feiert die Wiedergeburt einer Legende! Erstmals nach 3 Jahren können Konzerte wieder wie gewohnt stattfinden. Was eignet sich da besser, die alten neuen Freiheiten mit der Musik von CCR zu feiern! Zusammen mit all den anderen Fans die vielen Hits live erleben, mitsingen, grölen, tanzen und die pure Energie einer fantastischen Live-Band spüren. Für rund zwei Stunden darf jeder in Erinnerungen schwelgen, sich der guten alten Zeiten erinnern und die Welt von der guten Seite genießen. Die letzten Tourneen hatten deutlich gezeigt, dass die Band trotz ihres Alters - bis auf Sänger John Doyle haben alle anderen Musiker die Siebzig längst überschritten - noch lange nicht Tour-Müde ist.

Die Woodstock-Legende CCR galt in den späten 60ern und frühen 70ern als eine der erfolgreichsten Bands der Welt. Mit den Hits wie Suzie Q., Proud Mary, Bad Moon Rising, Who'll Stop the Rain, Hey Tonight, Have You Ever Seen the Rain u.v.m. tourt Creedence Clearwater Revived featuring Johnnie Guitar Williamson in den letzten Jahren wieder verstärkt durch ganz Europa. Mit dem typischen Gitarrensound, mittels der betagten Fender Deville-Verstärkern, haucht die Band - auch noch nach so vielen Jahren - den vielen alten CCR-Hits frisches Leben ein. Mit dem neuen Frontmann John W. Doyle hat Creedence Clearwater Revived ein Pendant für John Fogerty gefunden, der stimmlich dem Original in nichts nachsteht. John Doyle ist derart überzeugend, dass die Konzertbesucher regelrecht die Intensität jedes einzelnen Songs neu erleben und wahrhaft spüren. Dabei besticht Doyle nicht nur mit einer enormen Bühnenpräsens und starken Entertainer-Qualitäten, sondern auch durch seine erstklassige Gitarrenarbeit und die sympathische Ausstrahlung.

Die ganze Band schafft es mit ihrer vollen Hingabe tatsächlich, den Spirit der Woodstock-Ära erfolgreich in die Neuzeit zu transportieren, den CCR-Kult weiter hoch zu halten und den Sound von einst in das Jetzt und Hier zu transformieren. Dadurch kommen die vielen CCR-Songs der 60er/70er Jahre nicht puristisch rüber, sondern zeitgemäß, wirken lebendig und klingen trotzdem eben typisch nach Creedence Clearwater Revival. Die Band besticht einfach durch Authentizität und Spielfreude. Davon konnten sich dann auch in den letzten Jahren immer wieder die zahlreichen Besucher rund um den Erdball bis nach Australien und Japan stets aufs Neue überzeugen. Creedence Clearwater Revived strahlt live ihre überragenden musikalischen Qualitäten derart überzeugend aus, dass es sehr an die guten alten CCR-Glanzzeiten erinnert. 

19.04.2024 Leipzig, Haus Auensee

20.04.2024 Altenburg, Goldener Pflug

31.05.2024 Chemnitz, Schloss Klaffenbach

01.06.2024 Steinbach-Langenbach, Naturtheater

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Regel über CTS-Eventim, Reservix und Ticketmaster, sowie über die Hotline 018 06 / 57 00 70 und im Internet über www.german-concerts.de

Foto: Dirk Stolzenberg


Jena: Akkordeonale 2024

Internationales Akkordeon-Festival: 30. April, 20 Uhr, Volksbad

Wenn der Akkordeonist und Festivalgründer Servais Haanen zur Akkordeonale bittet, ist eines gewiss: Es wird ein Fest! Innovativ, berauschend und erfrischend anders erlebt man hier das Akkordeon von seiner schönsten Seite. Seit 2009 versammelt der Niederländer alljährlich Musiker:innen aus unterschiedlichsten Ländern zu einem überraschenden Ensemble-Mix quer durch sämtliche Stilarten. Ob traditionell oder zeitgenössisch, folkloristisch, klassisch oder jazzig, das Programm voll sprühenden Temperaments, Esprit und Poesie ist eine einzige Liebeserklärung an das Instrument der unbegrenzten Möglichkeiten.

So unterschiedlich die Persönlichkeiten, kulturellen Hintergründen und Spielweisen auch sein mögen, die gemeinsame Sprache der Musik schafft eine lebendige Verständigung, die sich nicht um Grenzen und Trennendes schert. Improvisationstalent, Spontaneität und Spaß am gemeinsamen Konzert verbinden den musikalischen Reichtum der Einzelnen zu etwas Neuem.

Besetzung: Irene Tillung (Norwegen), Djordje Davidovic (Serbien), Marcello Squillante (Italien), Paul Schuberth (Österreich), Servais Haanen (Niederlande), Kaya Meller (Polen): Flügelhorn, Esther Swift (Schottland): Konzertharfe

Weitere Informationen auf www.akkordeonale.de


MARK FORSTER macht auf seiner Arena Tour Station in Leipzig

Mittwoch, 1. Mai, 20 Uhr, QUARTERBACK Immobilien ARENA
Mark Forster Leipzig

Wer ist eigentlich Mark Forster? Die Frage müsste im Grunde einfach zu beantworten sein: Mindestens 80, vielleicht sogar 90 oder möglicherweise sogar noch ein paar mehr Prozent der Deutschen kennen den Typen mit der Kappe, der Brille und dem Bart. Mit den Liedern über das Hintersichlassen, aber auch das Hierbleiben. Das Hochfliegen, aber auch das Fallen. Über das Großsein und das Kleinmachen. Egal ob drei Uhr nachts oder Übermorgen. Mark Forster ist ein Megastar, ein sehr bodenständiger und auch selbstironischer, der Memes über sich nicht weglacht, sondern mitmacht.

Elf Jahre nach seinem Debütalbum „Karton“ ist es nun Zeit für eine „Supervision“. So lautet der Titel des aktuellen, sechsten Albums von Mark Forster.

Achtung: Konzert verlegt vom 15.03.2023 - Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.


NAZARETH – Rock Solid Tour

3. Mai 2024, Erfurt, Gewerkschaftshaus (HsD)
Nazareth Band

Sie zählen zur ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple, Uriah Heep und Black Sabbath ganz maßgeblich die Stilrichtung des harten Rock. Mit über 60 Millionen verkauften Tonträgern, sind sie (neben den Simple Minds) die erfolgreichste Rockband Schottlands aller Zeiten. Mit anderen Worten: NAZARETH gehören zu den ganz Großen ihres Genres!

Wenn die Rock Dinosaurier im Herbst/Winter gleich auf rund 50 europäische Städte zurollen, um Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Expect No Mercy“, „Hair Of The Dog“, „Dream On“ oder „Love Hurts“ zu rocken, dann werden wir nicht nur in die gute, alte Zeit der wilden 70er Jahre zurück entführt, sondern erleben eine Band hautnah, die nach über 55 Jahren noch vor Spielfreude strotzt und bestens für die Zukunft gerüstet ist. Das bewiesen sie nicht zuletzt auch mit ihrem 25. Studioalbum „Surviving The Law“.

Konventionellen, sauber gespielten Hard-Rock mit einem wohlklingend klagenden Gesang machten die schottischen Nazareth aus der Nähe von Edinburgh ab 1968 zu ihrem Programm. Bis heute bewährte sich Nazareth als solide und perfekt eingespielte Live-Formation, die ein Dutzend Top-Hits und fünf Bestseller-Alben verbuchen konnten. Millionenhits wie „Love Hurts“, „This Flight Tonight“ und „Dream On“ wurden zu Meilensteinen der Rockmusik und die Band zu einer der einflussreichsten Hardrock-Formationen der 70er und 80er Jahre. Spätere Legenden wie Guns N' Roses und Metallica zählen Nazareth zu ihren wichtigsten Einflüssen. Tatsächlich gehört die Band in eine Riege mit Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath.

Nazareth ist eine der wenigen Bands aus der Anfangszeit des Hardrocks, die es bis heute geschafft haben sich im harten Music-Bizz zu behaupten und ihre Originalität zu bewahren.

Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Regel über CTS-Eventim, Reservix und Ticketmaster, Hotline 0451 / 58 24 91 43 und im Internet über www.german-concerts.de

Foto: Lewis Milne


Das ultimative 90er Festival

Samstag, 13. Juli, 17:00 Uhr, Waldbühne Schwarzenberg
90er Festival Waldbühne Schwarzenberg

Mit dabei sind DJ Bohni, das DJ Urgestein aus dem Erz, VENGA VENGA, die verrückteste Partyshow der 90er und DJ Quicksilver, einer der gefragtesten 90er Jahre Acts der auch heute noch regelmäßig rund um den Globus meist vor großem Publikum und auf großen Festivals wie z.B. Parookaville, We Love the 90s, Sunshine Live 90er, Legacy Festival, etc. auflegt.

Bringen wir die Waldbühne zum Beben!

Veranstalter und Logo © vision-z


Hits und Klassiker unter der Erde

Spider Murphy Gang und Münchener Freiheit spielen Zusatzkonzert 5. Mai im Erlebnis Bergwerk Merkers
Münchener Freiheit
Die Spider Murphy Gang und die Münchener Freiheit genießen Kultstatus und sind Garanten für unvergessliche musikalische Abende zum Tanzen, Mitsingen und in Erinnerungen schwelgen. Kein Wunder also, dass das Konzert am 4. Mai im Erlebnis Bergwerk Merkers innerhalb von kurzer Zeit ausverkauft war. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir beide Bands für ein Zusatzkonzert am 5. Mai gewinnen konnten“, sagt Enrico Oswald. Der Geschäftsführer der Eibenstocker LEC GmbH holt regelmäßig angesagte Musiker in Europas tiefstgelegenen Konzertsaal.
 
Mit ihren großen Hits und Klassikern wie „Ohne Dich (Schlaf Ich Heut Nacht nicht ein)“, „Tausendmal Du“, „Schickeria“ und „Mir san a bayrische Band“ stehen die Spider Murphy Gang und die Münchener Freiheit am 5. Mai ab 14.30 Uhr auf der Bühne des Erlebnis Bergwerks Merkers.
 
Dabei darf sich das Publikum auf einen Nachmittag voller echtem Rock freuen. Die Spider Murphy Gang ist bekannt geworden durch Hits wie „Rock’n’Roll-Rendezvous“ und „Skandal um Rosi“ und steht seit mehr als 40 Jahren auf der Bühne. Ebenfalls im Gepäck haben sie ihren Nummer-Eins-Hit „Skandal im Sperrbezirk“. „Als das Lied 1981 erschien, stand es beim Bayrischen Rundfunk auf dem Index und durfte nicht gespielt werden. Der Titel hat sich dann über die privaten Kanäle verbreitet“, erinnert sich Sänger Günther Sigl. Das Lied erzählt die Geschichte der fiktiven Prostituierten Rosi, die den Kolleginnen außerhalb des Münchner Sperrbezirkes die Freier wegnimmt. 1980 war die Sperrbezirksverordnung für München deutlich verschärft worden.
 
Fast genauso lange wie ihre Musikerkollegen der Spider Murphy Gang und genauso fester Bestandteil der Rockmusik ist die Münchener Freiheit. „Die Liebe zur Musik und zu unseren Fans“ ist es, was laut Frontsänger Tim Wilhelm den jahrzehntelangen Erfolg begründet. In Merkers mit dabei haben die Musiker natürlich auch ihre Fan-Favourites wie „Ohne Dich“ oder „Tausendmal Du“.
 
„Die beiden Kultbands bringen bei diesem Doppelkonzert ihre bekanntesten Songs auf die Bühne. Das wird ein großes Fest für alle Fans der 80er. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf zwei herausragende deutsche Bands freuen, deren Alben sich bereits seit Generationen in den Schränken zahlreicher Musikliebhaber befinden“, sagt Enrico Oswald.
 
Service: Tickets für das Zusatzkonzert der Spider Murphy Gang und der Münchener Freiheit am 5. Mai im Erlebnis Bergwerk Merkers gibt es ab 86 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.lec-ticket.de
 
Foto: Die Münchener Freiheit wird am 5. Mai im Erlebnis Bergwerk Merkers für einen unvergesslichen musikalischen Nachmittag zum Tanzen und  Mitsingen sorgen. Foto: Tim Wilhelm

LENA im Parktheater Plauen

19. Juli 2024, 19 Uhr - Tickets ab sofort online und an allen bekannten Vorverkaufsstellen!
LENA im Parktheater Plauen

Lena kündigt erste Sommertermine für 2024 an: Im Anschluss an ihre Hallentour wird die Sängerin und Songwriterin auf einigen ausgewählten Open Airs zu sehen sein. 


Kontinuierliche Weiterentwicklung, ständige Veränderung und der Wille, niemals stehen zu bleiben, waren schon immer die Schlüsselwörter im künstlerischen Schaffen von Lena. Eine Entschlossenheit, die sich in vier Edelmetall-verzierten Alben „My Cassette Player“ (2010, 5-fach Gold), „Good News“ (2011, Platin), „Stardust“ (2012, Gold), „Crystal Sky“ (2015, Gold) und ihrem letzten Top 2-Album „Only Love, L“ (2019) sowie unzähligen Auszeichnungen vom MTV Europe Music Award über den Deutschen Fernsehpreis, der Goldenen Kamera bis zur 1Live Krone, der Goldenen Henne und dem ECHO manifestiert hat. Im letzten Jahr wurde Lena zum bereits sechsten Mal mit dem Kid’s Choice Award ausgezeichnet. Die Sängerin blickt momentan auf insgesamt mehr als 3 Millionen Downloads, über eine 1 Million verkaufte Tonträger und 1 Milliarde Gesamt-Streams ihrer Hits zurück. Ihre aktuelle Single „What I Want“ bedeutet für Lena den Anfang eines neuen Kapitels. Ein Kapitel, das natürlich auch live neu aufgeschlagen wird.

„Ich freue mich so unglaublich auf diese Tour. Insbesondere dieses Mal wird es ein einzigartiges Gefühl sein, wieder auf der Bühne zu stehen. Selbst nach so vielen Jahren und Konzerten fühlt sich jedes Mal wie ein erstes Mal an. Das ist unbeschreiblich schön und für alle extrem aufregend. Es gibt neue Songs, eine neue Show und so viele neue Gefühle dazu. Und weil wir so Bock haben, schieben wir noch eine ganze Rutsche Sommertermine hinterher. Ich kann es kaum erwarten, mit euch in der Sonne zu singen, zu tanzen und gemeinsame Erinnerungen zu schaffen!“


www.aust-konzerte.com


„Dresden Calling“ am 7. Juni

Paul Kalkbrenner mit exklusivem Live-Konzert auf dem Dresdner Altmarkt
Paul Kalkbrenner mit exklusivem Live-Konzert auf dem Dresdner Altmarkt

Berlins Paul Kalkbrenner hat einen einzigartigen Karriereweg beschritten. Ein Talent, das im Laufe von zwei Jahrzehnten aus dem Untergrund aufstieg, um die Charts zu erobern, in einem Film mitzuwirken und diesen zu vertonen, Festivals zu headlinen und Millionen von Fans anzuhäufen. Mit seinem größten Hit „Sky and Sand“ hat er die ganze Welt erobert.
Die Dresdner lieben ihn ganz besonders. 2008 war sein Film BERLIN CALLING ein Jahr lang in der Dresdner SCHAUBURG auf der Leinwand zu sehen - gleich zwei Mal war Paul Kalkbrenner selbst zu Gast. Vor vier Jahren war Superstar Paul Kalkbrenner letztmalig zu einem Konzert in Dresden, damals stellte er im Alten Schlachthof sein Album „Parts of Life“ vor.
Jetzt kehrt er zurück nach Elbflorenz. Doch diesmal wird es keine Halle oder eine Rinne sein, nein, der Meister kommt direkt ins Stadtzentrum auf den Dresdner Altmarkt. Sein exklusives Live-Konzert steigt dort am Freitag, 7. Juni 2024, um 19.30 Uhr (Einlass 16 Uhr).

Wahrscheinlich erstmalig stellt die Stadt für ein Einzelkonzert ihren Altmarkt überhaupt zur Verfügung. „Dass dies dann für Paul Kalkbrenner passiert, macht uns besonders glücklich“, so die Geschäftsführer Adam Cieplak und Sebastian Kunz vom Würzburger Konzertveranstalter „Ac2b GmbH“. Kalkbrenners Konzert auf der über 22.000 Besucher fassenden Berliner Waldbühne ist bereits so gut wie ausverkauft, wie man im Netz nachvollziehen kann. Alternativ bietet jetzt der Dresdner Altmarkt am 7. Juni Platz für 10.000 Fans.

Tickets gibt es ab 35 Euro unter www.paulkalkbrenner.ticket.io – Vorverkaufsstart ist Samstag, 3. Februar 2024, 12 Uhr: www.paulkalkbrenner.ticket.io


60 Jahre STERN-COMBO MEISSEN - Die Live-Tour 2024!

Stern Combo Meissen

Im kommenden Jahr ist es so weit: Die deutsche Artrock-Legende STERN-COMBO MEISSEN begeht ihr 60-jähriges Bandjubiläum!

1964 im sächsischen Meißen gegründet, überzeugt die STERN-COMBO MEISSEN als dienstälteste und sich dennoch stets personell verjüngende Rockband Deutschlands nach wie vor mit faszinierenden und unvergesslichen Live-Konzerten ihr Publikum.

Neben unvergessenen Klassikern wie "Der Kampf um dem Südpol", "Die Sage", "Stundenschlag", "Wir sind die Sonne" und "Nimm die Welt in die Hand" werden auf der Tour auch Auszüge aus den konzeptionell angelegten Werken "Weißes Gold" und "Bilder einer Ausstellung - The Rock Version" präsentiert. Die von 1964 bis heute selbst definierten Qualitätsansprüche an unsere Musik sowie die nahtlose Verbindung der Band-Historie mit aktuellen Songs ergeben eine einzigartige Symbiose, die ins "Heute und Jetzt" passen.

Ein weiterer Garant für künstlerische Beständigkeit ist die seit 2014 konstante Besetzung: Auch 2024 werden Bandgründer, Percussionist und Sänger Martin Schreier, Sänger und Keyboarder Manuel Schmid, Drummer Frank Schirmer, Bassist Axel Schäfer und Keyboarder Sebastian Düwelt den einzigartigen "STERN"-Sound präsentieren, den das Publikum erwartet und nach wie vor schätzt.

26. Mai 2024, Altenburg, Brüderkirche

27. Mai 2024, Reichenbach/Vogt., Park der Generationen

Foto: Jens Meinel


Clueso - Sommer Tour 2024 macht Station in Erfurt

Konzert am 6. Juli 2024 auf dem Domplatz / Karten VVK läuft!
Clueso - Sommer Tour 2024 macht Station in Erfurt

Mit neun Studioalben, zahlreichen Auszeichnungen in Platin und Gold sowie mehreren 1Live Kronen in der Kategorie „Bester Künstler“, geht Clueso seit Jahren von Erfurt aus in die Ohren und Köpfe dieses Landes. Kein Wunder also, dass er mit nationalen Größen wie den Fantastischen Vier, Elif und Udo Lindenberg zusammengearbeitet hat. Sein moderner Pop-Sound ist aus der deutschen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. 

Neben seiner kommenden bisher größten Show auf der fast ausverkauften Berliner Waldbühne, kündigt Clueso jetzt mit seiner Sommer Tour weitere Shows für 2024 an.
 
Er weiß seine Fans mitzureißen und Erinnerungen an bleibende Momente zu kreieren. Mit Songs wie „Flugmodus“ oder „Tanzen“ sind Ohrwürmer vorprogrammiert. Egal welche Art von Musik, Clueso probiert sich aus und geht seinen ganz eigenen Weg. „Weiche Kissen“ mit Kontra K ist nur eines von vielen erfolgreichen Features, für die er bereits mit Künstler:innen wie Mark Forster, Deichkind, Mathea und CRO zusammengearbeitet hat.
 
Nach unvergesslichen Konzerten wie auf dem Domplatz in seiner Heimatstadt Erfurt 2023, verspricht die Sommer Tour 2024 ein musikalisches Highlight zu werden und bietet seinen Fans die Möglichkeit, ihn ein weiteres Mal live zu erleben.
Foto: Pressebild / Credit Patrick Amos 

SILLY & Rockhaus open air in Schwarzenberg

Sonntag, 4. August, 19:30 Uhr, Waldbühne
SILLY & Rockhaus open air in Schwarzenberg

SILLY ist im Sommer 2024 wieder deutschlandweit auf Festival- und Open-Air-Bühnen unterwegs. Toni Krahl (Ex  CITY-Frontmann) ergänzt das eingespielte Team um Julia Neigel (Sängerin), Ritchie Barton (Keyboard), Uwe Hassbecker (Gitarre) und Jacki Reznicek (Bass) seit 2023. Julia Neigel und Toni Krahl werden auch 2024 abwechselnd und gemeinsam die bekannten SILLY Songs singen. Die deutsche Rockband steht nicht nur für starke Texte, musikalischen Erfindungsreichtum und authentische Musiker – SILLY ist ein Lebensgefühl… und die Herzen fliegen der Band zu.

Seit Rockhaus 1983 mit ihrem ersten Album die Charts stürmten und 1988 den Meilenstein I.L.D. rausbrachten, sind sie aus der deutschen Rockmusiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Live beweisen sie immer wieder, dass sie zu einer der besten Rockbands Deutschlands gehören, was ihre letzte DVD „LIVE IN BERLIN“ nur bestätigt. Seit dem tragischen Tod ihres Bandmitglieds Carsten „Beathoven“ Mohren (Keyboards) haben sie beschlossen, zu viert weiterzumachen und so wird man auch in Zukunft noch viel von Rockhaus hören und sehen.

Tickets sind in der Schwarzenberg-Information oder online erhältlich:

SILLY & Rockhaus (schwarzenberg.de)

Foto: Toni Krahl von City (vorn, sitzend) und die Musiker von Silly Uwe Hassbecker (l.), Ritchie Barton (2.v.l.), Julia Neigel und Jäcki Reznicek (r.) standen schon öfter gemeinsam auf der Bühne. Auf diesem Bild ist zudem Dieter „Maschine“ Birr (hinten Mitte) von den Puhdys zu sehen. Das Foto entstand 2020, als sie gemeinsam als Rocklegenden auf Tour waren.© Foto: Daniel Schauff (Quelle: https://www.moz.de/)


Alex Christensen auf der Waldbühne Schwarzenberg

Alex Christensen auf der Waldbühne Schwarzenberg

Nach dem Erfolg im Vorjahr dürfen sich die Fans von Alex Christensen am 9. August auf eine Fortsetzung auf der Waldbühne Schwarzenberg freuen. „Alex hat es bei uns im vergangenen Sommer so gut gefallen, dass er für dieses Jahr gern wieder zugesagt hat“, sagt Enrico Oswald. Der Geschäftsführer der Eibenstocker LEC GmbH feiert in diesem Jahr „10 Jahre Waldbühne anders erleben“. Bei diesem Format sitzen die Zuschauer auf der Bühne, während die Bühne in den Zuschauerrängen aufgebaut ist. „Dieses Format gibt uns die Möglichkeit, Sachsens größte historische Freilichtbühne und die Künstler mit unseren Lasern so richtig in Szene zu setzen“, sagt Enrico Oswald. Zu den weiteren Künstlern, die bei der Veranstaltungsreihe „Waldbühne anders erleben“ in diesem Jahr am Start sind, gehören „voXXclub“ (2. August), „Forced to Mode“ (3. August), Silly & Rockhaus (4. August) und Stereoact mit Lena Marie Engel, Anna-Maria Zimmermann und Rebel Tell (10. August).

In der Waldbühne Schwarzenberg, Deutschlands zweitgrößter historischer Freilichtbühne, finden 12.500 Musik- und Kunstbegeisterte Platz. In den Jahren 1934 bis 1937 im Stil eines Freilichttheaters aus Granitstein auf einem alten Steinbruch nach dem Entwurf von Ludwig Moshamer erbaut, ist sie heute einerseits ein beeindruckendes Baudenkmal und andererseits ein Veranstaltungsort für unvergessliche Konzerte mit Gänsehautgarantie und einmaligem Flair.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Onlineshop unter www.lec-ticket.de.


Highfield Festival 2024 bestätigt 17 neue Acts

16. bis 18. August 2024 am Störmthaler See in Großpösna
Highfield Festival 2024 bestätigt 17 neue Acts

Mit Macklemore und Marsimoto sind zwei weitere große Namen als Headliner des Highfield Festivals bestätigt. Das Line-up des Traditionsfestivals vor den Toren Leipzigs nimmt damit weiter Gestalt an und wird vom 16. bis 18. August 2024 erneut mehr als 30.000 Musikfans an den Störmthaler See in Großpösna führen.

Macklemore ist der Akademiker unter den Wortkünstlern. Dass sich der früher als „Professor“ bekannte Sänger nach dem College für eine Musikkarriere entschieden hat, kann also zu Recht als Glücksfall bezeichnet werden. Mehr als zehn Jahre nach „The Heist“ hat Ben Haggerty der Welt bewiesen, dass Rap auch philanthropisch sein kann. Doppelte Böden, steile Hooks und den unbedingten Willen zur Eskalation musste die Legende aus Seattle dafür zu keiner Zeit opfern. Sein erst 2023 veröffentlichtes Album „Ben“ ist ohne Frage das persönlichste seiner Werke – und ohne Zweifel nicht sein letztes.

Lange war es still um Marsimoto, nun steht die Veröffentlichung des sehnlichst erwarteten Abschiedsalbums kurz bevor. Die hochgepitchte Stimme im grünen Rauch ist mehr als ein Alter Ego von Marten Laciny: Was als Experiment begann, hat schnell prominente Fürsprecher gewonnen und war zeitweise gefragter als sein Schöpfer selbst. Wortgewandtheit, starke Beats, die komplexe Arrangements tragen, und natürlich ein unverwechselbarer Humor sind nur einige der Gründe, die insbesondere live für Begeisterung sorgen.

Das Line-up des Highfields vereint sowohl große Namen als auch musikalische Senkrechtstarter und präsentiert unterschiedliche Facetten der gegenwärtigen Musikkultur. Ebenfalls bestätigt sind Mando DiaoTrettmannFeine Sahne FischfiletJeremiasOlli Schulz & BandAntilopen Gang und BetterovNico SantosPanteón RococóAkne Kid JoeLess Than JakeBlackout ProblemsMilliardenDeine Cousine und Shitney Beers treten ebenfalls an, um ihren Fans unvergessliche Konzerte zu liefern.

Weitere Acts werden im kommenden Jahr veröffentlicht. Tickets ab 179,- Euro gibt es noch bis Freitag, den 22. Dezember. An diesem Tag wird ab 12 Uhr die nächste Preisstufe ab 199,- Euro in Kraft treten. Alle Acts, Infos und Tickets gibt es auf der Festival-Website.


Sommer Open Air: Weitersagen singt Westernhagen

Handgemachte Musik vom Feinsten:
Seit über 15 Jahren tourt Andreas Marius Weitersagen mit seiner Westernhagen-Show durch Europa. Er ist das bekannteste Double des Deutsch-Rockers und verbindet das Beste der 80er und 90er Jahre von Marius Müller-Westernhagen. Energiegeladen fesselt er mit seiner Vielseitigkeit das Publikum.
Westernhagen meets Weitersagen! Über 300.000 Menschen haben ihn in den vergangenen Jahren schon gesehen und gefeiert. Eine perfekte Bühnenshow plus einer einmaligen Stimme verzaubern jeden Besucher, weil hier Original und Interpretation zum ultimativen Westernhagen-Feeling verschmilzt. 

Samstag, 17. August, 20 Uhr, Olbernhau, Am Kraftwerk Saigerhütte

Freitag, 16. August, 20 Uhr, Braunsbedra, Marina Braunsbedra 


Gera: „Geht Raus 2024“

Vorverkauf startet mit Early-Bird-Tickets

Am 7. und 8. September 2024 verwandelt sich Geras schönster Park, der Hofwiesenpark, mit dem Elektronik-Open-Air-Festival „GEht RAus!“ wieder für ein Wochenende in ein exklusives Festival-Areal und knüpft damit an den großen Erfolg in diesem Jahr an. Für die Besucherinnen und Besucher spielen dann erneut nationale und internationale Top Acts und aufstrebende Newcomer der elektronischen Musik Szene. Wer diesmal auf der Bühne dabei sein wird, wird ab dem 1. April 2024 bekannt gegeben. Bis dahin gibt es unsere Early-Bird-Tickets zum exklusiven Sonderpreis von 16 Euro als Tagesticket und 22 Euro für das gesamte Wochenende. Danach kosten die Tagestickets 26 Euro und das Wochenendticket 32 Euro.

Erleben Sie Festival-Feeling mit musikalischer Vielfalt, tollen Performances in cooler und entspannter Atmosphäre sowie kulinarischen Spezialitäten.

Tickets sind ab sofort erhältlich unter www.reservix.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das „GEht RAus“ Elektronik-Open-Air-Festival wird gefördert mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Zukunftsorientierte Innenstädte und Zentren“. Weitere Informationen unter www.gera.de/gehtraus


BEATSTEAKS: PLEASE - LIVE 2024

BEATSTEAKS: PLEASE - LIVE 2024

Die BEATSTEAKS sind Arnim, Bernd, Peter, Thomas und Torsten und zählen zu den erfolgreichsten Rockbands Deutschlands. In über 25 Jahren gemeinsamer Bandgeschichte veröffentlichten sie elf Tonträger mit Hymnen wie „I Don’t Care As Long As You Sing“, „Hand In Hand“, „Hello Joe“ und „Cut Off The Top”, die wie dafür gemacht sind, in Richtung einer Bühne geschrien zu werden. Ein Platin- und drei Goldalben später beweisen die BEATSTEAKS auf ihren unzähligen Konzerten und Festivalauftritten innerhalb und außerhalb Deutschlands eindrücklich, dass sie zu den energetischsten Livebands unseres Jahrtausends gehören, die selbst einen Fusion-Rave in eine Rockmanege verwandelt. 

01.10.2024: Leipzig, Haus Auensee

Foto: Steffen Thalemann