Show

Pop-Dance-Show und wahre Mordfälle

Tipps aus Bad Elster

Am Freitag, den 23. Februar öffnet sich um 19.30 Uhr im König Albert Theater der Vorhang für die große internationale Pop-Dance-Show „Don‘t Stop the Music“. Die Newstar Dance Company präsentiert in einer Choreografie des Kubaners Maricel Godoy ein einzigartiges Dance-Entertainment, welches verschiedenste Epochen der Tanzkunst in magischen Momente wieder aufleben lässt. Diese einzigartige, moderne Showsensation vereint alles, was eine Popshow ausmacht: Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und die größten Hits aller Zeiten! Dabei entstehen magische Momente bei Welthits von Elvis Presley, den Beatles, den Bee Gees, Madonna oder Michael Jackson bis hin zu heutigen Hits internationaler Popstars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga - Bad Elster öffnet den Vorhang für eine große Pop-Dance-Show als Reise durch lebendige Tanzgeschichte. Ein Hit jagt dabei den anderen und kein Fuß wird still stehen: Don’t Stop The Music! (Foto oben // NewStarManagement)

Am Sonnabend, den 24. Februar präsentiert der bekannte TV-Star Christian Redl (Foto unten) um 19.30 Uhr im König Albert Theater eine inszenierte Kriminallesung wahrer Mordfälle. Der Schauspieler Christian Redl (»Spreewaldkrimi«) liest an einem spannenden Abend die besten Geschichten über wahre Mordfälle. Den Stoff dazu liefert das Magazin »Stern Crime«. Die Geschichten erschrecken und faszinieren. Redl glaubt, dass Menschen nachvollziehen wollen, was in einem Mörder vor sich geht. Mittlerweile hat er viele abgründige Charaktere gespielt. Dennoch reizt es ihn, diese Geschichten zu lesen: »Sich mal anzuhören, wozu Menschen in der Lage sind, das finde ich interessant.« Die Geschichten erzählen von Menschen, die in eine Situation geraten, die sie überfordern. Dann reagieren sie. Zwischen den Szenen wird mit kurzen Musikeinblendungen Spannung erzeugt. Neugierig machen die visuellen Elemente im Hintergrund: Zu sehen sind Fotos von Opfern, Tätern und Tatorten. Einem breiten Publikum bekannt wurde Redl durch seine abgründigen Figuren, die er im Film und auf der Bühne spielt. 1990 mimte er im Fernsehfilm »Hammermörder« den Täter Erich Rohloff. Aber auch mit der Seite des Kommissars ist er bestens vertraut. Seit 2006 spielt Redl den wortkargen, einzelgängerischen Kommissar Thorsten Krüger in der ZDF-Reihe »Spreewaldkrimi«.

Foto unten: Jonas Wresch

Tickets & Infos: Touristinformation Bad Elster | 037437 /53 900 | www.badelster.de


20 Jahre FANTASY

Die Jubiläumstournee

20 Jahre Fantasy, das steht für eine lange Zeit der Ochsentour und der Entbehrung, für einen kometenhaften Aufstieg und ganz aktuell für den absoluten Höhepunkt einer besonderen Karriere: Freddy Malinowski und Martin Hein freuen sich nach Gold- und Platin-Awards, ECHO-Nominierungen und unzähligen weiteren Auszeichnungen auf die Konzerte zu ihrem 20-jährigen Bühnenjubiläum.

22. März, 19.30 Uhr, Leipzig, Gewandhaus // 23. März, 19.30 Uhr, Halle/Saale, Steintor-Varieté // 24. März, 19.30 Uhr, Erfurt, Thüringenhalle // 16. Mai, 19.30 Uhr, Riesa, SACHSENarena // 24. Mai, 19.30 Uhr, Chemnitz, Stadthalle

Karten: www.eventim.de sowie www.ticketshop-thueringen.de und Tel. 0361.227 5 227

Foto: Ariola


Neue internationale Tanz-Sensation!

DON´T STOP THE MUSIC - The Evolution of Dance / Sonntag, 4. März, 18 Uhr - Festhalle Plauen

Die international bekannte Choreographin Maricel Godoy hat eine Gruppe voll fantastischer Tänzer zusammengestellt und eine unglaubliche, atemberaubende Show erschaffen. Die Künstler von „Don’t Stop the Music“ sind erstklassige Performer in ihrem gewähltem Tanzbereich: Steptanz, klassisches Ballett, Breakdance, moderner Freestyle und Streetdance sowie einige beeindruckende Superstar Covers. Talentierte Tänzer, atemberaubende Choreographien und beeindruckende Superstar-Cover vereinen die größten Hits aller Zeiten zu einer einzigartigen Show, welche durch die Entwicklung des Tanzes leiten wird und magische Momente wieder aufleben lässt! Erleben Sie die Entwicklung des Tanzes von den frühen 30er und 40er Jahren mit Stepptanz und Charleston, über Rock’n’Roll zur Diskobewegung in den angesagten Clubs von New York über die 80er Jahre mit völlig neuen einzigartigen Tanzstil von Michael Jackson und Madonna, Streetdance und Hiphop bis zum  neuen Millennium mit Künstlern wie Rihanna und Lady Gaga.  „Don’t Stop the Music“ präsentiert dem Publikum einen Hit nach dem Anderen , wobei jede Nummer die Essenz seiner Epoche wiederspiegelt! Genießen Sie die berühmten Ohrwürmer von Elvis Presley und den Beatles, den Bee Gees, Madonna und Michael Jackson bis hin zu heutigen internationalen Stars wie Usher, Rihanna und Lady Gaga.

Karten ab sofort im Vorverkauf : TICKETSHOP in der Festhalle Plauen (03741-2912444)  und www.festhalle-plauen.de sowie an allen eventim-Vorverkaufsstellen


CORNAMUSA - World of Pipe Rock and Irish Dance

Das schottisch-irische Showerlebnis der Spitzenklasse

Mit immer wieder neuen Show-Highlights begeistert Cornamusa nun seit mehreren Jahren das Publikum im In- und Ausland. Ihre völlig neue Darbietung irischer Stepptanzkunst in Verbindung mit bekannten schottischen Melodien und Rhythmen, gespielt von einer 7-köpfigen Liveband (Award-Gewinner) mit ihren 5-stimmgewaltigen Gesängen, ist in dieser Form einmalig und beeindruckt Jung und Alt zugleich. Mit atemberaubend wirbelnden Beinen und purer Energie nehmen sie ihre Gäste mit auf eine Reise durch die fantasievolle Welt der Kelten und Druiden. Dabei sprengen sie die Ketten des Standards, ohne dabei die traditionellen Elemente des irischen Stepptanzes zu verlieren. Cornamusa verschmelzen auf musikalische und tänzerische Weise schottische und irische Welten zu einer facettenreichen Symbiose, bei der Moderne und Tradition harmonisch aufeinandertreffen. International preisgekrönte Künstler tanzen zusammen mit der der Irish Beats Dance Company inspirierend phantasievolle Choreografien. Gyula Glaser, der als dreifacher Europameister unter anderem am Off Broadway R. Theater New York gastierte, bietet als Solotänzer der Show zauberhaft und atemberaubend schnell zugleich Irish Dance der Spitzenklasse. Ebenso ergreifend sind die spektakulären Steppvariationen von Nicole Ohnesorge, welche neben vielen Meistertiteln auch bei der Weltmeisterschaft mit einer Medaille glänzte. Die 2,5 stündige Show voller Power und Emotionen bietet bekannte Welthits, wie z.B. "Lord ofthe Dance", "Whiskey in theJar" oder "Feet offlames", welche durch völlig neue Arrangements zusammen mit den Stepptänzern in Szene gesetzt werden. Eine sehr aufwändige Licht- und Videoprojektion sowie ein glasklar klingender Sound sind ein Genuss für die Sinne und lassen den Besucher eintauchen in die zauberhafte Ära keltischer Mythen und Legenden.
Freitag 16. März, 20 Uhr, Weißenfels, Kulturhaus // Samstag 17. März, 20 Uhr, Suhl, Congress Centrum // Samstag 14. April, 20 Uhr, Bad Blankenburg, Stadthalle  // Sonntag, 14. April, 18 Uhr, Sömmerda, Volkshaus


Die Original Hoch- und Deutschmeister der Wiener Hofburg gastieren in Zwickau

Mi, 21. März, 17 Uhr, Zwickau, Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Erleben Sie in der Neuen Welt in Zwickau die älteste Militärkapelle der Welt! Die Original Hoch- und Deutschmeister werden im Rahmen ihrer großen Jubiläumstour ihre traditionsreiche, und vor allem aus den Sissi-Filmen bekannte kaiserliche Militärmusik in Originaltrachten zum Besten geben. Neben den Militärmärschen der kaiserlichen österreichischen Armee erklingen auch klassische Stücke von Johann Strauß, Carl Michael Zieher, Franz Lehár, Franz von Suppé, Robert Stolz und anderen bedeutenden österreichischen Komponisten. Die Musiker treten in historischen Trachten aus der Kaiserzeit auf. Ein unvergessliches Musikerlebnis für alle Liebhaber von Militär- und Blasmusik!
Karten: Neue Welt Tel. 0375-2713263, Touristinfo Tel. -2713240, Ticket-Shop im Globus Center Tel. -27130, Tickets in allen Freie-Presse-Shops, Ticket-Hotline 0800-8080123, www.freiepresse.de/tickets sowie unter der Hotline Hotline Tel. 01806-994407 (0,20 € / Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 € / Anruf aus den Mobilfunknetzen).


Lieder, die ich mag

Liederabend mit Ute Freudenberg und Band

Es ist nicht lange her, als Ute Freudenbergs Hit „Jugendliebe“ zum beliebtesten Osthit aller Zeiten gewählt wurde, da zeigt die Ausnahme-Interpretin, dass sie noch andere Töne – außer Rock, Pop oder Schlager – drauf hat: Die Thüringerin singt ihre Lieblingslieder! Dazu gehören selbstverständlich ihre eigenen Titel, aber auch viele Songs berühmter Kollegen, die sie auf ihren CD‘s interpretiert hat. Einige dieser Titel sind nun erstmals auch live zu hören. Jetzt kann man neben ihren bekannten Hits auch Titel von berühmten Kollegen wie Milva, Alexandra, Dalida, Udo Jürgens und Wolfgang Petry in einem Ute Freudenberg Konzert erleben. Bisher wurde Ute Freudenberg bei ihren „Liederabenden“ von ihrem Keyboarder Christoph Erbse begleitet. Um ihrem Publikum nunmehr noch ein größeres Repertoire zu bieten, wird sie in Zukunft auch bei diesen Abenden von der kompletten Band begleitet. Und ob sie die  „Jugendliebe“ interpretiert entscheidet sich jeden Abend neu …

22. Februar, 19.30 Uhr, Greiz, Vogtlandhalle // 24. Februar, 19.30 Uhr, Schneeberg, Goldne Sonne // 25. Februar, 17.00 Uhr, Gotha, Kulturhaus // 2. März, 19.30 Uhr, Heiligenstadt, Kulturhaus // 3. März, 19.30 Uhr, Halle (Saale), Konzertkirche // 9. März, 19.30 Uhr, Crimmitschau, Theater // 10. März, 19.30 Uhr, Weißenfels, Kulturhaus // 11. März, 19.30 Uhr, Schleiz, Wisentahalle

Karten unter www.roessner-hahnemann.de

Foto: Boris Trenkel


Vorverkauf für Elvis-Musical im Parktheater Plauen hat begonnen

Mit dem Elvis-Musical Love me Tender präsentiert sich das Theater Plauen-Zwickau im kommenden Sommer vom 17. - 25. August im Plauener Parktheater. Der Vorverkauf an der Theaterkasse läuft. Schauplatz des Musicals von Joe Dipietro ist eine kleine Stadt im mittleren Westen der USA, wo die Zeit still zu stehen scheint. Das ändert sich erst mit der Ankunft von Chad, einem jungen, gutaussehenden Hilfsarbeiter, der eines Tages mit seinem Motorrad und seiner Gitarre in die Stadt kommt und alles auf den Kopf stellt. Plötzlich ertönt laute Musik auf der Straße, die Menschen und insbesondere deren Gefühle beginnen wieder zu tanzen. Natalie, eine junge Mechanikerin, verliebt sich Hals über Kopf in den rebellischen Chad. Als dieser jedoch kein Interesse an ihr zeigt, verkleidet sie sich als Junge namens Ed, um seine Aufmerksamkeit zu erlangen. Während Chad der schönen Sylvia hinterherläuft, verliebt sich diese wiederum in den Jungen Ed. Schließlich rückt auch Bürgermeisterin Matilde an, die mit Hilfe des Sheriffs dem bunten Treiben endgültig ein Ende setzen möchte. Mit der Musik von Elvis Presley bringt Joe DiPietro die 50er-Jahre zurück auf die Bühne. Das mitreißende Musical aus den USA wird am Theater Plauen-Zwickau erstmals an einem deutschen Stadttheater zu erleben sein und verarbeitet zeitlose Melodien wie Love Me Tender, Heartbreak Hotel, Jailhouse Rock und viele mehr.


Musikalische Biografie: FALCO

Das Musical am 21. März, Erfurt, Messe

Es ist eine musikalische Biographie der Superlative: FALCO – Das Musical, die spektakuläre Hommage an ein Genie der deutschsprachigen Pop-/Rap-Geschichte. Bereits über 100.000 Besucher verzeichnete die Premieren-Tournee. Aufgrund dieser überwältigenden Nachfrage wird „FALCO – Das Musical“ auch im Jahr 2018 wieder durch Deutschland, Österreich und die Schweiz touren, pünktlich zum 20. Todestag der Pop-Ikone. In einer überaus emotionalen und bewegenden zweistündigen Live-Show bringt Produzent und Veranstalter Oliver Forster Falcos Leben nochmals auf die Bühne. Im Mittelpunkt stehen die unzähligen Hits der Pop-Legende, von Der Kommissar über Jeanny bis hin zum Welthit Rock me Amadeus. Verrückt und bildgewaltig inszeniert, mit extravaganten Tanzeinlagen, kunstvollen Projektionen und Original-Videosequenzen gibt FALCO – Das Musical einen tiefen Einblick in die Welt des Hans Hölzel, alias Falco.

Karten: an allen bekannten VVK-Stellen, www.eventim.de und www.ticketshop-thueringen.de, Tel. 0361.227 5 227

Zum Foto: Alexander Kerbst in der Hauptrolle verkörpert Falco wie kein anderer, äußerlich zum Verwechseln ähnlich, mit größter Präzision und Leidenschaft. (Foto: Dominik Gruss)


NENA: Nichts versäumt Tour 2018

Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten, jetzt feiert NENA ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum auch in großem Stil! Die Nichts Versäumt-Tour macht 2018 Station in Rostock, Zwickau, Erfurt, Halle und Dresden und gehört schon jetzt zu den Events des nächsten Jahres, die man gesehen haben muss. NENA ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der deutschen oder europäischen Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen. Mit ihren Hits prägte NENA eine Generation von Musikfans und beschreibt bis heute ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist. Dabei ist NENA kein Nostalgie-Act, sie ist auch im 40. Jahr ihrer Karriere noch immer eine der relevantesten und authentischsten Sängerinnen der Zeit.
Passend zum Vorverkaufsstart am Samstag, dem 7. Oktober 2017 strahlt das ZDF am selben Abend um 20.15 Uhr eine Abendshow aus. NENA und Moderator Thomas Gottschalk begrüßen dabei zahlreiche musikalische Gaststars, wie Gianna Nannini, Dieter Meier (Yello), Wolfgang Niedecken (BAP), The BossHoss, Dave Stewart (Eurythmics), Wanda, Samy Deluxe, Sasha, Alina Süggeler (Frida Gold), Daniel Wirtz und die Frontmänner von Karat, City und den Puhdys. Als Hommage an die musikalische Ausnahmekünstlerin präsentieren diese nationalen und internationalen Stars Songs von und mit NENA, in besonderen Arrangements und noch nicht da gewesenen Duetten - live und mit Band. Es gibt ein Wiedersehen mit zahlreichen Weggefährten. Gemeinsam mit Freunden, Familie und Zeitzeugen blicken NENA und Thomas Gottschalk zurück auf das bewegte Leben der Musikerin. Abgerundet wird die Tribute-Show durch Einspielfilme, die den Zuschauern persönliche Einblicke in Leben und Karriere von NENA geben. Ebenfalls veröffentlicht NENA mit Dave Stewart von den Eurythmics ein neues Video zu ihrem gemeinsamen Song „Be my Rebel“, das Ende September 2017 in Hamburg gedreht wurde. „Be my Rebel“ ist ein elektrisierender groovender Glamrockknaller und man merkt, dass Musikmachen für NENA eine Herzensangelegenheit ist. NENA ist keine Geschmacksfrage, NENA ist ein großes Stück deutsche Popkultur.
19. Mai 2018, 20 Uhr, Zwickau, Freilichtbühne // 09. Juni 2018, 20 Uhr, Erfurt, Thüringenhalle // 10. Juni 2018, 20 Uhr, Halle, Freilichtbühne auf der Peißnitzinsel // 23. Juni 2018, 20 Uhr, Dresden, Freilichtbühne Junge Garde
Karten bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, Tickethotline 0341 – 98 000 98 und unter www.mawi-concert.de

Foto: Christian Schuller