Show

Musikalische Brücke: Rock Classics

Rock und Philharmonie im Einklang: Pfingstsamstag, 8. Juni 2019 an der Göltzschtalbrücke (Netzschkau) / 17:30 Einlass / 20:00 Beginn / 23:00 Abschlussfeuerwerk

Mindestens einmal im Jahr ist die Göltzschtalbrücke für tausende Besucher das Must-have der Reiseziele. Sicher, der sächsische Vogtlandkreis zählt noch viele weitere schöne Sehenswürdigkeiten. Doch als Wahrzeichen des Vogtlandes ist sie die Brücke, die mehr als nur zwei Orte miteinander verbindet. Seit fast 25 Jahren sitzen, stehen und liegen die Menschen von Jung bis Alt zu den „ROCK Classics“ ihr zu Füßen. Längst ist der Freiluftevent zum Kult geworden, der auch überregionales Publikum in seinen Bann zieht.
Auch wer in diesem Jahr am Pfingstwochenende vom traditionellen Klassikintro der Vogtland Philharmonie Greiz Reichenbach bis zum großen Abschlussfeuerwerk dabei ist, kann sich eines musikalischen Superlativs sicher sein.
Denn das Arrangement mit über 60 Musiker, einem Sinfonieorchester, der René-Möckel Band, dem Gesangstrio VOC A BELLA, dem „Dreieinhalb-Oktaven-Mann“ Franco Leon, der Pop- und Jazzsängerin Jasmin Graf, Solistin Vanessa Henning und Sänger Dan Lucas, dem Gewinner der ersten „The Voice Senior“-Staffel bildet ein außergewöhnliches, abendfüllendes Programm. Teilweise werden die Titel ausgesuchter Musikklassiker tänzerisch umrahmt. Damit wurde vielen Wünsche seitens des Publikums entsprochen und wertet die Veranstaltung einmal mehr auf. Anlässlich der 3. Konzertauflage von ROCK Classics wurden viele neue Arrangements geschrieben, u.a. können sich die Besucher auf Welthits von Tina Turner, Meat Loaf, PINK, John Farham oder der deutschen Rockband „Karussell“ freuen. Ein Konzert-Highlight werden sicherlich die Orchesterklänge zur bekannten US-Fernsehserie „Game of Thrones“ sein. Durch das Programm führen erstmalig Jasmin Graf und Generalmusikdirektor Stefan Fraas der Vogtland Philharmonie. Ein Song-Voting, in dem die Besucher vorab entscheiden können, welchen Titel Sie hören wollen, wird es auch wieder geben. In diesem Jahr kann man aus drei AC DC Titel auswählen.
Die im Vorverkauf 2.800 nummerierten Sitzplätze sind schnell vergriffen. Doch die „alten Hasen“ unter den Zuschauern, wissen, dass der Stehbereich links und rechts neben der Bühne noch genug musikalischen Freiraum bietet. Längst ist es Tradition geworden, dort dem Musikgenuss auf eigenen Campingstühlen zu frönen. Eine Großbildleinwand und zwei LED-Effektleinwände bieten ausreichend Sicht auf alle Künstler. Das Fazit: Die „ROCK Classics“ sind für viele das Konzerthighlight des Jahres und jährlich kommen neue Fans hinzu. Auch 2019 chauffieren mehrere Shuttle-Busse die Besucher vor und nach dem Konzert zwischen Reichenbach und Greiz. Dieser Service vom Veranstalter ist kostenfrei.

Karten: www.meinticket.freiepresse.de, www.kraussevent.de sowie unter Tel. 0375. 2000 900


Stimmungsvolles Konzerterlebnis unter freiem Himmel

Dominique Horwitz und Vasiliki Roussi singen Chansons von Édith Piaf und Jacques Brel im Geraer Hofwiesenpark und auf dem Marktplatz in Altenburg (Foto)
Gera Hofwiesenpark Open Air Dominique Horwitz Vasiliki Roussi Chansons

Pünktlich zum Sommeranfang finden auch 2019 wieder die traditionellen Open-Air-Konzerte zum Spielzeitfinale in Altenburg und Gera statt: Am Freitag, 14. und Samstag, 15. Juni 2019 um 21 Uhr auf dem Marktplatz Altenburg (bei Regen in der Brüderkirche) sowie am Samstag, 22. Juni um 21 Uhr und am Sonntag, 23. Juni um 20 Uhr auf der Veolia-Bühne im Hofwiesenpark Gera (bei Regen im Konzertsaal). Diesmal erklingen einige der populärsten Chansons von Édith Piaf (1915-1963) und Jacques Brel (1929-1978) wie „Non, je ne regrette rien“ oder „Ne me quitte pas“, die seit ihrer Entstehung nichts von ihrer Ausdruckskraft eingebüßt haben. In ihnen spiegelt sich die Seele Frankreichs der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zwischen Glanz, Hoffnung und Misere. Sie sind Ausdruck eines bis heute brandaktuellen Humanismus.

Vasiliki Roussi, in Athen geboren, begeisterte in Silvana Schröders Ballett „Piaf – La vie en rose“ mit ihrer leidenschaftlichen wie stimmgewaltigen Verkörperung der berühmt-berüchtigten Chansonnière. Für die Sommerkonzerte schlüpft sie ein weiteres Mal in ihre Paraderolle der Édith Piaf und erweckt die Jahrhundertsängerin zum Leben.
Im Paris der 60er Jahre mit den Chansons von Jacques Brel aufgewachsen, stand Dominique Horwitz (Tatort, Stalingrad) mit 19 Jahren zum ersten Mal vor der Kamera und begeistert seitdem auf Theaterbühnen wie auf der großen Leinwand. Bereits 1984 stellte Horwitz einen Liederabend mit Stücken Brels zusammen; 2002 erhielt er dafür den Mephisto-Preis. Seiner intensiver Bühnenpräsenz und Gefühlstiefe verdankt er den Ruf, Jacques Brels Chansons kongenial zu interpretieren.
Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera unter der Leitung von Laurent Wagner webt dazu einen Klangteppich, der mal mit großartig sinfonischem Sound, mal gläsern zart zurückgenommen die jeweilige Stimmung untermalt.

Infos & Karten: www.tpthueringen.de sowie unter Telefon 0365 8279105 in Gera / 03447 585160 in Altenburg und an allen eventim-Vorverkaufsstellen

Foto: Ronny Ristok


Nachfrage nach Katrin Weber und Vogtland Philharmonie ungebremst

Weitere Plätze auf Seestern Panorama-Bühne Zeulenroda am 30. Juni verfügbar
Katrin Weber Gala Vogtland Philharmonie Seestern Panorama Bühne Zelenroda

Der 30. Juni 2018 steht schon lang im Spielplan von Katrin Weber und der Vogtland Philharmonie. Dann sind beide ab 20.00 Uhr unter der Leitung von GMD Stefan Fraas in einem großen Galakonzert auf der Seestern Panorama-Bühne in Zeulenroda-Triebes zu erleben. Auf Thüringens größter überdachter Open-Air-Eventfläche bringt Deutschlands wohl beliebteste Theater-, Kabarett- und Showdiva eine bunte und unterhaltsame Mischung von Welterfolgen in sinfonischer Begleitung zu Gehör, die mit gewohntem Augenzwinkern nicht immer ganz dem Originaltext folgen.

Wie die gebürtige Plauenerin selbst sagt, wirft sie sich nur einem zum „Fraas“ vor, begibt sie sich sonst nie in die Hände eines Orchesters und tritt schon gar nicht openair auf. Die seltenen Ausnahmen stellen damit nur die Veranstaltungen mit der Vogtland Philharmonie dar, was auch beide Fankreise zu wissen scheinen, schaut man sich die beachtliche Nachfrage an. Selbst in Einrichtungen mit über 2.000 Plätzen, wie dem Plauener Parktheater, der Stadthalle Chemnitz oder dem berühmten Leipziger Gewandhaus war die musikalische Kooperation schon ausverkauft.

Bei derzeit bereits an die 70 % belegten Plätzen ist die Tendenz auch in Zeulenroda erkennbar, so dass eine Kontingenterweiterung auf 1.200 Sitzplätze mit Beginn der dritten Spielzeit auf der Bühne am Zeulenrodaer Meeer gerade rechtzeitig kommt. Wie von der EventZ Veranstaltungsagentur zu erfahren war, konnte diese Erweiterung ohne große bauliche Maßnahmen, aber mit der größtmöglichen Sorgfalt in punkto Sicherheit und Brandschutz realisiert werden. Damit können nun generell mehr Besucher die „EventZ“ hinter dem Bio-Seehotel besuchen – bei Stehveranstaltungen sogar bis zu 1.500.

Für die Besucher des Galakonzertes mit Katrin Weber sind daher ab sofort weitere Plätze über Eventim und Reservix – hier vor allem die beliebten Tribünenplätze – sowie direkt im Bio-Seehotel (036628-980), dem Tourismuszentrum am Zeulenrodaer Meer (-987064) und weiteren bekannten Vorverkaufsstellen buchbar.

Die gesamte Breite der Seestern-EventZ ist unter www.seestern-eventz.de abrufbar, weitere vogtland-philharmonische Angebote unter www.vogtland-philharmonie.de sowie in deren gerade erschienenen „Sommerspielplan 2019“, der im Spielgebiet verteilt wird sowie zu den Veranstaltungen erhältlich ist.


Joachim Witt musiziert mit Musikern der Philharmonie Leipzig

1. Juni 2019, Erfurt, Alte Oper

Mit atemberaubenden Arrangements seiner Songs und ORCHESTER geht JOACHIM WITT im Frühjahr und Sommer 2019 auf eigene Klassik Tournee! Special Guest auf der gesamten Tour ist Adrian Hates, die Stimme von DIARY OF DREAMS. Ihre gemeinsame Tour führt die beiden Künstler in einige der schönsten Hallen des Landes, darunter die Händel Halle in Halle/Saale, den Kulturpalast in Dresden und die Alte Oper in Erfurt.

Viele Höhen und Tiefen durchlebte der Künstler Joachim Witt, der mit dem Hit "Goldener Reiter" in der Zeit der Neuen Deutschen Welle einen Klassiker ablieferte. 16 Alben veröffentlichte Witt seit 1980. Beginnend mit Silberblick und der Auskopplung „Der Goldene Reiter“ (Gold Status), über das 1998 erschienene Comeback-Erfolgsalbum Bayreuth I (Gold Status), dessen Auskopplung „Die Flut“ sogar Platin erreichte, bis hin zu DOM in 2012 mit der Singleauskopplung „Gloria" und dem überaus kontrovers diskutiertem Musikvideo dazu.

Neues Livealbum zum 70. Geburtstag

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Beim Gothic meets Klassik 2018 entstand etwas Einzigartiges: Headliner Joachim Witt unterschrieb im August 2018 einen Vertrag bei Meadow Lake Music, der neuen Firma von Manfred Rolef und MAWI Concert Geschäftsführer Matthias Winkler. Gemeinsam veröffentlichen sie zum 70. Geburtstag von Joachim Witt im Februar 2019 ein Livealbum seines Auftritts im Leipziger Gewandhaus. "Joachim Witt ist einer der außergewöhnlichsten deutschen Musikkünstler der letzten 40 Jahre, der neben großen Erfolgen wie 'Goldener Reiter' und 'Die Flut' auch immer musikalisch relevant geblieben ist", sagen Winkler und Rolef. "Wir sind stolz, ihn als ersten Künstler auf Meadow Lake Music begrüßen zu dürfen - und dazu mit einem außergewöhnlichen Konzeptalbum."

Diary Of Dreams gehören definitiv zu den prägenden Größen der Dark Wave Szene. Mit ihrem 14. Studioalbum lieferten sie erneut ein musikalisches Erlebnis. Die ursprünglich aus dem Dark Wave stammende Band integriert schon seit der Jahrtausendwende Elemente aus dem Elektro und Synth Pop. Einen Song von DOD erkennt man bereits nach wenigen Takten; der eingängige Stil ist unüberhörbar. DOD Frontmann Adrian Hates begleitet Joachim Witt auf der Refugium Klassik Tour als Special Guest. 

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der Tickethotline 0341 98 000 98 oder im Internet unter www.mawi-concert.de

Foto: Alexander Jung


Gregorianic meets Pop

So klingt es, wenn Choralgesänge die Klostermauern durchbrechen: The Gregorian Voices
Gregorian Gregoriana meets Pop

Mit einem Repertoire von frühmittelalterlichen gregorianischen Chorälen bis zur Verschmelzung berühmter Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil nehmen „The Gregorian Voices“ ihr Publikum mit auf eine Achterbahn der Emotionen. Der Spannungsbogen von geheimnisvollen, leisen, entrückten liturgischen Gesängen der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bis zu berühmten Evergreens des Pop zeigt die gestalterische Präsenz und die Ausdrucksmöglichkeiten von „The Gregorian Voices“. Im ersten Teil des Konzertes sind es ausgefeilte Crescendo-Techniken, die geheimnisvolle Kraft der alten Melodien, die in Verbindung mit der Intensität der vokalreichen lateinischen Sprache ein faszinierendes Hörerlebnis vermitteln. Im zweiten Teil überraschen „The Gregorian Voices“ mit im gregorianischen Stil arrangierten Hits wie etwa Bob Dylans „Knocking on heavens door“, „Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel oder „Feel“ von Robbie Williams. Reduziert auf die Stimmen, ohne instrumentale Begleitung, überzeugt das bulgarische Oktett „The Gregorian Voices“ von pianissimo bis fortissimo, von aufsteigenden Falsettstimmen bis zu kraftvollen, tiefsten Bässen, auf höchstem Niveau – und zaubert eine magische Atmosphäre.

22. Mai, 19.30 Uhr 99334 Ichtershausen • Klosterkirche St. Georg und Marien // 23. Mai, 19.30 Uhr 04880 Dommitzsch • St. Marien Kirche // 26. Mai, 17.00 Uhr 06618 Naumburg/Saale • Kath. Kirche St. Peter und Paul // 28. Mai, 19.30 Uhr 06571 Wiehe • St. Bartholomäus Kirche // 29. Mai, 19.30 Uhr 06712 Zeitz • Franziskanerklosterkirche // 5. Juli, 19.00 Uhr 04668 Grimma • Klosterkirche

Kartenvorverkauf: www.eventim.de und an allen bekannten VVK-Stellen


Bonnie Tyler & Band meets Chris Norman & Band

16. August 2019, 20 Uhr, Dresden, Freilichtbühne Junge Garde

„Two Legends – One Summernight“ – dieser Titel passt perfekt für das exklusive Open Air, das am 16. August 2019 in Dresden auf die Bühne geht. In der Jungen Garde findet ein „Very Special Double Feature“ statt, ein ganz besonderes Doppel-Konzert: Bonnie Tyler & Band plus Chris Norman & Band. Beide Acts, bei denen markante Reibeisenstimmen den Ton angeben, werden mit einem Hit-Feuerwerk aufwarten. Bonnie Tyler hat außer ihren Mega-Erfolgen „Lost In France“, „It's A Heartache“, „Total Eclipse Of The Heart“ oder „Holding Out For A Hero“ auch die Songs ihres aktuellen Studio-Albums „Between The Earth & The Stars“ im Programm. Aus dem Vollen schöpfen kann auch Chris Norman. Neben seinen Solo-Hits wie „Midnight Lady“, „Broken Heroes“ oder „Amazing“, darf man sich natürlich auf die unvergesslichen Songs aus seiner Smokie-Zeit freuen: z.B. „If you think you know how to love me“, „Livin‘ next door to Alice“, „Oh Carol“, „Lay back in the Arms of someone“, „I’ll meet you at Midnight” .

Bonnie Tyler und Chris Norman garantieren eine unvergessliche Sommernacht voller Hits. Die zwei Top-Acts gib es zu einem Preis: 55 Euro (zzgl. Gebühren) kosten die Karten im Vorverkauf.  

Karten: an den Vorverkaufsstellen, bei www.Adticket.dewww.reservix.dewww.eventim.de und www.myticket.de (Hotline: 01806.777 111, Verbindungspreise: 0,20 €/Anruf aus deutschem Festnetz; maximal 0,60 €/Anruf aus deutschem Mobilfunknetz) erhältlich.

Foto: copyright earMUSIC / credit Tina Korhonen 


Björn Casapietra: Die schönsten Himmelslieder

Ein rappelvolles Haus und stehende Ovationen, so kennt man es, wenn Björn Casapietra mit seiner Tournee unterwegs ist. Die Presse titelte: „Ein Konzert, das die Herzen des Publikums berührte.”; und genau das kann man von Björn Casapietra 2019 erwarten - Hallelujah - Die schönsten Himmelslieder. 

Der Sänger ist seinem Motto über die Jahre stets treu geblieben: Musik muss Herz und Seele berühren sowie Hoffnung und Zuversicht unter die Menschen bringen, besonders in unruhigen Zeiten. Welche Lieder vermögen dies besser, als vertonte Gebete - seit nahezu 20 Jahren sind sie Teil von Casapietras Charterfolgen. Was mit einem traumhaften „Amazing Grace” begann, gipfelt auf seinem aktuellen Studioalbum in Leonard Cohens „Hallelujah”, einem ergreifenden Himmelslied sondersgleichen, dessen Casapietrasche Interpretation einem den Atem nimmt. Die Lieder des Himmels sollen Casapietras Publikum im Inneren berühren. „In beseeltem Vortrag erreichte er das begeisterte Publikum mit seiner leidenschaftlichen, einfühlsamen Art.”, so beschrieb kürzlich das Meininger Tageblatt eines seiner Konzerte. Die Neue Osnabrücker Zeitung lobte seine „... fesselnde Intensität, die ebenso zart wie eindringlich jeder Silbe nachspürt.” Der Vollblutmusiker überzeugt nicht nur seit Jahren mit seiner musikalischen Darbietung, vielmehr spannt Björn Casapietra mit seiner gefühlvollen Stimme und seinem speziellen Humor, einen eindrucksvollen Bogen von der klassisch-geistlichen bis zur weltlichen Musik, und belegt so auf eindrucksvolle Weise, dass es keinen Widerspruch zwischen Anspruch und Unterhaltung gibt.

Casapietra wäre nicht Casapietra, wenn er nicht immer etwas Neues bieten würde; so begleitet ihn bei ausgewählten Konzerten seine zehnjährige Tochter Stella, mit der er im Duett Schuberts „Ave Maria”, die Vertonung eines der bewegendsten Gedichte der Neuzeit, Bonhoeffers „Von guten Mächten wunderbar geborgen”  und erstmals die Hymne des freien Europas, die „Ode an die Freude” singen wird. In wunderschönen Kirchen und ausgesuchten Sälen umfasst sein Repertoire neben geistlichen Lieder wie „Panis Angelicus”, Mozarts „Ave Verum”, Bach-Gounods berühmtes „Ave Maria” ebenso schmelzende Klassiker der Musikgeschichte wie Franz Schuberts „Mille cherubini in coro” als auch das weltberühmte „You Raise Me Up”. Aber auch das traumhafte „Guten Abend, gut‘ Nacht” von Brahms steht auf Casapietras Plan für einen unvergesslichen Konzertabend. Hohe Musikalität, das außergewöhnlich baritonal warme Timbre seiner Stimme sowie seine stimmtechnische und stilistische Souveränität sprechen für sich. Jiddische Wiegenlieder, italienische geistliche Gesänge sowie keltische Gebete an die Natur - egal was Casapietra singt, das Publikum dankt es ihm mit seit Jahren oft ausverkauften Konzerten. Lassen sie sich von Björn Casapietra entführen in eine Welt voller Harmonie, lehnen sie sich zurück und genießen sie, singen sie mit und klatschen sie! Lassen sie sich verzaubern von einem musikalischen Abend an einem ganz besonderen Ort.

24. August, 19 Uhr, Thalbürgel, Klosterkirche (47. Konzertsommer Thalbürgel)


The Italian Tenors - In Symphony

Samstag, 31. August, 20:30 Uhr, Eventarena Volksplatz Borna // Jetzt Karten zum Frühbucherpreis sichern!

Lange haben die Fans drauf gewartet, jetzt endlich kommenTHE ITALIAN TENORS auf große Deutschlandtournee. Am 31. August 2019 sind sie in Borna zu erleben. Dieses Konzert fällt im besten Sinne aus dem Rahmen, denn sie treten dabei nicht nur mit Band und Streichquartett, sondern mit dem Leipziger Symphonieorchester auf! Der Ticketverkauf läuft bereits. Und bis zum 31. März 2019 sind die Eintrittskarten zum Frühbucherpreis erhältlich.

Nach seinem grandiosen Auftritt mit Albert Hammond & Band im August 2018 gibt das Leipziger Symphonieorchester nun zum zweiten Mal ein großes Open-Air vor der einzigartigen Kulisse des Volksplatzes. Auf Europas größtefeststehendeFilmwandwerden die Solisten, ihre Band und das Orchester hautnah zu erleben sein. Angeregt wurde das Projekt erneut vom Förderverein des Leipziger Symphonieorchesters, der es gemeinsam mit der Stadt Borna organisiert und durchführt. „Viva La Vita“ – Es lebe das Leben! So haben THE ITALIAN TENORS ihr neues Album und ihre Tour genannt. Nicht ohne Grund, denn es versprüht jede Menge sonnendurchflutete italienische Lebensfreude, viel Gefühl und Leidenschaft. Mehr denn je wagt das Trio, bestehend aus LUCA SALA, SABINO GAITA und EVANS TONON, den Spagat zwischen beliebten italienischen Pop-Hits und klassischen Interpretationen und treten an, italienische Pop- und Filmklassiker auf höchstem musikalischem Niveau zu interpretieren. THE ITALIAN TENORS  sind auf den Opernbühnen schon seit Jahren Profis. Für alle Drei war es aber immer schon spannend, ihre musikalische Herkunft, die Klassik, mit ihrem Faible für die italienische Popmusik zu vereinen. Schon mit ihrem Debüt-Album „That’sAmore“ sorgten sie für Furore und intonierten mit Klasse und Leidenschaft italienische Popsongs. Die „Viva La Vita Tour 2019“ soll nun live erlebbar machen, was das Album an italienischer Musik- sowie Lebensart nach allen Regeln der Kunst schon erreicht.

Tickets: LVZ-TicketGalerie und an allen bekannten VVK-Stellen

Veranstalter: Stadt Borna in Kooperation mit dem Förderverein des Leipziger Symphonieorchesters e.V.

Foto: Gianfranco Roselli


The QUEEN Night - die Musik-Show

Samstag, 31. August 2019, 20 Uhr, Parktheater Plauen: Alle QUEEN-Hits live

The QUEEN Night zeigt die musikalische Erfolgsstory der Gruppe QUEEN von den Anfängen bis zum Tod von Freddie Mercury. Erstklassige Künstler präsentieren eine faszinierende Bühnenshow rund um diesen Mythos. Dabei hat der einzigartige Frontmann der QUEEN Night eine derart verblüffende Ähnlichkeit mit seinem Vorbild Freddie Mercury und beherrscht dazu dessen Stimmspektrum so perfekt, dass der Besucher das Gefühl hat, Freddie stände auf der Bühne. Die anderen QUEEN-Mitglieder werden von ausgezeichneten Profis gespielt. Bis ins letzte Detail interpretierte Songs, Requisiten, sowie faszinierende Lichteffekte bringen die phantastische Atmosphäre der legendären QUEEN-Konzert-Shows zurück. Hit um Hit erzählen von den Stationen der Mega-Gruppe: Radio Gaga, Show Must Go On, We Are The Champions, I Want It All, We Will Rock You, It’s A Kind Of Magic, Friends Will Be Friends, Don’t Stop Me Now, Bohemian Rhapsody, Who Want’s To Live Forever, The Great Pretender und viele mehr. Eine musikalische Zeitreise durch das bombastische Kunstwerk der Band QUEEN! Ein Abend der Superlative - ein besonderes Erlebnis! The QUEEN Night ist absolut live - exzellente Musiker garantieren originalen QUEEN-Sound.

Karten bei allen bekannten Vorverkaufstellen
Mehr unter www.queen-night.de


Pflaumenzeit mit Helge

Pflaumenmus – die Tournee zum Mus! Helge Schneider gastiert im Sommer in Mitteldeutschland

August ist Pflaumenzeit. Die Dinger warten nur darauf gepflückt zu werden. Das ist die Gelegenheit, endlich wieder auf Tournee zu gehen, dachte sich Helge und hat Peter Thoms, die alte Pflaume, angerufen. Der war sofort seiner Meinung. - Nun braucht er eine passende Band und spricht mit wichtigen Musikerpersönlichkeiten aus Fantasiehausen. Die Unerschrockensten sucht er aus und die landen dann bei ihm in der Showküche. - Dann wird probiert und probiert was das Zeug hält, absurde Zutaten aus entlegenen Ecken seines Showkellers werden hervorgekramt und angetestet. Am Ende kocht der verrückte Professor Doktor Doktor H.S. aus M für sein treues Publikum die skurrile Helge-Welt on stage. Sei dabei, wenn es wieder heißt: Die Pflaumen sind reif! 

15.08.2019, Magdeburg, Festung Mark // 24.08.2019, Zwickau, Freilichtbühne // 25.08.2019, Steinbach-Langenbach, Naturtheater

Tickets: www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Foto: Till Oellerking

 


SUPERTRAMPs Rodger Hodgson kommt nach Zwickau

Der legendäre Singer-Songwriter auf 40th Anniversary Breakfast in America – World Tour 2019 / Freitag, 6. September 2019 Zwickau – Stadthalle

Roger Hodgson war 1969 Mitbegründer der britischen Rock-Legende Supertramp und war bis zu seinem Ausstieg 1983 musikalisch schöpferisches Mitglied der Band. Im Laufe seiner 14 Jahre in der Band, schrieb, sang und arrangierte er die meisten der berühmten Hits, die Supertramp zu einem weltweiten Phänomen machten. Seine zeitlosen Klassiker wie "Give a Little Bit", "The Logical Song", "Dreamer", "Take the Long Way Home", "Breakfast in America", "School", "Fool's Overture" und "It's Raining Again" haben dazu beigetragen, dass die Band international weitaus mehr als 60 Millionen Alben verkauft hat.

Während manch einer den Namen Roger Hodgson vielleicht nicht kennt, so erkennt doch jeder seine unverwechselbare Stimme – eine der markantesten Stimmen der Rockgeschichte! Die klassischen Hitsongs, die der Musiker geschrieben und gesungen hat – oft als Supertramp Songs benannt - sind tatsächlich Roger Hodgson Songs.

Auch 2019 wird Roger Hodgson all seine Hits - die er zuerst mit Supertramp aufgenommen hat - und seine anderen Klassiker spielen: "Sister Moonshine", "Child of Vision", "Hide in Your Shell", "Even in the Quietest Moments" und Publikumshits aus seinen Soloalben - "Had a Dream", "Only Because of You", "Lovers in the Wind", "In Jeopardy" und „Along Came Mary“. Begleitet von einer vierköpfigen Band, wird Hodgson im Rahmen seiner "40th Anniversary Breakfast in America" - Tournee in zahlreichen Ländern Halt machen. „All die Jahre nahm ich an, ich sei ein Supertramp-Fan, wobei ich eigentlich ein Roger-Hodgson-Fan war und bin. Was für ein Konzert! Ich kann dazu nur „WOW“ sagen.“ David Wild, Rolling Stone „Es gibt nur wenige Sänger, die bei den ersten Klängen eines Liedes auf Anhieb zu erkennen sind, aber Roger Hodgson ist definitiv einer, der zu dieser einzigartigen Gruppe gehört. Die Stimme des Sängers/Songschreibers von Supertramp ist ebenso unverwechselbar wie der eigenständige Keyboard-Klang seiner frühen Hits.“ The Times (London)

Für Tour-Details: www.RogerHodgson.com  oder www.facebook.com/RogerHodgson

 


Geht auf große Jubiläumstour: Peter Kraus

Der Superstar der wilden 50er und 60er Jahre feieret am 18. März seinen 80. Geburtstag! Schön war die Zeit! Und wild war die Zeit! Es war die Zeit des Aufbruchs und der unbändigen Lebensfreunde – die 50er und 60er Jahre im Deutschland der Nachkriegszeit. Rock`n Roll als neues Lebensgefühl erobert Europa. Niemand verkörpert dieses Lebensgefühl musikalisch damals wie heute so virtuos und ungebrochen wie Peter Kraus.  Grund genug für den „ewig jungen“ Ausnahmekünstler im Rahmen einer großen Jubiläumstournee die Perlen seines außergewöhnlichen musikalischen Œuvres und der Zeit, die ihn prägte, auf ausgewählten Bühnen zu präsentieren. Sechs Wochen wird die musikalische Geburtstagsparty dauern, Konzerte in rund 25 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfassen. Dabei wird er nicht nur seine eigenen großen Hits, sondern auch persönliche Lieblingssongs von anderen berühmten Interpreten darbieten.
Das Publikum darf sich darauf freuen, von Peter Kraus und seinen Musikern noch einmal in diese besondere Zeit entführt zu werden. Das Schwelgen und Genießen, nicht nur musikalisch, sondern auch in Geschichten und Anekdoten, Erinnerungen und Bildern, ist ausdrücklich erwünscht. Ein ganz besonderer Abend!

30. Oktober, 19.30 Uhr, Leipzig, Gewandhaus // 31. Oktober, 19.30 Uhr, Dresden, Kulturpalast // 5. November, 19.30 Uhr, Suhl, Congress Centrum // 6. November, 19.30 Uhr, Gera, Kultur- und Kongresszentrum // 7. November, 19.30 Uhr, Chemnitz, Stadthalle

Karten: an den bekannten VVK-Stellen sowie www.eventim.de

Foto: Rene van der Voorden


Michelle: TABU live 2019

In ihrer neuen Show präsentiert Michelle in Deutschland und Österreich ihr aktuelles Album „Tabu“ sowie viele weitere Hits. Wie in den Songs selbst wird die erfolgreiche Sängerin auch auf der Bühne kein Blatt vor den Mund nehmen, wenn sie von den Höhen und Tiefen ihres ereignisreichen Lebens singt und berichtet. So nah und persönlich haben ihre Fans sie selten zuvor erlebt. „Tabu – LIVE“ ist die Fortsetzung einer künstlerischen Offensive, die Michelle bereits mit der Veröffentlichung ihres Albums „Tabu“ eingeleitet hat. Mit einem neuen und erstklassigen Team junger und progressiver Songschreiber und Produzenten im Rücken balanciert sie gekonnt auf der Grenze von Schlager und Pop. Beteiligt waren u.a. Joe Walter (Glasperlenspiel, Felix Jaehn, Jennifer Rostock, Christina Stürmer), Stephanie Stumph (Helene Fischer), Thorsten Brötzmann (Helene Fischer, Kerstin Ott, Matthias Reim, Ben Zucker) sowie Peter Plate und Ulf Sommer (Rosenstolz, 2Raumwohnung, Sarah Connor).

13. September, Gera, KuK // 16. September, Dresden, Kulturpalast // 18. September, Halle/Saale, Steintor Varieté // 19. September, Erfurt, Alte Oper

Karten: www.eventim.de sowie www.ticketshop-thueringen.de und Tel. 0361.227 5 227

Foto: Anelia Janeva / Universal-Music


Ben Zucker geht 2019 auf Arena Tour

Im Februar erst spielte er seine allererste Tournee. Ben Zucker überzeugte vom ersten Moment an das Publikum und löste einen wahren Hype um seine Person aus. Aktuell supported er Deutschlands erfolgreichste Künstlerin Helene Fischer auf ihrer gigantischen Stadion-Tournee. Seine Konzerte im Herbst sind bereits jetzt zum Großteil ausverkauft! Die Nachfrage, diesen Ausnahmekünstler live zu sehen, reißt nicht ab! Die Fans von Ben Zucker können sich deshalb schon jetzt auf weitere Konzerte des Berliners freuen. Im Herbst 2019 kommt Ben Zucker mit seiner Band wieder zurück – diesmal auf große Arena-Tournee.
Mit seiner aktuellen Single „Der Sonne entgegen“ aus der Album-Sommer-Edition „Na Und?!Sonne!“ hat Ben den nächsten Ohrwurm veröffentlicht, der, neben vielen seiner anderen Hits, nicht fehlen darf, wenn Ben Zucker im Rahmen der Helene Fischer Stadion-Tour dem Publikum einheizt. Das Debüt Video des Songs „Na und?!“ wurde bis heute 8 Mio. Mal geklickt und für sein gleichnamiges Album wurde er erst kürzlich mit einem Gold-Award ausgezeichnet. "Na und?!" erschien im Juni 2017 und hält sich seither in den Top
100 der offiziellen Album-Charts, wo es bis auf den vierten Platz kletterte. Ein unglaubliches Jahr für den 34-jährigen Berliner, der auf dem Weg nach ganz
oben ist.

Die Arena-Tournee 2019 (Termine in unserer Region):
01.11.2019 Riesa SACHSENarena
02.11.2019 Leipzig Arena
03.11.2019 Chemnitz Stadthalle
21.11.2019 Erfurt Messe
29.11.2019 Magdeburg GETEC
Änderungen vorbehalten
Tickets:  an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de sowie www.semmel.de

Foto: Chris Heidrich


Weltpremiere 2020 in Berlin: That’s Life – Das Sinatra-Musical

Frank Sinatra, einer der größten Entertainer der Welt, ist bis heute unvergessen: Seine Songs wie „My Way“, „Strangers In The Night“ oder „New York, New York“ bescherten ihm Weltruhm und er gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Popmusik des 20. Jahrhunderts. Glamourös war sein Leben zwischen Las Vegas und New York, auf den Bühnen der ganzen Welt, leidenschaftlich seine Ehen mit Nancy Barbato, Ava Gardner oder Mia Farrow, geheimnisvoll seine Beziehungen zur Mafia und zur Politik. „That’s Life – Das Sinatra-Musical“ von Erfolgsproduzent Oliver Forster (u. a. „Falco – Das Musical“ und „BEAT IT! – Das Musical über den King of Pop!“) zeigt in beeindruckenden Bildern Sinatras unvergleichliche Karriere, thematisiert aber auch die Schattenseiten seines mondän scheinenden Lebens. Die Las Vegas-Show präsentiert „Frankie Boy’s“ größte Hits und versetzt die Zuschauer zurück in die legendäre Zeit des Swings mit seinen Big Bands. Zum 105. Geburtstag von Frank Sinatra feiert „That’s Life“ am 8. Januar 2020 Welturaufführung im Theater am Potsdamer Platz in Berlin und geht anschließend auf große Tournee in Deutschland und Österreich darunter Berlin, Leipzig, Dresden, München, Wien, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Frank Sinatra war ein Mann, auf den alle denkbaren Superlative der populären Musik Anwendung fanden. Im Laufe seiner Karriere gelang es ihm, einen unverkennbaren Stil zu bewahren und trotz gegenläufiger Trends immer an der Spitze des kommerziellen Erfolgs zu bleiben. So wurde er zu einem der wichtigsten Charaktere im amerikanischen und internationalen Musikgeschäft. Mit über 1.800 Songaufnahmen, 60 Filmrollen, neun Grammys und einem Oscar sprengte er bis dato alle Rekorde der Unterhaltungsbranche. Unvergessen sind etwa die Las Vegas-Performances von „The Rat Pack“: Zusammen mit Sammy Davis Jr., Dean Martin, Joey Bishop, Peter Lawford und Shirley MacLaine trat Sinatra im berühmten „Sands Hotel“ auf. Mit ihrer perfekten Mischung aus kabarettistischen Dialogen zwischen Entertainern und Publikum sowie Darbietungen von weltbekannten Songs, begleitet von perfektem Big-Band-Swing, gingen diese Shows in die amerikanische Entertainment-Geschichte ein.

11. Januar 2020, Erfurt, Messe // 18. Februar 2020, Dresden, Kulturpalast // 7. April 2020, Chemnitz, Stadthalle

Karten: www.eventim.de sowie www.ticketshop-thueringen.de und Hotline 0361.227 5 227

Foto: COFO-Entertainment Kary Lasch


THE KELLY FAMILY - es gibt Zusatztermine für 2020

25 YEARS - OVER THE HUMP

Jede erfolgreiche Band veröffentlicht in ihrer Karriere das eine, ganz besondere Album, das ihr den Durchbruch bringt. Bei THE KELLY FAMILY war es das im Sommer ́94 veröffentlichte legendäre Album „Over The Hump“. Ein Album, das von nun an alles im Leben der Kellys verändern sollte. Ein Album, mit dem die Kellys von heute auf morgen von Straßenmusikern zu Megastars wurden. Mit Hits wie „An Angel“, „First Time“, „Why Why Why“ und vielen anderen, verkaufte sich dieses Album über 3,5 Millionen Mal und ist damit das bisher erfolgreichste Album von THE KELLY FAMILY.

Das Besondere an „Over The Hump“ ist, dass es die unbeschreibliche Magie der Family widerspiegelt, wie kein Zweites. In den 90ern wurde „Over The Hump“ der Soundtrack einer ganzen Generation, der sie bis heute begleitet. Das Album zeigt auf unvergleichliche Weise den musikalischen Weg den THE KELLLY FAMILY seit ihrer Zeit als Straßenmusiker gegangen ist. Exzellentes Songwriting, emotionale Geschichten gepaart mit der gereiften Musikalität jedes Einzelnen machen dieses Album zu einem „All-time Megaseller“, der aus der deutschen Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken ist.

2019 wird ein besonderes Jahr für THE KELLY FAMILY, denn das Album „Over The Hump“ feiert 25-jähriges Jubiläum. Ein Vierteljahrhundert nach Veröffentlichung wird THE KELLY FAMILY im Herbst auf große „25 YEARS - OVER THE HUMP“ Arena- Tournee gehen und dieses Jubiläum gebührend mit seinem Publikum feiern. THE KELLY FAMILY: „Wir werden bei dieser Tournee im ersten Teil der Show das Album „Over The Hump“ in der Reihenfolge der original Tracklist spielen.“ Das Besondere daran ist, dass viele Songs aus diesem Album, wie „Once in A While“, oder „Santa Maria“, schon sehr lange nicht mehr live auf der Bühne gespielt wurden. „Im zweiten Teil des Konzerts werden wir dann die größten Hits unserer 40-jährigen Bandgeschichte und auch einige Songs, die unseren Fans sehr am Herzen liegen spielen“, so THE KELLY FAMILY.

Es wird ein einmaliges Konzert und sicherlich ein sehr emotionaler und ergreifender Abend für die Band und das Publikum werden. Ein Konzerterlebnis mit vielen Erinnerungen – eine Zeitreise, zurück ins Jahr 1994 – inszeniert mit einer hochmodernen Licht- und Bühnen-Show. In der Symbiose mit der unglaublichen Kraft und Faszination dieser Familienband, erwartet den Besucher zweifelsohne eine beeindruckende Live-Show, die alle mitreißt.

Für THE KELLY FAMILY ist und bleibt „Over The Hump“ ein nicht wegzudenkender Meilenstein ihrer Karriere! Zum ersten Mal wird dieses Album am Stück und live zu erleben sein. 

25. Januar 2020, 19.30 Uhr, Riesa, Sachsen Arena // 26. Januar 2020, 18 Uhr, Leipzig, Arena // 9. Februar 2020, 18 Uhr, Erfurt, Messe // 22. Februar 2020, 19.30 Uhr, Magdeburg, GETEC Arena

Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline 01806/ 57 00 99 (20 Cent / Anruf, Mobilfunk 60 Cent / Anruf)
sowie im Internet unter www.semmel.de. 

Foto: Carsten Klick


Egerländer Musikanten - Das Original auf Tour

24. Januar 2020, Gera, Kultur- und Kongresszentrum

Es ist schon 20 Jahre her, dass Ernst Hutter, der heutige Leiter der „Egerländer Musikanten - Das Original“ mit seinem legendären damaligen Chef ein letztes Mal auf Tournee war. 1998 startete Ernst Mosch zu seiner Abschiedstournee. Mit dabei aus dem heutigen Orchester waren nicht nur Ernst Hutter selbst, sondern auchein Dutzend andere „Egerländer Solisten“, die mit ihm jetzt zur „Europatournee 2019/20“ aufbrechen.

Ernst Hutter, der nach Mosch's Tod 1999 das Orchester weiterführte, ist es gelungen, in dieser Zeit die Erfolge der „Egerländer Musikanten- Das Original“ auf eine breite Basis zu stellen, die auch die Zukunft im Blick hat. „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original“ sind in der Tradition der „Original Egerländer Musikanten“ nicht nur „das erfolgreichste Blasorchester der Welt“. Sie erreichen mit ihrer Musik, dem stets professionell aber auch zugleich sympathischen Auftreten, die Menschen aller Altersgruppen. Für die Jungen sind sie Vorbilder in der Bläserwelt, für die Alten immer noch das „Maß aller Dinge“. „Ernst Mosch hat mich gelehrt, immer ehrlich, emotional und authentisch als Künstler aufzutreten. Meine Aufgabe in den letzten 20 Jahren war es, sein Lebenswerk in die Zukunft zu führen, aber auch eigene Akzente zu setzen“. Mit über 40 Konzerten in Deutschland sowie den europäischen Nachbarländern sind „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten- Das Original“ weiterhin „auf den Spuren“ ihrer legendären Vorgänger. Leidenschaftlich und mit ausgeprägtem musikalischen Können präsentieren die MusikerInnen der „Egerländer Musikanten - Das Original“ ihrem Publikum die großen Hits aus der Mosch-Ära genauso wie neue Kompositionen aus der Feder der Bandmitglieder. Ein stilvolles Bühnenambiente und die bewährte Moderation von Edi Graf garantiert dem Publikum zusätzlich ein musikalisches Erlebnis der ersten Güte.