In Kürze

Theater Altenburg Gera Blaubart
Kunstverein Gera Ausstellung Sebastian Schrader
Kunstsammlung Gera
Kulturhof Zickra
Gera Französischer Gourmetmarkt

 

ERFURT - Die 34. Thüringen Ausstellung findet bis 3. März in der Erfurter Messe statt. Hier gibt es neun Tage lang Information, Beratung und Unterhaltung. Integriert ist die Thüringer GesundheitsMesse (2. und 3. März).

ALTENBURG - Altenburger Kindermuseumsnacht am 1. März, 17 bis 22 Uhr: Maskottchen Rüdiger musiziert, entdeckt und spielt.

GERAGavgav zwischen Pop, Folk, Minimal und Jazz: Am 1. März um 20 Uhr präsentiert die Jazz-Reihe in der Häselburg das Weimarer Nachwuchs-Jazz-Trio Gavgav. Gavgav ist die musikalische Blüte von Anne-Marie Herdas Trio-Kompositionen über rücksichtslose Texte. Es musizieren Anne-Marie Herda (Stimme), Fridolin Krön (E-Gitarre) und Mihail Cuentchi (Akkordeon). Altes Wannenbad in der Häselburg, Florian-Geyer-Str. 17, Eingang Innenhof / Eintritt 12 € / erm. 8 €

BERGA/ELSTER - Salsa Workshop im Kulturhof Zickra: Tanzworkshop (90 Minuten) vor dem Konzert „Los Commandantes“, Samstag, 2. März, 17:30 – 19:00 Uhr, Preis: 15 Euro pro Person / Wir bitten um vorherige Anmeldung unter: Tel. 0171 5223791 oder 036623 21369 oder per Mail unter info@kulturhof-zickra.de - Hinweis: Die Veranstaltung findet ab 5 Paaren statt !

RUDOLSTADT - Großeltern-Enkel-Spieltag: Mit Ankersteinen den Vormittag verbringen - Die Ankerstein-Manufaktur aus Rudolstadt veranstaltet am Samstag, 2. März, ab 9 Uhr in der Friedrich-Adolf-Richter-Schule einen Spiele-Vormittag für Kinder in Begleitung ihrer Großeltern. Zur Teilnahme fällt ein Unkostenbeitrag von 3 Euro pro Kind an, Begleitpersonen nehmen kostenfrei teil. Der Wert des Unkostenbeitrags kann als Gutschein im Werksverkauf oder im Onlineshop unter www.ankerstein.de eingelöst werden. Aufgrund begrenzter Plätze wird um eine Voranmeldung bis spätestens fünf Tage vor der Veranstaltung gebeten. Anmeldung: info@ankerstein.de oder 03672-31110

GERA - Das Henry van de Velde Museum Haus Schulenburg würdigt die Aufnahme der manuellen Glasfertigung in das Kulturerbe der Menschheit durch die UNESCO mit der Ausstellung Glas-Kunst und Blumenbilder. Die Ausstellung wird am Samstag, 2. März, um 15:00 Uhr durch den Direktor des Henry van de Velde Museums Haus Schulenburg, Dr. Volker Kielstein, eröffnet und ist bis zum 30. September 2024 zu sehen. >>> Ausstellungen in Mitteldeutschland im Thüringen Kulturspiegel (thueringen-kulturspiegel.de)

ALTENBURG - Tag der Archive im Landesarchiv Thüringen - Staatsarchiv Altenburg: Sonntag, 3. März, 10 bis 16 UhrFührungen durchs Haus, eine Archivalienausstellung, eine Multimediapräsentation historischer Postkarten, ein Bücherflohmarkt und vieles mehr >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

32. JÜDISCH-ISRAELISCHE KULTURTAGE THÜRINGEN
Vom 6. bis 24. März mit über 60 Veranstaltungen und über 100 Künstler:innen und Referent:innen in zwölf Städten Thüringens.
Jüdisch - Israelisch - Vielfältig - Lebendig - Authentisch - Nahbar - Überraschend - das sind die Jüdisch-Israelischen Kulturtage in Thüringen!

ERFURT - Am Mittwoch, 6. März lädt das Kultur: Haus Dacheröden zum Kino im Salon EXTRA ein. Anlässlich des 60. Jubiläums der Premiere des weltbekannten und zum großen Teil im Konzentrationslager Buchenwald gedrehten DEFA-Films „Nackt unter Wölfen" im April 1963 wird bis 23. März die von Studierenden der Universität Erfurt kuratierte Ausstellung „60 Jahre Nackt unter Wölfen" im Kultur: Haus Dacheröden präsentiert. In diesem Rahmen wird der Film gezeigt.

JENAFrühlingswerkstatt mit Kandinskys Blumen: Mittwoch, 6.März von 15 bis 17 Uhr gibt es die Möglichkeit zu einer kreativen Gestaltung des Schaufensters der Museumswerkstatt der Kunstsammlung Jena. Gemeinsam wollen wir in unserer Frühlingswerkstatt ein passendes "Wandgemälde" gestalten. Das Besondere: Jeder wird es sehen können! Dafür werden wir Wassily Kandinskys berühmte konzentrische Kreise zu Blumen aus Transparentpapier kleben, die unser Schaufenster schmücken. Die Veranstaltung ist für alle Kreativen ab 4 Jahren geeignet und kostenlos.

PLAUEN - Das 5. Philharmonische Konzert, die "Composer's Night", widmet sich am Mittwoch, 6. März, um 19 Uhr im Vogtlandtheater Plauen dem Œuvre des britischen Komponisten Sir Edward Elgar. Solist ist Friedrich Thiele >>> Klassik-Konzerte – alte und klassische Musik in Thüringen (thueringen-kulturspiegel.de)

BAD ELSTER - Am Vorabend des internationalen Frauentages, am Donnerstag, 7. März, um 19.30 Uhr gratuliert der Chor der Chursächsischen Philharmonie im König Albert Theater vorausblickend allen Frauen zu ihrem Ehrentag. Gemeinsam mit der Band Brezel Brass und dem Konzertmeisterquartett der Chursachsen garantiert dieser Abend einen großen Spaß von Beethoven bis Boogie! Applaus, Applaus der Frauenwelt - dieses Konzert widmet sich ganz und gar den Damen und wird diese dabei mit junger, frischer Musik von Brezel Brass bewirten und inspirieren: Dabei entsteht eine unterhaltsam heitere Symbiose aus klassischem Chorgesang und generationsübergreifender Popmusik für jedes Geschlecht. Das Programm spannt einen Bogen von Beethovens »Schicksalssinfonie« und Mozarts »Leise erklingen Glocken der Liebe« über Ostrockklassiker wie Ute Freudenbergs »Jugendliebe«. Aber auch Country-Juwelen oder Evergreens von Udo Jürgens und ganz neue Überraschungen werden an diesem Abend die Frauenwelt hofieren! Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de

GERA - Ostereiermarkttage am 8. und 9. März in der Bibliothek am Puschkinplatz, Ostereierausstellung vom 9. März bis 7. April im Stadtmuseum >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

BAD ELSTER - Familientheater: Am Sonntag, 10. März, präsentiert das Nordharzer Städtebundtheater aus Halberstadt um 15.00 Uhr die Zauberposse »Der Wunschpunsch« als heiter-unterhaltsames Familientheater im König Albert Theater >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

GOTHA - Dietmar Wischmeyer erzählt Geschichten aus dem deutschen Alltag am 15. März um 20 Uhr im Kulturhaus. >>> Kulturspiegel Blog für Literatur, Musik und mehr Kulturthemen (thueringen-kulturspiegel.de)

RUDOLSTADT - St. Patrick’s Weekend: Rudolstadt bereitet sich darauf vor, am 15. und 16. März anlässlich des irischen Nationalfeiertages St. Patrick's Day die grüne Flagge zu hissen und das Schloss grün zu beleuchten. Durch die enge Partnerschaft mit der irischen Stadt Letterkenny hat sich der St. Patrick's Day in Rudolstadt fest etabliert. In diesem Jahr wird das Fest wieder im Festzelt auf dem Marktplatz gefeiert. >>> Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

RUDOLSTADT - Klassiker auf sächsisch: Auf ihre unvergleichlich humorvolle Weise hat die Leipziger Mundartdichterin Lene Vogt die deutschen Klassiker auf sächsisch interpretiert und nochmals unsterblich gemacht. Ob ganze Dramen oder Balladen, stark verkürzt und urkomisch, verzücken die Texte noch heute. Das Leipziger Schillervereinstheater präsentiert eine flotte Inszenierung von Schillers „Tell“ und weitere Perlen der „Dichtgunst“ vom „Erlgeenich“ bis zum „Mädchen aus dr Främde“. Sonntag, 17. März, 15 Uhr, Schillerhaus - „Zum Schwure räcken se de Hände, daß bald de Dirannei zu Ende.“ 

JENA - Nur noch bis zum 17. März besteht die Möglichkeit, Frida Mentz-Kessels wunderbare Bildlandschaften zu genießen: >>> Ausstellungen in Mitteldeutschland im Thüringen Kulturspiegel (thueringen-kulturspiegel.de)

RUDOLSTADT - Bauernhäuser • Saisoneröffnung am Freitag, 29. März, 11 Uhr -Pünktlich vor Ostern werden die beliebten Bauernhäuser wieder geöffnet. Die Besucher erwartet von Dienstag bis Sonntag die Faszination des ältesten Freilichtmuseums Deutschlands. Im Bauerngarten können Sie alte Gemüse, Obst- und Blumenarten ansehen. Darüber hinaus wurde das Gelände in den letzten Jahren zu einem beliebten Treffpunkt für Kaffee und Kuchen, Wein, Sekt und Bier. Im Sommer gibt es Freilichtkino, Sommertheater, Konzerte und Lesungen.

MERKERS - Zusatzkonzert im Erlebnisbergwerk: Mit ihren großen Hits und Klassikern wie „Ohne Dich (Schlaf Ich Heut Nacht nicht ein)“, „Tausendmal Du“, „Schickeria“ und „Mir san a bayrische Band“ stehen die Spider Murphy Gang und die Münchener Freiheit am 5. Mai ab 14.30 Uhr auf der Bühne des Erlebnis Bergwerks Merkers. >>> Musik in Thüringen und Sachsen – Festivals und Konzerte (thueringen-kulturspiegel.de)


Theatertipps zum Wochenende

theater

Gera: Ungleiches Paar erobert die Bühne
Mit seinem Roman Don Qujote von der Mancha hat der spanische Schriftsteller Miguel de Cervantes Saavedra vor über 400 Jahren einen Mythos begründet und erstmals in die imaginären Innenwelten eines Menschen hineingeleuchtet. Immer wieder ist dieser Stoff für das Ballett adaptiert worden. Mauro de Candia erzählt in seiner Fassung „Don Quijote und die schwebende Wirklichkeit“, zu ausgewählter Musik u. a. von Ludwig Minkus, wie bei Don Quijotes Suche nach Erfüllung seiner selbst Traum, Fiktion und Wirklichkeit ineinandergreifen.
Samstag, 2. März, 19:30 Uhr, Bühne am Park

Altenburg: Die Füchse gehen um ...
Mit dem Theaterstück „Foxfinder“ schrieb die britische Autorin Dawn King einen im In- und Ausland vielgespielten zeitgenössischen Hit. Darin zeichnet sie das Bild eines Überwachungsstaates, verpackt in grotesk-komische Situationen im alltäglichen Landleben mit einem Schuss düsterer Unheimlichkeit. Und damit trifft das Stück mitten ins Schwarze bei den Fragen nach unserer Zukunft in Zeiten von erstarkendem Nationalismus, Klimawandel und Erosion der Demokratie. Das Drama der mehrfach preisgekrönten Autorin ist in einer Inszenierung von Louis Villinger zu erleben.
Samstag, 2. März, 19:30 Uhr, Heizhaus

Weimar: Jazzige "Lulu" - Eintritt frei
In den vergangenen sechs Monaten haben Studierende der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in Eigenregie intensiv an der musikalischen und szenischen Umsetzung eines der Hauptwerke der musikalischen Moderne gearbeitet: Sie bringen den ersten Akt von Alban Bergs Oper „Lulu“ in einer neuen Version für acht Jazz-Musiker*innen und Gesangssolist*innen auf die Bühne, die damit erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Mitwirkenden sind Studierende des Gesangs- und Jazz-Instituts.
Samstag, 2. März, 18:30 Uhr / Sonntag, 3. März, 17:00 Uhr, Studiotheater Belvedere 

Meiningen: Paris, Paris - Spectacle de Variété!
Wenn es Nacht in Paris wird, funkeln und leuchten die Boulevards und die Varietés laden zum Amusement ein. Im Moulin Rouge lernen sich zwei Menschen kennen – ungleich in ihrer Herkunft – vereint in einer gemeinsamen und bedingungslosen Geschichte... Mit diesem Spektakel begibt sich das Eisenacher Ballettensemble mit der erfahrenen Gastchoreografin Julia Grunwald direkt in das Herz der französischen Hauptstadt. Der Zauberkasten dieses Abends ist prall gefüllt mit Filmmusiken und Popsongs, starken Ensemblenummern und der absoluten Liebe! Ein Tanzereignis über ein legendäres Etablissement und das größte Gefühl des Menschlichen.
Samstag, 2. März - Staatstheater Meiningen, Großes Haus

Chemnitz: Rhapsody in C
Die Tänzerinnen und Tänzer des Balletts Chemnitz laden in die wohl aufregendste Stadt zum Beginn des letzten Jahrhunderts ein: New York! Trubel in den Straßen, Hektik im Alltag, Emigranten aus aller Welt treffen aufeinander  ... Mittendrin: George Gershwin, der sich als Sohn jüdischer Einwanderer aus Russland das Leben schlug – und seine Liebe zur Musik entdeckte. Seine Kompositionen bahnten ihm den Weg nach oben – aus den einfachen New Yorker Verhältnissen zuerst an den Broadway und dann in die Glitzerwelt Hollywoods.
Den Stationen einer großen Karriere folgend, erweckt die Uraufführung des Balletts „Rhaposody in C“ von Sabrina Sadowska die unvergessenen Gershwin-Melodien zum Leben und reflektiert die Stationen einer großen Karriere.
Samstag, 2. März, 19.30 Uhr, Opernhaus

Altenburg: Unterhaltung im Walzertakt
Sie ist vermutlich die beliebteste, sicherlich aber die wienerischste aller Operetten: Johann Strauß‘ unsterbliche Fledermaus. Ausufernde Partys, erotische Verwechslungen, Verschwörungen, Intrigen und eine große Portion Schadenfreude: der Höhepunkt der Klassischen Wiener Operettenära bietet doppelbödige Unterhaltung. Hier wird gewalzt, bis die Sohlen glühen und wenn die gesellschaftliche Fassade zu sehr bröckelt, kann man alles noch der Wirkung des Champagners in die Schuhe schieben.
Sonntag, 3. März, 18:00 Uhr, Theaterzelt

Weimar: Goethes unsterbliche Jugenddichtung
Die Suche nach dem Ich, die Rebellion gegen gesellschaftliche Schranken und eine unerfüllte Liebe - 250 Jahre ist es her, dass der Briefroman des jungen Goethe auf der Leipziger Buchmesse erschien und über Nacht zum Bestseller wurde. Hausregisseurin Swaantje Kleff eine Theaterfassung des Goetheschen »Werther« auf die Bühne des Deutschen Nationaltheaters.
Sonntag, 3. März, 18.00 Uhr, Großes Haus

Mehr auf Theater in Thüringen und Sachsen mit dem Kulturspiegel (thueringen-kulturspiegel.de)


Galakonzerte: Katrin Weber & die Vogtland Philharmonie

Katrin Weber

Katrin Weber gehört zu den beliebtesten Fernsehkünstlerinnen Deutschlands und stellt ihre Vielseitigkeit in unzähligen Auftritten der Theater-, Kabarett- und Show-Branche unter Beweis. Auftritte mit großem Orchester dagegen haben Seltenheitswert. Nur hin und wieder finden sich ein paar der Galakonzerte mit der Vogtland Philharmonie im Spielplan der Sängerin. Aktuell gibt es nur vier Termine für die rare musikalische Kollaboration.

Samstag, 2. März, 19:30 Uhr, Alte Oper Erfurt

Sonmtag, 3. März, 17:00 Uhr, Stadttheater Glauchau

Samstag, 23. März, 19:30 Uhr, Gewandhaus Leipzig

Mehr Infos und direkt zum Karten VVK hier: Klassik-Konzerte – alte und klassische Musik in Thüringen (thueringen-kulturspiegel.de)


Konzert-Neuigkeiten!

Konzerte neu

VIELE Stars geben in den nächsten Monaten Konzerte in unserer Region. Jetzt brandneue Infos und Termine auf

Shows, Konzerte und Musical in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)

 


Plauen: Liebe, Mord und Adelspflichten

Musical-Premiere am 3. März im Vogtlandtheater
Vogtlandtheater Musical

Der junge, verarmte Monty Navarro erfährt nach dem Tod seiner Mutter, dass er eigentlich der Spross einer vornehmen englischen Adelsfamilie mit dem unaussprechlichen Namen D’Ysquith ist und er deshalb nicht nur Lord, sondern auch schwerreich werden könnte. Leider gibt es ein winziges Problem: Innerhalb der Erbfolge stehen acht Kandidaten vor ihm. Nicht nur um reich zu werden, sondern auch um seine angebetete Sibella heiraten zu können, wird der sympathische Monty zum phantasievollen Gelegenheitsmörder. Alles läuft überraschend gut, bis seine tödliche Strategie plötzlich eine dramatische Wendung nimmt …

Vier Tonys, darunter als Bestes Musical, gewann „A Gentleman’s Guide To Love And Murder“. Das makabre Musical wurde 2012 uraufgeführt und besticht durch seinen schwarzen Humor, seine liebenswert-schrulligen Figuren und seinen mitreißenden Broadway-Sound. Die turbulente Handlung rund um Monty Navarro basiert auf dem Roman „Israel Rank“ von Roy Horniman aus dem Jahre 1907 und wurde hierzulande vor allem durch die britische Kriminalfilm-Komödie „Adel verpflichtet“ (1949) mit Alec Guinness bekannt.

Wer sich vorab einen ersten Eindruck machen möchte, ist herzlich zur kostenfreien Einführungssoiree am 15. Februar um 18 Uhr und zur anschließenden öffentlichen Probe um 19 Uhr eingeladen.

Premiere: Sonntag, 3. März, 16 Uhr, Plauen, Vogtlandtheater

Nächste Vorstellung: Sonntag, 24. März, 18 Uhr

Kartentelefon [03741] 2813-4847/-4848
E-Mail service-plauen@theater-plauen-zwickau.de

Foto: André Leischner


Bad Elster: Poetische Amüsier-Schau

Live-Zeichungen und Musik der 20er Jahre: Samstag, 9. März, 19.30 Uhr, König Albert Theater

Eine bild- und tongewaltige Zeitreise bietet dann eine unterhaltsame Show, die Live-Zeichnungen, Scherenschnitte, Animationen, Pinselperformance, grafischen Klimbim sowie Gesang, Piano und Kontrabass zu einem einzigartigen kulturellen Erlebnis vereint.

Der renommierte Künstler Robert Nippoldt führt virtuos den Pinsel und erschafft mit Kreide, Bleistift und Tusche beeindruckende Zeichnungen in kürzester Zeit. Dank Kamera und Groß-Projektion können die Zuschauer jeden Strich hautnah miterleben, während die Künstlerhand mit lässiger Eleganz die Berliner wie das Stadtschloss und die Gedächtniskirche auf Papier zum Leben erweckt. Begleitet wird die visuelle Inszenierung von einer Scherenschnitt-Inszenierung der berühmten brechtschen Seeräuber-Jenny. Das musikalische Trio Größenwahn, bestehend aus einer lockenden Stimme, einem flotten Bass und einem swingenden Klavier, sorgt für die musikalische Begleitung. Die fabelhaften Musiker hauchen den Klassikern der damaligen Zeit mit Verve und Humor neues Leben ein. Ein besonderes Highlight ist die sicht- und hörbare Ekstase, in der die Comedian Harmonists einen Konzertflügel zerlegen. 

Tickets: 037437/ 53 900 | www.koenig-albert-theater.de


Kunstverein Gera zeigt Werke von Sebastian Schrader (Berlin)

Kunstverein Gera Ausstellung Sebastian Schrader 3

Die Bilder des in Berlin lebenden Künstlers Sebastian Schrader (*1978) in neuzeitlicher Hell-Dunkel-Malerei fallen auf. Internationale Kunstsammler wurden auf ihn aufmerksam. Als Chronist einer unsicheren Zeit malt er gegen alle Moden altmeisterlich, geriert sich als Wanderer zwischen den Maltraditionen und spürt dabei den Geheimnissen der Malerei nach.

Abbildung: Sebastian Schrader, o.T., 40 x 50 cm, Öl auf Holz

Die Ausstellung ist bis 30. März im Kunstverein Gera zu sehen.

>>> Ausstellungen in Mitteldeutschland im Thüringen Kulturspiegel (thueringen-kulturspiegel.de)


Gera. Schätze ans Licht gebracht

Die Kunstsammlung Gera präsentiert Werke aus dem eigenen Sammlungsbestand
Kunstsammlung Gera Schätze ans Licht gebracht

Im Geraer Museumsdepot wird ein großer Fundus an Gemälden, Zeichnungen, Druckgrafiken und Plastiken vom Mittelalter bis zur Gegenwart beherbergt – Schätze, die dem Publikum bisher lange verborgen blieben und die jetzt aus dem Schattendasein der Magazine an Licht der Öffentlichkeit gebracht werden. Die Exposition ist die letzte Sonderausstellung in der Orangerie, bevor Ende Mai der umfangreiche Umbau zur neuen Otto-Dix-Dauerausstellung erfolgt, die am 3. Oktober 2024 eröffnet werden soll.

Mehr zur Ausstellung: Ausstellungen in Mitteldeutschland im Thüringen Kulturspiegel (thueringen-kulturspiegel.de)

Foto: Dagmar Paczulla


Uschi Glas bei der Erfurter Frühlingslese

"Ein Schätzchen war ich nie" - Samstag, 23. März, 19.30 Uhr, Atrium Stadtwerke Erfurt
Uschi Glas bei der Erfurter Frühlingslese

Uschi Glas ist eine Institution und aus Deutschlands Film- und Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. Anlässlich ihres 80. Geburtstages blickt Uschi Glas nicht nur zurück, sondern auch auf das, was noch vor ihr liegt. Sie schreibt darüber, wie man sich selbst findet und treu bleibt, warum ihr als berufstätiger Frau und Mutter Unabhängigkeit immer wichtig war und übers Älterwerden in einer Branche, in der gerade Schauspielerinnen häufig ein Ablaufdatum haben. 

Mehr darüber und weitere Lesungen >>> Kulturspiegel Blog für Literatur, Musik und mehr Kulturthemen (thueringen-kulturspiegel.de)

Foto: ©Roberto Ferrantini


Vormerken! Thüringer Tag des Porzellans

Thüringer Tag des Porzellans

Erstmalig beteiligen sich 24 Orte an der Veranstaltung. In Manufakturen, Ateliers, Fabriken und Museen zeigt sich, was Porzellan kann.

Am 5., 6. und 7. April finden jeweilig Bustouren rund um die Porzellanorte statt. Gemeinsam mit den Altenburger Originalen, dem Heimatgenuss Mitteldeutschland e.V., der Stadt Rudolstadt, dem Landkreis Saalefeld/Rudolstadt und dem Busunternehmen KomBus sind drei Touren entstanden, die Porzellaninteressierte und Ausflügler an zwei Tagen mit Bus und an einem Tag zu Fuß zu einer unterhaltsamen Tagestour mitnehmen.

Alle Infos bei uns auf: Lebensart in Thüringen und Sachsen (thueringen-kulturspiegel.de)